#281 30.01.2020, 12:21
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.497


Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Zitat von urlaubsreif:

Dann meinte er wohl, dass seine Erfahrung mit Anpassungen denen einer Insitu gleichkommen bzw. sogar überlegen sind.

Das könnte auch ich gewesen sein. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#282 30.01.2020, 12:39
urlaubsreif Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2010
Beiträge: 386


Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Zitat:
312er Batterien sind für mich eh ein NoGo. Ich fahre gut mit den 13er, alleine schon, weil die länger halten.

Ich wüsste nicht, dass es meine Geräte überhaupt mit 13er Gehäuse gibt Wink

Für mich ist die Größe unabhängig davon aber auch deshalb ein Kriterium, weil ich eine Brille trage und dann beides zusammen, also HG + Brille, ganz schön drückt hinterm Ohr.
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 55__55__60__60__65___55__70___85__90
dbL 65__75__75__80__75___65__75___70__70
↑  ↓

#283 30.01.2020, 12:50
sky Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.12.2019
Beiträge: 70


Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Bei der Brille kommt es auch darauf an, wie die Bügel gebaut sind.

Ich bin normal Kontaktlinsenträger. Wenn ich die Brille auf habe, ist das Drücken leider sehr störend bis schmerzhaft.
Bei der Sonnenbrille macht es mir aber nichts aus da die Sonnenbrille dickere Bügel hat und diese sich genau unter das HG schmiegen.
Ich höre: links 30dB @125Hz bis 50 dB @8kHz | rechts 25dB @125Hz bis 40dB @8Khz
Ich nutze: HG ReSound Linx Quattro 761 DRWC mit Thermotec Otoplastik in Ringform
↑  ↓

#284 30.01.2020, 15:11
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.636


Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Hallo!

Zitat:
Ich wüsste nicht, dass es meine Geräte überhaupt mit 13er Gehäuse gibt Wink

Hui, das Oticon gibt nicht in allen Bauarten?
Bei den Resound Linx 3D 9 konnte ich die Batteriegröße wählen.
Ich nahm dann die 13er, da ich den Größenunterschied jetzt nicht so riesig fand.
Die 13er sind auch nicht ganz so friemelig wie die 312er.

Zitat:
Für mich ist die Größe unabhängig davon aber auch deshalb ein Kriterium, weil ich eine Brille trage und dann beides zusammen, also HG + Brille, ganz schön drückt hinterm Ohr.

Ich trage selber schon seit Kindheit eine Brille.
Hatte mit den HGs da nie Probleme. Da drückt rein gar nichts.
Ich merke gar nicht das ich HGs hinter den Ohren habe.

Gruß
sven
↑  ↓

#285 30.01.2020, 15:37
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 911


Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Zitat von urlaubsreif:
Zitat:
Wind wird leider nicht so gut unterdrückt wie bei den Phonaks.
Wie ist das gemeint?
Werden denn Windgeräusche bei den Marvel total weggedrückt?

Man hört den Wind, aber das ist doch toll, oder? Empfinde den nicht als störend, zumal ich mich dabei ohne Probleme weiter unterhalten kann.

Zitat:
Aber verstehen im Störgeräusch (Heute z.B.: Wasserkocher eine Armlänge hinter mir, Sprecher einen guten Meter vor mir: nullu, nada, niente) taugt nicht viel, auch nicht mit dem entsprechenden Programm.
Erstaunlich.
Grundsätzlich beherrscht das Opn diese Disziplin auf's Beste.
Ich denke, der Erfolg hängt vor allem vom Hörverlust ab.
Wenn wir zu Hause in der Pfanne etwas anbrutzeln, rede ich normal weiter und alle anderen um mich herum verstehen mich nicht bzw. fangen an zu schreien, was wiederum ich nicht sofort verstehe. Der Grund ist einfach: Das Brutzeln ist vor allem in den Hochtonbereichen sehr laut. Das höre ich aber nicht, ist also mein "natürlicher" Filter. Und damit sind für mich in dem Moment keine lauten Nebengeräusche wahrnehmbar.
Umgekehrt bei Windgeräuschen: Diese sind zum größten Teil im Tieftonbereich sehr kräftig. Die HGs regeln diesen Bereich herunter, den mittleren und hohen Bereich belassen sie. Durch meinen "natürlichen" Filter höre ich nun gar nix...
Den Windblocker belasse ich trotzdem. Denn ob ich nix verstehe, weil alles zu leise ist oder weil der Wind alles übertönt, kommt aufs gleiche raus. Ich habe keinen Vorteil davon, wenn ich laut nix verstehe.


Zitat von teak:
Selbst nach dem "Batterie tauschen"-Ton dauert es noch etwa drei Stunden, bis das OPN abschaltet.
Bei meinen Geräten ertönt das Signal 3x im Abstand von etwa 20 Minuten. Danach sind die Geräte aus, also nach 40 Minuten nach dem ersten Warnton.

