#1 14.05.2020, 12:32
DieterM Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.03.2020
Beiträge: 2


Betreff: Ich stelle mich als Forum Neuzugang vor.
Guten Tag liebe Forum Gemeinde.
ich möchte mich nachdem ich viel im Forum gelesen und davon gelernt habe nun mit meiner Geschichte Vorstellen.
Ich lernte als technisch interessierter Jugendlicher erst mal Elektroinstallateur, weil meine Volksschulleistungen für meinen Traumberuf des Fernsehtechnikers nicht ausreichend erschienen. Trotzdem lernte ich auch hier zum Thema Elektrotechnik viel was mir noch heute in der Praxis als "alles Selbermacher" zugute kommt. Ich wollte aber weiter und meine guten Lernergebnisse ermöglichten mir unmittelbar nach bestem Abschluss der Lehre eine neue Lehre in meinem Traumberuf als Fernsehtechniker zu beginnen. Das war im Rückblick von heute die schönste, interessanteste berufliche Zeit in meinem Leben. Mein beliebtestes Gebiet war die HiFi Technik und Elektroakustik. Damals machte ich schon Hörtests mit einem Sinusgenerator in unserer Werkstatt und konnte problemlos bis 19kHz hören. Das merkte ich auch in vielen HiFi Anlagen mit Stereoenpfang weil ich dabei den 19kHz Stereo Pilotton obwohl er unterdrückt war, hören konnte. Auch in diesem Beruf mit hervorragendem Abschluss blieb ich nur 4 Jahre weil ich als junger Mensch meinen Wissensradius erweitern wollte. Ich wechselte den Wohnort und begann in einer damals weltführenden Computerfirma nach vielen internen Schulungen meine Arbeit als Service Techniker für Großrechneranlagen, erst im Hardware Service, später im Software defekt Support Bereich für die damals großen Mainframes, deren Rechenleistung von den heutigen Smart Phones weit übertroffen wird. Dieser Beruf war auch sehr interessant aber auch so stressig dass ich mit 50 nach einigen Hörstürzen und psychischen Problemen aufhören musste. Meine Firma wahr sehr fair und ermöglichte mir einen finanziell sicheren Ausstieg. Erst war ich Erwerbsunfähigkeitsrentner, später wie jetzt Altersrentner. Seit dem erholte ich mich und widmete mich wieder meinen Bastelleien im Elektronikbereich, später bis jetzt im PC Bereich. Ich baue mir meine PCs mit ausgewählten Komponenten immer selbst und freue mich an immer leistungsfähigerer Technik.
Als ich 60 wurde, stellte ich fest das es mir oft nicht möglich war, alles im Radio oder Fernsehen gut zu verstehen. Also drehte ich zum Unmut meiner Frau die Geräte immer lauter.
Ich ging 2007 zum HNO und auch Hörgeräteakustiker und machte Hörtests. von meinen früheren 19kHZ war nichts mehr da folgendes wurde gemessen:
Hz 250 500 1k 2k 3k 4k 6k 8k
R dB 20 20 25 35 45 60 60 55
L dB 20 20 30 40 50 70 65 50
Ich sah die Notwendigkeit von Hörgeräten und entschied mich nach verschiedenen Tests für die Centra Active 7mi RIC von Siemens u. A. wegen des beworbenen Schutzes vor Feuchtigkeit. zB. beim Radfahren im Regen. Ich war mit meiner Hörleistung wieder ganz zufrieden und konnte wieder Radio/Fernsehton in normaler Lautstärke verstehen. Allerdings war das mit dem Feuchtigkeitschutz so eine Sache. Da ich auch viel schwitze, war hin und wieder auch mal ein Mikrofon defekt. Ob es immer auf Garantie gewechselt wurde weiß ich nicht mehr. Schnell waren 6 Jahre rum und meine Zufriedenheit mit dem Hören und auch dem Feuchtigkeitsschutz ließ nach.
Es stand ein Wechsel auf neue Geräte an, hier zunächst der neue Hörtest von 2013.
Hz 250 500 1k 2k 3k 4k 6k 8k
R dB 30 30 25 45 60 70 75 75
L dB 20 25 35 50 65 80 70 65
es hatte sich einiges verschlechtert.
Da mir Feuchtigkeitsschutz sehr wichtig war, entschied ich mich für Siemens Aquarius micon 7mi HDO (also mit Luftschlauch ins Ohr) mit diesen Geräten war ich Hörmäßig sehr zufrieden und die Wasserdichtigkeit hat immer ohne Probleme Durchgehalten. Hin und wieder erwischte ich mich damit unter der Dusche, nahm sie dann aber schnell ab und ins Trockene. Nie ein Problem in dieser Richtung. Schnell waren 7 Jahre rum, der Wartungsvertrag ja auch abgelaufen, mein Gehör ließ auch nach und ich war neugierig auf etwas Neues, möglichst mit dem Comfort Blue Tooth und Smartphone App.
Also wieder zum Hörgeräteakustiker (immer wieder derselbe weil ich dort zufrieden war)
Ein neuer Hörtest zeigte wieder etwas Verschlechterung:
Hz 125 250 500 1k 2k 3k 4k 6k 8k
R dB 25 25 30 35 55 75 80 70 70
L dB 25 25 40 45 60 70 80 60 60
Ich testete Signia Pure Charge&Go 7x Typ85 RIC. Das Hörergebnis war leicht besser als von meinen Vorgängern und ich konnte per SigniaApp Lautstärke, Richtwirkung und Klang verändern. Gefiel mir alles gut auch mit der Auladbarkeit des Akkus. Leider waren diese Geräte so klein und hingen wegen ihrer Form so ungünstig hinter den Ohren dass sie mir beim Sport schnell wegrutschen konnten, auch beim Brille Aufsetzen war es ungünstig.
Da ich offen für Neues bin testete ich nach einer Woche Signia andere Geräte.
Ich entschied mich für Oticon Opn S1 mini-Ex R85. Ich wußte das diese Geräte bezüglich Richtwirkung und Störunterdrückung sehr anders sind als die Signia. Das merkte ich auch sofort und empfand das Hören angenehmer weil ich auch Geräusche wie Uhrenticken oder das Laufgeräusch der PC Festplatten auf einmal wieder hören konnte. Manch einer sieht diese Geräusche als Störung an, ich will sie aber Hören, auch um bestimmte Technische Fehlfunktionen hören zu können. Auch beim Radfahren höre ich Geräusche der Reifen von hinter mir fahrenden Leuten wieder und niemand muss mich darauf aufmerksam machen wenn meine Kette schnarrt. Das sind nur Geräusche, aber auch Sprache und Musik klingen für mich wieder so wie ich es von früher in Erinnerung habe.
Die OticonApp funktioniert mit meinem Samsung S10+ entgegen den Bewertungen von Anderen Leuten sehr gut. Als Schmankerl hab ich mir noch den ConnectClip gegönnt und bin auch von dessen Möglichkeiten sehr angetan. In lauten Gaststätten Umgebungen bin ich sowieso nicht gerne und wegen der Covid-19 Situation kann ich das Hören und Verstehen in dieser Umgebung noch nicht testen.
Falls jemand weitere Fragen zu meinen Erfahrungen zu diesen Geräten hat, werde ich gerne versuchen sie zu Beantworten.
Das war ein langer Roman, wie ich ihn noch nie geschrieben habe, hoffentlich mit wenig Tippfehlern.....
Gruß an alle Forumteilnehmer und bleibt gesund. Herzlichst, DieterM
Dieter Mehnert
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 25__25__30__35__55___75__80___70__70
dbL 25__25__40__45__60___70__80___70__70
↑  ↓

