#1 06.04.2020, 17:51
Mosby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.03.2020
Beiträge: 10


Betreff: Neu hier und brauche Rat!
Hallo liebe Community,

Ich wollte mich einmal vorstellen und um euren Rat bitten. Ich bin weiblich und 30 Jahre alt.
Ich habe vor zwei Monaten einen Hörtest beim HNO gemacht, einfach eine Routineuntersuchung und dabei wurde festgestellt, dass ich schwerhörig bin. Ich war total überrascht, da mir bisher nur in wenigen Situationen aufgefallen ist, dass ich eventuell schlechter höre als meine Mitmenschen. Hier sind meine Werte:

Hz L R
250 20db 20db
500 5db 5db
1000 30db 25db
2000 55db 55db
4000 60db 60db
6000 60db 60db
8000 75db 70db

Ich habe jetzt die letzten Wochen mal verstärkt darauf geachtet wie sich mein hören anfühlt und muss sagen, dass ich keine schweren Probleme habe. Ich habe mit meinem Partner gesprochen und wir haben gemerkt, dass ich zb die Vögel nicht höre oder Signaltöne in der Küche (mir war bisher fremd, dass unser Kaffeemaschine piept, wenn sie fertig ist) und ich habe manchmal beim Fernsehen Probleme gesprochenes zu verstehen, aber abgesehen davon ist alles okay.

Ich kenne mich mit diesen Werten nicht aus und wollte euch mal Fragen, ob ihr meint bei den Werten braucht man definitiv schon Hörgeräte. Habe mich bisher nicht aufraffen können zum Akustiker zu gehen und momentan ist dies ja sowieso nicht möglich.

Ab welchen Werten habt ihr mit Hörgeräten angefangen und lohnt es sich, so viel Geld auszugeben bei einem relativ schwachen Verlust?

Vielen Dank für Eure Hilfe und bleibt gesund.
Lg,
Mosby
↑  ↓

#2 06.04.2020, 18:14
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 334


2  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Hallo, Mosby, es ist nicht unbedingt gesagt, daß du viel Geld ausgeben mußt. Wenn dein HNO-Arzt dir eine Verordnung mitgibt, kann es auch sein, daß der Akustiker dir zuzahlungsfreie geräte anbietet, dann wenn du gut zurecht kommst damit, kostet dich das gerade mal 10 € pro Hörgerät, sonst kann er dir auch teure Geräte anbieten, aber du brauchst dich nicht überrumpeln lassen. Wenn der Akustiker dir nicht sympathisch ist, kannst du auch wechseln. Bezahlt wird erst dann, wenn du mit den Geräten zurecht kommst und zufrieden bist.

Übrigens: bei 6000 und 8000 khz ist das nicht schwach, da ist es eher mittelgradig bis hochgradig. In diesem fAll solltest du wirklich Hörgeräte bekommen. Das ist der BEreich, der für Sprache wichtig ist und du möchtest doch deine Mitmenschen verstehen können, oder?
↑  ↓

#3 06.04.2020, 19:16
smallhexi79 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.09.2011
Beiträge: 287


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Hallo Mosby,

du kannst erstmal zur Überbrückung bei deinen TV mit Untertitel einblenden.

Sender mit Untertitel
LG smallhexi
Hörgeschädigt seit 1980 durch Meningitis
links: +/- 80 dB
rechts: gehörlos
↑  ↓

#4 06.04.2020, 20:26
klemme Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.08.2016
Beiträge: 35


2  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Hi Mosby,

unsere Hörbeeinträchtigung ist ähnlich. Der sprachrelevante Bereich liegt zwischen 1k und 4k (1000 - 4000). Bei 1k höre ich etwas schlechter als du, bei 2-4k etwas besser. Ich trage seit 5 Jahren HG's. Und glaub mir, mit HG's vertehst du viele Worte besser und beiläufiger. Es klingt dann nicht mehr wie ,,zerkaut'', da du dann wieder Anlaute mit t, sch, k verstehst, ohne ,,Hirnakrobatik''.

Mein Vorschlag.
Mit Verordnung zum Aku deines Vertrauens,
Der sollte dann 3-4 HG's verschiedener Produzenten anbieten ohne auf Kauf zu quengeln.
Offene Versorgung.

Stay at AKU

Klemme
↑  ↓

#5 07.04.2020, 08:04
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 357


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Hallo Mosby

Ich würde es mit HG mal versuchen.
Das Problem, man kann sie nicht reintun und alles ist OK, also nicht vergleichbar wie mit einer Brille.

