#1 08.04.2020, 07:55
Claudia75 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.03.2020
Beiträge: 16


Betreff: Zusammenhang Schwerhörigkeit und Schwindel
Ein herzlicher Gruß in die Runde,

seit ich nun HG teste ist mir aufgefallen, dass ich hin und wieder leichten Schwindel habe.
Tagsüber ist mir manchmal etwas komisch - so als ob ich etwas getrunken hätte, was aber nicht ist.
Aber besonders fällt es mir auf wenn ich Abend zur Ruhe komme und es mir bequem mache. Im Liegen ist es oftmals nicht mehr wirklich schön, da dauert es auch schon mal etwas länger bis alles vorbei ist.

Kann es mit den HG zusammenhängen, hat da jemand Erfahrungen? Kann man da etwas tun dagegen?

Ich bedanke mich schon vorab für Antworten.

Habt einen guten Tag und kommt gut durch diese für alle ungewisse Zeit!

Viele Grüße
Claudia
↑  ↓

#2 08.04.2020, 08:24
Jani Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 188


Betreff: Re: Zusammenhang Schwerhörigkeit und Schwindel
Hallo Claudia,

das, was Du mit dem bisschen Schwindel beschreibst, könnte davon kommen, dass Du es noch nicht gewohnt bist, was das Tragen der Hörgeräte angeht. Nur so kann ich es mir jetzt erklären. Am Besten beobachtest Du es mal noch etwas weiter, ob es nicht doch besser wird wieder.

Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute und bleib auch Du gesund in der jetzt für uns alle ungewissen Zeit!

Liebe Grüße Jani
Bilaterale CI-Trägerin von AB:
- rechts: Naída Q70 CI, implantiert im Februar 2001
- links: Naída Q90 CI, implantiert am 14. Mai 2018
↑  ↓

#3 08.04.2020, 09:50
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 334


Betreff: Re: Zusammenhang Schwerhörigkeit und Schwindel
Hallo, Claudia, ist dein Blutdruck in Ordnung? Hast du es mal prüfen lassen?
↑  ↓

#4 08.04.2020, 11:41
Claudia75 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.03.2020
Beiträge: 16


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Zusammenhang Schwerhörigkeit und Schwindel
Hallo Ihr Beiden!

Danke für Eure Antworten.

Mein Blutdruck ist in Ordnung - da ich regelmäßig zur Blutspende gehe ist er da praktisch immer unter Kontrolle und ich habe immer "top Werte".

Ich werde es weiter beobachten und ggf. dann doch mal abklären lassen.

Herzliche Grüße
Claudia
↑  ↓

#5 08.04.2020, 19:41
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 980


Betreff: Re: Zusammenhang Schwerhörigkeit und Schwindel
Beim Hinlegen ohne Hörgeräte ist mir das noch nicht passiert. Ein Schwindel aus heiterem Himmel bei angelegten Hörgeräten schon. Aber nur, weil ich nicht mehr alle Frequenzen höre. Bspw höre ich keinen herkömmlichen Rauchmelder, bei Aktivität desselben bin ich aber nichtsahnend in Schwankung geraten. Seitdem weiß ich was Ursache war und nun sind alle Frequenzen bei mir auf 110 dB beschränkt (MPO, ist bei jedem anders) und der Spuk war vorbei.
Dominik
L: Hz/dB 125/10 250/20 500/35 1k/80 2k/90 >=3k/--
'18: Phonak Naida B70-SP
R: 20.2.'20: Med-el Sonnet 2
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 23:09.