#1 29.07.2019, 22:58
Papalu Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.05.2019
Beiträge: 4


Betreff: GdB-Antrag abgelehnt - 80dB Hörschwelle bei Baby
Hallo zusammen,

unser Antrag auf den Schwerbehindertenausweis für unsere Tochter (5 1/2 Monate) wurde abgelehnt. Bei einer Hörschwelle von 80dB gingen wir fest davon aus, dass Sie einen GdB von wenigstens 80-100% anerkannt bekommt.

Habt ihr Tipps was dem Amt vorgelegt werden muss? Oder sollte man besser direkt mit einem Anwalt zusammenarbeiten?

Viele Grüße
Papalu
↑  ↓

#2 29.07.2019, 23:58
muggel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2013
Beiträge: 699


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: GdB-Antrag abgelehnt - 80dB Hörschwelle bei Baby
Hallo,

erst einmal: was genau wurde abgelehnt?
Welche Unterlagen liegen dem Amt vor?

Ich kann mir nur - unsinniger Weise - vorstellen, dass in diesem Fall gesagt wird, dass die Behinderung noch keine 6 Monate vorliegt... was jedoch eine Voraussetzung ist.

Jedoch muss ich dir den Zahn ziehen: ein Hörverlust von 80dB entspricht keiner beidseitigen Taubheit. Daher werdet ihr keinen GdB von 80-100 bekommen!
↑  ↓

#3 30.07.2019, 21:20
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 751


Betreff: Re: GdB-Antrag abgelehnt - 80dB Hörschwelle bei Baby
Das ist vielleicht noch zu früh um es endgültig beurteilen zu können.
Welche Testungen wurden denn bisher gemacht?
Gibt es denn schon eine richtige Diagnose oder nur eine Verdachtsdiagnose mit der Notwendigkeit zur weiteren Abklärung?
Hörschwelle 80 DB auf allen Frequenzen und auf beiden Ohren?
Mit Bera oder Spielaudiometrie?
Was stand denn als Begründung in der Ablehnung drin?

Das wäre grade an der Grenze und würde noch unter hochgradig fallen, was bei beidseitigem Hörstatus einen GdB von 50 heißen würde.

Gruß Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 07:07.