#61 20.01.2020, 16:08
urlaubsreif Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2010
Beiträge: 308


Betreff: Re: Signia Xperience
Nun trage ich die xperience in der 2. Testwoche.
Kann bislang nicht feststellen, dass die für mich in irgendeiner Disziplin besser wären als die Oticon Opn S 1.

Mein Aku hat beim letzten Termin die Mitten leicht angehoben und den Hörwinkel verkleinert. Das ergab aber eher eine Verschlimmbesserung, als dass das Gerät noch deutlicher in den Mitten und Höhen "plärrt" und verzerrt. Auch ist der Vorteil des "besser Hörens" von Sprechern ein paar Meter vor oder hinter mir, mit der Umstellung entfallen.

Ein Spaziergang im Wald durch Laub und bei Wind mutierte zum akustischen Horrortrip. Danach war ich fix und alle, weil ich das Gefühl hatte, stundenlang durch eine Maschinenhalle gelaufen zu sein.

Insgesamt ist das Verhältnis Sprache (klar) zu Umgebungsgeräuschen (verzerrt) nicht optimal für meine Ohren. Das Musikprogramm brachte nur leichte Verbesserungen.
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 55__55__60__60__65___55__70___85__90
dbL 65__75__75__80__75___65__75___70__70
↑  ↓

#62 20.01.2020, 17:52
rabenschwinge Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.144


Betreff: Re: Signia Xperience
Kann es sein, so rein theoretisch, dass Du ein Hören suchst, dass es so nicht gibt bzw- Du nicht bereit bist Dein Hören zu trainieren und Dein Anspruch an die HGfähigkeiten schlicht utopisch ist?
↑  ↓

#63 20.01.2020, 20:06
urlaubsreif Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2010
Beiträge: 308


Betreff: Re: Signia Xperience
Zitat:
Kann es sein, so rein theoretisch, dass Du ein Hören suchst, dass es so nicht gibt bzw- Du nicht bereit bist Dein Hören zu trainieren und Dein Anspruch an die HGfähigkeiten schlicht utopisch ist?

Ich bin seit vielen Jahren Hörgeräteträgerin. An mangelndem Training kann es also nicht liegen Wink

Dass ein Hörgerät die Umgebungsgeräusche NICHT verzerrt und plärrt ist auch nicht utopisch.
So kenne ich es ja vom Oticon Opn S 1 und von meinen Altgeräten, den Agil Pro.

Mich hat das Signia nur noch einmal interessiert, weil das Detailhören so phänomenal gut bewertet wurde von vielen Seiten.
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 55__55__60__60__65___55__70___85__90
dbL 65__75__75__80__75___65__75___70__70
↑  ↓

#64 20.01.2020, 22:14
TomX Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.12.2019
Beiträge: 22


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Signia Xperience
Zitat von urlaubsreif:

Ich bin seit vielen Jahren Hörgeräteträgerin. An mangelndem Training kann es also nicht liegen Wink

Dass ein Hörgerät die Umgebungsgeräusche NICHT verzerrt und plärrt ist auch nicht utopisch.
So kenne ich es ja vom Oticon Opn S 1 und von meinen Altgeräten, den Agil Pro.

Ich finden den Punkt sehr spannend, habe auch mit dem Oticon Opn begonnen. Ein sehr gutes Gerät. Das nachfolgende Widex Evoke hat dann dagegen verloren. Danach Oticon gegen Signia, war Anfangs auch sehr erschrocken, von den vielen Geräuschen und den Details. Meine erste Reaktion war "Vergiss es". Nach Rücksprache mit meinem Aku hab ich dem Signia doch eine Chance gegeben. Nach drei Wochen gab es ein paar Schlüsselhörerlebnisse. Die wichtigsten waren musikalischer Art und ein unverwechselbares Geräusch meiner Kindheit.

Glaube man wird im Rahmen des Hörverlusts mehr und mehr geräuschentwöhnt und gewöhnt sich andererseits mehr und mehr an die Ruhe.

Habe mich mit meinem Aku darüber ausführlich unterhalten. Das Problem scheint wohl zu sein, dass man auch irgendwann bestimmte Geräusche nicht mehr verarbeiten kann. Das ist wohl leider ein weiterer bitterer Teil des Hörverlust. Damit hat man mir sehr einleuchtend begründet, warum die Hersteller sich teilweise so signifikant voneinander unterscheiden, unterschiedliche Klang- und Hörvorlieben abdecken und von dem einen geliebt und von dem anderen abgelehnt werden.

Für mich ist, wie ich hier schon früher geschrieben habe, mit dem Xperience ganz viel Verlorenes für mich als Musiker zurückgekehrt. Das mag nicht für jeden so funktionieren, so habe ich das verstanden.

