#81 07.02.2020, 23:54
Nanni Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.02.2019
Beiträge: 163


Betreff: Re: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Zitat von audiophil49:
[
... Joe

Ist zwar OT, aber: wie komme ich an den Willi Wacker??!! Happy
↑  ↓

#82 08.02.2020, 00:14
akopti Abwesend
Moderator
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 788


Betreff: Re: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Zitat von Nanni:
Zitat von audiophil49:
[
... Joe

Ist zwar OT, aber: wie komme ich an den Willi Wacker??!! Happy

unter "mehr Smileys"

Gruß
Dirk
↑  ↓

#83 08.02.2020, 00:44
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


Betreff: Re: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Zitat von akopti:
Gruß
Dirk

Wo uns schon der Moderator beehrt, nochmal eine bescheidene Frage:

Als Nutzer dieses kostenlosen Forums habe ich überhaupt kein Recht, über irgendetwas zu meckern, das ist mir völlig klar...

Aber gibt es eine Idee, warum zumindest für mich in "meinem" Thread die Funktion "Sofortige E-Mail-Benachrichtigung" nicht funktioniert und trotz aller Versuche noch nie funktioniert hat?
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
↑  ↓

#84 08.02.2020, 00:53
Nanni Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.02.2019
Beiträge: 163



#85 09.02.2020, 18:05
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


Betreff: Re: Konvergenz von HGs und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Zitat von audiophil49:
...
Generell: Meinungen zum Silk 1Nx?

Darf ich nochmal auf meine Frage zurückkommen? Nach genau 2 Tagen finde ich das garnicht schlecht, insbesondere wo es kostengünstig zu sein scheint, denn das 3 Nx kriegt man immerhin schon für 2'458 brutto pro Paar.

Aber leider habe ich nirgendwo zum Silk Nx einen tabellarischen Überblick gefunden, was die Varianten 1Nx, 2Nx, 3Nx, 5Nx, 7Nx bieten bzw. nicht bieten. Zum Beispiel wird auf der Silk Webseite grosszügig auf eine "Ultra HD e2e" Funktion verwiesen, aber ohne Hinweis, ab welcher der 5 Technik/Software-Stufen...

Sind Silk 3/5/7Nx eigentlich eher neu? EDIT: Naja, Herbst 2018. Zumindest die 1/2Nx scheinen im ersten Halbjahr 2019 herausgekommen zu sein. Eher Anfang oder Ende? In dem 50-seitigen September 2019 Signia-Katalog sind sie jedenfalls schon drin.

Und noch einmal: Meinungen?



P.S.: wie man hier eine jpg-Datei anhängt, das habe ich trotz langer Versuche nicht rausgekriegt. Ich nehme mal an, weil ich gemäss der holländischen Definition von "taub" hier schon längst als "doof" erkannt wurde... dep

Deshalb bitte auf der obigen Silk Webseite unter dem Ansichtsbild auf "Features" klicken. Die zweite ist es.

EDIT: Plötzlich war das Bild da... Abr nicht in der Vorschau, sondern erst im Thread... Naja, "doof" halt... dep

Miniaturansichten angehängter Bilder:
Silk.jpg
Dateityp: Dateityp-Informationen zu: jpg jpg
Downloads: 36
Dateigröße: 57,43 KB
Bildgröße: 1572 x 794 Pixel
Silk.jpg


Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, das letzte Mal am 09.02.2020, 23:19 von audiophil49. ↑  ↓

#86 09.02.2020, 20:56
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


Betreff: Re: Konvergenz von HGs und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Hier für das Silk mal die kräftig rabattierten US-Preise, jeweils (um ein paar Gequetschte) auf glatte 100-er aufgerundet (aber die € genau gerechnet):
- 1Nx USD 2'000, € 1'820
- 2Nx USD 2'200, € 2'000
- 3Nx USD 2'300, € 2'100, in Holland € 2‘458 gemäss #85
- 5Nx USD 2'800, € 2'550
- 7Nx USD 3'800, € 3'450, die Freaks werden richtig abgezockt. EDIT: aber in Holland "nur" € 3'075. Verblüff...

Dann müsste höchst spekulativ mein 1Nx bei artverwandter Stufung in Holland 2'140 kosten, eigentlich schon nicht mehr im Rahmen meines Budgets, und mit mordsgefährlicher Versuchung, die mit Honig bestrichene Leiter zu den höheren Technikstufen hinaufzuklettern, insbesondere zum 3Nx. Da sitzen schon Profis beim Pricing... Aber der kleine audiophil49 kann sich ein klitzekleines bisschen verteidigen, weil die HGAin ein Exemplar bestellt hatte, in dem man die Technikstufen freischalten und deshalb vergleichen kann.

