#261 18.01.2020, 17:15
svenyeng Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.590


Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Hallo!

Zitat:
bevor das Fielman-Bashing in die nächste, end- und vor allem fruchtlose Runde geht, möchte ich (ganz) kurz sagen, wie ich das sehe:

Ich habe es in meinem Posting nicht auf Fielmann abgesehen. Mir war in dem Fall egal beim welchem Akustiker Du grade bist. Das ist Deine freie Entscheidung. Hatte beim schreiben nicht mal auf dem Schirm, das Du grad bei Fielmann Kunde bist.

Zitat:
Ob gewisse Service-Leistungen zwischendurch von mir gezahlt werden oder ob mir diese auf den Endpreis aufgeschlagen werden, ist unterm Strich egal.

Sehe ich ganz anders. Überlege mal.
Wenn Du zwischendurch schon dies und das zahlst und ggf. die Sache bei dem Akustiker wo Du grade bist aufgibst, weil es einfach nicht mehr passt oder einfach zu keinen Ergebnis führt, oder wie auch immer. Da hast Du Geld ausgegeben.
Der Test von HGs ist aber grundsätzlich unverbindlich und kostenlos.
Und das heißt klar, das man bist zum Kauf der HGs rein gar nichts zahlen muss und auch jeder Zeit den Akustiker wechseln kann.
Beim 2. Akustiker bist Du dann glücklich und kommst zum Ziel und kaufst dort das HG.
Dieser Akustiker ist meinetwegen um die Summe teuerer die Du beim 1. Akustiker schon insgesamt beim Test gelöst hast Na, merkst Du was? In dem Fall würdest Du doppelt zahlen.
Ich zahle rein gar nichts vor Kauf und das ist nicht von mir erfunden, so handelt ja mein Akustiker.
Wortlaut: "Ich möchte das die Kunden zufrieden sind!".

Ich habe eben das Gefühl das es einige Akustiker gibt die die Kunden einfach nur abzocken und diese Kunden lassen es auch mit sich machen. Wenn jemand ein Produkt verkaufen will, dann muss er dafür auch was tun.
Bei HGs geht man nun mal nicht in den Laden und sucht sich aus 10 verschiedenen das schönste aus und fertig.

Zitat:
Hier wird fleissig auf Fielmann und Co. rumgehauen, andererseits bestellt man ungeniert bei einem Steuervermeider und Sklavenhändler, dass nenne ich dann mal scheinheilig und wenig glaubwürdig!

Hast Du richtig gelesen?
Der Preisunterschied zwischen Amazon und Geschäft vor Ort sind 90 Euro.
Was würdest Du machen? 90 Euro mehr zahlen? 10-15 Euro mehr hätte ich sofort im Geschäft vor Ort mehr gezahlt.
Ich hätte auch bei nem anderen Online-Händler bestellen können.
Nur bei Amazon bin ich ewig Kunde und ich weiß das es dort problemlos und schnell klappt und das Amazon nen recht guten Service bietet im Fall des Falles.

Gruß
sven
↑  ↓

#262 18.01.2020, 17:36
Audimin Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.11.2019
Beiträge: 50


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Zitat von svenyeng:

Ich habe es in meinem Posting nicht auf Fielmann abgesehen. Mir war in dem Fall egal beim welchem Akustiker Du grade bist. Das ist Deine freie Entscheidung. Hatte beim schreiben nicht mal auf dem Schirm, das Du grad bei Fielmann Kunde bist.

Hallo Sven,

wenn ich deinen Beitrag fehlinterpretiert habe, dann bitte ich um Entschuldigung.

VG, Audimin
↑  ↓

#263 18.01.2020, 17:41
Dabei seit: 08.05.2019
Beiträge: 50


6  Bewertung/en: 67 Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
@ Admin

Ich finde es gut, dass hier jeder sehr oft und lange seine Meinung und sein Wissen zum Thema einbringen kann, aber unnützes unsd ständiges Einmischen mit von der Fragestellung abweichenden "Monologen" geht sicher nicht nur mir auf den Geist.