Herzliche Grüße
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 20.01.2020, 22:33 von TomX. ↑  ↓

#65 20.01.2020, 22:24
TomX Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.12.2019
Beiträge: 22


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Signia Xperience
Zitat von TomX:

Da mir gerade beim Schreiben auffällt, dass auch hier das erste Gerät im Test ein 3X war und ich, aus meinen Erfahrungen der Tests mit den anderen HG, beim 7X, im kategorischen Imperativ, den RKU gleich in allen drei Programmenl abschalten habe lassen Grinning
Sollte das vielleicht doch mal probieren. Habe nächste Woche einen Termin beim Akustiker. Werde mir ein Programm mit RKU ausstatten lassen. Berichte Euch hier darüber

Heute war der Termin. Habe nun ein Programm mit RKU im 7X und es natürlich sofort mit Instrument ausprobiert. Ja es ist besser, aber bei einzelnen Tönen (z.B. fis') und ganzen Tonbereichen, moduliert es immer noch hörbar. Aber wie gesagt längst nicht so störend, in tieferen Lagen unhörbar.

Habe mich heute beim Aku für das 7X entschieden und werde es nun 6 Jahre tragen.

Herzliche Grüße
↑  ↓

#66 20.01.2020, 23:29
rabenschwinge Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.144


Betreff: Re: Signia Xperience
Hey, das ist toll!
↑  ↓

#67 21.01.2020, 11:16
urlaubsreif Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2010
Beiträge: 308


Betreff: Re: Signia Xperience
Zitat:
Habe mich heute beim Aku für das 7X entschieden und werde es nun 6 Jahre tragen.

Super!
Wunderbar, dass du ein Gerät gefunden hast, mit dem du rundum glücklich sein kannst.

Zitat:
Glaube man wird im Rahmen des Hörverlusts mehr und mehr geräuschentwöhnt und gewöhnt sich andererseits mehr und mehr an die Ruhe.

Ja, wenn man KEINE Hörgeräte trägt, ist das so.
Wenn man aber regelmäßig bis zu 16 Stunden/Tag Hörgeräte trägt, tritt keine Geräuschentwöhnung auf.

Zitat:
Das Problem scheint wohl zu sein, dass man auch irgendwann bestimmte Geräusche nicht mehr verarbeiten kann. Das ist wohl leider ein weiterer bitterer Teil des Hörverlust.

Jein.
Die Verarbeitung passiert im Gehirn und dessen neuronale Verknüpfungen bilden und lösen sich in Abhängigkeit vom Input.

Ich denke, es ist schwer, von einem Trainingslager in das andere zu wechseln. Ich trage seit 10 Jahren die HighEnds von Oticon, das heißt, mein Gehirn ist auf Oticon Inputs eingestellt.

Irgendwann wird man mit seiner langjährigen Marke vermutlich zum Borg Smiling
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 55__55__60__60__65___55__70___85__90
dbL 65__75__75__80__75___65__75___70__70
↑  ↓

#68 21.01.2020, 21:05
TomX Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.12.2019
Beiträge: 22


Betreff: Re: Signia Xperience
Zitat:
Wenn man aber regelmäßig bis zu 16 Stunden/Tag Hörgeräte trägt, tritt keine Geräuschentwöhnung auf.

Die Verarbeitung passiert im Gehirn und dessen neuronale Verknüpfungen bilden und lösen sich in Abhängigkeit vom Input.

Das schon, aber wenn schon zu viel verloren ist, hilft das vermutlich auch nichts mehr. Sehe ich bei meinem Vater, der viel zu spät das HG angenommen hat und es auch nur Sonntags getragen hat. Da ist ganz viel Hörlogik im Kopf verloren gegangen, die er jetzt auch nicht mehr zurückbekommt.

Zitat:
Ich denke, es ist schwer, von einem Trainingslager in das andere zu wechseln. Ich trage seit 10 Jahren die HighEnds von Oticon, das heißt, mein Gehirn ist auf Oticon Inputs eingestellt.

Irgendwann wird man mit seiner langjährigen Marke vermutlich zum Borg Smiling

Grinning Dann bin ich mal gespannt in 6 Jahren. Tät' das 7X jetzt schon nicht mehr hergeben wollen. Kommt in der früh rein und im Bett wieder raus.

Herzliche Grüße
↑  ↓

#69 23.01.2020, 11:21
Ralle2002 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.10.2019
Beiträge: 37


Betreff: Re: Signia Xperience
Also meine 5X laufen ohne Probleme. Habe such ein neues Update bekommen, beim streamen habe ich keine Aussetzer.
↑  ↓

#70 24.01.2020, 14:13
urlaubsreif Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2010
Beiträge: 308


Betreff: Re: Signia Xperience
update
Heute war Termin und mein Aku zeigte sich etwas ratlos, was die lästigen Klangverzerrungen des Signia in den Mitten und Höhen angeht. Der Anpassungssoftware kann er keine Hinweise darüber entnehmen, welche Automatiken aktiv bzw. inaktiv sind, das ist natürlich doof.

