#21 08.04.2020, 18:12
BenB Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.01.2018
Beiträge: 310


Betreff: Re: Ohne Gebärdensprache, ohne Hörgeräte (beim Jobcenter) wie bewerkstelligt ihr das?
Hallo forgoden,

Du hattest geschrieben,

"Ich müsste mit meiner Taubheit grenzenden Schwerhörigkeit bald beim Jobcenter erscheinen, allerdings ohne Kommunikationsmöglichkeiten, weil ich auch nie Gebärdensprache gelernt habe."

Hierzu ein Tipp:

Für die Kommunikationsmöglichkeit in der Amtssprache Deutsch zu sorgen, ist bei Behörden-"Vorladungen" grundsätzlich Sache der Behörde. Natürlich kann man idealerweise die Behörde vorher darauf hinweisen, dass kein mündlicher Austausch möglich ist. (Ansonsten gilt zwar der Termin als wahrgenommen, er führt aber zu nichts Wink )



Gruß Ben
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 08.04.2020, 18:13 von BenB. ↑  ↓

#22 08.04.2020, 22:19
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 615


Betreff: Re: Ohne Gebärdensprache, ohne Hörgeräte (beim Jobcenter) wie bewerkstelligt ihr das?
Hallo forgoden,

mir ist nicht klar, welchen ZWECK diese Vorladung verfolgt.
Ist dir eine Arbeit angeboten worden, die du nicht angenommen hast?
Hast du einen Schwerbehindertenausweis?

LG Randolf
↑  ↓

#23 09.04.2020, 19:08
BenB Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.01.2018
Beiträge: 310


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Ohne Gebärdensprache, ohne Hörgeräte (beim Jobcenter) wie bewerkstelligt ihr das?
Hallo Randolf (und forgoden),

der Zweck der Einladung steht auf der Einladung.

Ob Arbeit angeboten wurde, oder ob eine solche angebotene evtl. abgelehnt worden war, oder ob ein Schwerbehindertenausweis vorliegt, war nicht Bestandteil der Fragestellung.

Gruß Ben
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 09.04.2020, 19:09 von BenB. ↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 05:51.