#1 10.06.2019, 00:25
Ulfrad Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.06.2019
Beiträge: 8


Betreff: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Nun ich trage Hörgeräte seit etlichen Jahren. Trotzdem habe ich hier einen Knacknuss vor mir den ich wieder versuche zu lösen.
Momentan trage ich Audeo V90 mit Bicros weil ich auf dem rechten Ohr sich halt nicht mehr viel tut.
Allerdings hat mich die Cros Lösung auch nie wirklich befriedigt.
vor etwa 4-5 Jahren wo ich vor der Entscheidung stand meine S Serie abzulösen (auch mit Cros) kam mir der Gedanke eventuell doch wieder zu versuchen beide Ohren zu versorgen.
Dazu hat mir mein damaliger Audi die Bolero Q Serie zur Probe gegeben leider ohne erfolg.
Ich hörte zwar töne im schlechten Ohr. Aber es war einfach zu schrill und impulstöne kamen ungehindert ins bessere Ohr durch. auch die Lautstärke im schlechten Ohr ließ zu wünschen übrig.
Damals konnte ich die Naidas nicht probieren weil die Q Serie Naidas einfach noch nicht gab. Somit habe ich mich dann für die Audeo V mit Cros entschieden der halt zu diesem Zeitpunkt zwei Generationen vor den Naidas lagen.
Nun Spiele ich wieder mit der Gedanke den versuch mit den Naida B Serie zu wiederholen.
Linkes Ohr Naida B SP Rechtes Ohr Naida B UP

Dabei kristallisieren sich ein paar fragen aus die vielleicht jemand mit Erfahrung hier beantworten könnte.
1. Frage: Lässt sich mein Hörverlust überhaupt mit der Naida UP versorgen?
Ich gehe zumindest davon aus dass ich ein paar töne hören werde auch wenn das Sprachverstehen eher suboptimal sein wird.
Damit stellt sich schon fast automatisch die Frage.
Ob ich jetzt eher die B90 oder B70 kaufen sollte. Weil verstehen im lauten Störgeräusch oder Fahrgeräuschen die Beamforming via Absenkung des Pegels zur Sprecher abgewandten Seite im Mikrofon zur folge hat mit Erhöhung des Pegels zum Sprecher hin.Wenn nun aber ich auf der einen Seite keine Sprache verstehe dann ist dies doch eher kontraproduktiv oder?
2. Frage: Sollte ich eher doch bei der Cros Lösung bleiben?

Der Preisunterschied zwischen B70 und B90 ist beträchtlich während ich für ein paar B70 ca 1700 Euro auslegen muss ist es für die B90 paar schon fast 3000 Euro.
Hat der B90 wirkliche vorteile im meinem Fall vor der B70?
Und ich muss mich trotzdem fragen ob dies was bringt.

Würde ich wieder Cros brauchen kommt die M serie mit RIC leider nicht in Frage weil es dazu kein Cros gibt.
Ohne Cros sind die M auch nicht stark genug somit müsste es die B Serie Sein Audeo B90 13 mit Cros oder so. immerhin kann ich mein Zubehör so weiter brauchen Compilot II TV Link II etc. Dies würde aber auch mit den Naida B gehen.
Ich programmiere meine Geräte übrigens seit Jahren selbst via High Pro .
Würde die Ersteinstellung der Naidas von einem Fachmann/Frau machen lassen mit REM messung und von da aus weiter optimieren.
Ich wäre um jeglichen Input dankbar.
es Grüsst Euch
Ulf
Rechts
125/110db 250/115db 500/110db 750/105db 1k/110db 2.5k/100db 2k/95db 2.5k/100db 4-8k/95db
Links
125/40db 250/45db 500/45db 1k/35db 1.5k/40db 2k/40db 3k/55db 4-8k/60db
↑  ↓

#2 10.06.2019, 08:13
muggel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2013
Beiträge: 676


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Hallo,

hast du schon mal über ein CI auf dem rechten Ohr nachgedacht?

Grüße,
Miriam
↑  ↓

#3 10.06.2019, 10:22
Ulfrad Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.06.2019
Beiträge: 8


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Ja habe ich aber die OP schreckt mich ab
Rechts
125/110db 250/115db 500/110db 750/105db 1k/110db 2.5k/100db 2k/95db 2.5k/100db 4-8k/95db
Links
125/40db 250/45db 500/45db 1k/35db 1.5k/40db 2k/40db 3k/55db 4-8k/60db
↑  ↓

#4 10.06.2019, 15:08
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.11.2005
Beiträge: 358


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Hallo,

warum schreckt dich die CI-OP ab?
Was ich in der FB-Gruppe so mitbekomme, verläuft die OP fast nur komplikationslos.
Ausnahmen wird es wohl bei jeder OP geben.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#5 10.06.2019, 16:39
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 348


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Hallo,
ähm, ich würde empfehlen, gar nix i. S. HG zu investieren, ohne vorher eine CI-VU zu machen,.
Geh einfach zur nächsten geeigneten CI-Klinik und mach einen Termin.
Dann besorgst du eine Überweisung vom HNO.
Anschließend siehst du klarer.

