#41 02.02.2020, 16:19
akopti Anwesend
Moderator
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 789


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
In der Anpassung werden Demo-Geräte verwendet, bei denen man die Technikstufe durch eine Art Firmware-Austausch geändert werden kann.
D.H. der Chip ist identisch nur die Funktionen der verschiedenen Technikstufen werden durch die Firmware implementiert.

Gruß

Dirk
↑  ↓

#42 02.02.2020, 17:57
Jubek Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2020
Beiträge: 34


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Zitat von akopti:
In der Anpassung werden Demo-Geräte verwendet, bei denen man die Technikstufe durch eine Art Firmware-Austausch geändert werden kann.
D.H. der Chip ist identisch nur die Funktionen der verschiedenen Technikstufen werden durch die Firmware implementiert.

Gruß

Dirk

Aber nur bei den Demo oder hinterher auch noch? . Sprich du hast ein M70 und willst das nach 1 Jahr zum M90 machen ?

Gruß Bernd
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB L __30 __30 __35 __35 _40 __50 _55 __60 __85
dB R __25 __30 __35 __40 __30 __45 _45 _45 __65
↑  ↓

#43 02.02.2020, 18:35
MichaS. Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2019
Beiträge: 36


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Unwahrscheinlich dass das geht. Hatte im Test keine Demogeräte, die M30 und M50 wurden physisch getauscht.

Gruß
Micha
↑  ↓

#44 02.02.2020, 20:09
akopti Anwesend
Moderator
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 789


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Bei Phonak geht das nur mit den Demo-Geräten. Unitron-Geräte, die auf der gleichen Chip-Basis laufen, kann man auch bei der Orginal-Geräte nachträglich die Technikstufe upgraden.
↑  ↓

#45 02.02.2020, 20:41
Bert667 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.11.2019
Beiträge: 127


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Richtig, bei Phonak sind nur die Testgeräte „offen“. Sobald man ein Gerät kauft, ist die Technikstufe endgültig.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 02.02.2020, 20:41 von Bert667. ↑  ↓

#46 29.02.2020, 21:46
Jubek Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2020
Beiträge: 34


4  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Hallo ins forum
Ich möchte nur kurz Rückmeldung zu meinem Test mit den Resound Linx 3D 9, Phonak M70, M90 sowie den Resound Quadro geben. Alles Akku Geräte bis auf das 3D9

Test 1 Resound 3D9
Sprachverständnis recht gut, etwas hart aber geht noch. Music Streamen nicht so doll weil da Iphone ein eigenes Programm aufmacht und das nur Grottig einzustellen ist. Musc über Anlage , Yamaha 3080 11.2, recht gut aber es fehlen etwas die Bässe also nicht so mein Ding weil alles so Falsch sich anhört. App einstellungen meiner Meinung nach nicht gut Gelöst aber man kann mit leben. GPS umschaltung für den Ort, geht Super finde ich.Telefonieren recht leise
Fazit : Streckenweise für mich nicht Akzeptabel

Test 2 Phonak M70
Sprachverständnis nach 2x Nacheinstellen super, Music Streamen mit geschlossenen Domes gut bis Super über Iphone Kein eigenes Programm wie bei den Resound und lässt sich bei Bedarf noch etwas Nacheinstellen. Music über Anlage einfach nur Super entlich höre ich meine Music wieder so wie sie ist auch mit den kleinen Neben Instrumenten, ich bin nur Begeistert. App ist meiner Meinung nach super zum Einstellen sehr viele Möglichkeiten zum nach Justieren oder Anpassen. Wind blocker ist sehr gut nur wie es so Gestürmt hat haben die HG aufgegeben , was mich aber auch nicht wundert dei dem Wind Smiling GPS hat das HG nicht brauche ich auch nicht da ich mir ein eigenes Programm eingestellt habe für mein Bogenschiessen in der Halle.Telefonieren über HG recht gut ,Akku nasch 15 Stunden 60 % Rest
Fazit : Für mich von den beiden das Bessere ist so wie ich es mir erhofft habe.

