#1 04.01.2020, 19:02
Oolong Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.10.2018
Beiträge: 69


Betreff: Otoplastiken
Hallo,

ich habe seit ca. einem halben Jahr Otoplastiken aus Silikon. Ich trage sie sehr gerne. Jetzt ist mir eine kaputt gegangen. Das Teil hat einen Riss bekommen. Sind Otoplastiken aus Silikon immer so empfindlich? - Da mein Körper bei Druckstellen, mit Entzündungen reagiert, würde ich gerne bei weichen Otoplastiken bleiben.

Wie verhält es sich bei Thermotec-Otoplastiken, sind die ähnlich empfindlich? Was kosten Otoplastiken aus Thermotec?

Gibt es sonstige Alternativen?

Gruß Oolong
↑  ↓

#2 04.01.2020, 20:27
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 111


Betreff: Re: Otoplastiken
Hallo Oolong

Also Silikon ist schon recht empfindlich. Aber eigentlich sollten sie nicht so schnell kaputt gehen. Thermotec ist super, mein lieblings Material. Wie die Preise in Deutschland sind kann ich dir leider nicht sagen.
↑  ↓

#3 04.01.2020, 20:46
Oolong Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.10.2018
Beiträge: 69


Betreff: Re: Otoplastiken
Hallo Mukketoaster,
danke für Deine schnelle Antwort. Ich dachte, dass eine Otoplastik ca 2 Jahre hält.

Stimmt es dass bei Veränderungen des Körpergewichts die Otoplastiken nicht mehr passen?
↑  ↓

#4 04.01.2020, 21:04
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 111


Betreff: Re: Otoplastiken
Naja ne Faustregel gibts nicht. Aber zwei Jahres sollten sollten sie schon halten, wobei ich finde das sie auch länger halten sollten.

Ja wenn dein Körperfettanteil sich ändert, kann sich auch der Gehörgang verändern. Aber das sollte jetzt nicht bei 1-2 kg passieren.
↑  ↓

#5 05.01.2020, 01:31
Birkbot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.07.2018
Beiträge: 103


Betreff: Re: Otoplastiken
ich find das krass, wie oft ihr manchmal neue Otoplastiken braucht. Ich bekomme neue, wenn ich neue Geräte bekomme, so lang sind die gut. (also wirklich, in meinem Gehörgang ändert sich nix - auch in Kindheit und Jugend haben die 6 Jahre gehalten...)
Ich mag am liebsten harte Otoplastiken, ich find, die weichen Dinger schlucken gerade die hohen Frequenzen.
Thermotec hatte ich auch schon, fand aber dieses weiche Einklebegefühl, wenn sie warm wurden, nicht so lecker...
↑  ↓

#6 05.01.2020, 09:01
svenyeng Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.590


Betreff: Re: Otoplastiken
Hallo!

Zitat:
ch find das krass, wie oft ihr manchmal neue Otoplastiken braucht

Ist eben bei jedem anders. Das sich das Ohr mal ein wenig verändern kann und so die Plastiken nicht mehr passen, das gibt es.

Bei mir ist es aber i.d.R. auch so, das die Plastiker 6 Jahre halten.
Es sein denn es bricht mal eine kaputt.
Aktuell ist an einer auch was weggebrochen, aber das stört nicht.

Habe bisher auch nur harte Plastiken gehabt.
Die anderen Varianten habe ich nie ausprobiert, weil ich mit den harten super klarkomme und auch keinerlei Probleme habe.

Gruß
sven
↑  ↓

#7 08.01.2020, 12:27
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.384


Betreff: Re: Otoplastiken
Ich habe eine Kundin, die trägt ihre maßgefertigten Audifon-CICs schon seit 2003 und hat sich 2014 das erste Mal eine neue Schale fertigen lassen. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#8 13.01.2020, 20:09
Oolong Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.10.2018
Beiträge: 69


Betreff: Re: Otoplastiken
Hallo,

ich war heute beim Akustiker wegen meiner Otoplastiken.

Die Akustikerin zeigte verschieden Formen von Otoplastiken. Auffällig für mich war die unterschiedliche Größe und die damit verbundene Sichtbarkeit. Angeblich würden sie sich vom Tragegefühl kaum unterschieden. - Wenn ich ehrlich bin kann ich mir das kaum vorstellen. Es gibt bestimmt funktionale Unterschiede. Nun meine (neugierige) Frage:

Wenn man kosmetische Fragen außer Acht lässt, gibt es eine sozusagen optimale Form für ein Ohrpasstück?

Schönen Abend

Oolong
↑  ↓

#9 13.01.2020, 20:19
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 111


Betreff: Re: Otoplastiken
Ich persönliche würde, wenn wir wirklich kosmetische Aspekte weglassen, zu Kralle oder zum Ring raten. Die beiden haben einfach den besten Sitz. Schale natürlich auch, aber das würde ich niemandem antun und spätestens hier fließen optische Aspekte wieder ein. Smiling
↑  ↓

#10 13.01.2020, 20:20
sky Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.12.2019
Beiträge: 45


Betreff: Re: Otoplastiken
Ich hab 2 verschiedene ausprobiert.
Zuerst welche die im Gehörgang verschwanden. Sie verschwanden nicht nur, sondern rutschten tatsächlich hin und her und waren beim tragen auch unangenehm.
Aktuell teste ich - und bleibe auch dabei - die sog. Ringform.
Dadurch dass sie fast durchsichtig sind, fallen sie auf den ersten Blick nicht so auf. Und sind super bequem. Auch müssen die Ringform bei mir nicht so tief in den Gehörgang rein und drücken daher auch absolut nicht.
Beide sind aus Thermotec-Material.
Ich höre: links 30dB @125Hz bis 45 dB @8kHz | rechts 25dB @125Hz bis 40dB @8Khz
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 13.01.2020, 20:22 von sky. ↑  ↓

#11 13.01.2020, 20:47
muggel Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2013
Beiträge: 717


Betreff: Re: Otoplastiken
Hallo,

ich habe früher immer die Ringform am Angenehmsten empfunden. Die Kralle drückte eher, die anderen rutschten.
Der Ring hatte zudem den Vorteil, dass man Strasssteine gut platzieren konnte Wink
↑  ↓

#12 13.01.2020, 20:55
Oolong Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.10.2018
Beiträge: 69


Betreff: Re: Otoplastiken
Danke, jetzt weiß ich ein bisschen mehr.

Ich habe mir Stöpsel mit Stütze, aus Fototec bestellt. - Hoffentlich geht das, von der Bequemlichkeit her, gut. Sonst muss ich auf Thermotec ausweichen. - Dann werde ich Eure Ratschläge beherzigen.

Mein Silikonotoplastiken haben sich sehr schnell verforben. Sie hatten eine ohrenschmalzgelbe Farbe angenommen. Das hatte micht richtig gestört. Irgendwann nimmt man die HGs in der Öffentlichkeit aus den Ohren z. B. beim Friseur. Ich bin ganz ehrlich: Diese unappetitliche Farbe hat mich mehr gestört, als wenn irgendwer meine HGs gesehen hätte. Deshalb werden meine Otoplastiken jetzt dunkelblau. In Ringform, mit der dunkelblauen Farbe, wäre das für mich auch akzeptabel.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 13.01.2020, 20:58 von Oolong. ↑  ↓

#13 15.01.2020, 20:56
Oolong Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.10.2018
Beiträge: 69


Betreff: Re: Otoplastiken
Ich habe gestern mit meinem Aku gesprochen und habe mir jetzt Otoplastiken in Ringform bestellt.

@ Muggel,

mit Strasssteine ;).
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 19:06.