#21 14.07.2019, 21:34
KatjaR Anwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 868


Betreff: Re: Selbstvorstellung - Schwerhörig durch jugendlichen Leichtsinn
Sorry Randolf, noch ein letztes Mal, was DIR widerfahren ist gilt nicht für Alle, ich schrieb bereits, dass es nicht immer klappt, trotzdem sollte man es versuchen dahin zu kommen wo man nach fachlicher Beratung oder eigener Recherche meint am besten Hilfe zu bekommen.
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
↑  ↓

#22 29.01.2020, 00:38
Werniman Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.01.2017
Beiträge: 10


Betreff: Re: Selbstvorstellung - Schwerhörig durch jugendlichen Leichtsinn
Vielen Dank für alle Antworten. Sorry,dass ich schon lange nichts mehr geschrieben habe.

Zu meinem momentanen beruflichen Status: da meine Frau ja -wie bereits erwähnt- im Ausland lebt, möchte ich natürlich nachziehen, sobald die rechtlichen Gegebenheiten dazu erfüllt sind. Ich hoffe, dass das im Laufe dieses Jahres der Fall sein wird. Um meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen, stecke ich seit September in einer beruflichen Fortbildung,d.h. ich erlerne momentan die Programmiersprache Java und danach kommt noch ein Englischkurs.

Obwohl die Fortbildung im virtuellen Klassenzimmer stattfindet, sollte ich nach dem Willen meiner Arbeitsvermittlerin erst täglich zum Maßnahmeveranstalter fahren, doch das entpuppte sich als absolutes Desaster. Stellt euch einen "Unterrichtsraum" mit 20m² Fläche vor, in dem 6-7 Leute mit Headsets hocken und gleichzeitig reden, jeder zu einem anderen Thema. Da versteht man kaum noch ein Wort von dem, was im eigenen virtuellen Klassenzimmer vorgeht. Also wurde ich auf Homeoffice umgestellt.

Aber auch hier machte die eingeschränkte Hörfähigkeit so ihre Probleme, weil von den 24 Teilnehmern im "Klassenraum" jeder mit einer anderen Lautstärke spricht. Das reicht von "Mir fallen gleich die Ohren ab!" bis hin zu "Ich seh nur an den Statusanzeigen der Avatare, dass gerade jemand spricht, weil selbst mit HG für mich kaum wahrnehmbar.". Will sagen: ich hab vergleichbare Probleme wie damals im Callcenter. Ein Außenstehender kann wahrscheinlich kaum glauben, wie anstrengend das sein kann, wenn man ständig von "Versteh ich problemlos" zu "Muss man faktisch in den Lautsprecher reinkriechen!" switchen muss. Jetzt beim aktuellen Kurs ist das noch halbwegs zu verkraften, weil der Dozent sowieso ´ne Pfeife ist und ich mich daher die meiste Zeit eh selbst unterrichte. Aber beim folgenden Englischkurs wird das zum echten Problem, wenn ich Dozenten und andere Teilnehmer nur schlecht verstehe, da dort auch Feedback von den Teilnehmern verlangt wird (nur zuhören reicht da also nicht).

Ich weiß nicht, ob ich das mit den Dateianhängen richtig hinkriege, ich versuche mal das Foto mit meinem Audiogram hochzuladen. So wars, als ich das HG bekommen habe.

Miniaturansichten angehängter Bilder:
IMG_20170118_161731.jpg
Dateityp: Dateityp-Informationen zu: jpg jpg
Downloads: 68
Dateigröße: 119,94 KB
Bildgröße: 1280 x 960 Pixel
IMG_20170118_161731.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 29.01.2020, 00:38 von Werniman. ↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 20:11.