Test 3 M90

Wie ich finde noch eine Schüppe oben drauf, Sprachverstänniss für mich einfach super, Music , ob über Anlage oder über IPhone nur Genial wie ich finde noch etwas besser als die M70 und die waren schon super. Telefonieren über HG echt gut, Akku nach 15 Stunden 60 % rest
Fazit: Rundum zufrieden

Test 4 Resound Quadro

Nachdem ich diese an den Ohren hatte, habe ich nach kurzer Zeit gemerkt da alles etwas dumpf war und leise, Music klang anders sowohl über Anlage als auch über IPhone Mitten und Höhen gut Srachverstehen auch aber alles etwas dumpf. Telefonieren recht leise. Was ich gar nicht so toll fand war das Sie über die Ohren raus schauten. Kurzum diese waren nach nur einem Tag geschichte für mich und wenn ich ehrlich bin hatte ich auch keine Lust die einstellen zu lassen bis ich damit zufrieden bin
Fazit: Diese haben mir am wenigste gefallen, ja ich hätte daran noch schrauben lassen können, aber ich wollte "meine" m90 wieder haben

Vielleicht sagt Ihr nun, Teste noch dies oder das, mag vielleicht sein das Ihr da Recht habt, aber ich für mich habe meine Favoriten gefunden, es wir entweder das M70 oder das M90 tendenz M90. Habe die M90 wieder im Ohr, noch mal etwas Nachgestellt und es sind noch 3-4 Kleinigkeiten die ich noch anpassen möchte diese wären auch beim M70 noch zu machen, aber ich bin zufrieden, Sprach klappt, Music hören und TV auch, Filme schauen in Dolby Atmos ist wieder eine Freude mehr, meine Frau ist zufrieden weil ich nicht mehr so laut rede, ich brauche nur ganz selten Nachfragen, Herz was willst du mehr.

Eines möchte ich noch loswerden, ich habe hier im Forum viel mitgelesen mir viele Tips geholt und viel Schimpfen gelesen. Zu meinem HGAku kann ich nur sagen das ich ohne wenn und aber die Geräte testen könnte die ich möchte, er mir auf meine Fragen immer ausführlich geantwortet hat, mir die HG sehr gut eingestellt hat und immer noch macht wenn ich was habe, er versucht auf meine Probleme mit dem HGs eingeht und Versucht sie Passent zu stellen.
Ich bin rundum zufrieden mit meinem HGAku, sicher gibt es auch schwarze Schafe aber man muss nicht auf alles draufhauen und mit der Brechstange seinen willen durchsetzen, es geht auch anders, mit gedult , Freundlichkeit und einem guten Umgangston kann man viel erreichen
In diesem Sinne hoffe ich euch etwas helfen zu können
Bei Fragen einfachnachfragen, beantworte so gut ich kann
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB L __30 __30 __35 __35 _40 __50 _55 __60 __85
dB R __25 __30 __35 __40 __30 __45 _45 _45 __65
↑  ↓

#47 03.03.2020, 09:56
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 357


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Das klingt doch erfreulich.

Wobei du (so wie "damals" auch) ja im Hochpreissegment getestet hast, was ich logischerweise auch nicht schlimm finde.

Ich würde da nicht mehr weiter testen, sondern ein Phonak auswählen.
↑  ↓

#48 03.03.2020, 13:10
Bert667 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.11.2019
Beiträge: 127


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Glückwunsch zum erfolgreichen Test! Habe auch die M90 im Ohr. Bei Fragen, immer her damit Wink
↑  ↓

#49 03.03.2020, 14:17
Jubek Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2020
Beiträge: 34


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Zitat von Treehugger:
Das klingt doch erfreulich.

Wobei du (so wie "damals" auch) ja im Hochpreissegment getestet hast, was ich logischerweise auch nicht schlimm finde.

Ich würde da nicht mehr weiter testen, sondern ein Phonak auswählen.

Ich denke das ich bei dem M90 bleiben werde , wenn der Aku mir da noch etwas entgegen kommen kann Smiling so sang und klanglos werde ich den Preis nicht zahlen, mal sehen was geht
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB L __30 __30 __35 __35 _40 __50 _55 __60 __85
dB R __25 __30 __35 __40 __30 __45 _45 _45 __65
↑  ↓

#50 03.03.2020, 14:47
Bert667 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.11.2019
Beiträge: 127


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Was ist denn das Angebot momentan? Mehr als 4.000,- würde ich nicht bezahlen für das Paar.
↑  ↓

#51 03.03.2020, 15:22
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.743


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Zitat von Bert667:
Was ist denn das Angebot momentan? Mehr als 4.000,- würde ich nicht bezahlen für das Paar.