Die VU ist vor einer OP zwingend erforderlich, die Klinik verschafft sich ein eigenes Bild und gibt fundierten Rat. Es passiert dir nichts, keine Angst.

LG Randolf
↑  ↓

#6 10.06.2019, 17:52
Ulfrad Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.06.2019
Beiträge: 8


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Danke Für Die Antworten

Aber hat jemand eine Antwort auf meine Weiter oben gestellte Frage?
Nämlich spielt es ein rolle ob ich mit B70 oder B90 zulege von den eigenschaften her?
Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten
Rechts
125/110db 250/115db 500/110db 750/105db 1k/110db 2.5k/100db 2k/95db 2.5k/100db 4-8k/95db
Links
125/40db 250/45db 500/45db 1k/35db 1.5k/40db 2k/40db 3k/55db 4-8k/60db
↑  ↓

#7 10.06.2019, 19:40
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.703


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Probier's doch aus. Entweder du bemerkst eine Verbesserung oder nicht. Wink
Allons-y!
↑  ↓

#8 11.06.2019, 10:28
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 348


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Hallo,

dann stell vorher einen Antrag auf Kostenübernahme höherpreisiger HG bei deiner KK.
Akustiker verkaufen gerne höherpreisige Geräte und stellen günstigere HG nicht optimal einn.
Wenn du von dem teureren Gerät überzeugt bist und dir der Preis angemessen erscheint, dann nimm es und verzichte auf Service und Wartung.

LG Randolf
↑  ↓

#9 11.06.2019, 11:11
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 691


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Zitat von Ulfrad:
Nämlich spielt es ein rolle ob ich mit B70 oder B90 zulege von den eigenschaften her?
Was versprichst du dir mehr von B70 als von B50 oder gar B30? Da sind ja nochmals erhebliche Preisunterschiede vorhanden. In Deutschland 400€ bzw. sogar 800€ pro Gerat!
Das B90 kennt gegenüber B70 noch ein zusätzliches Programm in seiner Automatik (Sprache im *lauten* Störlärm). Als manuelles Programm kennt es noch ein zusätzliches Windprogramm.
Ich habe Naida V90 getestet und mich dann für B70 entschieden, als es auf den Markt kam. Technisch sind die V- und B-Reihen bei Naida praktisch identisch.
Sprache im lauten Störlärm hat mich im Automatikmodus gestört, kann aber beim 90er Modell abgestellt werden. Als manuelles Programm ist es auch im 70er Modell vorhanden, wo ich es häufig benutze. "Sprache im Störlärm" (also ohne "laut") ist in beiden Modellen im Automatikmodus vorhanden.
Ansonsten hat das 90er 20 einstellbare Kanäle und das 70er "nur" derer 16. Bei deiner Hör"kurve" reicht auch 1 Kanal, da sie geradlinig ist. Also aus meiner Sicht hast du absolut keinen Vorteil vom 90er Modell. Akustisch gibt es ohnehin keinen Unterschied. Das kann beim B50 allerdings anders sein.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
Über mich
↑  ↓

#10 11.06.2019, 14:36
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.703


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Zitat von Randolf:

Wenn du von dem teureren Gerät überzeugt bist und dir der Preis angemessen erscheint, dann nimm es und verzichte auf Service und Wartung.

Service und Wartung gibt's auch bei Geräten mit Zuzahlung. Oder verstehe ich deinen Beitrag jetzt falsch?
Allons-y!
↑  ↓

#11 11.06.2019, 15:26
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 691


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Zitat von Ohrenklempner:
Zitat von Randolf:

Wenn du von dem teureren Gerät überzeugt bist und dir der Preis angemessen erscheint, dann nimm es und verzichte auf Service und Wartung.

Service und Wartung gibt's auch bei Geräten mit Zuzahlung. Oder verstehe ich deinen Beitrag jetzt falsch?
Randolf hat richtig geraten: Der TE möchte seine Naidas online kaufen. Muss er selbst wissen, ob ihm das Risiko eines Defekts wert ist. Andererseits muss er nach erst 4 Jahren die Geräte ohnehin komplett selbst bezahlen.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
Über mich
↑  ↓

#12 11.06.2019, 15:37
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.703


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Ach so, da hab ich nicht aufgepasst. Ich dachte, die anfangs erwähnten Preise waren die reguläre Zuzahlung für eine reguläre WHO4-Versorgung.

