#1 12.10.2019, 20:34
Fefe Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2019
Beiträge: 1


Betreff: Schallleitungsschwerhörigkeit
Hallo zusammen
Nach langem überlegen und ein bisschen einlesen, habe ich mich nun entschlossen mich anzumelden.
Zu mir: Ich bin Männlich und 23 Jahre alt.

Im Februar dieses Jahres bekam ich eine leichte Ohrfeige auf die linke Seite. Mein Ohr fühlte sich an wie Watte drin war. Ich bin jedoch nicht zum Arzt gegangen, da ich es nicht warhaben wollte, dass so ein kleiner Schlag so einen grossen Schaden anrichten kann.
Als sich das Ohr im August immernoch komisch, starr und ein bisschen Taub anfühlte, ging ich zum HNO Arzt. Dieser stellte eine verletzung des Trommelfells und der Gehörknöchelchen fest. Das Trommelfell war zu diesem Zeitpunkt schon wieder verheilt. Daraus resultiert eine Schalleitstörung.
Zur Situation jetzt: Das linke Ohr fühlt sich immernoch anders an als vor dem Schlag, spüre es jeden Tag. Manchmal habe ich ein leichtes Pfeifen im Ohr. Der Höhrunterschied vom einen zum anderen Ohr ist deutlich spürbar. Gespräche vestehe ich, jedoch deutlich leiser.
Gibt es User mit einer ähnlichen Geschichte?
Gibt es Hoffnung auf eine Besserung? (8-12 Monate warten laut HNO)
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 18:30.