#41 27.02.2020, 17:52
gsundsamma Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2019
Beiträge: 14


Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
da bin ich wieder. Bei meinem ersten Versuch Marvel 30 wurde eine ‚Grundeinstellung‘ vorgenommen. Meine Frau war, im Vergleich zum Vorgänger von Phonak, begeistert. Dann hatten wir marvel 70, bitte genau so einstellen, aber etwas lauter. Furchtbar, zum Abgewöhnen. Jetzt alte Grundeinstellung zum 50er, besser, aber sie jammert, das 30 war das Beste. Frage: Liegt das an dem ersten Eindruck von sechs Jahre altem zu Neuem, oder hat die Akustikerin schon Coronar? Und warum kann man mit der App auf dem iphone nicht seine Einstellung s e l b s t vervollkommnen?
↑  ↓

#42 27.02.2020, 18:05
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.883


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
Sie jammert, weil die anderen zu viel kosten. Grinning
Nö, aber im Ernst, wenn es mit den 30ern bestens klappt, dann sind's deine Geräte. Wink
Allons-y!
↑  ↓

#43 11.04.2020, 20:28
gsundsamma Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2019
Beiträge: 14


Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
jetzt haben wir seit Januar das Marvel90. Wegen Corona haben wir immer noch ein Probegerät. Und die Besitzerin des Ladens, die 10 Jahre gut kannte, hat an eine Kette verkauft.Jetzt hat meine Frau mal wieder ihr sechs Jahre altes Phonak rein getan. Hören tut sie genauso gut. Aber die ganzen angenehmen Zutaten, wie Handyhören, TV, usw usw fehlt ihr sehr. Ich dachte eigentlich das H ö r e n wäre das Wichtgste. Da hat sich anscheinend nix getan.
↑  ↓

#44 11.04.2020, 21:33
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.883


Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
Die Geräte zerstören sich ja nicht von selbst, wenn die sechs Jahre rum sind. Warum sollte sie auf einmal schlechter mit den Hörgeräten hören als vorher?
Allons-y!
↑  ↓

#45 12.04.2020, 10:14
gsundsamma Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2019
Beiträge: 14


Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
aber in sechs Jahren keine Verbesserung des H ö r e n s ist wie die Heutigen Autos. Das gibt es jede Menge überflüssigen elektronischen Krimskrams, der vom Wesentlichen ablenkt, dem F a h r e n.
↑  ↓

#46 12.04.2020, 12:02
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.11.2005
Beiträge: 402


Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
Hallo gsundsamma,

Du hast einfach eine zu hohe Erwartung an neue Hörgeräte; neben dem Hören gibt es auch noch andere wichtige Kriterien wie z.B. das Hörgeräte starkes Schwitzen aushalten ohne gleich abzusaufen.
Oder mit dem Handy via Streamer binaural zu telefonieren. Das ist schon leichter.

Was das Auto anbelangt: Assistenzsysteme finde ich ganz nützlich; das Infotainment ist nett, muß man aber nicht nutzen

Daran kann man sehen welche Wunderwerke der Natur unser Hörr-Organ ist.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#47 12.04.2020, 13:49
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.883


Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
Es ist doch positiv, dass sich die Hörgeräte weiterentwickeln. Hätte ich vor 20 Jahren jemanden erzählt, dass es Hörgeräte gibt, die neun Kanäle haben, adaptive Rückkopplungsunterdrückung, automatisches Richtmikrofon und fernbedienbar sind, und das auch noch zum Kassenfestbetrag, wäre ich wohl auf dem Scheiterhaufen gelandet. Der technische Schnickschnack ist teils unnötig, aber er ist gefragt, darum gibt es ihn auch.
Allons-y!
↑  ↓

#48 12.04.2020, 15:07
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 868


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
Lieber Ohrenklempner,
kannst du für Laien verständlich kurz und knapp die Funktion oder den Mehrwert von mehr Kanälen
mir schreiben? Die Frage tauchte grade anderenorts auf, und das kann ich leider nicht vernünftig beantworten. Besten Dank im Voraus und frohe Ostern wünscht Katja.
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
↑  ↓

