#1 16.10.2019, 17:35
Günter Küdde Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.10.2019
Beiträge: 1


Betreff: Batterieprobleme
Hallo wer kann mir weiterhelfen habe seit 1,5 Jahren OPN3 Mini Rite T es sind meine 2. Hörgeräte und sind eigentlich sehr Gut wenn nur die Schwierigkeiten mit den Batterien nicht wären . DIE Geräte schalten dauernd ab und in der Folge tausche ich mehrfach die Batterien meiner Meinung kann es nicht an den Batterien liegen wer also kann helfen die Geräte sind schon das 2 Mal reklamiert worden
↑  ↓

#2 16.10.2019, 21:05
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 297


Betreff: Re: Batterieprobleme
Hallo, Günter, hast du denn die richtige Batterien-Größe? Frag doch mal den Akustiker, woran das liegen könnte. Der müßte eigentlich Bescheid wissen. Für die HG-Rückgabe ist es leider zu spät. Oder wenn dein Akustiker nicht zurande kommt, geh zu einem anderen. Bei den Akustikern gibt es auch Unterschiede: der eine hat ne Menge Ahnung, der Andere dümpelt gerade so vor sich hin und leider gibt es auch solche, die nur die Dollars sehen und nur das machen, was für ihren Geldbeutel gut ist.

viel Glück!
Gruß Hilde
↑  ↓

#3 16.10.2019, 21:58
herby_nm Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.04.2019
Beiträge: 64


Betreff: Re: Batterieprobleme
Kann es sein das die Batterien durchs schwitzen feucht werden. Wenn das kleine Loch auf der Batterie durch Schweiß verschlossen wird bekommen die keine Luft mehr und fallen aus
↑  ↓

#4 16.10.2019, 22:25
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.452


Betreff: Re: Batterieprobleme
Hallo!

Ich gehe von einem Defekt der HGs aus.
Feuchtigkeit durch Schweiß kann gut sein, das ist bei Oticon ein großes Problem.
Ich würde weiterhin reklamieren. Notfalls kostenpflichtig die Garantie verlängern.
Hatte ich damals jede Jahr gemacht, da meine Oticons ständig defekt waren.
Oticon kommt mir daher auch nicht wieder in die Ohren.

Generell sollte der Akustiker Oticon mal richtig auf die Finger klopfen, denn so ist das doch kein Zustand.

Gruß
sven
↑  ↓

#5 17.10.2019, 06:16
Ohrenklempner Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.247


Betreff: Re: Batterieprobleme
Ich tippe auch auf Feuchtigkeit. Wie häufig werden die Geräte getrocknet? Wie oft müssen die Batterien gewechselt werden? Es ist noch Garantie drauf. Ich würde beide Geräte zum Tausch einschicken lassen und ein vernünftiges Trockengerät kaufen, damit die Geräte möglichst häufig getrocknet werden können.
Allons-y!
↑  ↓

#6 17.10.2019, 07:52
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.452


Betreff: Re: Batterieprobleme
Hallo!

Klar, wenn die noch Garantie haben, sollte er Akustiker die sofort einschicken.

Ein Trockengerät (elektrisch) hatte ich damals sogar kostenlos von meinem Akustiker bekommen. weil die Oticons eben fast monatlich ausfielen. Ist grundsätzlich eine gute Sache.
Sie wurden immer wieder eingeschickt. Oticon hatte sie dann noch händisch beschichtet, aber auch das brachte nicht viel.
Das Problem ist einfach, das Oticon die Gehäuse nicht dicht bekommt. Anscheinend haben die das immer noch nicht im Griff.
Mit dem Trockengerät hatte ich aber immer noch Defekte, aber nicht mehr ganz so häufig.

Gehäuse kann Oticon nicht wirklich.
Vor vielen Jahren hatte ich damals die Oticon Go HGs.
Da ging das los, das die Hersteller die Batterieklappe als ein/aus Schalter deklarieren und es keinen ein/aus mehr an den HGs gab.
Als ich die HGs bekam, habe ich direkt zu meinem Akustiker gesagt, das das mit der Klappe ein Konstruktionsfehler ist. Und siehe da, ich hatte fast monatlich die Klappe defekt, sie fiel immer ab. War auch logisch, denn die Klappe hing nur an Kunststoffnasen.
Und da man diese eben täglich, ggf. sogar mehrfach, öffnet und schließt, kann das nicht lange halten.

