#21 26.02.2020, 18:55
Hörgenuss Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2019
Beiträge: 100


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Danke Ohrenklempner.

Ich habe grad mit meiner Aku telefoniert. Für Starkey, Muse IQ i1000 gäb es keine besseren.
Andere würden die Pfeiftöne verstärken.
Klingt das überzeugend? Oder gibt es noch Dome für mein HG? Nur für das Musikhören.

Die Otoplastik war mir unangenehm im Ohr, fällt also für mich aus.
↑  ↓

#22 26.02.2020, 21:19
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 142


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Haste schon mal eine Otoplastik gehabt oder woher kommt diese Meinung?
↑  ↓

#23 26.02.2020, 22:06
Hörgenuss Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2019
Beiträge: 100


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Ja, trug bei beiden Ohren Otoplastik, fand sie unangenehm, dann Schirme und jetzt die von Starkey, die sind wunderbar bei Sprache und Klang. Und ich spüre sie kaum.
Nur die Störungen bei der Musik sind nicht weg, nachhallende Töne, überlappende Töne und einfach unpassender anhaltender Ton. Nicht alles aufeinmal, unberechenbar.
↑  ↓

#24 26.02.2020, 22:54
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 142


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Eigentlich werden Ottos nicht als störend empfunden. haben die nicht richtig gepasst?
↑  ↓

#25 27.02.2020, 02:16
Hörgenuss Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2019
Beiträge: 100


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
ich erlebte sie als unangenehm. Sie drückten. Es wurde ein neuer Abdruck genommen, aber keine gravierende Verbesserung. Ich war erst mit den Schirmchen glücklicher.
Ist das so ungewöhnlich? Liegt das an meinem Gehörgang? Eigentlich normal, keine Probleme.
↑  ↓

#26 27.02.2020, 06:47
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 142


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Da Otoplastiken Massanfertigungen sind, sollten sie eigentlich nicht drücken. Es gibt auch Material, welches sich mit der Körperwärme verformen lässt und sich somit auch an den Gehörgang anpasst.
↑  ↓

#27 27.02.2020, 20:33
Hörgenuss Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2019
Beiträge: 100


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Ach, ich staune. Ich bin bei Fielmann, die machen den Abdruck. Vielleicht gibt es ein anderes Material für mich.
Dann werde ich erneut nach Otoplastiken fragen. Habe Mitttwoch Termin. Werde berichten.
Danke Mukketoaster.
↑  ↓

#28 27.02.2020, 22:29
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 142


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Joar gibt diverser Materialien mit entsprechenden Vor- und Nachteilen. Eigentlich sollte kein Material drücken. Wichtig ist halt, dass sie es drucklos machen.
↑  ↓

#29 04.03.2020, 19:18
Hörgenuss Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2019
Beiträge: 100


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Hallo, ihr lieben Helfer.
Komme grad von Fielmann, habe wieder Otoplastiken. Sie tragen sich nicht so angenehm wie die Schirmchen von Starkey, die spürte ich nicht. Jetzt drückt die untere Halterung. Und etwas auch das Innenteil. Kriegt man das nicht besser hin? Aku sagte, für eine weiche Otoplastik müsste ich 93 € zubezahlen. Ist das so viel teurer?

Und nun ein Musikstück, ein zauberhaftes, dass ich oft höre. Es geht um den letzten Ton. Mit den Schirmchen hörte ich den klar, egal wie laut oder leise ich das Stück hörte. Jetzt fällt mir auf, ich höre ihn nicht. Er fehlte. Ich musste sehr laut einstellen, erst dann konnte ich ihn wahrnehmen.
Hier das Stück: Le Basque by Marais with James Galway

https://www.youtube.com/...rt_radio=1

Bitte hört mal rein. Hört ihr den allerletzten Ton der kleinen Flöte der Michala Petri?
Ohne den Ton will ich nicht sein. Was ist bei mir falsch eingestellt?
Gespannt auf euch, grüßt
Linda
↑  ↓

#30 04.03.2020, 20:32
Jubek Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2020
Beiträge: 34


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Zitat von Bert667:
Ich habe die Phonak M90 mit relativ starkem Hochton-Hörverlust und bin sehr zufrieden mit der Streaming-Qualität. Klingt auf jeden Fall um Welten besser als alle "Otto-Normal-Ohrstöpsel" ala Airpods o.Ä.

