#1 25.01.2020, 19:55
gisellah Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.01.2020
Beiträge: 17


Betreff: brauche eure hilfe
hallo, es ist soweit , ich darf wieder neue hörgeräte testen. bislang hatte ich sechs jahre lang oticon ino pro mini ex.
war die letzten beiden jahre nicht mehr froh damit und meinem akustiker war das ziemlich egal..... jetzt teste ich gerade oticon geno 1 der unterschied ist schon mal beachtlich.
ich möchte aber diesmal bissl schlauer sein und werde noch weitere akustiker testen, zumal ich mich bei meinem irgendwie nicht ernst genommen fühle. der weiss dass ich seit zwei jahren unglücklich mit meinen horchis bin und jetzt, wos um neue geht, da sagt er plötzlich...aus ihren hätte man auch noch mehr rausholen können...

danke dafür ! nun ist meine frage, stimmt es, wenn er sagt ich würde am besten bei oticon bleiben wegen der gewöhnung.... oder seid ihr meiner meinung, auch mal etwas anderes zu testen .
ich binde mich ja wieder für 6 jahre. vielleicht habt ihr einen guten rat für mich.
wobei ich finanziell auch kaum mehr als 900€ zuzahlen kann.... damit sollte ich doch aber im mittleren bereich was finden ? ich hab eh kein iphone und auch keine riesen ansprüche an technischen tricks.... fernsehen ist mir nicht wichtig, z.b. ich möcht mich halt nur nicht wieder einfach so rasch abfertigen lassen..... und mich mal frei machen davon dass ich was kaufen muss weil man anfangs so nett zu mir ist. so , ich hoffe auf tips von euch .... winkt gisella
↑  ↓

#2 25.01.2020, 22:02
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.726


3  Bewertung/en: 33 Betreff: Re: brauche eure hilfe
Hallo!

Andere HGs von anderen Herstellern würde ich immer testen.
Es kostet nichts und tut nicht weh, aber Du bekommst einen Vergleich.

Auch würde ich empfehlen, einfach um mal den Vergleich zu haben, ein teures HG zu testen, auch wenn Du sagst das das so eigentlich finanziell nicht drin ist.
Solltest Du dabei feststellen, das es mit dem hochpreisigem HG doch sehr viel besser für Dich ist, findet sich sicherlich ein Weg. Nur mal also Info: Die Akustiker bieten 0% Finanzierung über max. 3 Jahre.
Das kann der Weg sein, um trotzdem an gute, teure HGs zu kommen, wenn Du damit einen guten Vorteil hast.

Gruß
sven
↑  ↓

#3 25.01.2020, 22:15
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.272


Betreff: Re: brauche eure hilfe
Hey Wink

ich würde immer mehrere Geräte von verschiedenen Anbietern testen und mich dann erst entscheiden.

Lass Dich nicht entmutigen. Du hast das Recht mehrere Geräte unverbindlich zu testen.

Hier kann sich vorab schon mal ganz gut informieren: https://hoergeraete-jahnecke.de/...se/audifon einfach mal die verschiedenen Hersteller aufrufen und in Ruhe schauen.

Bei Fragen helfen auch die hier anwesenden Akus gern und wirklich gut weiter!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 25.01.2020, 22:18 von rabenschwinge. ↑  ↓

#4 26.01.2020, 14:36
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 634


2  Bewertung/en: 50 Betreff: Re: brauche eure hilfe
Hallo,

ich würde auf jeden Fall mal bei Fielmann probieren.

LG Randolf
↑  ↓

#5 26.01.2020, 20:22
urlaubsreif Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2010
Beiträge: 413


Betreff: Re: brauche eure hilfe
Zitat:
jetzt teste ich gerade oticon geno 1 der unterschied ist schon mal beachtlich.

Es ist ja mittlerweile auch schon die dritte Gerätegeneration nach deinen alten Geräten Wink
Hörgeräte sind heutzutage Mini-Computer und sechs Jahre sind ne Menge Abstand, was hörverbessernde Technik angeht.

Zitat:
und werde noch weitere akustiker testen

Wenn du dich von deinem alten Aku veralbert fühlst, v.a. was die Einstellung des letzten Gerätes angeht, würde ich mich an deiner Stelle auf jeden Fall auf die Suche nach einem anderen Aku machen. Das wird ja dann mit einem neuen Gerät auch nicht besser.

Vielleicht kann dir hier jemand jemand Zuverlässigen und Fachkundigen empfehlen, wenn du deinen Wohnort bzw. Einzugsbereich nennst.

Zitat:
stimmt es, wenn er sagt ich würde am besten bei oticon bleiben wegen der gewöhnung

Jein! Wenn du mit dem alten Gerät Hörprobleme hattest ist es sicherlich eine gute Idee, auch andere Hersteller zu testen. Wenn das alte Gerät hingegen dir zur zweiten Haut geworden ist, mag dies sinnlos sein. Ich hab's grad durch mit den Signia, die bei mir - bisher HighEnd Oticon - unangenehm hörbar verzerren, zischeln und plärren, wohingegen andere deren Klarheit und Sprachverständnis in den Himmel loben. Ich habe bessere Hörergebnisse mit den Oticon.