Trotz intensiver Suche habe ich nirgendwo eine Tabelle der Silk Nx mit den je Technikstufe verfügbaren Eigenschaften gefunden, auch nicht wie das mit dem "Ultra HD e2e" ist.

Mein bisheriges Summary: nicht uninteressant, insbesondere im Vergleich zu meinem bisherigen Insio 5Nx. Das ich in Leistung und damit natürlich auch Preis/Leistung subjektiv für schlechter halte. Ich bin mal gespannt, wie das Silk 1Nx im Vergleich zu den beiden Budget-HdOs (Unitron Moxi 500 und Widex Enjoy 100 F2) aussieht, die ich am 19.2. bzw. ca. eine Woche später (fertig angepasst) noch bekomme.

Spannend...
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 09.02.2020, 23:59 von audiophil49. ↑  ↓

#87 10.02.2020, 09:03
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.741


Betreff: Re: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Suche mal nach "Signia Ratgeber Hörgeräte und Zubehör", da gibt es ein PDF mit einer Tabelle, was die Technikstufen alles können.
Allons-y!
↑  ↓

#88 10.02.2020, 14:26
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


Betreff: Re: Konvergenz von HGs und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Wenn ich genau das google, dann komme ich nur auf 2018-er Prospekte/Produktübersichten. Hilfsweise habe ich noch einmal in meine mir papiermässig vorliegende 50-seitige "Produktübersicht Herbst 2019" reingeguckt. Da ist in der Tat "im Prinzip" alles enthalten.

Problem scheint mir nur, dass als einziger konkreter Unterschied zwischen den Leistungsklassen 1Nx...7Nx die "Anzahl der Frequenz-/Kompressionskanäle" angegeben ist (16/8, 16/8, 24/12, 32/16, 48/20).

Aber gemäss diesen ganzen Tabellen, in denen auf knappem Raum ganze Gerätegruppen und Leistungsklassen ziemlich stark kondensiert sind, also ein bisschen nach Werbungsart, müsste man (ich) vermuten, dass es alles wie z.B. "Ultra HD e2e" (interessante Feature, die das, was akustisch aus dem Mobilphon-Sprecher aufgenommen wird, per proprietärem Funk auch ans andere Ohr weiterleitet) auch im 1Nx gibt, halt vielleicht nur bei manchen Funktionen durch 16/8-Kanäle etwas limitierter.

Ich fürchte, dass nicht nur ich selbst dabei nicht durchblicke, sondern auch meine HGAin nicht. Was ich ihr nicht im Geringsten ankreide.

Könnte/sollte man da mal die Signia-Leute anmailen? Oder kriegt man dann sowieso nur dummes Gequake aka Marketing-Bullshit?

Oje, oje... Ich rate jedem, der die Entscheidung noch frei hat, mit dem Lieben Gott auszuhandeln, dass er nicht schwerhörig wird...
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 10.02.2020, 14:55 von audiophil49. ↑  ↓

#89 10.02.2020, 14:33
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.741


Betreff: Re: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Nimm mal den hier:
https://www.signia-pro.de/...jahr19.pdf
Das ist der von 2019, auf den Seiten 8/9 ist die Technikübersicht.
UltraHD e2e funktioniert erst ab Technikstufe 3.
Allons-y!
↑  ↓

#90 10.02.2020, 16:19
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


Betreff: Re: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Danke. Diese Übersicht ist in meiner "Produktübersicht Herbst 2019 nicht.

Irgendeine Meinung dazu, ob für eine simple Hörverbesserung ohne "Schmackazien" das 1Nx letztlich genau so gut wie das 3Nx sein sollte? Mit dem Aufpreis von "nur" knapp 300 Euro wird man ja wie gesagt leicht die Treppe höhergelockt...

Und ich habe es leider vergessen: dürfte die Silk Nx Serie auch ein nachträgliches Freischalten der höheren Leistungsstufen ermöglichen? So dass ich nach dem Kauf ggf. später gegen Zuzahlung noch auf 3Nx upgraden lassen könnte?
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
↑  ↓

#91 10.02.2020, 16:25
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.741


Betreff: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Nachträglich eine höhere Leistungsklasse freischalten geht leider nicht.

Zitat von audiophil49:
Danke. Diese Übersicht ist in meiner "Produktübersicht Herbst 2019 nicht.

Die gibt es noch, ganz am Ende auf den Seiten 30/31.

Zitat:
Irgendeine Meinung dazu, ob für eine simple Hörverbesserung ohne "Schmackazien" das 1Nx letztlich genau so gut wie das 3Nx sein sollte?

