#1 22.01.2020, 10:03
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 363


Betreff: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Hallo

in letzter Zeit gibt es meinem Gefühl nach, hier im Forum einen immer grösseren "Glaubenskrieg" welches der "richtige Akustiker" ist.

Und das in gefühlt jedem nur möglichen oder unmöglichem Faden.

Vielleicht sollte man mal versuchen, das in einem Faden zu diskutieren und nicht jede Fragestellung dahingehend abtreiben zu lassen.
Wobei das ziemlich schwer sein wird, da die Argumente schnell ausgetauscht sind und danach geht es dann in "Kampf / Krampf" Modus über:
"Wenn ich meine Argumente nur gebetsmühlenartig wiederhole müssen sie stimmen".

Ich selber habe eine starke Abneigung gegen Ketten, vor allem gegen grosse Ketten.
Wobei mir bewusst ist, das sie teilweise über einen grossen Preisvorteil verfügen.

Ob ein Akustiker gut ist oder nicht, hängt meiner Meinung erstmal nicht von seinem Anstellungsverhältnis ab, oder ob er Selbständig ist.
Sonder wie er sich und seine Arbeit definiert.
Zudem muss die "Chemie" zwischen Akustiker und Kunde (Oder Patient Wink ) stimmen. Das kann bei egal welcher Geschäftsgrösse passieren.

Daraus ziehe ich einen Umkehrschluss:
Die Aufforderung:
"Geh doch mal zur Kette XYZ"
kann nicht zielführend sein, weil der Laden in HH, KS oder M durch die dort arbeiten Angestellten komplett anders ist.
Und selbst innerhalb einer Stadt mit entsprechender Grösse und mehrere Geschäften der Kette XYZ, kann der menschliche Umgang vollständig anders sein.
Was allen gleich ist, sind die Preise und die Preisgestaltung.
OK, aber nicht all zu selten wird hier die Menschlichkeit und die Chemie zwischen Akustiker und Kunde hervorgehoben, die kann auch ein Kette nicht gewährleisten.

Also Feuer Frei zu allgemeinen Diskussion über Akustiker / Ketten oder allem was dazugehört.

Ich bin gespannt auf die Argumente, die hier Pro oder Kontra aufgeführt werden.

Treehugger
↑  ↓

#2 22.01.2020, 10:34
sky Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.12.2019
Beiträge: 95


Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Pro Kette: Gleichbleibende Standards.
Pro Kette: Gleichbleibende Qualität der Gerätschaften

Natürlich kann auch ein kleiner eine gute Ausstattung und hohe Standards haben. Muss aber nicht.

Pro HGA: Bemüht sich mehr um den Kunden.
Pro Kette: hat meistens länger offen und auch eine Krankenvertretung.

Mal ein paar Argumente meinerseits.
Ich höre: links 30dB @125Hz bis 50 dB @8kHz | rechts 25dB @125Hz bis 40dB @8Khz
Ich nutze: HG ReSound Linx Quattro 761 DRWC mit Thermotec Otoplastik in Ringform
↑  ↓

#3 22.01.2020, 11:17
Der Akustiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.12.2017
Beiträge: 207


2  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Meine Meinung:

Egal ob eine Kette oder ein kleiner Akustiker. Es kommt auf den Menschen an, der da sitzt!
Trotz alledem gibt es unterschiede zwischen Ketten und kleineren. Ich spreche da aus Erfahrung, und nicht aus einer Gefühlslage oder sonst etwas:
Ohne die Ketten, wären Hörgeräte nicht so gesellschaftsfähig geworden. Die kleinen haben einfach nicht das Geld für eine dementsprechende Werbung.

Bei Ketten ( nicht bei allen, aber bei den meisten)
Der Mensch, der da sitzt wird meistens vom Management ausgebremst. Es dürfen nur gewissen Geräte von gewissen Herstellern verkauft werden. Das ist meistens vorgegeben. Viele nehmen sich keine Zeit, denn Zeit ist Geld. Die Geräte sind teilweise bis zu 7 Jahre alt (schon mehrfach selber erlebt) Oder die Vertragsgeräte sind extra groß oder oder oder.
Der Preis ist meistens ähnlich oder etwas unter den anderen (falls man mal aktuelle Technik hat, die man auch vergleichen kann). Die Ketten können preislich immer runter gehe, wenn ein Gegenangebot vorliegt. Finanziell ist es dort einfacher.

