#1 07.05.2020, 16:55
arnold Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.07.2019
Beiträge: 25


Betreff: Wechsel des Akustikers möglich ?
Ende Februar habe ich neue Hörgeräte erhalten, mit dennen ich zufrieden bin.
Aber die anschließende Betreung lässt zu wünschen übrig. Auf die Einzelheiten möchte ich im Moment nicht eingehen.
Meine Frage: Kann ich den Akustikers jetzt wechseln ? Hat ein anderer Akustiker überhaupt Interesse, wenn er die Hörgeräte nicht geliefert hat ?
Danke im voraus für Eure Hilfe.
Arnold
↑  ↓

#2 07.05.2020, 18:00
Ohrenklempner Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.869


Betreff: Re: Wechsel des Akustikers möglich ?
Das ist auf jeden Fall möglich. Ich würde das machen. Immerhin bist du dann (hoffentlich) beim neuen Akustiker zufrieden, empfiehlst ihn weiter und kaufst auch die nächsten Hörgeräte dort. Auch wenn der Kollege in den nächsten Jahren wahrscheinlich nichts am dir verdient, bist du langfristig eine gute Investition. Wink
Allons-y!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 07.05.2020, 18:01 von Ohrenklempner. ↑  ↓

#3 02.06.2020, 19:23
Betreff: Re: Wechsel des Akustikers möglich ?
Wegen Werbung editiert.
Bitte keine Werbung im Forum posten, danke.
Gruß Katja
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 02.06.2020, 19:26 von KatjaR. ↑  ↓

#4 09.07.2020, 08:39
Freak C Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.07.2020
Beiträge: 4


Betreff: Re: Wechsel des Akustikers möglich ?
Ich mache es im Moment sogar etwas "extremer", wobei ich Glück habe, dass beide mitspielen...

Ich bin bei einem kleinen Akustiker direkt vor Ort, und gleichzeitig bei Fielmann in der Stadt. Beide wissen davon, und geben sich sogar entsprechend Mühe, mich zu überzeugen.

Dadurch habe ich gleichzeitig zwei HG, die ich miteinander vergleichen kann.

Das macht natürlich nicht jeder mit, und ich kann mich glücklich schätzen, dass es mir möglich ist.

Leider wird es wohl so sein, dass ich zu Fielmann gehe:

1. Die Preisunterschiede sind extrem. Beispiel: Resound Quattro 5: beim Aku ca 1100 Euro Zuzahlung, bei Fielmann 405 Euro. Oder das Unitron Moxi T Fit 600: beim Aku ca 500 Euro, bei Fielmann ohne Zuzahlung. Preis jeweils pro Ohr (ich brauche nur eines). Da wäre locker noch ein iPhone drin..

2. Die Folgekosten. Der Aku hat 2 Jahre Garantie, Fielmann 3. Fall mal der Lautsprecher vom RIC kaputtgeht (Kabelbruch etc), ist der Ersatz bei Fielmann gratis, beim Aku ca 65 Euro.

3. Bei Fielmann gibt es für 1 Jahr Batterien dazu. OK, das sind bei Amazon-Preisen ca 20 Euro.

Ich wäre ja bereit, etwas mehr beim Aku zu zahlen, aber so ein Unterschied macht es mir schon schwer...
↑  ↓

#5 09.07.2020, 09:59
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.697


Betreff: Re: Wechsel des Akustikers möglich ?
Hallo!

Hui, der Unterschied im Preis ist schon heftig.
Hast Du dem kleinen Akustiker mal die Fielmann Preise vor die Augen gehalten?
Mit ein wenig handeln geht da sicher noch was.
Allerdings lässt er sich ja defekte Hörer gut bezahlen.
Das alleine ist schon K.O. Kriterium.
Müsste ich defekte Hörer zahlen, wäre ich schon arm.

Gruß
sven
↑  ↓

#6 10.07.2020, 21:34
Freak C Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.07.2020
Beiträge: 4


Betreff: Re: Wechsel des Akustikers möglich ?
Ich werde auf jeden Fall noch mal mit ihm reden. Momentan habe ich ein Bernafon Zerena 3 am Ohr, das mich ziemlich begeistert. Funktioniert tadellos mit dem iPad, und die Android-App zeigt die Lautstärkeregler auf dem Sperrbildschirm direkt an, was sehr komfortabel ist. Bei Fielmann 405€, beim Aku über 900€.

Kein Bluetooth-Streaming auf Android, aber das Resound Quattro 5, das auch ASHA kann, hat den Akku des Handys (!) (S10) ziemlich schnell leergesaugt, was gar nicht geht. Ich schaue meine Videos sowieso lieber auf dem iPad.
↑  ↓

#7 Gestern, 12:52
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.697


Betreff: Re: Wechsel des Akustikers möglich ?
Hallo!

Zitat:
aber das Resound Quattro 5, das auch ASHA kann, hat den Akku des Handys (!) (S10) ziemlich schnell leergesaugt, was gar nicht geht.

Ich glaube kaum, das ein HG einen Handyakku leer sagt bzw. das überhaupt möglich wäre.
Das wird eher ein Android Problem sein.
ASHA ist ja in Android 10 ganz neu, somit würde es mich grade bei Android nicht wundern, wenn das noch viele Bugs hat.

Ich habe ja Resound HGs (Linx 3D 9) und die sind quasi ständig mit meinem iPhone verbunden. Das funktioniert hervorragend. Der Akku im iPhone wird dadurch auch nicht leer.

Gruß
sven
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 19:09.