Es klingt vielleicht angenehmer durch die höhere Kanaligkeit, die Rückkopplungsneigung lässt sich gezielter reduzieren, Impulsschallunterdrückung ist auch eine feine Sache. Kann ganz nett sein, muss aber nicht. Wink
Allons-y!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 10.02.2020, 16:26 von Ohrenklempner. ↑  ↓

#92 10.02.2020, 18:29
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


Betreff: Re: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Zitat von Ohrenklempner:
Zitat von audiophil49:
Danke. Diese Übersicht ist in meiner "Produktübersicht Herbst 2019" nicht.
Die gibt es noch, ganz am Ende auf den Seiten 30/31.

Darf ich als hochtrainierter Besserwisser widersprechen? Auf den Seiten 30/31 der 50-seitigen "Produktübersicht Herbst 2019" ist nichts dergleichen. Da ich die nur als Papier-Broschüre habe, kann ich das hier aber leider nicht beweisen...

Zitat:
Zitat:
Irgendeine Meinung dazu, ob für eine simple Hörverbesserung ohne "Schmackazien" das 1Nx letztlich genau so gut wie das 3Nx sein sollte?
Es klingt vielleicht angenehmer durch die höhere Kanaligkeit, die Rückkopplungsneigung lässt sich gezielter reduzieren, Impulsschallunterdrückung ist auch eine feine Sache. Kann ganz nett sein, muss aber nicht. Wink

Danke für die Einschätzung.
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
↑  ↓

#93 10.02.2020, 18:36
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.741


Betreff: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Zitat von audiophil49:

Darf ich als hochtrainierter Besserwisser widersprechen? Auf den Seiten 30/31 der 50-seitigen "Produktübersicht Herbst 2019" ist nichts dergleichen. Da ich die nur als Papier-Broschüre habe, kann ich das hier aber leider nicht beweisen...

Sorry für das Missverständnis! Grinning
Nicht die Produktübersicht, sondern den Ratgeber Hörgeräte und Zubehör meinte ich:
https://www.signia-pro.de/...Fall19.pdf

In deiner Produktübersicht dürfte auf den Seiten 14/15 ein Überblick über die Technikstufen sein.
Allons-y!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 10.02.2020, 18:36 von Ohrenklempner. ↑  ↓

#94 12.02.2020, 21:04
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


Betreff: Re: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Ich habe hier in "meinem" Thread ja schon länger das ursprüngliche Kernthema verlassen, nämlich welche Umwälzungen vermute ich spekulativ bis 2021/22 im teilweise zusammenfliessenden HG/Hearables-Markt. Seit längerem beschäftige ich mich hier mit den Einzelheiten meiner Schlussfolgerung daraus, nämlich dass ich deshalb sicherheitshalber bis nächstes Jahr ein Übergangs-HG suche. Weil es zum potenziellen "Wegschmeissen" geeignet sein soll, ist dessen Paar-Budget (also vor Kraka-Zuzahlung) für mich ca. 2'000 Euro, d.h. meinerseits insgesamt etwa 500 Euro Zuzahlung.

Soweit hier noch Leute mitlesen, hoffe ich, dass diese Verengung und Spezialisierung im Thema Ok ist.

Testweise gestartet war ich am 10.1.20 mit dem IdO Signia Insio 5Nx. Derzeit habe ich zwei Geräte im Vergleichstest, seit 7.2.20 das IdO Silk 1Nx, und seit 11.2.20 das HdO Widex Enjoy 100 F2. Beide liegen ca. 200 Euro ausserhalb meines Budget, aber damit könnte ich vielleicht leben.

Das Silk mit offenen Schirmchen fand ich deutlich besser als das Insio mit Otoplastik, aber die Stärke meiner eigenen Stimme hat mich immer noch ziemlich gestört.

Das gestrige Widex von einem zweiten HGA schien mir zunächst wesentlich angenehmer, weil die eigene Stimme überhaupt nicht mehr störte. Der Sitz im Ohr mit dem sehr kleinen Receiver/Schirmchen ist auch ein bisschen angenehmer, aber Hauptsache war für mich die eigene Stimme. Zunächst war ich fast begeistert und dachte: das ist es jetzt.

Aber heute habe ich im sorgfältigen Vergleich 3 Dinge festgestellt:
a) das Widex klang im Kabüffchen beim HGA sehr gut und verbesserte die Wahrnehmung der HGA-Stimme subjektiv so gut wie ich es vom Silk generell gewohnt war,
b) die eigene Stimme war beim Widex leiser und auch im Klang angenehmer,
c) erst zuhause habe ich im direkten Vergleich gemerkt, dass das Widex viel leiser war als das Silk. Deshalb wohl auch das weniger Störende der eigenen Stimme.