Die kleinen unterscheiden sich auch sehr voneinander. Dort ist man oft unabhängiger und man kümmert sich sehr gut, denn jeder Kunde zählt! Die Geräte sind meistens aktuell, denn ein kleiner kann sich schlechte Mundpropaganda nicht erlauben. Der Service ist persönlicher und meistens besser, bzw. auch meistens günstiger. Man kann da auch einzelne abpsrachen treffen, ist halt individuell.
Preislich sind alle relativ ähnlich, es gibt aber auch viele, die leider nur das € Zischen in den Augen haben, und das ist halt immer schlecht für alle kleinen.

Alles in allem steh und fällt es mit dem Akustiker, der vor einem sitzt. egal ob Kette oder klein. Jeder findet das, was er möchte. Und jeder, was seinen Ansprüchen genügt.
Hören kann man mit jeden System...Verstehen nur, wenn das Gehirn es akzeptiert und trainiert ist!


Akustiker aus Leidenschaft...
↑  ↓

#4 22.01.2020, 17:15
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.267


Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Kommt drauf an, was man persönlich sucht und was wichtig ist.

Für mich persönlich ist wichtig, dass die Chemie stimmt zwischen mir und dem Aku, dass ein gewissen Fachwissen sowie Flexibilität vorhanden da ist und man lösungsorientiert arbeitet.

Passte bei der Kette, wo ich war, und passte bisher bei den kleinen Aku bei dem ich jetzt bin.
↑  ↓

#5 22.01.2020, 22:43
MichaS. Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2019
Beiträge: 36


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Ich bin von dem Akustiker, der mich bei meiner Erstausrüstung beraten hat, sehr gut betreut und beraten worden. Er hat mir diverse Optionen angeboten und erklärt. Alles waren aktuelle Geräte. Keinen Moment kam das Gefühl auf er hätte keine Zeit für mich. Die Ersteinstellung war so gut, dass nur ganz wenig nachjustiert werden musste. Auch diese Justierungen waren zielgerichtet, lösungsorientiert und schnell. Ach ja, es war eine Kette.
Er kannte mich mit Namen und wusste jederzeit wo wir stehen. Zuletzt war der Preis unschlagbar, genauso wie die Öffnungszeiten und die Erreichbarkeit.

Okay, mir fehlen Vergleiche, aber ich weiß nicht was ein kleiner Akustiker hätte besser machen können, es passte eben alles. Zudem Verstand er, vielleicht weil er selbst HG-Träger ist, genau was ich ausdrücken wollte als es um Nachjustierungen ging.

Gruß
Micha
↑  ↓

#6 23.01.2020, 08:47
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 363


Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Jetzt bin ich überrascht -
hebt ihr euch alle Eure Argumente auf, damit man weiter damit andere Fäden inhaltlich zerschiessen kann ;-)

Mal im ernst (naja) wo bleibt:
  • Auf keinen Fall zu ketten gehen!
  • Auf alle Fälle ein Gegenangebot bei Fielm... hohen und damit bei dem "kleine" Akustiker der Preis drücken.
  • Super 2 Stunden direkt Erstberatung
  • Der Preis geht über alles

Treehugger
↑  ↓

#7 23.01.2020, 12:50
urlaubsreif Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2010
Beiträge: 413


Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Zitat:
damit man weiter damit andere Fäden inhaltlich zerschiessen kann ;-)

Nee, ich hab nur keine Lust auf @Bachianer, der gleich wieder Maulwurfshügel als Steilvorlage für's Abarbeiten an der Heiligen Inquisition nutzt Laughing

