#1 16.03.2020, 19:50
PaulGraw Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.03.2020
Beiträge: 2


Betreff: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Guten Abend! Seit über 20 Jahren bin ich bereits Hörgeräte Träger, derzeit bin ich mit Oticon Opn 2 versorgt und mehr als zufrieden, allerdings sitzt mein Akustiker in Hamburg und ich wohne mittlerweile in Hamburg. Anfang der Woche habe ich dieses Unternehmen entdeckt: http://www.mysecondear.de - Der Digtale Akustiker, schreiben sie. Hat da jemand schon erfahren mit gemacht? Der Service hört sich spannend an!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 16.03.2020, 19:51 von PaulGraw. ↑  ↓

#2 16.03.2020, 20:53
Nanni Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.02.2019
Beiträge: 155


Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Hallo, ich habe mir die Homepage mal angesehen. Ich halte das Angebot für äußerst fragwürdig. Wenn ich bedenke, wie oft ich beim Akustiker war, welche Tests er gemacht hat, wie oft wir die Skalierung gemacht haben und letztendlich die Anpassung von Otoplastiken. Wie soll das alles online funktionieren? Und wenn wirklich ein Defekt auftritt? Schicken die erst ein Ersatzgerät und dann kannst du das defekte einschicken? Oder stehst du dann tagelang ohne da?
Wahrscheinlich sind die „Partnerakustiker“ die ganz normalen ortsansässigen Akustiker; dann kann man gleich dahin gehen.

Probiere es doch einfach mal aus und berichte.

VG Nanni
↑  ↓

#3 17.03.2020, 11:40
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.620


2  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Immerhin, mit Phonak und Hansaton sind die Kollegen ja hörgerätetechnisch sehr breit aufgestellt. Grinning

Achtung, dieser Beitrag kann Ironie enthalten. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#4 17.03.2020, 15:46
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 139


Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Ich habe die mal eben angerufen. Die wissen noch nicht so ganz wie sie das alles lösen sollen. Ist noch sehr in den Kinderschuhen.

Haben eigene Shops und eben Partnergeschäfte und dann soll eben viel über Telecare etc laufen.
↑  ↓

#5 17.03.2020, 16:15
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.620


Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
....also kann man letztlich auch zu nem ganz normalen Akustiker gehen. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#6 18.03.2020, 17:53
john.thorsten Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.03.2020
Beiträge: 3


1  Bewertung/en: 0 Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Hallo Zusammen, ich habe meine Hörgeräte tatsächlich bei MySecondEar gekauft. Ich habe schon länger einen Hörverlust und wurde nun endlich versorgt. Der Vorteil bei denen ist halt, dass ich die Feineinstellungen von meinen Hörgeräten von überall machen kann. Bis jetzt waren die auch zeitlich sehr flexibel. Letzte Woche habe ich eine Anpassung um 7:00 morgens durchgeführt. Ist halt super entspannt für mich neben meinem Berufsleben. Die Akustiker schließen oft schon recht früh und das Wochenende will ich eigentlich nicht beim Akustiker verbringen. Was meint ihr dazu?
↑  ↓

#7 18.03.2020, 17:57
john.thorsten Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.03.2020
Beiträge: 3


1  Bewertung/en: 0 Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Zitat von Nanni:
Hallo, ich habe mir die Homepage mal angesehen. Ich halte das Angebot für äußerst fragwürdig. Wenn ich bedenke, wie oft ich beim Akustiker war, welche Tests er gemacht hat, wie oft wir die Skalierung gemacht haben und letztendlich die Anpassung von Otoplastiken. Wie soll das alles online funktionieren? Und wenn wirklich ein Defekt auftritt? Schicken die erst ein Ersatzgerät und dann kannst du das defekte einschicken? Oder stehst du dann tagelang ohne da?
Wahrscheinlich sind die „Partnerakustiker“ die ganz normalen ortsansässigen Akustiker; dann kann man gleich dahin gehen.

Probiere es doch einfach mal aus und berichte.

VG Nanni

Meine Otoplastik habe ich in einem Partnergeschäft in Berlin machen lassen. Wenn ich Probleme habe, wird mein Gerät per Post abgeholt. Bis jetzt war das bei mir noch nicht der Fall, aber für mich klingt das plausibel
↑  ↓

#8 18.03.2020, 21:46
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.620


1  Bewertung/en: 0 Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Nun ja, letztlich ist es aber nichts anderes, als würde man zum Akustiker um die Ecke gehen.
Allons-y!
↑  ↓

#9 19.03.2020, 00:51
sky Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.12.2019
Beiträge: 88


3  Bewertung/en: 67 Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Das ist echt ein Brüller!
Immer wenn es irgendwelche Plattformen gibt, gibt es auch jemanden der sich registriert und dann einfach mal frei raus sagt wie toll der Dienst / die Seite nicht ist.
Dabei gibt es den Dienst laut eigenen Angaben noch kein Jahr und doch hat sich jemand extra registriert um uns die unglaubliche Weisheit mitzuteilen.

