#1 19.05.2020, 22:17
Wuffi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.05.2020
Beiträge: 4


Betreff: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak/Sonova gehört, wer hat Erfahrung mit andere Fabrikat?
Hallo,

für meine Mutter, die ziemlich schlecht hört, suche ich ein neues Hörgerät. Ich weiß aus Erfahrung, dass Phonak leider oft überbewertet ist. Ich hatte vor meiner CI Hörgeräte von Onitron gehabt, die viel besser als Phonak waren und sogar auch günstiger. Mit Phonak habe ich früher leider immer schlechte Erfahrungen gemacht mit Hörqualität und Zuverlässigkeit, seitdem habe ich auch Phonak-Allergie!
Inzwischen wurde Onitron leider von Sonova übernommen. Hinzu kommt, dass der Akustiker am Liebsten aus wirtschaftlichen Gründen nur von Sonova (meist Phonak) verkaufen wollen, sprich gesagt: Gewinnmaximierung!

Wie ist die Erfahrung mit andere Fabrikate? z.B. Siemens oder ReSound? Habe auch Auge auf ReSound geworfen, v.a. gibt es hier auch echt gute Zubehörs.
Gibt es hier jemand der auch andere Fabrikate trägt?
Wichtig ist für mich auch, dass das Gerät auch eine Telefonspule unterstützt, auch hier redet der Akustiker immer wieder schlecht was ich nicht bestätigen kann.

Freue mich auf eure Rückmeldung und Erfahrungsberichte! Vielen Dank!

Schöne Grüße
Wuffi
↑  ↓

#2 19.05.2020, 23:41
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.676


Betreff: Re: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak/Sonova gehört, wer hat Erfahrung mit andere Fabrikat?
Hallo!

Also ich habe Resound HGs und bin sehr zufrieden.
Telefonspule ist veraltet und meist in aktuellen, modernen HGs nicht mehr enthalten. Bluetooth ist heute Stand der Technik.
Oft ist es aber möglich die Telefonspule mit einem Zubehör zu bekommen.

Deine Mutter sollte einfach verschiedene HGs von verschiedenen Herstellern testen und schauen womit sie am besten klar kommt.

Gruß
sven
↑  ↓

#3 20.05.2020, 07:19
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.740


Betreff: Re: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak/Sonova gehört, wer hat Erfahrung mit andere Fabrikat?
Es gibt im Grunde keinen richtig guten oder schlechten Hersteller. Es kommt darauf an, was man alles haben möchte. Sehr gute Erfahrungen habe ich in den vergangenen Jahren mit Signia und Widex gemacht.
Allons-y!
↑  ↓

#4 20.05.2020, 09:34
Wuffi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.05.2020
Beiträge: 4


Betreff: Re: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak/Sonova gehört, wer hat Erfahrung mit andere Fabrikat?
vielen Dank für eure Antworten!
Ja Bluetooth ist der neue Technik, aber bei Bluetooth ist der Nachteil dass man immer koppeln muss, z.B. in der Kirche, Museen oder auch am Schalte von Behörden. Sie verwenden alle Inklusionsschleife oder Ringschleife. Da kann Bluetooth nicht mithalten! Zur Telefonspule gab es in der Schnecke-Ausgabe 107 im März 2020 sogar Bericht über Telefonspule, ich finde den Bericht sehr gut geschrieben, ich weiß nur nicht ob ich hier 2 Seiten zeigen darf!
↑  ↓

#5 20.05.2020, 09:46
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.676


Betreff: Re: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak/Sonova gehört, wer hat Erfahrung mit andere Fabrikat?
Hallo!

Ich habe in weit über 20 Jahren als HG Träger nie eine Telefonspule gebraucht.
Das koppeln bei BT ist aber sehr einfach. Batterieklappe auf und wieder zu und fertig.

Es gibt ja bei z.B. Resound im Zubehör kleine BT Ansteckmikros.
Sowas kann man problemlos z.B. im Museum o.ä. dem Führer anstecken. Dann wird direkt aufs HG gesendet.
Bei Behörden am Schalter ist man je direkt am Mitarbeiter, also sozusagen.
Da sollte man mit den HGs ohne Zubehör aber alles mitbekommen.
Wenn das nicht funktioniert sind entweder die HGs nicht richtig angepasst, oder aber es wäre ein CI fällig.
Ich kenne auch keine Behörde wo am Schalter ne Telefonspule zur Verfügung steht.
Die Mitarbeiter müssten dann auch eibi Mikrofon haben wo sie reinsprechen.

Wenn es ums telefonieren geht, ist BT einfach das Beste was es gibt.
Mit ner Telefonspule geht da heute nichts mehr, weil die heutigen Telefon damit nicht nutzbar sind.

Gruß
sven
↑  ↓

#6 20.05.2020, 10:04
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 974


Betreff: Re: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak/Sonova gehört, wer hat Erfahrung mit andere Fabrikat?
Wuffi, die Seiten aus der aktuellen Schnecke wirst du etliche Monate nirgends veröffentlichen dürfen, daher lass das lieber sein.

Bzgl. Telefonspule: Ich bin ein riesen Fan davon obwohl ich die Bluetooth-Kopplung mit meinen Geräten viel häufiger verwende. T-Spule ist für mich sogar aktuell die günstigere von 2 Möglichkeiten, Hörgerät und CI gleichzeitig mit denselben Höreindrücken zu versorgen. (Die zweite Möglichkeit wäre das Roger-System von Phonak).