Ich glaube svenyeng brauch mal eine PN von euch.

@ sven(yeng)
Kannst Du nicht einfach mal still sein !!!

Wolfgang
Selbstprogrammierer M90 mit NOAH WirelessLink, Phonak Target
links 20dB @250Hz..75 dB @7kHz ----- rechts von 30dB @250Hz.. 60dB @8Khz
↑  ↓

#264 18.01.2020, 17:44
Bachianer Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.12.2019
Beiträge: 40


3  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Zitat von svenyeng:

Hast Du richtig gelesen?
Der Preisunterschied zwischen Amazon und Geschäft vor Ort sind 90 Euro.
Was würdest Du machen? 90 Euro mehr zahlen? 10-15 Euro mehr hätte ich sofort im Geschäft vor Ort mehr gezahlt.
Gruß
sven

Hast Du richtig gelesen?
Der Preisunterschied zwischen Fielmann und einem kleinen Akustiker beträgt bei hochwertigen HG mitunter über 900,- Euro!
Was würdest Du machen? 900,- Euro mehr zahlen? 100-150 Euro hätte ich sofort bei den kleinen Akustiker mehr bezahlt...

Zitat von svenyeng:
Nur bei Amazon bin ich ewig Kunde und ich weiß das es dort problemlos und schnell klappt und das Amazon nen recht guten Service bietet im Fall des Falles.

Eben, hier ist ja die Doppelmoral!
Das Amazon der Gemeinschaft jedes Jahr zig Millionen Steuern vorenthält und seine Angestellten nicht nur mies behandelt sondern finanziell auch ausbeutet ist ja nicht so schlimm, Hauptsache du kommst schnell und günstig an dein Geraffel.
Fielmann und Co. bezahlen hier wenigstens Steuern und von Lohndumping und miesen Arbeitsbedingungen habe ich auch noch nix gehört.
Hier immer zum Boykott von Fielmann und Co. aufrufen ist wohlfeil, zumindest wenn man an anderer Stelle seine Kohle zu Amazon trägt und das damit begründet das es woanders zu teuer ist, Nee danke, dann ist Fielmann das bei weitem kleinere Übel...

Andreas
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 18.01.2020, 18:07 von Bachianer. ↑  ↓

#265 18.01.2020, 18:09
rabenschwinge Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.144


3  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
sagt mal, was war eigentlich Ausgangsthema? Diese ganzen Nebenschauplätze und Spiegelfechtereien machen es ziemlich anstrengend dem Grundthema zu folgen bzw. es hier auch wiederzuerkennen. Unschön das.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.01.2020, 23:41 von rabenschwinge. ↑  ↓

#266 18.01.2020, 23:05
agathon Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 31.12.2019
Beiträge: 1


3  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Na, dann melde ich mich auch mal zu Wort. Ich bin vom kleinen Akustiker zur großen Kette gewechselt, weil die Kette bei den Geräten, die ich ins Auge gefasst hat, preislich um 1500 Euro günstiger war. Für den kleinen Akustiker tat mir das leid, er hatte sehr gut beraten und obwohl er technisch deutlich schlechter ausgestattet zu sein schien, produzierte er dieselben Analysen und Ergebnisse wie der Filialist in seiner schicken Bude und dem deutlich aufwändigeren Testprogramm. Was ich damit sagen möchte ist, dass - gerade wegen der identischen Ergebnisproduktion - mein Vertrauen in die Beratungsqualität beider sehr hoch ist, was ich mal zum Anlass nehme zu glauben, dass hier grundsätzlich wohl sehr überzeugede Arbeit geleistet wird. I sofern finde ich, dass man im Allgemeinen wohl ganz bestimmt von einer gewissenhaften Betreuung durch die Akustiker ausgehen kann. Das sage ich als Neuling, der seit 4 Monaten testet, um die für mich optimale Versorgung zu bekommen.

