#21 11.09.2019, 07:08
Han_na Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.06.2018
Beiträge: 51


Betreff: Re: An alle CI-TrägerInnen und solche, die es werden wollen oder müssen
Ui, so viele Antworten und interessante Gedanken! Herzlichen Dank dafür!

Dann möchte ich mal noch ein, zwei Dinge klären:

Damit mein erster Beitrag nicht 8 Meter lang wird, habe ich ihn drastisch gekürzt. Und darunter waren auch Infos, wie dass meine Ohren während der 1,5 Jahre Arbeit-im-Krach fast jeden Monat weiter runter geregelt wurden. Sie wurden neu aufgesetzt, andere Programme getestet und und und. Aber all das half nicht, mein hervorragendes Sprachverstehen baute langsam und schleichend ab, sodass ich es kaum bemerkte. Vom Privatleben her hatte ich zunehmend das Gefühl, dass ich zwischen Arbeit und Akustiker hin und her pendle, was mir auch viel Lebensqualität raubte.

Grundsätzlich rate ich nicht von CIs ab. Für mich sind und waren sie ein Segen. Nur, wenn ich mich heute wieder implantieren ließe, würde ich versuchen, Lärm zu meiden, wie der Teufel das Weihwasser. Bevor ich nämlich diese anderthalb Jahre im massiven Störlärm arbeitete, hatte ich die CIs 5 Jahre lang rund um die Uhr mit Herzenslust getragen.

Von einem Arzt und einem Professor habe ich aus deren Mündern gehört, dass ein CI dem ''Gehör'' nicht schaden kann, weil das Gehör ja schon einen Schaden hat. Für einen HNO bedeutet Lärmschaden nämlich nichts anderes, als die Schädigung am Gehör. Als wären wir Maschinen, nicht Menschen mit Herz und Hirn.

Wer jetzt vor der Entscheidung steht, CI - ja oder nein, dem sei gesagt, ja klar! Aber achte auf die Geräuschkulisse, in der du dich bewegst.

Und noch eine Frage möchte ich beantworten, wenn ich sage, hütet eure Kinder (mit Hörsystemen) vor Lärm, heißt das nicht, dass ihr sie in eine Zelle sperren sollt, sondern dass ihr sie nicht mit ihren Hörsystemen im Spiellärm toben lasst.

Der Text von der Ärztin ist natürlich auch interessant, danke dafür @KatjaR, und ja, ich denke, wenn man sucht, dann findet man so manchen interessanten Artikel im Zusammenhang mit Hören und Lärmsymptomen. Mein Verdacht ist ja, dass die Hörmittel-Hersteller-Lobby solche Berichte nicht unterstützt, denn - wie wir hier im Thread schon gesehen haben, dann würden sich nicht so viele mit Hörsystemen versorgen lassen.

Für mich ist nach meiner unendlich langen Odysee klar geworden, dass die Hersteller von Problemen nichts wissen (wollen), keine Fragen beantworten und nur das Verkaufen, Expandieren und das Geldmachen im Sinn haben.

Man denke dabei an Dieselgate, wie lange die Hersteller den Diesel schöngeredet haben... Nicht anders denken Hörsystemhersteller, wie Oticon, Advanced Bionics, Med El, u.v.m.
Für sie sind Hörsysteme Rettung und nicht Gefahr.

Getestet werden sie aber NIE an Menschen und schon gar nicht in realistischen Alltagssituationen. Auch in den Prospekten steht nie etwas über mögliche Probleme. Alle Hörsysteme werden schöngeredet (gerne auch mit Prominenz), während die Welt immer lauter wird. Sogar Elektroautos bekommen nun einen Krach-Sound, weil so viele Fußgänger die leisen Motoren nicht hören (wenn aber auch alles außenrum so Krach macht)!

Das sollte einem auch zu Denken geben.

Darum habe ich diesen Beitrag hier reingeschrieben, weil nicht jeder im Lärm arbeitet, aber die, welche es doch tun müssen, denen sag ich, passt auf eure Ohren (-> Gesundheit) auf, dann habt ihr lange Freude an den Hörsystemen.
Schwerhörig sein bedeutet, dass du das was du nicht mitbekommst, nicht mitbekommst, aber die Anderen um dich herum.
↑  ↓

#22 Gestern, 00:22
pikacht Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.09.2008
Beiträge: 73


Betreff: Re: An alle CI-TrägerInnen und solche, die es werden wollen oder müssen
Hallo Hanna,
ich schließe mich dir voll an!
Habe mit einem CI und einem HG 10 Jahre auf dem Bau gearbeitet!
Seit 1,5 Jahren habe ich das 2. CI.
Ich habe immense Probleme...mehr als vorher... die Einstellungen passen nimmer;-(
Bei Problemen ziehe ich die Sprachprozessoren zum Teil mehr als 4-5 Stunden am Tag aus. So komme ich besser klar. Ich ermüde mit Ci´s sehr schnell, das Sprachverstehen baut im Tagesverlauf stark ab. Ich habe nun mit zwei Ci´s einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt. Bin gerade mal schlappe 54 Sad
Ich bereue aber auch zu keinem Zeitpunkt die Entscheidung "CI", denn die Hörgeräte hätten mich in die komplette Isolation geworfen.
Gruß Oliacht
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 11:03.