#1 05.10.2019, 19:41
Jarit Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.10.2019
Beiträge: 3


Betreff: Widex untereinander im Vergleich
Hallo zusammen,

ich benötige Hörgeräte und teste mich durch Geräte. Widex sagt mir total zu. Zunächst hatte ich Widex evoke 110. Fand ich super. Es wurde zwar alles lauter, so dass z.B. auf dem Freisitz einer Gaststätte mit viel Geräuschen ringsum das Verständnis meiner Tischnachbarn immer noch etwas schwierig war, dennoch war ich echt überrascht, was ich alles damit hören kann. Ich nutze dabei die Variante, die den Lautsprecher im Ohr hat.

Jetzt probiere ich die 330 und bin teilweise irritiert: Die Geräte regeln ständig herum, so dass in Gesprächssituationen wie z.B. der Gaststättensituation für kurze Zeit alles klingt wie unter einer Glocke. Das ist z.B. auch im Gespräch mit meinem Mann passiert, als plötzlich vor dem offenen Fenster Regen einsetzte. Als wisse das Gerät nicht genau, was es nun tun soll. Ebenso passiert das häufig auf Arbeit in Besprechungen, wenn die Leute anfangen, durcheinander zu reden oder ein neuer Gesprächspartner hinzukommt.
Auch habe ich häufiger Verständnisrückfragen an meine Gesprächspartner als mit der 110. Das räumliche Hören finde ich schon sehr komfortabel im Gegensatz zur gleichmäßigen Lautstärkeerhöhung der 110.
Die Ausgabe ist ja nicht unbeträchtlich und letztlich bindet man sich auf längere Zeit, so dass ich sicher gehen will, die richtige Entscheidung zu treffen. Deshalb folgende Fragen:

Lernen die Geräte noch, so dass diese Hin- und Herregeleien aufhören?
Wer hat Erfahrungen mit den Widexgeräten und kann von einem längeren Einsatz berichten?

Ich danke Euch!
Jarit
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 05.10.2019, 19:42 von Jarit. ↑  ↓

#2 05.10.2019, 20:10
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.996


Betreff: Re: Widex untereinander im Vergleich
Die 330er unterscheiden einige Hörsituationen mit Sprache und ohne Sprache. Wenn der Regen einsetzt und gerade niemand spricht, gehen die Hörgeräte auf Komfort und werden ruhiger. Wenn wieder jemand spricht, fokussieren die Geräte sich auf die Sprache. So ist das mit dem Stimmengewirr auch, das wäre dann "Gesellschaft ohne Sprache" (auch wenn's verwirrend klingt). Wenn kein Dominanter Sprecher auszumachen ist, gehen die Geräte davon aus, dass du das Stimmengewirr nicht so deutlich hören willst.
Die Geräte lernen nur, wenn du in den betreffenden Situationen auch auf "mehr Hörbarkeit" bzw. "lauter" gehst. Stellst du in Geräuschsituationen ohne Sprache also regelmäßig 3x lauter (=mehr Hörbarkeit), lernen die Geräte das und passen sich an. Man kann in der Anpasssoftware auch generell die Präferenz in Richtung Hörbarkeit schieben, damit die Geräte in Geräuschsituationen nicht all zu sehr herunterregeln.
Allons-y!
↑  ↓

#3 05.10.2019, 20:37
Jarit Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.10.2019
Beiträge: 3


Betreff: Re: Widex untereinander im Vergleich
Danke, Ohrenklempner,

da ich die kleinen Teile habe, gibt's nur die Tone-App und kein BlueTooth. D.h. ich muss z.B. im Wald etc. die Lautstärke über die App erhöhen und bei Gesprächen wieder herunterregeln?
↑  ↓

#4 05.10.2019, 23:13
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.996


Betreff: Re: Widex untereinander im Vergleich
Man kann für die kleinen Passion-Geräte auch die Widex-Fernbedienung (RC-Dex) verwenden. Der Wald müsste für das 330er eine ruhige Umgebung sein. Wenn du da etwas stellst, hat das Einfluss auf alle ruhigen Situationen.
Allons-y!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 05.10.2019, 23:17 von Ohrenklempner. ↑  ↓

#5 08.10.2019, 17:20
Obiwan Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.10.2019
Beiträge: 7


Betreff: Re: Widex untereinander im Vergleich
Vielen Dank für die Informationen zu den Widex Evoke Geräten!

Da ich wie ich schon schrieb z.Zt. ja auch ein Evoke 220 im Test habe, verstehe ich mit diesen Erklärungen etwas besser die Funktion der Regelautomatik!

Hier fehlt es in meinen Augen etwas an den Einweisungen durch den Hörgeräteakustiker. Dort übergab man mir die Geräte nur und sagte probieren Sie aus was ihnen besser gefällt!
Oberheim
↑  ↓

#6 13.10.2019, 01:03
Klaus1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.07.2014
Beiträge: 15


Betreff: Re: Widex untereinander im Vergleich
hallo jrit ich trag auch widex geräte fusion 220 und komme super damit zu recht, wenn du fragen hast ,,,frag nur ....lg Klaus
↑  ↓

#7 13.10.2019, 13:31
Natalie L Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2019
Beiträge: 1


Betreff: Re: Widex untereinander im Vergleich
Hallo, ich bin auch Neuling, was Hörgeräte angeht. Meine Testphase dauert schon etwas länger. Jetzt gerade habe ich die Widex EVOKE Geräte zum testen. Ich habe eine Frage, wobei unterscheiden sich die EVOKE Fusion 110 Geräte von Beyond Fusion 110?
Und wie ist hier der Preisunterschied? Die Widex Geräte sagen mir schon eher zu als die anderen, die ich bis jetzt getestet habe. Ich wäre für euere Hilfe sehr dankbar, den ich bin langsam zu müde vom Testen und nicht mehr weit davor entfernt alles hinzuschmeißen.
Vielen Dank schon Mal im Voraus !
↑  ↓

#8 13.10.2019, 19:51
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.996


Betreff: Re: Widex untereinander im Vergleich
Evoke ist das neuere Gerät und hat im 110er sechs Kanäle statt vier. Und die Programme in der Automatik können vom Akustiker beeinflusst werden (mehr Hörbarkeit oder mehr Hörkomfort), im Beyond nicht.
Beyond ist im Grunde das gleiche wie der Evoke-Vorgänger Unique, nur im Fusion-2-Gehäuse, also mit Bluetooth (Beyond Fusion gibt es nicht), während Evoke als Fusion (ohne Bluetooth), Fusion 2 (mit Bluetooth) und allen anderen Bauformen erhältlich ist.
Preislich ist Beyond günstiger als Evoke Fusion 2.
Allons-y!
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 17:31.