Meine Ablehnung der Versorgung durch Ketten ist keineswegs fundamental. Sondern dies ist ausschließlich die Versorgungslage in Deutschland generell und die mangelnde Markttransparenz. Weil es de facto keinen Markt gibt; was die Verträge, welche diese Ketten im jeweiligen Alleingang mit den KKn schließen, befördern. "Die Losung: wir versorgen JEDEN Hörverlust aufzahlungsfrei", gibt ja schon einmal die Fielmann-Marschrichtung zum Nachteil der Versicherten vor. Dass keineswegs aufzahlungsfrei mit höherwertigen und alltagstauglichen Geräten versorgt wird, ist ja wohl klar. Alle Fielmänner hier haben noch immer saftig draufgezahlt, wenn's denn erträglich werden sollte, das Hören.

Wenn es Oticon HighEnds in Südkorea für 2.300 Euro, sprich für 1.150 Euro pro Ohr, zu kaufen gibt, wenn dieselbe Technologie in Holland für beidohrig 3.300 Euro erhältlich ist, dann ist die saftige Differenz zu 2.900 pro Ohr resp. beidohrige 5.800 Euro für dieselbe Versorgung in Deutschland NICHT den Gerätepreisen geschuldet, sondern anderen Kostenstellen. Hier muss Transparenz rein - vor allem, um deutlich zu machen, was denn nun eigentlich Luxus an der Luxusversorgung sein sollte, die Gerätepreise sind es ja offenkundig nicht - und wenn Fielmann Alleinversorger wird, weil er alle anderen gnadenlos unterbietet und seine Kunden mit scheinbar "günstig" veralbert, klappt das ganz gewiss nicht. Denn auch Fielmann kassiert im internationalen Vergleich betrachtet noch immer ordentlich ab, selbst wenn 1.000 Euro preiswerter.

Die Nachteile der Ketten bzw. der Einzelakustiker selbst, unabhängig von der Versorgungslage allgemein, sind hier bereits ebenso umfassend benannt, wie deren Vorteile. Es kommt letztlich immer auf den persönlichen Kontakt zum jeweiligen Akustiker und dessen Fachkompetenz an.

Sehr wichtig finde ich den Aspekt der Konzentration auf EINEN der großen Anbieter, wie er häufig bei den Ketten anzutreffen ist.

Das bedeutet nicht nur eine geringere Auswahl bzgl. der für den individuellen Hörverlust geeigneten Geräte, sondern womöglich sogar eine mangelnde Produktschulung der Akustiker, was regelrecht gefährlich werden kann.

Ich hab's erlebt, als Amplifon die Oticon aus den Programm genommen hatte und der nunmehr Oticon ungeschulte Akustiker mir - weil ich bei ihm Oticon Vigo testen musste - eine Fehlkonfiguration (Powerhörer an Powergerät) ans Ohr gehängt hatte, die mir fast das Resthörvermögen aus dem Ohr geblasen hatte. Uneinsichtig zeigte er sich obendrein ("Das ist nunmal laut, daran müssen Sie sich gewöhnen"), so dass ich erst durch Nachfrage bei Oticon belegen konnte, dass seine Konfiguration auf gar keinen Fall so geht, weil Schäden für das Hörvermögen unausweichlich sind. Danach war er so klein mit Hut, aber das nützt mir ja nichts, wenn der Schaden erst eingetreten ist. (Nun gut, nach der Nummer MUSSTE die KK mir die Agil Pro bezahlen, weitere Tests befand das Gericht für unzumutbar Wink )

Sprich: als gänzlich unerfahrener Kunde sollte man sicher gehen können, dass der Akustiker Ahnung hat von der Marke. Das betrifft auch die Ausreizung der Einstellmöglichkeiten der Geräte, ggf. eben NICHT 08/15 nach Softwarevorgaben.

Geers spezialisiert sich anscheinend momentan auf Phonak.
Auch wenn das gute Geräte sind, sind sie wiederum für andere nicht das Gelbe vom Ei. Wenn ich (auch) Oticon testen möchte, gehe ich demzufolge nicht zu Geers. Und zu KIND schon gar nicht, weil mir deren Umlabelungen zu undurchsichtig sind.