Ich hatte ja über 20 Jahre nur Oticon HGs.
Klar hatte ich HGs von anderen Herstellern getestet, das ging aber absolut nicht vom Klang her.
Da hatte Oticon die ganzen Jahre einfach die Nase vorn.
Mittlerweile haben ja die anderen entsprechend nachgezogen und mit den Resound (Linx 3D 9) bin ich sehr zufrieden.

Gruß
sven
↑  ↓

#7 17.10.2019, 09:34
tabbycat Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.07.2019
Beiträge: 125


Betreff: Re: Batterieprobleme
Mein früheres HG - ein eigentlich sehr robustes Phonak Milo - hatte diese Ausfälle auch eine Weile lang.
Bei mir war der Spuk vorbei, als das Trockenkissen für die nächtliche Lagerung/ Trocknung von der Küche ins Schlafzimmer umzog. Dort ist die Luftfeuchtigkeit um einiges geringer (...ich habe mit einem Hygrometer nachgemessen).
Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: "Das ist technisch unmöglich."
(Sir Peter Ustinov)
↑  ↓

#8 17.10.2019, 09:44
Ohrenklempner Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.247


Betreff: Re: Batterieprobleme
Die Gehäuseproblematik bei Bernafon und Oticon hat sich erledigt. Seit 2014 werden die Geräte praktisch nicht mehr verkauft. Kind hat vereinzelt noch Restbestände neu zugelassen, die noch diese Gehäuseform hatten, aber man sieht die Geräte nur noch sehr selten.
Probleme mit Langzeiteinwirkung von Feuchtigkeit, Schweiß etc. gibt es bei allen Geräten. Besonders bei IdOs, aber auch HdOs und Exhörergeräte sind betroffen. Da kann ich keinen Hersteller ausschließen. Da hilft auch IP68 nichts, denn menschliche Ausdünstungen sind auf Dauer recht aggressiv, daher ist die häufige Trocknung und regelmäßiger Service beim Akustiker einfach nur dringend anzuraten.
Allons-y!
↑  ↓

#9 17.10.2019, 09:53
Der Akustiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.12.2017
Beiträge: 159


Betreff: Re: Batterieprobleme
Also mal ganz allgemein gesprochen. Es gibt zur Zeit keinen Hersteller, der mehr oder weniger anfällig ist wie andere.

Seit der OPN Serie ist es bei Oticon genau so, wie bei anderen.

Probleme mit Schweiß haben eigentlich alle Hersteller. Die Frage ist immer, was macht der Kunde damit, wie wird es getrocknet und ein ganz großer Punkt, wie aggressiv ist der Schweiß des Kunden.

Egal welcher Hersteller. Jeder hatte mal schlechte Serien, die irgendeinen Baudefekt oder ähnliches hatten.
Ob es die Sonova Gruppe (Phonak, Hansaton, Unitron), oder GN (ReSound, Interton), oder Sivantos (Signia, Audio Service), oder Demant Gruppe (Oticon, Bernafon), oder Widex.
Alle Hersteller haben IP68. Heißt aber trotzdem nicht, dass man damit schwimmen sollte. Davon ab, Schweiß ist kein klares Wasser. Es ist eine Säure und greift extrem die Technik an!
Hören kann man mit jeden System...Verstehen nur, wenn das Gehirn es akzeptiert und trainiert ist!


Akustiker aus Leidenschaft...
↑  ↓

#10 17.10.2019, 13:39
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.452


Betreff: Re: Batterieprobleme
Hallo!

Zitat:
Davon ab, Schweiß ist kein klares Wasser. Es ist eine Säure und greift extrem die Technik an!

Das ist vollkommen richtig. Klares Wasser würde vermutlich kaum Schaden anrichten.

Ich bin auch jemand der recht stark schwitzt.
Ich tanze regelmäßig und schwitze dabei, vor allem im Sommer auch ordentlich.
Ohne die HGs kann ich das aber nicht. Sowas müssen die abkönnen.
Auch mein Akustiker sagte ganz klar, das die HGs das aushalten müssen.

Prima, wenn Oticon jetzt bessere Gehäuse hat, nur wenn man einmal diese gewaltigen Ärger wie ich mit einem Hersteller gehabt hat, dann ist man eingebranntes Kind und meidet eben den Hersteller. In meinem Falle eben Oticon.
Mein Akustiker hatte die Probleme ja nicht nur mit meinen HGs. Da waren viele seiner Kunden betroffen.
Konsequenz war das er Oticon mehr oder weniger aus seinem Sortiment verbannt hat.

