#21 14.10.2019, 15:18
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.384


Betreff: Re: Akustisches Telefonprogramm?
Hallo!

Zitat:
also ich weiß nicht, mit was du so schlechte Erfahrungen gemacht hast, aber mein Bluetooth vom Hörgerät reicht hier im Büro sogar bis ins andere Stockwerk.

Eben, das funktioniert sehr gut.
Wer da Probleme hat, sollte vielleicht mal andere HGs testen.
Aber bitte wozu braucht man denn eine Reichweite bis ins nächste Stockwerk oder über mehrere Räume hinweg?

Am liebsten telefoniere ich mit dem Handy, da ich dann per BT das Gespräch auf die HGs gestreamt bekomme. Das Handy halte ich einfach in der Hand und kann hingehen wo ich will. Ohne Handy ginge es ja nicht, weil das Handy ja das Mikrofon hat.

@randolf:
Mit dem digitalen Anschluss, Du meinst sicherlich IP, hat das nichts zu tun.
Das Problem besteht ja zwischen Telefon und HG. An welchem Anschluss das Telefon hängt ist da egal.

Gruß
sven
↑  ↓

#22 14.10.2019, 16:19
tabbycat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.07.2019
Beiträge: 104


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Akustisches Telefonprogramm?
Aber bitte wozu braucht man denn eine Reichweite bis ins nächste Stockwerk oder über mehrere Räume hinweg?

Im Job bin ich aus diversen Gründen ans Festnetz gebunden - da würde mir mein Smartphone wenig nützen.
Daher finde ich es ziemlich praktisch, während eines Telefonats mal eben direkt zum Kollegen im Nachbarzimmer gehen und Dinge klären zu können - das hab ich früher mit meinem kabellosen Headset auch so gemacht.
Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: "Das ist technisch unmöglich."
(Sir Peter Ustinov)
↑  ↓

#23 14.10.2019, 18:38
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.384


Betreff: Re: Akustisches Telefonprogramm?
Hallo!

@tabbycat:
Ok, das ist nachvollziehbar und ich kenne das selber.
Daher nehme ich im Büro ein Stereo Headset, welches man ans normale Festnetztelefon hängt. Meine HGs bleiben ganz normal in den Ohren,
das Headset setze ich darüber. Das geht sehr gut.

Ich könnte auch das Diensthandy nutzen, weil ich das auch als Client auch an die Telefonanlage gekoppelt habe. Da hätte ich dann BT vom Handy auf die HGs.

Es gibt viele Lösungen, man muss sich halt nur informieren was möglich ist.
Wenn Du auf Grund Deiner Schwerhörigkeit auch Schwerbehindert bist, gibts den Integrationsdienst. Die kommen auch zu Dir auf die Arbeit und beraten.

Gruß
sven
↑  ↓

#24 14.10.2019, 18:46
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 456


Betreff: Re: Akustisches Telefonprogramm?
Hi,

hier liegt offenbar eine Verwechslung vor.
Mit T kann man telefonieren, nur man selber hört besser.
BT reicht nur wenige m,
FM dagegen rund um den Häuserblock.
Habe genau wie Hilde noch T und FM, möchte beides behalten.
Wozu soll ich mit BT mithören, was Andere am Fon besprechen?

LG Randolf
↑  ↓

#25 14.10.2019, 20:30
HerthaAtze Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.06.2019
Beiträge: 61


Betreff: Re: Akustisches Telefonprogramm?
BT wird mit einem anderem Gerät gekoppelt das geschieht entweder durch eine zahlen Kombination oder das Gerät geht nach dem einschalten einige Sekunden in den Kopplung Modus.
Man kann also über Bluetooth nichts mithören weil immer zwei Geräte miteinander gepairt sind.
Deshalb ist ja die Telefon Spule im Museum Theater oder wo auch immer viele Besucher gleichzeitig erreichbar sind so genial.
Jens
↑  ↓

#26 14.10.2019, 21:47
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.110


3  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Akustisches Telefonprogramm?
So ist es. Es bringt nichts, dass in jedem Thema hier ein Glaubenskrieg entsteht. Bluetooth hat Vorteile ebenso wie die T-Spule Vorteile hat. Darum werden ja auch beide Techniken in Hörgeräten verbaut.
Allons-y!
↑  ↓

#27 15.10.2019, 07:18
Wallaby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.06.2015
Beiträge: 178


2  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Akustisches Telefonprogramm?
DANKE Ohrenklempner: Das ist was mich immer mal wieder stört, dass die T-Spule von 1-2 Usern permanent in Wind geschossen wird, dass dies veraltet sei.
Andere stellen unter BT was anderes vor und wissen nicht für welchen Zweck dies gut ist.
Darüber sollte man sich die Unterschiede erklären lassen und abwägen. Für Berufstätige kann ich gut verstehen, dass man im Dienst auf BT besteht. Dagegen streite ich nicht ab.
Für privaten Zwecke sollte man abwägen was man nutzen möchte (ob für Telefon, TV, private/berufliche Vorträge etc. handelt) und dann sollte man schauen was man bereit ist zu investieren. Für Berufliche Zwecke ist dann eben die Möglichkeit einen Zuschuss für die entsprechende Hilfsmittel zu bekommen und hier macht BT auch sinn.