Das ist auch vernünftig. Ich kenne Akustiker, die berechnen trotzdem mehr (und da ist dann KK schon weggerechnet, also 4000 Eigenanteil).
Allons-y!
↑  ↓

#52 03.03.2020, 21:11
Jubek Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2020
Beiträge: 34


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Zitat von Bert667:
Was ist denn das Angebot momentan? Mehr als 4.000,- würde ich nicht bezahlen für das Paar.
Pro Stück 2750 Euro = 5500 euro das Paar. Smiling mein Eigenanteil sind 550 Euro
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB L __30 __30 __35 __35 _40 __50 _55 __60 __85
dB R __25 __30 __35 __40 __30 __45 _45 _45 __65
↑  ↓

#53 03.03.2020, 22:06
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.743


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Da geht auf jeden Fall was. 5500 für das Paar ist schon ein stolzer Preis.
Allons-y!
↑  ↓

#54 03.03.2020, 22:25
Jubek Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2020
Beiträge: 34


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Zitat von Ohrenklempner:
Da geht auf jeden Fall was. 5500 für das Paar ist schon ein stolzer Preis.
Das ist wohl war, was wäre denn so " Normal" ? hier am Ort habe ich nur einen HGAku noch und dort ist der Preis 2450 pro HG = 4900 euro. Wohlgemerkt wenn ich die ohne KK usw kaufen würde.

Das sind Akku Geräte
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB L __30 __30 __35 __35 _40 __50 _55 __60 __85
dB R __25 __30 __35 __40 __30 __45 _45 _45 __65
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 03.03.2020, 22:29 von Jubek. ↑  ↓

#55 03.03.2020, 22:29
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.743


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Das klingt auf jeden Fall vernünftiger. Wink
Allons-y!
↑  ↓

#56 03.03.2020, 22:31
Jubek Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2020
Beiträge: 34


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Zitat von Ohrenklempner:
Das klingt auf jeden Fall vernünftiger. Wink

OK dann weiß ich wo ich ungefähr hin muss Smiling
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB L __30 __30 __35 __35 _40 __50 _55 __60 __85
dB R __25 __30 __35 __40 __30 __45 _45 _45 __65
↑  ↓

#57 04.03.2020, 10:20
Bert667 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.11.2019
Beiträge: 127


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Wie gesagt:
Ich war nach Abzug des KK-Anteils bei glatt 4.000,- Nach dem Handeln versteht sich. Ursprünglich wollte er 4.400,-

Privatpreis für das Paar M90 wäre ca. 6.000 gewesen.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 04.03.2020, 10:21 von Bert667. ↑  ↓

#58 04.03.2020, 12:22
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.743


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Donnerwetter... aber wiederaufladbare Variante, oder?
Allons-y!
↑  ↓

#59 04.03.2020, 12:27
Jubek Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2020
Beiträge: 34


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Zitat von Bert667:
Wie gesagt:
Ich war nach Abzug des KK-Anteils bei glatt 4.000,- Nach dem Handeln versteht sich. Ursprünglich wollte er 4.400,-

Privatpreis für das Paar M90 wäre ca. 6.000 gewesen.

Verstehe ich richtig du hast 4000 Euro bezahlt für die HG aus eigener Tasche ?
Wow Dann werde ich mal nichts groß sagen denn mein Anteil aus meiner Tasche wird sich bis jetzt ohne Verhandlung bei 550 Euro bewegen. Den Rest trägt die KK und meine Zusatzversicherung
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB L __30 __30 __35 __35 _40 __50 _55 __60 __85
dB R __25 __30 __35 __40 __30 __45 _45 _45 __65
↑  ↓

#60 04.03.2020, 12:31
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.743


Betreff: Re: Phonak M70 oder M90
Für High-End-Geräte mit allem Schnickschnack ist 4000 Euro kein ungewöhnlicher Eigenanteil, wenn man "nur" die gesetzliche KV an seiner Seite hat. Das Paar wiederaufladbare M90 kosten bei mir auch knapp 4000 Euro, und ich bin schon einer der eher preisgünstigeren Anbieter.
Allons-y!
↑  ↓

Seiten (4): 1, 2, 3, 4

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 23:54.