Gruß
sven
↑  ↓

#11 17.10.2019, 14:20
Der Akustiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.12.2017
Beiträge: 159


Betreff: Re: Batterieprobleme
Zitat von svenyeng:
Hallo!

Zitat:
Davon ab, Schweiß ist kein klares Wasser. Es ist eine Säure und greift extrem die Technik an!

Das ist vollkommen richtig. Klares Wasser würde vermutlich kaum Schaden anrichten.

Ich bin auch jemand der recht stark schwitzt.
Ich tanze regelmäßig und schwitze dabei, vor allem im Sommer auch ordentlich.
Ohne die HGs kann ich das aber nicht. Sowas müssen die abkönnen.
Auch mein Akustiker sagte ganz klar, das die HGs das aushalten müssen.

Prima, wenn Oticon jetzt bessere Gehäuse hat, nur wenn man einmal diese gewaltigen Ärger wie ich mit einem Hersteller gehabt hat, dann ist man eingebranntes Kind und meidet eben den Hersteller. In meinem Falle eben Oticon.
Mein Akustiker hatte die Probleme ja nicht nur mit meinen HGs. Da waren viele seiner Kunden betroffen.
Konsequenz war das er Oticon mehr oder weniger aus seinem Sortiment verbannt hat.

Gruß
sven

Kann ich verstehen. Aber deswegen sage ich ja, so etwas gab/gibt es bei jedem Hersteller. Wir hatten mal eine Serie, da hat man nur lauter "Feuchtigkeit" gerufen und schon war das Ding kaputt... Laughing

Und die OPN S von Oticon sind schon geile Dinger. Genau wie die Quattros von ReSound oder auch die neuen Signia X. Die hatte ich im Pre-Launch. Sind mega!
Hören kann man mit jeden System...Verstehen nur, wenn das Gehirn es akzeptiert und trainiert ist!


Akustiker aus Leidenschaft...
↑  ↓

#12 17.10.2019, 16:56
Ohrenklempner Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.247


Betreff: Re: Batterieprobleme
Signia X hatte ich noch keins... ich war bisher zu geizig Laughing
Allons-y!
↑  ↓

#13 17.10.2019, 16:57
Der Akustiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.12.2017
Beiträge: 159


Betreff: Re: Batterieprobleme
Zitat von Ohrenklempner:
Signia X hatte ich noch keins... ich war bisher zu geizig Laughing

Noch einmal eine ganze Schüppe besser als NX.
Hören kann man mit jeden System...Verstehen nur, wenn das Gehirn es akzeptiert und trainiert ist!


Akustiker aus Leidenschaft...
↑  ↓

#14 17.10.2019, 20:36
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.452


Betreff: Re: Batterieprobleme
Hallo!

Zitat:
Signia X hatte ich noch keins... ich war bisher zu geizig

Wieso geizig, kriegst Du die nicht auf Kommission?

Gruß
sven
↑  ↓

#15 18.10.2019, 05:27
Ohrenklempner Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.247


Betreff: Re: Batterieprobleme
Inzwischen gibt es die auch normal und als Demogeräte, aber erst seit wenigen Tagen. Vorher war Pre-Launch und da hätte ich mindestens sechs Geräte kaufen müssen.
Allons-y!
↑  ↓

#16 21.10.2019, 09:29
Der Akustiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.12.2017
Beiträge: 159


Betreff: Re: Batterieprobleme
Zitat von Ohrenklempner:
Inzwischen gibt es die auch normal und als Demogeräte, aber erst seit wenigen Tagen. Vorher war Pre-Launch und da hätte ich mindestens sechs Geräte kaufen müssen.

Da hat er recht. Ich habe schon knapp 10 Geräte verkauft Laughing
Hören kann man mit jeden System...Verstehen nur, wenn das Gehirn es akzeptiert und trainiert ist!


Akustiker aus Leidenschaft...
↑  ↓

#17 21.10.2019, 09:30
Der Akustiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.12.2017
Beiträge: 159


Betreff: Re: Batterieprobleme
Zitat von svenyeng:
Hallo!

Zitat:
Signia X hatte ich noch keins... ich war bisher zu geizig

Wieso geizig, kriegst Du die nicht auf Kommission?

Gruß
sven

Bei vielen Herstellern muss man die direkt kaufen. Auf Kommission gibt es die meistens erst später.
Hören kann man mit jeden System...Verstehen nur, wenn das Gehirn es akzeptiert und trainiert ist!


Akustiker aus Leidenschaft...
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...


Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 12:43.