Momentan habe ich auch die M90 als HG, Eingestellt sind die mit allen Einstellungen raus , also pur, damit Klang das Streamen und das Hören mit der Anlage schon sehr gut, dann hat der Akku beim letzten mal noch fein eingestellt noch meinen Angaben und nun sind die für mich Bombe. Beides sowohl Streaming als auch Anlage ( Yamaha 3080 mit 11.2 System) sind für mich Top. Zum anderen muss ich dabei sagen das mein Akku selber Musiker ist und selber Spiel, mag sein das es auch daran liegt das er Versteht was ich meine.
Zum Thema AirPod von Apple die sind nur richtig gut , Klanglich sehr fein wenn man es entsprechent einstellen kann die M90 kommen schon sehr nahe da ran wie ich finde.
Wie gesagt das ist meine Empfindung aber jeder sieht und hört das anders.
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB L __30 __30 __35 __35 _40 __50 _55 __60 __85
dB R __25 __30 __35 __40 __30 __45 _45 _45 __65
↑  ↓

#31 04.03.2020, 22:51
wolfgang. Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.09.2011
Beiträge: 14


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Hallo, ich trage seit 8 Jahren HG wegen altersbedingter Hochtonschwerhörigkeit. Seitdem versuche ich (Liebhaber klassischer Musik), den schwindenden Musikgenuss durch Technik zu kompensieren.

Zuerst reichten noch neue Stereolautsprecher, etwas lauter eingestellt als üblich. Darauf folgten indiv. einstellbare Kopfhörer. Schon nach wenigen Monaten war mir klar, dass sie keine HG ersetzen können. HG-Schirmchen habe ich schließlich durch Otoplastiken ersetzt (mehr Bass, bessere “Tiefenwirkung”; flacher Klang ist bei klassischer Musik ein Graus).

Musikhören geht inzwischen nur noch mit HG + Streamen. Dazu habe ich meine Musik in der Cloud gespeichert. Sehr hilfreich ist die HG-App, mit der ich den Klang an meine Hörgewohnheiten anpassen kann.

@KatjaR: Meine Erfahrung ist, dass sich die Frage nach dem besten HG für das Musikhören vorwiegend bei leichter Schwerhörigkeit stellt. Da kann ich leider nicht (mehr) mitreden. Ab mittelgradiger Schwerhörigkeit sorgen nicht nur die HG für Musikgenuss. Musik streamen und eine HG-App mit indiv. Tonhöheneinstellung (vergleichbar mit einem einfachen Equalizer) halte ich für unverzichtbar.
@Treehugger: Resound bietet eine sog. Klangoptimierung an, die auch beim Streamen funktioniert. Kann aber sein, dass es diese Funktion nicht für alle HG gibt.
↑  ↓

#32 05.03.2020, 07:15
Skater Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.02.2014
Beiträge: 41


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Hallo Zusammen,
ich bin froh, dass es kleine und unauffällige HG gibt.
Die Möglichkeit diese als In-Ear-Kopfhörer zu verwenden nutze ich seit 12 Jahren.
Einen Anspruch an eine HiFi-Qualität hatte ich nie.
Das liegt an der Physik, dem Bluetooth (Codec) und an dem Zweck von HG.
Ich bin für die aktuellen Möglichkeiten dankbar.
Mein Wunsch
Ein over ear Kopfhörer mit vier externen Mikrofonen, Bluetooth und die Technik eines HG, gepaart mit der Technik eines Hifi Kopfhörers. Platz ist vorhanden.
Hochtonschwäche, Phonak Audeo Q90-312, 2xP, seit 05/2014
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 05.03.2020, 08:57 von Skater. ↑  ↓

#33 06.03.2020, 14:39
Bert667 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.11.2019
Beiträge: 126


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
@Hörgenuss,

ich habe ThermoTec Otoplastiken. Sehr angenehmes Material das bei Körperwärme weich wird. Ich habe sie als reine "Stöpsel" d.h. ohne Bügel oder ähnliches. Super angenehm zu tragen und man spürt sie überhaupt nicht. Das Paar hat ca. 150,- gekostet wenn ich mich richtig erinnere.