Man müsste halt mal rechnen, ob sich das lohnt.
Für ein paar neue Ohrpassstücke kann man nochmal 100-150 Euro drauflegen.
Für eine Anpasssitzung (je nach Aufwand) 100-200 Euro.
Was Service und Wartung angeht... eine Tüte Hörwinkel kostet ein paar Euro, eine Schlaucherneuerung bei Akustiker auch. Was will man bei den Naidas auch groß an Wartung und Service machen lassen... mal die Mikrofone freipusten usw. kann man auch selber machen.
Da spart er trotzdem noch 1000 Euro. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#13 11.06.2019, 20:41
Ulfrad Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.06.2019
Beiträge: 8


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Ihr seht es richtig.
Ich würde die Geräte Online kaufen und ich bin fair genug den Audi nicht mit trials für nothing über den Tisch zu ziehen.
Wie auch immer in der Schweiz bekomme ich alles zusammen als Zuzahlung 850 Sfr.
Und dies für beide Ohren.
Habe dies auch mehrfach in der Vergangenheit abgeklärt und auch Einsprachen gemacht via Ärztlicher Verordnung leider ohne erfolg.
Begründung war wenn der Hör unterschied zwischen den beiden Ohren zu groß ist bezahlt
Die Kasse nur einen Ohr und das ist all together 850 Sfr. Nach 7 Jahren.
Also kann und muss ich auf sowas Leider verzichten.
Wäre ich ein Rentner bezahlen sie dann nur noch noch 620 Fr.
So wie Ihr sehen könnt reicht der Betrag nicht mal für die Passstücke und einstellen der Geräte.
Daher hier meine Fragen im Forum.
Ich finde es halt nicht ethisch irgendwo auszuprobieren den Audi die Arbeit machen zu lassen in der Hoffnung dass der mir was verkaufen kann nur damit ich sowieso absage.
Ich glaube dazu gibt es nicht viel zu sagen.
Allerdings habe ich einen Audiologen gefunden der mir den First fit und die Ohrpasstücke bereit ist für einen annehmbaren preis zu machen.Inklusive REM.
Ich werde die fein Einstellungen dann selber machen. Mache das schon seit über 10 Jahren
@Dani
Vielen Dank zu Deinem Beitrag -- das hilft mir echt weiter .So wie es aussieht werde ich für
die B70 gehen. Ich muss nur noch abkochen ob die SP Variante der Perfekte Fit wäre für mein Linkes Ohr oder nicht. weil der noch fast ein bisschen zu gut funktioniert für die SP.
Ich denke das geht trotzdem gerade so.
Leider ist eine mischung aus verschiedenen Typen wie Audeo , Bolero etc mit den Naidas auch suboptimal im hinblick zusammenspiel der HAs.
Übrigens noch nebenbei Der Europa bekannte Brillen Verkäufer wollt hier in der Schweiz 6400 Euronen haben inklusive Einstellung für die Naidas.
Gruss
Ulf
Rechts
125/110db 250/115db 500/110db 750/105db 1k/110db 2.5k/100db 2k/95db 2.5k/100db 4-8k/95db
Links
125/40db 250/45db 500/45db 1k/35db 1.5k/40db 2k/40db 3k/55db 4-8k/60db
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 11.06.2019, 20:49 von Ulfrad. ↑  ↓

#14 11.06.2019, 23:49
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 691


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Zitat von muggel:
Hallo,

hast du schon mal über ein CI auf dem rechten Ohr nachgedacht?

Grüße,
Miriam
Geht CI überhaupt bei einer (hochgradigen) *Mittelohr*-Schwerhörigkeit? Oder nimmt man dann nicht BAHA-Geräte?

Ich weiß, Ulf hat das nicht erwähnt, ich frag ja nur. Und wenn BaHA, kann man das mit einem normalen HG auf der besseren Seite kombinieren?
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
Über mich
↑  ↓

#15 12.06.2019, 06:27
muggel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2013
Beiträge: 676


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Hallo,

bei einer reinen Mittelohrproblematik würde man tatsächlich mit Baha oder einem anderen Knochenleitungshörgerät statt mit einem VI versorgen, alleine weil der Klang mit HG deutlich besser ist (sofern halt nicht zu viele Strukturen im Innenohr defekt sind).
Bei einem Hörverlust von ca 100dB auf fast allen Frequenzen muss meines Wissens nach auch eine Innenohrschwerhörigkeit vorliegen.
↑  ↓

#16 Gestern, 13:49
Ulfrad Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.06.2019
Beiträge: 8


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Ist definitiv kein reiner Mittelohrproblematik.
Es ist eine Mischung aus beiden Problematiken.
Ich habe dies genau abklären lassen.
Die Knochen Leitwerte liegen bei ca. der Hälfte der Luft Leitwerte
Ergo wo ich 100 db Verlust Luft habe ist es dann bei den Knochenleitwerten ca 50 db verlust.
Ausserdem habe ich den Ohrenarzt gestern gezielt auf ein CI angesprochen.
Beziehungsweise auf Einsatz von BAHA etc.
Es gibt ja auch den ADhear von Med EL an was ich auch schon gedacht habe.

