#41 13.11.2019, 20:04
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.305


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
467 hat die 312er Batterie, 477 die 13er. Wink
Allons-y!
↑  ↓

#42 14.11.2019, 01:10
Hörgenuss Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2019
Beiträge: 75


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
und wieder mein Ohrenklempner, super. Das ist ja ein Unterschied, hab mal gegoogelt.

Dann lasse ich mir bei F auch 477 zeigen.Wenn ich das richtig verstanden habe, halten die Batterien länger und sind leistungsstärker.

Das Stöbern in den Threads hier erweitert meine Kenntnisse enorm.
Ein Hoch auf die felißigen Schreiber.
↑  ↓

#43 14.11.2019, 12:28
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.305


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
Grob gesagt ist die Batterie doppelt so dick, enthält doppelt so viel Strom und die Laufzeit ist doppelt so lang. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#44 15.11.2019, 00:24
xtal1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.07.2018
Beiträge: 25


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
Wusste gar nicht - das eine Batterie auch Strom enthält.......
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 60__60_70__95__100__100__100_100__100
dbL 65__70_80__95__100__100__100_100__100
↑  ↓

#45 15.11.2019, 07:15
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.305


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
Das Leben steckt voller Überraschungen. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#46 16.11.2019, 01:36
xtal1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.07.2018
Beiträge: 25


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
Ist tatsächlich schon überraschend - wie unwissend Fachleute sein können!
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 60__60_70__95__100__100__100_100__100
dbL 65__70_80__95__100__100__100_100__100
↑  ↓

#47 16.11.2019, 06:07
HerthaAtze Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.06.2019
Beiträge: 70


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
Kapazität ist ja auch Fachchinesisch 😂
Jens
↑  ↓

#48 16.11.2019, 15:49
Holunder60 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 27.03.2019
Beiträge: 9


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
"Der freundliche Akustiker in meinem Wohnort (in einem Brillenladen) arbeitet nur montags bis freitags vormittags - gut für Rentner und Hausfrauen, aber nicht wenn man arbeitet." so der Beitrag von tappycat Helpless

Also mal ganz unter uns Wink - es tragen doch auch nur Senioren - HG´s. Die Nicht-Senioren werden doch alle auf CI´s umgepolt - mit Steuerung über "Ei Phone", was bei der Verstöpselung der Leute doch garnicht mehr auffällt! Oder sie bekommen Burnout oder ne Depri.
Jetzt wird uns Schwerhörigen doch schon Angst gemacht, dass, wer ab Mitte 40 Schwerhörig wird, ein Kandidat für Demenz oder Alzheimer ist. Surprised

Also Leute - ich bin bekloppt und stehe dazu - Crazy
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 16.11.2019, 15:51 von Holunder60. ↑  ↓

#49 16.11.2019, 16:06
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 297


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
Hallo, Holunder 60, deinen Behauptungen kann ich überhaupt nicht zustimmen! Wie kommst du denn darauf, daß "nur" Senioren HG tragen? es gibt auch hörgeschädigte Kinder und Jugendliche, die ein HG brauchen! bei den Jugendichen ist es oft der Leichtsinn,daß sie sich jedes Wochenende in überlaute Discso begeben und überhaupt nicht nachdenken, was sie sich und ihrem Gehör antun. Selbst wenn Eltern und andere Erwachsene immer wieder warnen, tun sie es trotzdem.

bevor Leute ein CI bekommen, müssen sie schon fast taub sein, vorher za h len die Krankenkassen keinen Cent! Ich glaube nicht, daß es viele Jugendliche gibt, die eben mal ca. 30 000 € auf der hohen Kante haben, um sich die teure OP leisten zu können!

Insgesamt redest du nur Schwachsinn. Das mit Demenz und Alzheimer ist auch nur so eine Zeitungsente, man darf nicht alles glauben, was in den Zeitungen steht!
↑  ↓

#50 16.11.2019, 17:33
Randolf Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 488


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
tun es auch gut eingestellte HG von Fielmann für 20,-- Euronen von Phonak, Oticon & Co?
↑  ↓

#51 16.11.2019, 19:37
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 784


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
Nu mal ganz langsam... hier muss ich gleich 2 mal widersprechen.
1. Holunder, ob man ein CI bekommt oder nicht, liegt an dem Grad des Verlustes des Sprachverständnisses und nicht am Alter. Es wird keiner auf CI "umgepolt", nur kann man hochgradige Hörverluste, die auf Innenohrschwerhörigkeit beruhen, einfach mit CI effektiver behandeln als mit Hörgerät. Man wird nicht verstöpselt, sondern bekommt die Möglichkeit des "Wiederhörens". Auch Hörgeräte lassen sich via Bluetooth mit Smartphones verbinden, dafür braucht man kein CI.
Dass Schwerhörigkeit oft mit Demenz zusammen auftritt, ist heute als wissenschaftlicher Fakt anzusehen, wobei noch nicht vollkommen klar ist, ob es sich um eine blosse Korrelation handelt, also ein gemeinsames Auftreten aufgrund gemeinsamer Riskofaktoren wie Alter etc., oder ob es auch einen Kausalzusammenhang gibt, dass also eine Schwerhörigkeit eine Demenzentwicklung begünstigt. Sehr viel spricht aber auch für Letzteres. Auch die unabhängige Demenzforschung kommt zu diesen Schlüssen und nicht nur von Hörgeräteherstellern in Auftrag gegebene Studien. https://www.esanum.de/...it-erhoeht LG Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 17.11.2019, 12:56 von KatjaR. ↑  ↓