Zitat:
Wenn ich Probleme habe, wird mein Gerät per Post abgeholt. Bis jetzt war das bei mir noch nicht der Fall....
Natürlich war das noch nicht der Fall. Sonst wäre das Posting auch nicht plausibel.
Ich höre: links 30dB @125Hz bis 50 dB @8kHz | rechts 25dB @125Hz bis 40dB @8Khz
Ich nutze: HG ReSound Linx Quattro 761 DRWC mit Thermotec Otoplastik in Ringform
↑  ↓

#10 19.03.2020, 09:43
svenyeng Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.667


1  Bewertung/en: 0 Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Hallo!

Generell würde ich vor solchen Anbietern warnen.

Habe mir die Webseie grade mal angesehen.
Es werden eh nur Phonak HGs angeboten im Shop. Das geht schon mal gar nicht.

Zitat:
Wenn ich Probleme habe, wird mein Gerät per Post abgeholt.

Damit hat sich der Anbieter doch auch schon disqualifiziert.
Wenn nun ein Gerät defekt ist und nicht mehr nutzbar ist, soll ich warten bis es abgeholt wird, bzw. bis Ersatz HGs per Post kommen?
Da gehen schnell 2-3 Tage ins Land, also muss ich dann zum Arzt und mich 3 Tage krank schreiben lassen. Ohne HGs kann ich nicht zur Arbeit. Selbst im privaten Bereich brauche ich dann nichts mehr machen.

Gut, jetzt könnte man sagen, kauf Dir doch Ersatz HGs. Na prima, wer bezahlt die?

Ich kann nur empfehlen, geht zum Akustiker vor Ort, zahlt dann halt ein bisschen mehr.
Dafür gibts auch einen guten Service und im Fall des Falles sofort Ersatz HGs.
Geiz ist nicht immer Geil!

Gruß
sveb
↑  ↓

#11 19.03.2020, 10:53
PaulGraw Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.03.2020
Beiträge: 2


2  Bewertung/en: 0 Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Zitat von svenyeng:
Hallo!

Generell würde ich vor solchen Anbietern warnen.

Habe mir die Webseie grade mal angesehen.
Es werden eh nur Phonak HGs angeboten im Shop. Das geht schon mal gar nicht.

Zitat:
Wenn ich Probleme habe, wird mein Gerät per Post abgeholt.

Damit hat sich der Anbieter doch auch schon disqualifiziert.
Wenn nun ein Gerät defekt ist und nicht mehr nutzbar ist, soll ich warten bis es abgeholt wird, bzw. bis Ersatz HGs per Post kommen?
Da gehen schnell 2-3 Tage ins Land, also muss ich dann zum Arzt und mich 3 Tage krank schreiben lassen. Ohne HGs kann ich nicht zur Arbeit. Selbst im privaten Bereich brauche ich dann nichts mehr machen.

Gut, jetzt könnte man sagen, kauf Dir doch Ersatz HGs. Na prima, wer bezahlt die?

Ich kann nur empfehlen, geht zum Akustiker vor Ort, zahlt dann halt ein bisschen mehr.
Dafür gibts auch einen guten Service und im Fall des Falles sofort Ersatz HGs.
Geiz ist nicht immer Geil!

Gruß
sveb


Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Warum würdest du generell vor solchen Anbietern warnen svenyeng? Habe mir tatsächlich mal Hörgeräte bestellt, habe gelesen, dass ich ein 30 tägiges Rückgaberecht habe. Probiere es jetzt einfach mal aus.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 19.03.2020, 11:20 von PaulGraw. ↑  ↓

#12 19.03.2020, 14:03
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 939


Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
So neu ist diese Webseite gar nicht. Immerhin hat einer der Betreiber (oder vielleicht der Betreiber?) ein paar Mal Werbung hier gemacht.

https://www.schwerhoerigenforum.de/...hp?id=5310

https://www.schwerhoerigenforum.de/...hp?id=9263
Dominik
L: Hz/dB 125/10 250/20 500/35 1k/80 2k/90 >=3k/--
'18: Phonak Naida B70-SP
R: 20.2.'20: Med-el Sonnet 2
↑  ↓