Hartes Material ging bei mir auch gar nicht. Drücken und extreme Geräusche beim Kauen. Ich war erst mit dem weichen Material zufrieden.

Ich höre den letzten Ton von deinem youtube Video klar und deutlich bei einem ähnlichen Hörverlust, wie du ihn hast.

Ich hänge mal ein Bild an.

Miniaturansichten angehängter Bilder:
Capture.JPG
Dateityp: Dateityp-Informationen zu: jpg jpg
Downloads: 63
Dateigröße: 33,40 KB
Bildgröße: 563 x 524 Pixel
Capture.JPG

Dieser Beitrag wurde 8 mal editiert, das letzte Mal am 06.03.2020, 14:49 von Bert667. ↑  ↓

#34 08.03.2020, 14:56
Hörgenuss Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2019
Beiträge: 100


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Vielen Dank Bert, du gehst wirklich auch auf das Musikstück ein. Das tut mir gut. Danke für deine Mühe. Und danke für das Foto.

Ich bekam letzten Mittwoch die Otoplastik. Unerträglich, fast das ganze Ohr schmerzte. Die Aku sah mehrere Wundpunkte. Ich ließ mir am Freitag die alten Schirmchen einsetzen. Welch eine Erleichterung. Jetzt höre ich den letzten so vermissten Ton wieder.
Die Aku bestellt die Otoplastik mit längerer Ohrhalterung. Sie meint, durchs Kauen würde sich die Otoplastik bei mir verschieben. Beim nächsten Termin wird sie dann die bisher versäumte neue Einstellung der HG für die Otoplastik durchführen.

Frage: Verschiebt sich eine Otoplastik beim Kauen?

Mich kosten diese Termine jedesmal fast 3 Stunden Zeit. Ich habe inzwischen einen anderen Ton angeschlagen. So kann die Aku nicht mit der Zeit der Kunden umgehen. Und einen Kunden ohne neue Einstellung bei einem Wechsel zur Otoplastik wegzuschicken, ist nicht nachvollziehbar. Bin gespannt, wie es jetzt weitergeht.
Evtl. probiere ich ein anderes Material für die Otoplastik. Mir gefällt das Starkey-Hörgerät, es ist so angenehm beim Hören.

Ich war so glücklich, dass ich hören konnte. Wird man anspruchsvoller? Die Störgeräusche nerven. Und das unnötige Prozedere.
Ach...
↑  ↓

#35 08.03.2020, 18:51
Nanni Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.02.2019
Beiträge: 163


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Hallo, es kann sein, dass die Passstücke rutschen. Bei mir hat es erst mit dem 5. gepasst und das ist aus Thermotec, wird also bei Körperwärme weich.
Was stört denn noch bei dem Starkey? Wenn du mit Schirmchen zurecht kommst, bleib doch dabei.
VG Nanni
↑  ↓

#36 08.03.2020, 22:00
Hörgenuss Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2019
Beiträge: 100


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Danke Nanni.
Die Otoplastiken schmerzen fast. Nach dem Wechsel zur Otoplastik erfolgte keine neue Einstellung des HG. Klang war scheußlich. Aku hatte an dem Tag keine weitere Zeit. Und ich wusste nicht, was mich als Hörstörung erwartet.