Zitat:
Als einseitiger HG-Träger hat mich eine andere Unart der meisten Hörgeräte gestört: ... Ein vorbeifahrender LKW ist für eine Sekunde so laut, wie ein startendes Flugzeug zu hören gewesen um dann zu einem Flüstern gedämpft zu werden....Hier hat mich das OPN voll überzeugt.
Ich denke, das ist Einstellungssache. Mich haben Phonaks diesbezüglich überzeugt. Die Lautstärke eines startenden Flugzeugs wird nie erreicht. Wenn der Lkw hinterm Haus verschwindet, kann es aber ne Sekunde dauern, bis ich wieder normal höre. Das herannahen des Lkw kann ich aber immer einschätzen. Vielleicht ist da bei dir der Noiseblocker zu aggresiv eingestellt gewesen?
Dominik
R+L: Hz/dB 125/10 250/20 500/35 1k/80 2k/90 >=3k/--
'18: Phonak Naida B70-SP
R 20.2.'20: Med-el Sonnet 2
↑  ↓

#286 30.01.2020, 15:41
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 911


Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Zitat von svenyeng:
Zitat:
Für mich ist die Größe unabhängig davon aber auch deshalb ein Kriterium, weil ich eine Brille trage und dann beides zusammen, also HG + Brille, ganz schön drückt hinterm Ohr.

Ich trage selber schon seit Kindheit eine Brille.
Hatte mit den HGs da nie Probleme. Da drückt rein gar nichts.
Ich merke gar nicht das ich HGs hinter den Ohren habe.
Du Glücklicher. Ich übrigens auch.
Dennoch gibt es da anatomische Unterschiede zwischen den Menschen. Meine Frau hätte da im Gegensatz zu mir keinen Platz für Brille und HG.
Wobei, diese modernen Sportbrillen, die am Kopf nur geklemmt werden, weil kein Haken nach unten geht, die passen bei mir hint' und vorn' nicht. Mein Kopf ist viel zu schmal.
Dominik
R+L: Hz/dB 125/10 250/20 500/35 1k/80 2k/90 >=3k/--
'18: Phonak Naida B70-SP
R 20.2.'20: Med-el Sonnet 2
↑  ↓

#287 30.01.2020, 16:20
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.636


Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Hallo!

Alternative wäre dann ein Zwicker (Brille ohne Bügel).

Gruß
sven
↑  ↓

#288 06.02.2020, 22:56
Audimin Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.11.2019
Beiträge: 53


Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
N'amd liebe Community,

die Resound Lynx Quattro stecken mir jetzt schon eine Woche in den Ohren - daher will ich denen, die's interessiert kurz ein Feedback geben, wie sie mir gefallen.

Ich lasse für den Vergleich mal die ersten beiden Kassengeräte aussen vor, zu denen ich mich ja schon zur Genüge (negativ) geäussert hatte. In der Riege der hochpreisigen HGe, also Phonak Marvel 90 und Oticon Opn S1, gefällt mir das Lynx bisher am schlechtesten. Vielleicht passt der Vergleich zu dem Audio-Service doch besser, denn z.B. Impulsschall kommt bei den Lynx ebenso explosiv und übersteuernd rüber wie bei jenen. Auch das Sprachverständnis ist bisher sehr mau.
Zudem gefällt mir die App von den Features her zwar bisher sehr gut, sie ist aber sehr schwerfällig beim Starten und Verbinden - da ist nix mit "mal eben was umstellen".
Was aber richtig gut ist, ist die Möglichkeit, eigene Programme zu verändern, ohne gleich ein neues Programm dadurch zu erzeugen, wie es bei Phonak der Fall war. Sehr clever auch, dass man Programme per GPS an eine Ort binden kann, so dass das Gerät automatisch umschaltet, wenn man sich an diesem Ort befindet. Ich muss allerdings dazusagen, dass ich noch leise Zweifel habe, ob diese beiden Features überhaupt richtig funktionieren - die Ideen sind jedenfalls schon mal Klasse.
Mangels kompatiblen Handys konnte ich das Streaming leider nicht testen. Und das wäre auch eine große Erleichterung, da ich im Büro bei jedem Anruf den Stecker aus dem Ohr ziehen muss (Hörer ans HG halten habe ich öfters versucht, ist aber extrem schwierig, die richtige Position zu finden und zu halten, finde ich).
Last but not least wurden mir letzte Woche drei verschiedene Domes mitgegeben, für alle Fälle, da ich ja zuletzt allergisch reagiert hatte. Die ersten Domes waren denn auch wieder super unangenehm. Zwar ist mir der Gehörgang nicht angeschwollen aber es hat tierisch gejuckt. Die Domes, dich ich als erste Alternative nehmen sollte, jucken zwar nicht, sitzen aber auch mal wieder nicht dauerhaft wie sie sollen; Es ist ein Kreuz damit...

Da ich momentan das Gefühl habe, wenig Mehrwert durch die Geräte zu haben, habe ich mir für morgen einen ungeplanten Anpassungstermin geben lassen; ich hoffe, da geht noch was. Ansonsten springe ich früher als geplant zur letzten Alternative, den Signia.

Müsste ich mich jetzt entscheiden, würde ich vermutlich die Oticons wählen. Mit denen war ich gar nicht so unzufrieden, wenn ich auch noch einiges Feintuning machen lassen müsste und sie vor allem mal in extremere Situationen bringen müsste, wozu ich nicht die Zeit hatte (eher meine Schuld).

Ich berichte dann später, ob die Anpassung der Resounds etwas gebracht hat.

Ich wünsche euch schon mal ein wunderbares Wochenende!

Liebe Grüße,
Audimin
↑  ↓

#289 06.02.2020, 23:10
Nanni Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.02.2019
Beiträge: 121


Betreff: Re: Werde ich richtig beraten - 2? (hoffentlich sachliche Fortsetzung)
Lass Dir zum Testen das Multimic geben, dann klappt es auch mit dem Streaming über Android. Fürs Büro gibt es auch eine Lösung, wenn es denn die Geräte werden sollten.
Gruß Nanni
↑  ↓

Seiten (15): 1, 2 ... 13, 14, 15,

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 11:21.