Da die Hersteller unterschiedliche Konzepte haben, wie sie die Hauptprobleme, nämlich das Verstehen im Störschall angehen, unterscheiden sich auch die Software Algorithmen voneinander, nach denen das akustische Umfeld verstärkt oder abgeschwächt wird. Ggf. sogar transponiert, indem nicht hörbare Anteile von Sprache in hörbare Frequenzbereiche verschoben werden. In Abhängigkeit von der Komplexität des Hörsystems lernt also dein Gehirn in 6 Jahren Tragedauer, mit genau diesem akustischen Input, den die betreffende Marke liefert, umzugehen. Das schaltet sich dann nicht von heute auf morgen um, womöglich gar nicht.

In jedem Fall ist es ratsam, die jeweiligen HighEnd Geräte der Hersteller zu testen, um einschätzen zu können, worin aktuell die Möglichkeiten zur Verbesserung des Hörens in Alltag und Beruf bestehen. Von da aus kann man sich noch immer nach unten hangeln, um zu gucken, ob man die Unterschiede hört bzw. gebrauchen kann.

Zitat:
wobei ich finanziell auch kaum mehr als 900€ zuzahlen kann.... damit sollte ich doch aber im mittleren bereich was finden ?

Meiner persönlichen Einschätzung und Erfahrung nach unterscheiden sich Einstiegsgeräte nur unwesentlich von denen der "Mittelklasse". Das ist häufig den Aufpreis nicht wert.

Zwischen Einstiegsgeräten und HighEnd liegen aber akustische Welten und damit ein enormer Zugewinn an Lebensqualität.

Über die Re-Finanzierung einer Zuzahlung würde ich mir erst Gedanken machen, wenn du weißt, welche Geräte dir am optimalsten bei deinem Hörverlust helfen. Und zwar sowohl privat als auch beruflich.

Darüber solltest du während der Tests genauestens Buch führen. Wie hörst du mit den Geräten bei Zweiergesprächen in ruhiger Umgebung, wie in lauter Umgebung? Wie gut verstehst du in Gruppengesprächen? Kannst du mit den Geräten die Richtung erkennen, aus der ein Schall kommt? Kannst du Auto fahren - auch bei geöffneten Fenstern und/oder laufender Klimaanlage - und dich dabei unterhalten? Auch mit den Beifahrern auf den hinteren Sitzen? Verstehst du die Navi Ansage im Nebengeräusch?

Wie gut verstehst du Ansagen auf Bahnhöfen und Wartezimmern aus Lautsprechern? Verstehst du in halligen Räumen? Wie klappt's mit dem Telefonieren? Kannst du Kopfhörer verwenden ohne Rückkopplungspfeifen? Und, und und ...

Dasselbe für alle beruflichen Situationen.

Sollte sich dabei herauskristallisieren, dass nur ein aufzahlungspflichtes Gerät deinen Hörverlust am besten ausgleicht, musst du überlegen, wie du die Geräte (vor-)finanzierst.

Lass dich nicht beirren: faktisch muss die Krankenkasse dir die Geräte vollständig bezahlen, mit denen du die besten Ergebnisse erzielst. Hierzu lässt du dich am besten VOR ANTRAGSTELLUNG bei der Krankenkasse von einem Sozialverband oder dem DSB beraten, denn dafür sind einige rechtliche Schritte notwendig.

Unter folgendem Link findest du alle wichtigen Informationen und Hinweise:
https://www.schwerhoerigen-netz.de/...7_V6.1.pdf
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 55__55__60__60__65___55__70___85__90
dbL 65__75__75__80__75___65__75___70__70
↑  ↓

#6 26.01.2020, 23:36
akopti Abwesend
Moderator
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 793


Betreff: Re: brauche eure hilfe
Die letzten Beiträge wurden gelöscht, da OT
Attention
Dirk
Die Moderation

↑  ↓

#7 27.01.2020, 15:46
gisellah Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.01.2020
Beiträge: 17


Betreff: Re: brauche eure hilfe
hallo und ganz vielen dank an alle, vor allem aber an „urlaubsreif „ das ist eine tolle antwort ! ich werde jetzt bei fielmann noch mal das besagte oticon testen. das ich schon zwei wochen jetzt getestet habe. desweiteren werde ich allerdings noch mal preise vergleichen und mich bei amplifon beraten lassen.
fielmann hat bis jetzt angeboten das identische model oticon geno1 mini ex , für sage und schreibe 1000€ weniger ! zuzahlung als mein alter akustiker.
bietet mir aber als nächst besseres oticon gleich eines an, welches dann mit 1600€ zu zahlen wäre. leider hab ich mir die genaue bezeichnung noch nicht gemerkt...... kann ich aber gegebenenfalls nachliefern, hier.
ich werde vor dem fielmanntermin bei amplifon versuchen preisvergleichs studien zu treiben...... auf der oticonseite finde ich leider wenig infos.... es bleibt erstmal spannend. ich melde mich am mittwoch, wenn ich bei amplifon war. l.g. gisella
↑  ↓

#8 27.01.2020, 15:53
gisellah Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.01.2020
Beiträge: 17


Betreff: Re: brauche eure hilfe
Zitat von akopti:
Die letzten Beiträge wurden gelöscht, da OT
Attention
Dirk
Die Moderation

—————————————

darf ich fragen, was das heisst, OT ? l.g. gisella
↑  ↓

#9 27.01.2020, 17:00
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 368


Betreff: Re: brauche eure hilfe
OT = off topic

Sachen die nichts mit deiner Frage zu tun hatten
und / oder beitrage bei denen Sich andere verbal an die Gurgel gegangen sind

Treehugger
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 07:45.