Was bleibt?
d) das Silk kann ich sehr viel lauter einstellen (hatte ich wohl auch meistens so), auch ohne resultierende Rückkopplung, und dann höre ich sehr gut auch entferntere Leute in typischer Wohnzimmer-Situation,
e) wenn ich es so "leise" wie das Widex (im dort vom HGA eingestellten Maximum) einstelle, dann ist meine eigene Stimme auch nicht mehr störender, wenn sie beim Widex auch klanglich einen kleinen subjektiven Tick angenehmer ist,
f) das Widex sitzt mit Receiver/Schirmchen einen Tick angenehmer im Ohr (weil beides zusammen halt kleiner ist als das IdO Silk)
g) aus dem gleichen Grund macht das Widex vermutlich auch weniger "Mahlgeräusche", wenn ich reflexhaft mit dem Kiefer hin- und her-mahle.

Ob ich das Widex auf eine ähnlich hohe Verstärkung eingestellt kriegen könnte (der HGA, ein alter Knacker, ist ziemlich autoritär und lässt Kunden-Aufsässigkeiten kaum zu), das müsste ich ausprobieren. Ich fürchte eher: nicht so viel...

Wenn mir jetzt einer eine Pistole vorhielte und "Entscheiden!" sagt, dann würde ich das Silk nehmen, weil es in der Hör-Reichweite besser ist und das für mich das (?) Kernargument für ein HG ist. Aber ich werde das mit dem Widex-Lauterstellen noch probieren, und am 19.2.20 auch noch ein Unitron Moxi 500 HdO testen.

Feedback immer willkommen.

@Ohrenklempner: da Du bisher gut Diverses in den diversen Signia-Broschüren finden konntest: Kann das Silk 1Nx auch mit der Hosentaschen-Lautstärke-Fernbedienung gesteuert werden? Weil ich vermute, dass ich auch nach einer Gewöhnungsphase noch öfter Lautstärkeangleichungen an die jeweilige Hörsituation machen würde, wäre mir ein blind bedienender Griff in die Hosentasche angenehmer als das iPhone herauszuklauben und die Signia App bedienen zu müssen. Aber dazu wäre wohl erforderlich, dass das Silk eine proprietäre Funkverbindung hätte. Die es als Inter-HG-Seiten-Verbindung vermutlich aufgrund der Nx-Architektur sowieso hat, aber was weiss ich schon...
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
↑  ↓

#95 20.03.2020, 19:16
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


Betreff: Re: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
So, zum Abschluss noch informatorisch:

Heute habe ich mich endgültig für die Signia Pure 1Nx entschieden. Meine Zuzahlung für das Paar ist - tutto completto - 630 Euro, wobei ich dazu noch 240 Batterien gratis bekomme. Mein effektiver Preis ist also etwas unter 500 Euro, womit mein ursprüngliches Ziel erreicht worden ist, nämlich mentale Freiheit für eventuell ganz neuartige Entwicklungen zu haben, die ich mir für 2021 ganz gut vorstellen kann. Schau'n'mer mal...

Ganz platt war ich, als ich realisierte, dass das Pure 1 Nx volle Bluetooth-Fähigkeit hat, also sowohl handsfree telefonieren als auch Musik streamen kann (natürlich völlig bassfrei).

Die viele Vergleicherei war zwar nervig, hat sich für mich aber insofern gelohnt, dass ich jetzt eine Entscheidung treffen konnte, mit der ich zufrieden bin.
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
↑  ↓

#96 20.03.2020, 23:05
Dani! Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 975


Betreff: Re: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Da sag ich mal ganz frech: herzlichen Glückwunsch!
Du wirst es nicht bereuen, wenn du sie einfach trägst, ohne ständig daran zu denken. Man kann sich an so vieles gewöhnen, das Gehirn ist einfach extrem leistungsfähig und flexibel. Merke ich selbst grad massiv.
Dominik
L: Hz/dB 125/10 250/20 500/35 1k/80 2k/90 >=3k/--
'18: Phonak Naida B70-SP
R: 20.2.'20: Med-el Sonnet 2
↑  ↓

#97 20.03.2020, 23:33
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


Betreff: Re: Konvergenz von Hörgeräten und Bluetooth In-Ears mit BLE Audio lässt keinen Stein auf dem anderen!
Danke Joe
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
↑  ↓

Seiten (5): 1, 2, 3, 4, 5

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 18:27.