Natürlich sollte man Verhandlungsspielräume ggü. den kleineren Akustikern ausloten und ausnutzen Wink Mir wäre schon damit gedient, wenn ich zum fürstlichen Preis auch noch den Oticon ConnectClip erhalte.
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 55__55__60__60__65___55__70___85__90
dbL 65__75__75__80__75___65__75___70__70
↑  ↓

#8 23.01.2020, 13:17
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.869


Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Zitat von urlaubsreif:

Geers spezialisiert sich anscheinend momentan auf Phonak.

Logisch, ist alles der gleiche Konzern, die Sonova.
Allons-y!
↑  ↓

#9 23.01.2020, 17:35
Bachianer Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.12.2019
Beiträge: 99


3  Bewertung/en: 67 Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Zitat von urlaubsreif:
Zitat:
damit man weiter damit andere Fäden inhaltlich zerschiessen kann ;-)

Nee, ich hab nur keine Lust auf @Bachianer, der gleich wieder Maulwurfshügel als Steilvorlage für's Abarbeiten an der Heiligen Inquisition nutzt Laughing

Ach Schätzchen, ich dachte wir hätten das geklärt? Angry
Dein fieses Nachtreten zeigt allerdings deine mangelnde Souveränität mit Gegenwind umzugehen...macht aber nix, eine typische Begleiterscheinung deines fundamentalistischen Denkens. Tongue

Zitat von Treehugger:

in letzter Zeit gibt es meinem Gefühl nach, hier im Forum einen immer grösseren "Glaubenskrieg" welches der "richtige Akustiker" ist.

Mir ist es komplett wurscht zu welchen Akustiker Herr oder Frau Meier laufen, der "Glaubenskrieg" findet hier unter anderen von Leuten statt die Fielmann und Co. für das größte Übel der Menschheit halten und permanent den "Boykott" fordern, andererseits aber ungeniert das günstigste Geraffel bei Amazon und Co. kaufen weil der kleine Händler an der Ecke zu teuer ist.
Das ist für mich einfach nur bigott und wenig glaubwürdig... Wink

Andreas
↑  ↓

#10 23.01.2020, 18:38
NRE Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2018
Beiträge: 130


3  Bewertung/en: 67 Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
👍
Volle Zustimmung.
↑  ↓

#11 23.01.2020, 19:15
urlaubsreif Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2010
Beiträge: 413


Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Zitat:
Ach Schätzchen, ich dachte wir hätten das geklärt?

Erstens haben wir zwei gar nichts geklärt,
zweitens bin ich nicht dein "Schätzchen".

Gehörst du zu der Sorte niveau- und distanzlose Macker, die Frauen in Debatten verniedlichen müssen?

Ich verbitte mir eine solche Ansprache!
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 55__55__60__60__65___55__70___85__90
dbL 65__75__75__80__75___65__75___70__70
↑  ↓

#12 23.01.2020, 19:26
akopti Abwesend
Moderator
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 791


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Bitte klärt persönliches per PN

Gruss

Dirk
Attention

Die Moderation

↑  ↓

#13 23.01.2020, 20:29
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Zitat von akopti:
Bitte klärt persönliches per PN
Gruss
Dirk

Ich hoffe, Du meinst damit nur die allerletzte rein persönliche Auseinandersetzung zwischen Bachianer und urlaubsreif, und nicht das sonstige Meinungs-Kämpfen, das mMn durchaus auch ruhig mal etwas schärfer sein dürfen sollte... "Kontrastverstärkung" nenne ich das.