Es dauert eine ganze weile (Zeitraum ist individuell) bis man sich an die neuen Geräusche gewöhnt hat, die man bisher nicht mehr gehört hat und oder einfach leiser das Gehirn muss auch noch lernen wieder zu unterscheiden, was wichtig ist und was nicht.
Am Anfang ist der neue Höreindruck eben Gewöhnungsbedürftig.

Aber wenn man sich erst mal an das neue Klangbild gewöhnt hat und feststellt, das man sehr viel besser versteht ist es ein Traum!
Der gewinn an Lebensqualität ist enorm.

Und es gibt auch lustige Sachen zu entdecken, ich dachte z.B. jahrelang, dass sie das Blinkerklicken beim Auto abgeschafft hatten.
Haben sie nicht - ich habe es nur nicht mehrgehört.

Treehugger
↑  ↓

#6 07.04.2020, 08:13
Jani Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 187


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Hallo Mosby,

ich würde wie meine Vorredner bereits sagten auch zum Hörgeräteakustiker gehen. Zu einem gehen, bei dem du dich auch wohl fühlst. Und es ist ganz normal am Anfang, dass man sich erstmal an das Hörgerät gewöhnen muss. Aber es kann zu einer verbesserten Lebensqualität führen wie bereits gesagt wurde.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück!

Liebe Grüße Jani
Bilaterale CI-Trägerin von AB:
- rechts: Naída Q70 CI, implantiert im Februar 2001
- links: Naída Q90 CI, implantiert am 14. Mai 2018
↑  ↓

#7 07.04.2020, 09:24
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.742


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Teste einfach mal was ohne Zuzahlung für eine oder zwei Wochen. Du wirst dann auf jeden Fall merken, wie schlecht das Gehör ohne Hilfe ist. Wink
60-70 dB in den hohen Tönen ist schon nicht ohne. Ich würde nicht mehr länger warten. Wenn es irgendwann so schlecht ist, dass du ohne Hörgeräte nur noch schlecht verstehst, wird es wegen der Entwöhnung umso schwieriger, sich an Hörgeräte zu gewöhnen.
Allons-y!
↑  ↓

#8 07.04.2020, 14:10
Mosby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.03.2020
Beiträge: 10


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Hallo ihr Lieben,

Wow, vielen Dank für die vielen schnellen Antworten, da habe ich gar nicht mit gerechnet.

All Tipps sind wirklich super und ihr habt Recht, ein Versuch schadet ja nicht obwohl der Gedanke etwas gewöhnungbedürftig ist. Aber vielleicht merke ich ja einen großen Unterschied.

Mir war nicht bewusst, dass 60-70dB in manchen Frequenzen schon so viel ist weil mir die Zahlen nicht so viel sagen.

Sobald die Akustiker wieder geöffnet haben werde ich mich mal zu einem Besuch aufraffen.

Vielen Dank für die vielen Tipps!
Lg,
Mosby
↑  ↓

#9 07.04.2020, 14:21
Mosby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.03.2020
Beiträge: 10


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Zitat von smallhexi79:
Hallo Mosby,

du kannst erstmal zur Überbrückung bei deinen TV mit Untertitel einblenden.

Sender mit Untertitel


Ich schaue tatsächlich sehr viel Netflix und schalte dort fast immer die Untertitel ein, aber das habe ich eigentlich immer primär gemacht, da ich viel auf Englisch schaue. Wie sehr ich darauf angewiesen bin merke ich erst wenn ich mit anderen fernsehe :-D
↑  ↓

#10 07.04.2020, 14:24
Mosby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.03.2020
Beiträge: 10


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Zitat von Treehugger:
Hallo Mosby


Und es gibt auch lustige Sachen zu entdecken, ich dachte z.B. jahrelang, dass sie das Blinkerklicken beim Auto abgeschafft hatten.
Haben sie nicht - ich habe es nur nicht mehrgehört.

Treehugger

Das ist ähnlich wie mit dem piepen unserer Kaffeemaschine. Das diese piept wenn der Kaffee fertig ist war mir nicht bewusst Grinning
↑  ↓

#11 07.04.2020, 17:28
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.742


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Zitat von Mosby:

Mir war nicht bewusst, dass 60-70dB in manchen Frequenzen schon so viel ist weil mir die Zahlen nicht so viel sagen.