Nachdem mich nun schon die Panik erfasst hatte, dass womöglich meine Ohren schon wieder schlechter geworden sind, habe ich heute wieder das Oticon Opn S 1 zum Vergleich erhalten und alles ist schick.

Damit liegen die katastrophalen Höreindrücke aber eindeutig am Signia.
Für meine Ohren offenkundig nicht gebaut.

Auch der Batterieverbrauch ist bei den Signia unvorhersagbar hoch, ist mir aufgefallen. Bei den Oticon reichen die 312er 7 Tage bei ca. 12 Stunden Tragedauer täglich. Die Signia verabschieden sich nach 4 bis 6 Tagen. Ohne Bluetoothschnickschnack via App.
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 55__55__60__60__65___55__70___85__90
dbL 65__75__75__80__75___65__75___70__70
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 24.01.2020, 21:36 von urlaubsreif. ↑  ↓

#71 24.01.2020, 22:32
TomX Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.12.2019
Beiträge: 22


Betreff: Re: Signia Xperience
Zitat von urlaubsreif:

Auch der Batterieverbrauch ist bei den Signia unvorhersagbar hoch, ist mir aufgefallen. Bei den Oticon reichen die 312er 7 Tage bei ca. 12 Stunden Tragedauer täglich. Die Signia verabschieden sich nach 4 bis 6 Tagen. Ohne Bluetoothschnickschnack via App.

Guten Abend,

das kann ich so bestätigen. Das S1 312 hielt mit Bluetooth-Schnick-Schnack knapp 5 Tage, das 7X 312 hielt in etwa 3 Tage.

Daher habe ich jetzt ein 7X Charge&Go. Nachts laden und am Tage keine Gedanken mehr an Batterien.

Herzliche Grüße
↑  ↓

#72 Gestern, 07:32
Ralle2002 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.10.2019
Beiträge: 37


Betreff: Re: Signia Xperience
Ich nutze die Charge&Go lege sie jeden Abend zum laden in die Ladeschale und komme problemlos übern Tag, was die Verzerrungen angeht, kann ich nicht bestätigen, dachte anfänglich an einen etwas metallisches Klang, habe mich daran gewöhnt und der Akustiker hat Einstellungen verändert. Auf jeden Fall sind sie tausendmal besser als meine vorgehenden Resound.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 27.01.2020, 07:33 von Ralle2002. ↑  ↓

#73 Gestern, 18:16
Andy101 Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.11.2019
Beiträge: 39


Betreff: Re: Signia Xperience
Ich hatte jetzt bis heute die Signia Xperience X7 seit 5 Wochen zum Test.
Erfahrungen: Detailreichstes hören (das Wichtigste was dafür spricht) - ich glaube ich habe besser gehört als ein Normalhörender! Ich hörte jedes noch so geringe Geräusch und verstand jeden.
Der Klang zu schrill und etwas blechern. Impulsgeräusche (z.B. Geschirrklappern) werden nicht unterdrückt. Insgesamt gibt es viele „harte“ Geräusche (z.B. Fleisch anbraten), welche schwer
aushaltbar sind. Das Musikstreamen ist von sehr sehr schlechter Qualität. Die App ist einfach nur ein Witz ( Verbindungsabbruch im Hintergrund ist Standart, Verbindung dauert ewig, der Funktionsumfang ist lächerlicht). Somit ist die App einfach nicht nutzbar und man muss sich auf die Iphonefunktionen für Hörhilfen beschränken! Sehr traurig... Ich hatte immer wieder mal Probleme mit Eigengeräuschen (klappern als ob intern etwas locker wäre). Aber: Man kann sehr sehr gut Sprache verstehen und wirklich die Maus im Mäuseloch hören und jedes Vogelzwitschern auch extrem Richtungshören.
Persönliches Fazit:
Sehr sehr guter Ansatz und revolutionär, aber.. irgendwie nicht ganz ausgereift. Es gibt noch zu viele Probleme!

Heute habe ich Oticon OPN S1 zum Test bekommen.
Der erste Eindruck ist super. Die App funktioniert super (Funktionsumfang etwas besser aber nicht up to date, Verbindung perfekt). Das Musikstreamen ist 1000x besser und echt gut!, der Klang ist viel viel natürlicher). Nur ob ich auch so gut Sprache verstehe muss ich noch herausfinden!🤦🏻♂
Das waren erstmal meine Erfahrungen. Mal sehen wie der Test verläuft.
↑  ↓

Seiten (4): 1, 2, 3, 4

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 19:06.