#13 19.03.2020, 16:23
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 139


6  Bewertung/en: 83 Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Also warum der Sven generell von sowas abraten würde, liegt daran, dass ihm die Sache einfach nicht gefällt. Alles was dem Sven nicht gefällt ,was für ihn nicht nützlich ist, was er nicht erfunden hat, was sein Akustik-Guru nicht macht, ist halt doof für ihn. Von Sven siehst du immer nur Kommentare wie- ich würde sofort den Akustiker wechseln, sowas geht gar nicht und so Sachen. Grinning

An sich ist das alles gar nicht so doof was die vorhaben. Natürlich ist das noch in den Kinderschuhen und die drei Gründer machen das aktuell noch nebenbei, dennoch ist es ein Versuch mal was neuen aufzustellen. Im übrigen ist nur einer von denen Audiologe, die anderen Beiden arbeiten bei einem Logisikunternehmen - die Wissen einfach nur wie man eine Plattform aufbaut, aber von Akustik keinen Plan. Unsere Branche ist in mancher Hinsicht ein bissl verkrustet und oldschool- von daher gar nicht so doof, dass es jemand auf diese Art und Weise versucht. Wenn Sie es schaffen, ist es doch cool- wieder ein Weg, Menschen zu versorgen. Auch wenn hier noch Hürden kommen werden, Otoplastiken etc.

Die nehmen niemandem was weg. Es gibt auf diesem Markt soviel Potential, dass keiner Angst vor denen haben muss.
↑  ↓

#14 20.03.2020, 16:29
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.620


3  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Zitat von Mukketoaster:

Die nehmen niemandem was weg. Es gibt auf diesem Markt soviel Potential, dass keiner Angst vor denen haben muss.

Das sehe ich auch so. Ich schrieb zwar weiter oben, dass man genau so gut auch zum Akustiker um die Ecke gehen könnte, aber heute informieren sich viele zuerst im Internet, was es so alles gibt. Und da ploppen dann eben die verschiedenen Anbieter auf. Ich bin auch Partnerakustiker eines dieser Vermittler-Unternehmen und bin sicher, dass viele der vermittelte Kunden wahrscheinlich nie zu mir gefunden hätten. Natürlich verdiene ich in dem Moment deutlich weniger als an einem Direktkunden, aber besser so, als wäre dieses Marktpotenzial von einem der großen, fetten Mitbewerber abgeschöpft worden.
Allons-y!
↑  ↓

#15 20.03.2020, 22:07
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 139


Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Viele Akustiker haben ja nicht mal einen vollen Terminplan, daher finde ich diese Vermittler ga nicht so sehr verkehrt. Spätestens bei der Wiederversorgung klingt dann richtig die Kasse... Finde es eine win-win Situation für alle drei Beteiligten.
↑  ↓

#16 31.03.2020, 11:28
john.thorsten Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.03.2020
Beiträge: 3


Betreff: Re: Der digitale Akustiker MySecondEar.de - Hat da schon jemand Erfahrungen mit?
Ich kann Mukketoaster nur zustimmen. Wir müssen offener gegenüber neuen Technologien sein. Sonst entwickeln wir uns nicht weiter Smiling


Zitat von Mukketoaster:
Also warum der Sven generell von sowas abraten würde, liegt daran, dass ihm die Sache einfach nicht gefällt. Alles was dem Sven nicht gefällt ,was für ihn nicht nützlich ist, was er nicht erfunden hat, was sein Akustik-Guru nicht macht, ist halt doof für ihn. Von Sven siehst du immer nur Kommentare wie- ich würde sofort den Akustiker wechseln, sowas geht gar nicht und so Sachen. Grinning

An sich ist das alles gar nicht so doof was die vorhaben. Natürlich ist das noch in den Kinderschuhen und die drei Gründer machen das aktuell noch nebenbei, dennoch ist es ein Versuch mal was neuen aufzustellen. Im übrigen ist nur einer von denen Audiologe, die anderen Beiden arbeiten bei einem Logisikunternehmen - die Wissen einfach nur wie man eine Plattform aufbaut, aber von Akustik keinen Plan. Unsere Branche ist in mancher Hinsicht ein bissl verkrustet und oldschool- von daher gar nicht so doof, dass es jemand auf diese Art und Weise versucht. Wenn Sie es schaffen, ist es doch cool- wieder ein Weg, Menschen zu versorgen. Auch wenn hier noch Hürden kommen werden, Otoplastiken etc.

Die nehmen niemandem was weg. Es gibt auf diesem Markt soviel Potential, dass keiner Angst vor denen haben muss.
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 19:20.