Falls du einen Akustiker besuchst, frag doch mal, ob du mal einen 500-Hz-Ton mit 65 dB vorgespielt bekommen kannst. Bei der gleichen Lautstärke hörst du den 4000-Hz-Ton nicht. Das gibt einen ganz guten Eindruck. Wink
Allons-y!
↑  ↓

#12 07.04.2020, 18:05
Mosby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.03.2020
Beiträge: 10


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Zitat von Ohrenklempner:
Zitat von Mosby:

Mir war nicht bewusst, dass 60-70dB in manchen Frequenzen schon so viel ist weil mir die Zahlen nicht so viel sagen.

Falls du einen Akustiker besuchst, frag doch mal, ob du mal einen 500-Hz-Ton mit 65 dB vorgespielt bekommen kannst. Bei der gleichen Lautstärke hörst du den 4000-Hz-Ton nicht. Das gibt einen ganz guten Eindruck. Wink

Ich habe das gerade mal mit einem Online Hörtest simuliert und ja, das ist nicht ohne. Habe mich grundsätzlich auch jetzt mal mit der Bedeutung des Audiogramms auseinander gesetzt und so wie es aussieht sollte ich mich vielleicht wirklich mal mit Hörgeräten auseinander setzen. Einen Versuch ist es zumindes Wert. Schade nur, dass jetzt wo meine Motivation da ist, alle Akustiker geschlossen sind.

Naja so habe ich vielleicht schon mal etwas Zeit mich mit dem Gedanken Hörgeräte zu tragen anzufreunden :-)
↑  ↓

#13 07.04.2020, 18:11
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 160


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Zitat von Mosby:
[quote=Ohrenklempner][quote=Mosby]
...

Schade nur, dass jetzt wo meine Motivation da ist, alle Akustiker geschlossen sind.

...

In meinem Bundesland haben Akustiker geöffnet. In deinem auch?
links AB Naída CI Q90
↑  ↓

#14 07.04.2020, 18:31
Mosby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.03.2020
Beiträge: 10


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
...[/quote]

In meinem Bundesland haben Akustiker geöffnet. In deinem auch?[/quote]


Hmmm ich informiere mich noch einmal aber vielleicht ist gerade nicht der beste Zeitpunkt einen Akustiker aufzusuchen, vor allem weil ja doch vermehrt ältere Leute dorthin gehen...
↑  ↓

#15 07.04.2020, 19:52
Nanni Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.02.2019
Beiträge: 163


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Hallo, mein Akustiker hat offen und bietet eingeschränkt auch noch Versorgungen an. Einfach mal anrufen und nachfragen, was aktuell geht.
Für Batterien zB. soll man nicht kommen, die werden zugeschickt.
Viele Grüße Nanni
↑  ↓

#16 07.04.2020, 20:30
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 160


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Der richtige Zeitpunkt für eine Neuversorgung ist im Augenblick auf keinen Fall. Ich war heute jedoch beim Akustiker, da unbedingt eine neue Einstellung gemacht werden musste. Eigentlich hatte ich nicht vor, die nächsten Wochen dorthin zu gehen, aber es ging nicht anders. Als ich aus der Kabine kam, waren tatsächlich ältere Herrschaften im Wartebreich, was mich überraschte. Insgesamt sah ich heute auf der Straße aber wieder hauptsächlich Ü70 und junge Familien mit Kindern.

Ich wünsche Dir schon jetzt viel Erfolg, solltest Du in absehbarer Zeit HGs testen können. Bis Herbst würde ich ehrlich gesagt nicht warten. Ab 20. April wissen wir mehr, wie es weitergeht mit Kontakt- und Ausgangssperren und den Schutzmaßnahmen.
links AB Naída CI Q90
↑  ↓

#17 07.04.2020, 21:04
Jani Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 187


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Hallo Mosby,

was mir noch einfällt, ehe du zum Hörgeräteakustiker gehst, dass du erstmal dort anrufen lässt, wenn du nicht telefonieren kannst selber. Dann könnte es vorab geklärt werden und du würdest nicht umsonst dahin gehen.

Dir weiterhin alles Gute!

Liebe Grüße Jani
Bilaterale CI-Trägerin von AB:
- rechts: Naída Q70 CI, implantiert im Februar 2001
- links: Naída Q90 CI, implantiert am 14. Mai 2018
↑  ↓

#18 07.04.2020, 22:30
Mosby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.03.2020
Beiträge: 10


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Zitat von Jani:
Hallo Mosby,

was mir noch einfällt, ehe du zum Hörgeräteakustiker gehst, dass du erstmal dort anrufen lässt, wenn du nicht telefonieren kannst selber. Dann könnte es vorab geklärt werden und du würdest nicht umsonst dahin gehen.