Grüße

agathon
↑  ↓

#267 19.01.2020, 12:58
urlaubsreif Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2010
Beiträge: 308


Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Zitat:
Ich glaube svenyeng brauch mal eine PN von euch.

@ sven(yeng)
Kannst Du nicht einfach mal still sein !!!

Im konkreten Fall hat sich svenyeng allerdings zum extrem unverständlichen Unwillen der Akustikerin geäußert, Otoplastiken für den Test anzufertigen. Otoplastiken aus Thermotec kosten den Endverbraucher immerhin rd. 40 Euro pro Ohr. Nichts, was man mal so eben in 3facher Ausfertigung für 3 Testgeräte auf den Tisch des Hauses legt. Svens Beitrag war also durch aus themen- und beitragsbezogen; wenn auch vorhersagbar Wink Aber wo er Recht hat, hat er recht.

Kann diese öffentliche Maßregelung einzelner nicht einfach mal unterbleiben? Ich finde, das grenzt bisweilen schon an Mobbing.
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 55__55__60__60__65___55__70___85__90
dbL 65__75__75__80__75___65__75___70__70
↑  ↓

#268 19.01.2020, 13:14
urlaubsreif Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2010
Beiträge: 308


Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
@Audimin

Grüß dich!
Die Weigerung deiner Akustikerin finde ich zwar nachvollziehbar aber extrem kundenunfreundlich. Besonders dann, wenn der Zielzustand eine Versorgung MIT Otoplastiken sein soll und weil ein Hörgerät mit Otoplastik sich nochmal vollkommen anders anhört als ohne.

Mein Akustiker hat für die Oticon sofort Otoplastiken anfertigen lassen, was wegen meinem engen Gehörgang und der Notwendigkeit, darin noch irgendwie den Lautsprecher unterzubringen, eine spezialangefertigte Fummelei war. Trotzdem zögert er nicht, jetzt doch noch einmal eine Testreihe mit den Phonak zu starten, selbst auf die Gefahr hin, dass er die Oticon Otoplastiken abschreiben kann.

Mir wäre ja lieber, er wäre nicht so otoplastikversessen, weil ich ein Schirmchenfan bin, und mir einbilde, damit zwar weniger laut aber dafür besser zu verstehen. Ganz abgesehen von der weitaus geringeren Ohrenschmalzproduktion, die ja per se zu einer Verschlechterung des Hörens beiträgt. Mein Aku ist aber ein "Streber" der optimalen Versorgung und besteht deshalb auf den Stöpseln Wink

Ich würde an deiner Stelle trotzdem noch einmal über einen Wechsel des Aku's nachdenken.
Und zwar schlicht deshalb, weil jetzt zwei sehr gute Geräte einfach nicht so eingestellt werden konnten, dass sie sich für dich vernünftig anhören. Ich meine zu erinnern, dass Ottogerd so etwas in der Art schrieb, dass sich ein und dasselbe Gerät durch verschiedene Akustiker eingestellt jeweils sehr unterschiedlich anhörte.
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 55__55__60__60__65___55__70___85__90
dbL 65__75__75__80__75___65__75___70__70
↑  ↓

#269 19.01.2020, 13:15
KatjaR Anwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 804


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Liebe Urlaubsreife,

dass man auch mal Kritik auf sich ziehen kann, bei permanenter und beratungsresister Beteiligung im For um halte ich keineswegs für Mobbing, sondern für eine authentische Spiegelung, dass gewisse Äußerungne halt bei vielen nicht gut ankommen.
Damit muss man denke ich leben, gehört zur Meinungsfreiheit. Man darf alles sagen, muss dann aber auch damit rechnen, dass es kritisiert wird, weil andere halt auch Meinungsfreiheit haben.
Wünsche allen einen schönen Sonntag.
LG
Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
↑  ↓

Seiten (14): 1, 2 ... 12, 13, 14,

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 19:05.