#49 12.04.2020, 17:54
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.883


Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
Das geht vielleicht an einem Beispiel am besten.
Als es noch keine mehrkanaligen Hörgeräte gab, konnte man am Hörgerät nur die gesamte Verstärkung ("Lautstärke") einstellen. Das war praktisch nur ein Kanal. Dann gab es noch eine Tonblende, wo der Klang hoch- oder tieftoniger eingestellt werden konnte. Das war z.B. bei reinen Hochtonhörschädigungen wie der Altersschwerhörigkeit sinnvoll. Als die digitalen Hörgeräte kamen, hatte man dann die Möglichkeit, tiefe und hohe Töne getrennt voneinander in der Verstärkung einzustellen. Das waren dann zwei Kanäle. Dann ging es weiter... drei Kanäle, vier Kanäle...
Je mehr Kanäle ein Hörgerät hat, desto feiner kann es also an die Hörschädigung und die individuellen akustischen Verhältnisse am Ohr eingestellt werden, besonders bei steilen Kurvenverläufen, Lärmschädigungen, "Badewannen" usw. ist das hilfreich.
Im Hilfsmittelkatalog findet man seit 2013 nur noch Geräte, die mindestens vier Kanäle haben. High-End-Geräte haben bis zu 20 einstellbare Kanäle.
Allons-y!
↑  ↓

#50 12.04.2020, 19:23
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 868


Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
Vielen Dank Ohrenklempner!
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
↑  ↓

#51 12.04.2020, 21:35
klemme Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.08.2016
Beiträge: 36


Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
Hallo Ohrenklempner,

wie viele Kanäle hältst du denn für ausreichend? Je mehr Kanäle, desto eine genauere Feinjustierung an den Hörverlust. Klingt erstmal logisch. Wie genau arbeiten denn die Filter des EQ's ? Wie schmalbandig können die denn überhaupt arbeiten? Wenn ich in der Target - Software 1.5 k hochziehe, schiebts auch 1.2 bis 1.8k nicht unerheblich hoch. Wahrscheinlich hörbar. Das sieht alles andere als feine Frequenzauflösung aus. Mein Aku meinte mal vor Jahren (na ja, 4 Jahren) 10 Kanäle reichen völlig aus. Meine Phonaks Audeo V90 bieten 20 Kanäle. Overtuned?

Andreas
↑  ↓

#52 12.04.2020, 22:21
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.883


Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
Ich denke auch, dass 10 Kanäle reichen. Mehr schadet aber nicht. Das kann manchmal auch ganz praktisch sein, um irgendwelche unerwünschten Resonanzen wegzubügeln.

Dass die benachbarten Frequenzen auch zu einem gewissen Grad mitgezogen werden, hat technische Gründe. Man spricht hierbei von der Flankensteilheit des Filters. Die Rechenleistung ist hier der limitierende Faktor. In der Praxis ist das unerheblich und hat mich noch die gestört, bisher waren mir die Flanken steil genug. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#53 26.05.2020, 12:01
gsundsamma Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.12.2019
Beiträge: 14


Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
jetzt haben wir die Marvel 70 mit Akku gekauft. Kostenvoranschlag ca 4000€. Inzwischen an Geers übergegangen. Sehr freundliches Personal. Auf dem Voranschlag standen zu dem Ladekästchen mit Trocknung auch ein Schnelladegerät 94€ und ein TV Connektor 165€. Beides brauchten wir nicht. Es stellte sich heraus, das die ca 4000€ ein P a k etpreis war, sie ließ nicht mit sich reden. Von wegen handeln oder billiger, nix. Da der Laden in bequemer Nähe und die Leute angenehm sind, haben wir, auch weil uns das verdammte Maskentragen mürbe gemacht hat, schließlich gezahlt. Jetzt ist im Vergleich zum alten Gerät eine deutliche Verbesserung zu hören. Und das mit dem Handy ist wunderbar. Der Kostenvoranschlag von Geers ist absichtlich so kompliziert angelegt, daß man keine Chance hat. Nicht seriös. Eine Sauerei.
↑  ↓

#54 26.05.2020, 13:08
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.883


Betreff: Re: für ein paar Tips wäre ich dankbar
4000 Euro sind nicht übel... wenn das der Gesamtpreis ist.
Wenn die 4000 Euro der Eigenanteil sind (Krankenkasse schon runtergerechnet), bekomm ich nen Kotzkrampf. Surprised
Allons-y!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 26.05.2020, 13:08 von Ohrenklempner. ↑  ↓

Seiten (3): 1, 2, 3

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 20:54.