Dir weiterhin alles Gute!

Liebe Grüße Jani

Vielen Dank für den Tipp. Ich bin mit meiner Hörschwäche noch keineswegs soweit eingeschränkt dass ich nicht telefonieren könnte. Das funktioniert alles weiterhin einwandfrei und da ich wie gesagt die Schwäche gar nicht wirklich bemerke im Alltag, ausser in kleineren Situationen, werde ich denke ich erst einmal warten bis sich die Lage um Corona etwas entspannt hat.

Vielen Dank dennoch für die zahlreichen tollen Tipps und ich werde definitiv berichten und mich sicherlich noch mit der ein oder anderen Frage zurückmelden. Smiling
↑  ↓

#19 08.04.2020, 07:50
Claudia75 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.03.2020
Beiträge: 16


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Hallo Mosby,

auch wenn Du für Dich eine Entscheidung getroffen hast zum Warten möchte ich dennoch kurz etwas dazu schreiben.

Ich stand vor ein paar Wochen glaube ich genau an der Stelle, an welcher Du jetzt stehst.
"Ich und Hörgeräte - weshalb das denn; ich höre doch gar nicht so schlecht."
"Ich bin doch erst Mitte 40 - HG sind doch was für ältere Menschen."
"Wie soll ich mich mit den Dingern anfreunden können?!?"

Seit meiner Verordnung teste ich nun jetzt HG und ich komme inzwischen gut klar damit, auch wenn manche Situationen noch nicht ganz "ausgereift" sind.

Mein Akustiker macht momentan Termine und es gibt da nicht groß "Publikumsverkehr", mit denen ich als Kunde dann Kontakt habe.
Vielleicht ist so etwas ja auch in Deiner Nähe möglich?

Ich für mich bin froh, dass ich den Schritt gemacht habe.
Schon jetzt habe ich etwas mehr Lebensqualität.
Wie gesagt - bis zur "Ausreifung" bedarf es noch etwas mehr, aber ich denke ich bin auf einem guten Weg.

Alles Gute für Dich und Deine Ohren :-)

Viele Grüße
↑  ↓

#20 08.04.2020, 11:52
Mosby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.03.2020
Beiträge: 10


Betreff: Re: Neu hier und brauche Rat!
Zitat von Claudia75:
Hallo Mosby,

auch wenn Du für Dich eine Entscheidung getroffen hast zum Warten möchte ich dennoch kurz etwas dazu schreiben.

Ich stand vor ein paar Wochen glaube ich genau an der Stelle, an welcher Du jetzt stehst.
"Ich und Hörgeräte - weshalb das denn; ich höre doch gar nicht so schlecht."
"Ich bin doch erst Mitte 40 - HG sind doch was für ältere Menschen."
"Wie soll ich mich mit den Dingern anfreunden können?!?"

Seit meiner Verordnung teste ich nun jetzt HG und ich komme inzwischen gut klar damit, auch wenn manche Situationen noch nicht ganz "ausgereift" sind.

Mein Akustiker macht momentan Termine und es gibt da nicht groß "Publikumsverkehr", mit denen ich als Kunde dann Kontakt habe.
Vielleicht ist so etwas ja auch in Deiner Nähe möglich?

Ich für mich bin froh, dass ich den Schritt gemacht habe.
Schon jetzt habe ich etwas mehr Lebensqualität.
Wie gesagt - bis zur "Ausreifung" bedarf es noch etwas mehr, aber ich denke ich bin auf einem guten Weg.

Alles Gute für Dich und Deine Ohren :-)

Viele Grüße


Hi Claudia. Danke für deinen Tipp und dafür dass du deine Erfahrungen mit mir teilst.

Das klingt auch wirklich aufregend bei dir! Hast du denn damit gerechnet oder warst du auch so überrascht wie ich? Und darf ich Fragen, was für Werte du hast? Inwiefern haben sich denn schon Erfolge gezeigt?

Also, ich denke ich werde jetzt mit dem Besuch zum Akustiker noch warten, einfach aus dem Grund, dass ich finde das derzeit nur wirklich wichtige Erledigungen gemacht werden sollten und da ich ja nicht mal wirklich gemerkt habe, dass ich vielleicht schwerhörig bin ist es gerade zu diesen Umständen nicht so wichtig. Ich werde aber dann in 1-2 Monaten, wenn sich die Situation entspannt hat, den Besuch angehen.

Dir weiterhin viel Erfolg bei der Anpassung!
Viele Grüße,
Mosby
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 19:17.