Die Antwort kam kurz und bündig.
ADhear geht nicht weil knochenleitwerte zu schlecht ausserdem klappt das System eh nicht weil es schlecht sei für die Haut.
Angesprochen Richtung CI hiess es dann. Das ist abgeklärt .Sie sind KEIN CI Kandidat.
Also vielen dank für die gutgemeinten Ratschläge hier aber die Realität sieht leider anders aus.
Ich bin nicht mal sicher ob diese Einschätzung richtig ist oder nicht.
Oder ob es nur mehr Probleme macht die Versicherung zu überzeugen seitens Aerzteschaft. Wie gesagt keine Ahnung.
Wie gesagt Sozialtechnisch ist die Schweiz gegenüber Deutschland noch eh ein Entwicklungsland.
Rechts
125/110db 250/115db 500/110db 750/105db 1k/110db 2.5k/100db 2k/95db 2.5k/100db 4-8k/95db
Links
125/40db 250/45db 500/45db 1k/35db 1.5k/40db 2k/40db 3k/55db 4-8k/60db
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.06.2019, 13:50 von Ulfrad. ↑  ↓

#17 Gestern, 15:54
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.703


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Wie sieht die Knochenleitung auf deinem besseren Ohr aus?
Allons-y!
↑  ↓

#18 Gestern, 17:47
Ulfrad Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.06.2019
Beiträge: 8


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Knochenleitungswerte Besserer Ohr Links ist
125:30db 250:30db 500:25db 1k:25db 1.5k:30db 2k:40db 4k:45db 8k :45db
Knochenleitungswerte Schlechtes Ohr Vertäubt
500k:50db 1k:75db 2k:80db 4k:65db

Sprachverständnis Rechts bei 100db max weil Sie nicht höher messen konnten 55%
Links 100%
Rechts
125/110db 250/115db 500/110db 750/105db 1k/110db 2.5k/100db 2k/95db 2.5k/100db 4-8k/95db
Links
125/40db 250/45db 500/45db 1k/35db 1.5k/40db 2k/40db 3k/55db 4-8k/60db
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.06.2019, 17:58 von Ulfrad. ↑  ↓

#19 Gestern, 19:28
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.703


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Hmm, da wird auch ein BAHA, und alles, was mit Knochenleitungshörhilfen zu tun hat, schwierig. Extrembeispiel 2kHz: Das KL-Gerät gibt dir 80dB drauf, das hörst du rechts gerade so, liegt aber links (abzüglich 10dB Überleitungsdämpfung) schon 40dB über der Hörschwelle.
Bei der Luftleitung (Standard-HG-Versorgung) ist es bei 500Hz extrem. Das HG rechts würde mit 110dB deine Hörschwelle erreichen, abzgl. 50dB Überleitungsdämpfung hörst du das Signal links 35dB über der Hörschwelle.
Unter diesen Umständen wäre CI trotz der relativ guten Innenohrfunktion die einzige Möglichkeit für das rechte Ohr.
Schon einmal BiCROS getestet? Das kann auch gut helfen, jedoch ist das rechte Ohr dann vollständig auf dem Abstellgleis.
Allons-y!
↑  ↓

#20 Gestern, 20:28
Ulfrad Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.06.2019
Beiträge: 8


Betreff: Re: Brauche rat beim kauf von Naida B SP und UP
Ich trage Bicros.
Aber wie Du erwähnst ist dabei das rechte Ohr komplett auf dem Abstellgleis.
Und das ist auch nicht wirklich gut.Weil Richtungshören so unmöglich ist.

Meinst du es ist eine Schnapsidee den Bicros durch zwei Hörgeräte abzulösen?
Weil das rechte Hörgerät ins andere Ohr rüberspricht und somit quasi useless wird?
Mit CI sehe ich ja auch schwarz weil ich ja die aussage hatte vom Ohrenarzt. Sie sind kein CI Kandidat.

Moment was ich noch in Deiner Rechnung nicht verstehe bei 500hz 110db Hörschwelle Links minus die 50db Überleitung macht ja 60db minus die 45 db hörschwelle rechts oder sehe ich hier was falsch? Weil dann wären es ja 15 db übrig.
Oder rechnet man das 110db - 50 - Knochenschalleitung links? also 110-50-25=35db?
Rechts
125/110db 250/115db 500/110db 750/105db 1k/110db 2.5k/100db 2k/95db 2.5k/100db 4-8k/95db
Links
125/40db 250/45db 500/45db 1k/35db 1.5k/40db 2k/40db 3k/55db 4-8k/60db
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 18.06.2019, 20:38 von Ulfrad. ↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 23:30.