#1 15.06.2019, 12:40
Steuerbord Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.03.2019
Beiträge: 1


Betreff: Hörgeräte Hanseton SHD 9 Stream und Pure 312 Nx
Hi, ich trage seit 10 Jahren Hörgeräte (altersbedingt). Seit ein paar Monaten trage ich Hanseton SHD 9. Fernsehen und telefonieren geht durch streamen gut. Ich kann alles wunderbar mit meinem iPhone bedienen. Nur mit dem Verstehen von Sprache in der Gesellschaft oder in großen Räumen habe ich nach wie vor ein Problem. Eigentlich hätte ich gerne die neuen Marvel von Phonak probiert. Nun wurde mir erzählt, daß dort der gleich Ship drin steckt wie bei Hanseton. Frage: wieviel macht denn das Drumherum aus?
Im Moment bin ich noch in der frühen Testphase von Signia Pure 312 Nx. Das große aha- Erlebnis habe ich aber noch nicht. Ist aber für ein Urteil zu früh.
Auf jeden Fall halten alle nicht, was sie versprechen.
Da ich nicht mehr die Jüngste bin, liegt es vielleicht auch an meinen alten Ohren.😀
Vielleicht kann mir jemand noch dazu etwas berichten.
↑  ↓

#2 16.06.2019, 07:47
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.767


Betreff: Re: Hörgeräte Hanseton SHD 9 Stream und Pure 312 Nx
Hallo,
Welche Geräte hast du denn vorher getragen? Wenn du damit zufrieden warst, wäre es evtl vorteilhaft, bei der Marke zu bleiben.

Zu Hansaton SHD kann ich sagen, dass diese Geräte auf dem Phonak-Vorgänger Belong aufbauen und sich von Marvel stark unterscheiden. Wenn der Akustiker (aus welchen Gründen auch immer) kein Marvel anpasst, frage nach Hansaton Excite oder Unitron Discover.

Teste auf jeden Fall noch mehr Geräte. Es gibt zwar viele Marken, aber nur eine Handvoll Kerntechnologien:
- Phonak, Unitron, Hansaton
- Bernafon, Oticon
- Signia, AudioService
- Widex
- Starkey
- Audifon
Auflistung ist nicht vollständig Wink
Allons-y!
↑  ↓

#3 16.06.2019, 09:38
Xaver Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.05.2011
Beiträge: 209


Betreff: Re: Hörgeräte Hanseton SHD 9 Stream und Pure 312 Nx
Wie trägst Du Deine Hörgeräte mit Tubes oder mit Orthoplastiken.
Tubes sind angenehmer zu tragen. Sie lassen aber auch viel Schall durch.
Während Othoplastiken den Schall nicht mehr so stark durchlassen und dadurch auch die Störlärmunterdrückung der Geräte besser funktionieren.

Wenn Du im mMoment Tubes verwendest solltest Du mal testen ob Du mit den Orthoplastiken besser klar kommst.
Ich selber trage aus dem selben Grund Orthoplastiken, dass ich in lärmiger Umgebung besser verstehen kann. Mit den Tubes verstand ich sehr schlecht.
Seit dem 16.Lebensjahr leichte bis mitelgradige Schwerhörigkeit.

20 25 35 40 35 35 30 25
0.25 0.5 1 2 3 4 6 8
30 35 35 45 45 40 30 25
↑  ↓

#4 16.06.2019, 19:30
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.767


Betreff: Re: Hörgeräte Hanseton SHD 9 Stream und Pure 312 Nx
Du meinst sicher "Domes" und nicht Tubes. Tubes wären Schläuche. Wink
Und Otoplastiken sind keine Orthoplastiken.
Sorry, habe gerade meine Klugscheißer-fünf-Minuten. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#5 17.06.2019, 22:30
Backbord Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2019
Beiträge: 3


Betreff: Re: Hörgeräte Hanseton SHD 9 Stream und Pure 312 Nx
Hallo, vielen Dank für eure Tipps. Man lernt doch immer dazu. Was ist denn der Unterschied zwischen Hansaton Excite und Hansaton SHD 9? Über Unitron Discover habe ich noch nichts gehört.

Bei den Hanseton-Geräten habe ich Otoplastiken und vorher die Domes. Den Unterschied fand ich nicht so groß. Ich wußte natürlich, was Xaver meint.

Ob die Marvel-Geräte denn wirklich so toll sind, muß man offenbar selbst testen. Das ist ja alles furchtbar kompliziert.
Frage an Ohrenklemptner: Bist du vom Fach.
Gruß Backbord
↑  ↓

#6 18.06.2019, 07:08
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.767


Betreff: Re: Hörgeräte Hanseton SHD 9 Stream und Pure 312 Nx
SHD ist das Vorgängermodell von Hansaton, vergleichbar mit Phonak Belong.

Joa, ich bin Fachmensch für Hörgeräte und so. Wink

So kompliziert ist es eigentlich nicht... du erzählst dem Akustiker, was du dir vorstellst, und der Akustiker zeigt dir dann, was möglich ist und was es kostet. Klar, man könnte sagen, es gibt 10 Hersteller (plus private Label) mit je 5 Bauformen und 5 Technikstufen (mal zwei, weil Vorgängermodelle auch noch aktuell sind), zuzüglich Hörergrößen und Optionen auf Tinnitus-Kombigerät, das sind rein rechnerisch locker 2000 verschiedene, aktuelle Hörgerätevarianten.

Realistisch arbeitet ein Akustikerbetrieb aber vorzugsweise mit drei oder vier Herstellern. Da probiert man einfach mal einen und testet dann den nächsten. Je nachdem, welcher Hersteller am behaglichsten klingt.
Dann guckt man noch nach der Technikstufe... nicht jedes Ohr fühlt sich mit besserer Technik wohler. Ich habe viele Kunden, die mögen es einfach, mehr zu hören, und entscheiden sich deshalb für ein günstiges/zuzahlungsfreies Modell. Viele wollen aber ein schönes weichgespültes Klangbild mit Automatiken und zig Komfortfunktionen. Kostet dann natürlich mehr. Kann man mit dem Auto vergleichen: Es gibt unzählige Assistenzsysteme, Komfortmerkmale, Motorleistungen etc.... der eine will sowas haben, der andere braucht's nicht.
Die Wahl der Bauform und Farbe ist dann nur noch Geschmackssache.
Die meisten testen zwei oder drei Geräte und sind dann glücklich. Ausnahmen bestätigen aber die Regel. Wink
Allons-y!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.06.2019, 10:58 von Ohrenklempner. ↑  ↓

#7 21.06.2019, 10:31
Backbord Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2019
Beiträge: 3


Betreff: Re: Hörgeräte Hanseton SHD 9 Stream und Pure 312 Nx
Vielen Dank für den ausführlichen Bericht.
Noch eine letzte Frage an den Ohrenklemptner:
Ist das Hansaton Excite das Neuere Modell?
Gruß Backbord
↑  ↓

#8 21.06.2019, 16:43
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.767


Betreff: Re: Hörgeräte Hanseton SHD 9 Stream und Pure 312 Nx
Excite ist das Neueste, es ist erst seit ein paar Tagen erhältlich. Wink
Allons-y!
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 19:03.