Den Thread selbst, den ich erst vor ein paar Minuten entdeckt hatte, finde ich nämlich sehr interessant, incl. urlaubsreif's Postings.
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
↑  ↓

#14 23.01.2020, 20:48
NRE Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2018
Beiträge: 130


2  Bewertung/en: 50 Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Große Kette, kleine Kette, hätte, hätte Fahrradkette😊
↑  ↓

#15 23.01.2020, 21:19
Oolong Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.10.2018
Beiträge: 78


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Zitat:
Wenn es Oticon HighEnds in Südkorea für 2.300 Euro, sprich für 1.150 Euro pro Ohr, zu kaufen gibt, wenn dieselbe Technologie in Holland für beidohrig 3.300 Euro erhältlich ist, dann ist die saftige Differenz zu 2.900 pro Ohr resp. beidohrige 5.800 Euro für dieselbe Versorgung in Deutschland NICHT den Gerätepreisen geschuldet, sondern anderen Kostenstellen. Hier muss Transparenz rein - vor allem, um deutlich zu machen, was denn nun eigentlich Luxus an der Luxusversorgung sein sollte, die Gerätepreise sind es ja offenkundig nicht - und wenn Fielmann Alleinversorger wird, weil er alle anderen gnadenlos unterbietet und seine Kunden mit scheinbar "günstig" veralbert, klappt das ganz gewiss nicht. Denn auch Fielmann kassiert im internationalen Vergleich betrachtet noch immer ordentlich ab, selbst wenn 1.000 Euro preiswerter.

Das ist eine makroökonomische Betrachtungsweise des Problems. Für den Endverbraucher, ist mit höchster Wahrscheinlichkeit der Preis ausschlaggebend. - Bei gleichem Preis ( wenn man die Überlegungen auf die Spitze treibt), kommen andere, sekundäre Entscheidungskriterien zum tragen, z. B. Kundenfreundlichkeit, Service, Betratungskompetenz, Nachhaltigkeit usw.. Es ist im Prinzip egal, ob Hgs oder Autos verkauft werden. Ob sich der Verbraucher Gedanken, über die maktbeherrschende Stellung eines Unternehmens macht und diese in seine Kaufentscheidungen mit einbezieht, wage ich zu bezweifeln. Gleiches gilt für die Gedanken über die Weltwirtschaft. - Hier sind mikroökonomische Überlegungen handlungsentscheident. Der Wunsch nach Tranzparenz, kann ich verstehen und ist mir auch ein Bedürfniss. Nur hatte ich schon bei der simplen Ermittlung eines Preises meines Wunsch HGs Schwierigkeiten.
↑  ↓

#16 23.01.2020, 21:27
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Ich geb' hier mal meine Newbie-Meinung aus noch geringer HGA-Erfahrung, dafür aber grosser allgemeiner Lebens-Erfahrung rein:

Es kommt hier (wie auch sonst oft im Leben, aber darüber reden wir jetzt ja nicht) primär auf den Menschen an, dem man gegenüber sitzt. Also ob der Ahnung hat und ob er sich Mühe geben will.

Ein Ketten-Mitarbeiter kann Einschränkungen unterliegen, z.B. was er überhaupt verkaufen kann. Logisch. Aber dann ist es wieder seine persönliche Qualifikation als Mensch und Fachmann/frau, wie er damit und seinem Kunden umgeht. Denn in der Regel gibt es ja nichts, was ein bestimmter Hersteller (und damit implizit auch eine Kette mit eventuellem Exklusivitätsvertretungs-Recht) total exklusiv hat. Und ein guter HGA in einer Kette könnte/sollte dann sagen, dass sie das Gerät xyz zwar nicht im Angebot haben, dafür aber das Gerät zyx. Und er kann auch seriös etwas zu den Unterschieden sagen, einschließlich dessen, dass sie die Eigenschaft y selbst nicht bieten können, dafür aber z.B. z. Und ich als Kunde kann in diese Richtung auch dann drängen, wenn ich selbst keine Detail-Ahnung habe.

Wie gesagt: ein guter HGA.

Qualifizierte Menschen für diese Art von Beratung muss man aber immer suchen, egal ob in einer kleinen Klitsche oder in einer riesengrossen Firma. Und sie zu finden ist zugegebenermassen nicht leicht.

Und es erfordert immer einen sachkundigen Kunden, um das herauszufinden. Diese Mühe bleibt einem insofern halt grundsätzlich nicht erspart. Auch wenn man sich das noch so sehr wünschen mag...