#2 14.05.2020, 17:35
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 357


Betreff: Re: Ich stelle mich als Forum Neuzugang vor.
Hallo und Willkommen!


Nur ein kleiner Tipp:
Wenn du ab und an einen Absatz einfügst,
lässt es sich leichter lesen ;-)

Wo wir doch schon alle mehr oder weniger nichts hören ;-)

Gruss
↑  ↓

#3 14.05.2020, 21:23
DieterM Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.03.2020
Beiträge: 2


Betreff: Re: Ich stelle mich als Forum Neuzugang vor.
Danke, ich will mich bessern.
Hab es am großen PC Bildschirm geschrieben und dabei nicht so gemerkt.

Dazu am Rande,
läuft ein alter Mann suchend durch die Wohnung mit den Worten:
Wenn ich meine Brille finden würde, könnte ich meine Hörgeräte suchen!

Gruß, DieterM
Gut hören kann ich schlecht, aber schlecht sehen kann ich gut....
Dieter Mehnert
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 25__25__30__35__55___75__80___70__70
dbL 25__25__40__45__60___70__80___70__70
↑  ↓

#4 14.05.2020, 21:26
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.740


Betreff: Re: Ich stelle mich als Forum Neuzugang vor.
Hallo Dieter und Willkommen!

Auch noch am Rande: Ein rollstuhlfahrender Schwerhöriger meinte mal: "Wenn du glaubst, ich höre schlecht, solltest du mich mal laufen sehen!" Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#5 15.05.2020, 15:21
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 608


Betreff: Re: Ich stelle mich als Forum Neuzugang vor.
Hallo,

das mit der Rente würde ich erst machen, wenn das Haus fertig ist.
Angenehmen Ruhestang!

Gruss
↑  ↓

#6 15.05.2020, 21:18
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 357



Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 05:03.