#52 16.11.2019, 20:00
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 784


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
"Eine relativ neue Studie aus Taiwan mit Gesundheitsdaten von rund 16.000 Menschen zeigt, dass insbesondere hörbeeinträchtigte Menschen, die zwischen 45 und 64 Jahren alt sind, ein höheres Demenzrisiko haben wie Gleichaltrige ohne Hörschwierigkeiten. "In der Liste der neuen Risikofaktoren ist Schwerhörigkeit im mittleren Lebensalter der wichtigste Faktor", sagte Perneczky. Diese unerwartete Erkenntnis eröffne neue Möglichkeiten, effektiv gegen die Erkrankung vorzugehen". https://www.esanum.de/...it-erhoeht
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
↑  ↓

#53 16.11.2019, 22:13
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.305


3  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
Zitat von xtal1:
Ist tatsächlich schon überraschend - wie unwissend Fachleute sein können!

Dein Erst jetzt? Ich formuliere eine Aussage in Umgangssprache (daher auch die Einleitung mit "Grob gesagt...") und du versuchst mir mit einer völlig unnötigen Spitzfindigkeit (man könnte auch "Klugscheißerei" sagen) einen Strick zu drehen?
Allons-y!
↑  ↓

#54 17.11.2019, 01:16
xtal1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.07.2018
Beiträge: 25


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
Immer die Anderen - tja, die Welt ist nun mal ungerecht und schlecht!
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 60__60_70__95__100__100__100_100__100
dbL 65__70_80__95__100__100__100_100__100
↑  ↓

#55 17.11.2019, 12:01
Mukketoaster Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 72


3  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
xtal1, was bist du denn für einer?

Ich glaube mit Ohrenklempner legst dich mit dem falschen an mein Lieber. Ich gehe mal schwer davon aus, dass du nicht im Ansatz die Kompetenz und das Fachwissen von ihm hast. Solche sinnlosen Sticheleien kannste dir hier echt sparen.

Du solltest viel mehr dankbar sein, das er in seiner Freizeit am PC sitzt und auf die Fragen und Nöte anderer Leute eingeht.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 17.11.2019, 12:06 von Mukketoaster. ↑  ↓

#56 17.11.2019, 13:12
Randolf Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 488


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
Was hat denn das alles noch mit "Fielmann" zu tun?
↑  ↓

#57 18.11.2019, 09:50
Holunder60 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 27.03.2019
Beiträge: 9


Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
Sorry, sorry, liebe Katja, oh
der richtige Ansprechpartner wäre hier wohl Tuchel48.1.1 Computer

"bevor Leute ein CI bekommen, müssen sie schon fast taub sein, vorher za h len die Krankenkassen keinen Cent! Ich glaube nicht, daß es viele Jugendliche gibt, die eben mal ca. 30 000 € auf der hohen Kante haben, um sich die teure OP leisten zu können!"

Sorry Katja, dieser Aussage widerspreche ich hier. Die Krankenkasse übernimmt - falls eine OP erforderlich und sinnvoll bzw. erfolgversprechend - alle Kosten. Also die OP, das CI, die REHA, und die gesamte Nachsorge.
Kein Eigenanteil wie beim HG (evtl. 1000,- bis 2000,- Euro Zuzahlung pro HG möglich) und kein Batterieeinkaufm Rep.-Kosten...etc.
Diese Fakten kannst du in jeder REHA erfahren - zumal wenn du, wie ich dort als "CI Kandidatin", die aber kein CI will, mich dort für POWER HG´s entschieden habe.
Ist ja immer noch mein KOPF Wink
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.11.2019, 17:03 von Holunder60. ↑  ↓

#58 18.11.2019, 13:00
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 784


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Hörgerät von Fielmann
Die von dir zitierte Aussage stammt nicht von mir Holunder.
Im Übrigen ist mir das Procedere bekannt, da ich selbst seit über 20 Jahren CI habe und in der Selbsthilfe aktiv bin. Die Unterschiede in der Bezahlung sind der Tatsache geschuldet, dass das CI eine Prothese ist, das Hörgerät ein Hilfsmittel. Die Angst vor OP und unbekanntem Hören steht aber dem CI bei sehr vielen im Weg, die durch CI mit ziemlicher Sicherheit ein besseres Hören erreichen könnten. Da lässt sich keiner "Umpolen". Und weiterhin ist es so, dass nur dann das CI gezahlt wird, wenn das Sprachverständnis mit Hörgerät nicht mehr ausreicht für ein offenes Sprachverständnis, vorher nicht. Es ist eben eine Frage des Grades der Hörschädigung und weder eine der Ideologie, noch der Bezahlung. Deine Ausführung dass die KK das bezahlt, wenn eine OP erforderlich und sinnvoll ist, ist richtig, der Begriff erforderlich impliziert aber, dass die Hörversorgung mit Hörgerät nicht mehr ausreichend gewährleistet ist und die Erfolgsaussichten mit CI halt besser sind. Wenn nachgewiesenermaßen (was zugebenermaßen schwer nachweisbar ist) ein teureres Hörgerät ein besseres Sprachverständnis bring, zahlen die KK auch dieses vollständig.
LG Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.11.2019, 13:02 von KatjaR. ↑  ↓

Seiten (3): 1, 2, 3

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 16:33.