Wenn man die Sachkunde nicht hat, dann bleibt einem leider nur noch das Zurückgreifen auf ein allgemein-menschliches Beurteilungsvermögen zum betreuenden HGA. Wenn man das auch nicht hat, naja, dann hat man halt Pech und muss dafür zahlen, in welcher Form auch immer...

Leute, die hier posten, dürften tendenziell ja schon zu den etwas (HG-) Gebildeteren gehören.

Wer unsicher ist und sich die ziemlich tiefgehenden Einschätzungen nicht (mühsam!) aus dem Internet beschaffen kann/will, der könnte als Alternative ja ruhig mal zu 2, 3, oder sogar 4 Akus gehen und jeweils offen sagen, dass er unsicher ist und sich als allererstes nur mal in einem kurzen Gespräch einen ganz allgemeinen grundsätzlichen Eindruck verschaffen möchte. Sich aber (noch!) nicht auf einen Hörtest einlassen möchte. So ein Gespräch vermittelt einem in 10 Minuten einen guten Eindruck, und wenn man das bei 2, 3, oder 4 HGAs gemacht hat, dann weiss man auch, wie und bei welchem konkreten HGA man anschliessend weitermachen möchte.
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 23.01.2020, 21:53 von audiophil49. ↑  ↓

#17 23.01.2020, 21:39
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Zitat von Oolong:
Nur hatte ich schon bei der simplen Ermittlung eines Preises meines Wunsch HGs Schwierigkeiten.

Ich musste lachen, als ich das las. Die gleiche Schwierigkeit hatte/habe ich auch.

Aber da muss man entweder durch, was mit viel Arbeit verbunden ist, oder man macht sich diese Arbeit nicht und findet sich dann halt damit ab, dass man (statistisch) einen Tausender zusätzlich zum theoretischen Optimum zahlt.

Mal freundlich-ironisch gesagt: man kann die Arbeit, die man sich beim HG-Auswählen gespart hat, ja in Überstunden investieren, mit deren Entlohnung man dann diesen Tausender bezahlt...
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
↑  ↓

#18 23.01.2020, 21:46
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.267


Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Ich muss grad schmunzeln....

Ich hatte hier einen Thread zum Thema Hörgerätsuche einschließlich Preisvorgabe, in welchem Limit sich das Ganze bewegen sollte, eröffnet und bin dann mit dem guten Rat vom Ohrenklempner an die signia geraten.

Die entsprachen in der Powerversion dem, was ich haben wollte und was ich zum Verstehen brauche.
↑  ↓

#19 23.01.2020, 21:51
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 359


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Zitat von rabenschwinge:
...und bin dann mit dem guten Rat vom Ohrenklempner an die signia geraten. Die entsprachen in der Powerversion dem, was ich haben wollte und was ich zum Verstehen brauche.

Jetzt bin ich ja ermutigt, den hier sicher mitlesenden Ohrenklempner um freundliche Beantwortung meiner Frage an ihn im Parallelthread zu bitten... spitze
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
↑  ↓

#20 23.01.2020, 22:14
urlaubsreif Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2010
Beiträge: 413


Betreff: Re: kleiner AKU - mittlere Kette - grosse Kette // Meinungen
Zitat:
Das ist eine makroökonomische Betrachtungsweise des Problems.

Sicher ist es das!

Zitat:
Für den Endverbraucher, ist mit höchster Wahrscheinlichkeit der Preis ausschlaggebend.

Auch das ist sicher.
Rein rechtlich gesehen kostet ein vernünftiges Hörgerät der Mittel- bis HighEnd Klasse den "Endverbraucher" 20,- Euro Zuzahlung. Das ist konkurrenzlos und kann nicht mal mehr von Fielmann unterboten werden Wink
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 55__55__60__60__65___55__70___85__90
dbL 65__75__75__80__75___65__75___70__70
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 23.01.2020, 22:16 von urlaubsreif. ↑  ↓

Seiten (5): 1, 2, 3, 4, 5

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 03:54.