Hierbei ging um ein ältere Frau die gern etwas telefonieren möchte. Hier sollte dann div. Möglichkeiten durchtesten und nicht gleich auf teuerste Möglichkeit BT hinweisen. Das kann man am Ende immer noch tun, falls das Telefonieren im privaten Bereich soooo wichtig sein sollte.
Manchmal kann man auch ganz normal ohne "Schnickschnack" telefonieren indem man den Hörer an die richtige Position hält, da das Mikrofon weiter oben ist. Und es kommt auch auf Qualität des Telefons an. Ich kann nicht mit jedem x-beliebigen Telefon telefonieren und war überrascht, als ich bei Eltern einen Anruf entgegen nahm und die Qualität des neuen Telefon fand ich gut.

Bitte immer schauen worum bei Threadersteller geht und nicht immer von sich aus gehen. Was für sich gut ist muss nicht für andere das gleiche gelten.

Gruß
Wallaby
↑  ↓

#28 15.10.2019, 11:13
tabbycat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.07.2019
Beiträge: 104


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Akustisches Telefonprogramm?
@Alle
Vielen lieben Dank nochmals für die ganzen Informationen und Anregungen.

@Wallaby hat es gut auf den Punkt gebracht:
Es ging mir wirklich nur ums schnöde Telefonieren. Meine Mutter hat nur eine kleine Rente, der Rest der Familie hat auch keinen Geldesel im Keller, Ratenkredite will sie in ihrem Alter nicht mehr aufnehmen.

Seit gestern Abend ist meine Mutter im Besitz eines neuen (Senioren-)telefons, an dem alles etwas größer dimensioniert ist, und bei dem man die Hörerlautstärke sehr weit hochdrehen kann. - Sie ist hochzufrieden mit dem Ding und freut sich, daß es nur knapp 40 EUR gekostet hat.
Somit ist das Thema für mich erledigt.

Wer hier noch weiter über Bluethooth, Telefonspule etc. diskutieren möchte, kann das gerne tun - ich bin hier erstmal raus Smiling
Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: "Das ist technisch unmöglich."
(Sir Peter Ustinov)
↑  ↓

#29 15.10.2019, 11:24
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 797


Betreff: Re: Akustisches Telefonprogramm?
Zitat von Ohrenklempner:
So ist es. Es bringt nichts, dass in jedem Thema hier ein Glaubenskrieg entsteht. Bluetooth hat Vorteile ebenso wie die T-Spule Vorteile hat. Darum werden ja auch beide Techniken in Hörgeräten verbaut.
Exakt so ist es und ich nutze beides.

Standard-Bluetooth Audio ist eine Punkt-zu-Punkt Verbindung. Die proprietäre Erweiterung bei der TV-Station von Phonak für Marvel ist eine Broadcast-Lösung (was ich an und für sich gut finde). Das ist dann ein Spaß, wenn man diese TV-Station am Laptop anschließt und mit ins Flugzeug oder den ICE nimmt. Möglicherweise beschallt man dann auch andere Marvel-Träger im selben Abteil Grinning
VG Dominik
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#30 15.10.2019, 13:02
NRE Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2018
Beiträge: 44


Betreff: Re: Akustisches Telefonprogramm?
TV Station am Laptop anschließen, wozu? Der Laptop lässt sich doch ohne TV Station mit den Hörgeräten verbinden. Oder ist das als Scherz gedacht, wenn weitere Hörgeräteträger in Reichweite sind.

Übrigens, bei meiner im Januar anstehenden Neuversorgung werden es Geräte mit Telefonspule und natürlich Bluetooth. Nutze heute beides und beides geht ohne Probleme.
↑  ↓

#31 15.10.2019, 14:41
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 797


Betreff: Re: Akustisches Telefonprogramm?
Auch wenns arg off-topic wird: Die Idee stammt nicht von mir (da ich keine Marvels habe). Der Nutzen dahinter ist, dass man Videos trotzdem mit Bluetooth-Audio gucken kann, obwohl das Marvel noch mit dem Smartphone verbunden ist. Im ICE ist das eine tolle Sache, das war kein Scherz.
(Bei mir mit den Naida-B Geräten und Compilot kann ich mit 2x BT-Audio und 2x BT-HandsFree verbunden sein (also insgesamt 4 gleichzeitige Verbindungen), ich brauche keine *mobile* "TV"-Station).
VG Dominik
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 15.10.2019, 14:49 von Dani!. ↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 14:53.