Beim geliebten Starkey habe ich Störgeräusche, obwohl alle Rückkoppelungen ausgeschaltet sind. Ich höre aus heiterem Himmel Töne, mal kurz, mal länger, bleiben auch, wenn ich die Position der Schirmchen ändere. Störende hohe oder mittlere Töne. Stört jeden Musikempfang.
Kein Tinnitusgeräusch. Die Aku wusste keine Hilfe.
↑  ↓

#37 09.03.2020, 10:55
Bert667 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.11.2019
Beiträge: 126


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
@Hörgenuss,

meine Otos bewegen sich kaum im Ohr. Natürlich lockern sie sich leicht beim Kauen o.Ä, aber das geht ja fast nicht anders. Jedenfall passiert das bei mir nicht im störenden Maße. Ich nehme sich nicht wahr. Auch nicht beim Essen.

Wenn dich der Bügel stört, probiere doch einfach auch mal solche wie ich habe, ohne jeglichen Bügel. Zeig doch deinem Aku mal das Bild. Die Otos sind von Bachmeier und aus ThermoTec. Nur zur Info.

3 Stunden sind übriegns wirklich krass. Bei mir haben die Termine immer max. eine halbe Stunde gedauert.

Übrigens haben die Otoplastiken nichts mit dem Hörgeräte-Hersteller zu tun. Die Otoplastiken werden von Laboren gefertigt und du kannst für jedes Hörgerät jede Art von Otoplastik bekommen.

Bezüglich Wechsel auf Otoplastik ohne Anpassung:
Das hat mein Aku auch so gemacht. Nah dem Motto: Wir lassen das erstmal so und in ner Woche sagst mir dann, was nicht gut ist und was wir ändern müssen. Fand ich sehr gut so.
↑  ↓

#38 10.03.2020, 22:33
Hörgenuss Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2019
Beiträge: 100


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Ja, Bert, das kann man so machen. Ich hatte nach dem Einsetzen der Otoplastik sofort ein schlechteres Hören. Aber die Aku hatte keine Zeit mehr.

Kleine Korrektur zu deinem Verständnis. Die Sitzung bei der Aku ist meist so 55 Min., aber ich habe Fahrzeit und muss noch etwas laufen, so entstehen fast 3 Stunden Zeitaufwand.

Seit ich die alten Schirmchen wieder trage, habe ich weniger Störgeräusche. Weiß der Geier, warum?
Ich beobachte noch. Ich hoffe auf eine einleuchtende Erklärung.
Es grüßt euch
Linda
↑  ↓

#39 12.03.2020, 02:07
Hörgenuss Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2019
Beiträge: 100


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Ach, lieber Bert, hilf mir noch einmal.
Ich habe noch einige problematische Töne, bitte, höre sie dir an und achte auf die Oboen, ob sie in deinen HGs auch so schrill vibrieren in den hohen Tönen:

Albinoni: Complete Oboe Concertos
https://www.youtube.com/watch?v=WMLSwqAOzHo

Bitte klick die Tracklist:
00:22:15 Concerto à 5, Op. 9/9: C Major for two Oboes and Strings: Allegro
Komme wunderbar mit dem Klang der Oboen klar, aber dann ab

00:26:15 Concerto à 5, Op. 9/9: C Major for two Oboes and Strings: Adagio
da schrillen die Oboen auf den hohen Tönen, vibrieren, dass es nicht zum Aushalten ist, es schmerzt. Meine HG sind aufs Leiseste eingestellt. Auch die Lautstärke der Lautsprecher ist extrem reduziert.

Erlebst du die Oboen mit deinen HGs auch so unangenehm?
Ich danke dir schon jetzt und bin auf deinen Hörtest gespannt.
Liebe Grüße
Linda
↑  ↓

#40 12.03.2020, 13:52
Bert667 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.11.2019
Beiträge: 126


Betreff: Re: Guter Musikempfang mit Hörgeräten
Klingt alles wie es soll. Meine Frau ist übrigens Oboistin Grinning

Ich denke aber nicht, dass dein Problem hier am Hörgerät an sich liegt sondern eher daran, dass du diese Frequenzen einfach nicht gewöhnt bist und dein Gehirn das noch nicht richtig verarbeiten kann...
↑  ↓

Seiten (3): 1, 2, 3

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 17:35.