Wie geschrieben verwende ich dennoch bevorzugt die Bluetooth-Kopplung. Allerdings klappt das mit meinen bisherigen Phonak-Geräten nicht mehr. Nochmal 2000€ wollte ich in so kurzer Zeit auch nicht ausgeben. Also habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und habe nun ein ReSound Enzo. Resound (und die meisten anderen Hersteller außer der Sonova-Gruppe) hat den riesen Vorteil, dass diese sich direkt mit einem iPhone koppeln lassen und im iOS integriert sind. Allerdings kann das Hörgerät in meinen Ohren bei der Hörqualität dem Phonak-Naida nicht annähernd das Wasser reichen - wie gesagt, in MEINEN Ohren.

Es hilft nichts, wie Sven schon sagt bleibt deiner Mutter im Prinzip nichts anderes übrig als alle Hersteller durchzuprobieren. Und wenn dein Akustiker offensichtlich Sonova-Fan ist, dann wird es eben ein anderer Akustiker.
Dominik
L: Hz/dB 125/10 250/20 500/35 1k/80 2k/90 >=3k/--
'18: Phonak Naida B70-SP
R: 20.2.'20: Med-el Sonnet 2
↑  ↓

#7 20.05.2020, 10:56
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.740


Betreff: Re: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak/Sonova gehört, wer hat Erfahrung mit andere Fabrikat?
Glücklicherweise ist fast jedes aktuelle Gerät auch mit Telefonspule erhältlich. Eventuell muss man die eine oder andere Einschränkung in Kauf nehmen, z.B. dass Telefonspule und Li-Ionen-Akku in einem Hörgerätegehäuse zusammen keinen Platz haben, oder dass die aktuellsten Neuentwicklungen noch nicht in allen möglichen Bauformen und Ausstattungsvarianten zu haben sind.
Allons-y!
↑  ↓

#8 20.05.2020, 12:16
Wallaby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.06.2015
Beiträge: 204


Betreff: Re: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak/Sonova gehört, wer hat Erfahrung mit andere Fabrikat?
Hallo,

wenn man auf http://www.dcig.de geht kann man man den Bericht bzgl. Telefonspule nachlesen. Einfach auf Aktuelle Ausgabe 107 anklicken und runterscrollen.

Gruß
Wallaby
↑  ↓

#9 20.05.2020, 23:56
serik Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.07.2011
Beiträge: 272


Betreff: Re: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak...
Off-Topic:

Direkt zur Quelle (wertfrei gemeint):
https://www.schnecke-online.de/...usgabe-107
Noch direkter:
PDF (auf der Seite 40)



Ein Ausschnitt:

"Wegen dieser positiven Erfahrung ist es für uns – als Botschafter
für Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung –
frustrierend zu hören, dass Audiologen (Hörakustiker) bei
ihren Kundengesprächen Stimmung gegen Induktionsspulen
machen, wenn sie ihren Kunden sagen, dies sei „alte
Technologie“, und probieren Sie lieber dieses neueste, großartige
Gerät!"

Wie manipuliert man einen Menschen?
Man erzählt ihm nur die halbe Wahrheit.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 21.05.2020, 07:52 von serik. ↑  ↓

#10 21.05.2020, 08:02
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.740


Betreff: Re: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak/Sonova gehört, wer hat Erfahrung mit andere Fabrikat?
Oh ja, und ich freue mich, wenn Stimmung gegen Audiologen (Hörakustiker) gemacht wird. Wenn jemand eine Induktionsspule will, bekommt er eine, wo soll denn da das Problem sein?
Allons-y!
↑  ↓

#11 21.05.2020, 09:10
Wuffi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.05.2020
Beiträge: 4


Betreff: Re: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak/Sonova gehört, wer hat Erfahrung mit andere Fabrikat?
Vielen Dank für eure Antworten, bei meinen CIs von Cochlear, welche die Zubehörs ohnehin von ReSound sind, bevorzuge ich auch Bluetooth, die Koppelung ist einfach. Auch kann ich mit meinem Smartphone direkt streamen, aber hier gibt es immer wieder Probleme mit der App, ob iOS oder Android, ist überall gleich. Aber das ist ein anderes Thema.
Meine Mutter ist schon 78 Jahre alt, für sie sehe ich die Telefonspule am Besten, denn in der Öffentlichkeit ist überwiegend mit Ringschleife für Telefonspule ausgestattet. Wie sieht es hier mit Bluetooth aus? Da ist es noch nicht ausgereift, Zuhause ist Bluetooth wohl am Besten.

Ich habe Akustiker darauf bestanden, noch ein Gerät zu testen, was Sonova unabhängig ist. Ich und auch meine Bekanntenkreis haben mit andere Fabrikate bessere Erfahrungen gemacht als bei Sonova, wobei wir aber alle auch "stark" schwerhörig sind oder waren, mittlerweile haben wir CIs.
↑  ↓

#12 21.05.2020, 09:10
Wuffi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.05.2020
Beiträge: 4


Betreff: Re: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak/Sonova gehört, wer hat Erfahrung mit andere Fabrikat?
PS: Danke für den Link zur Schnecken-Ausgabe - ja das ist korrekt :-)
↑  ↓

#13 22.05.2020, 11:48
Turndrache Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.01.2018
Beiträge: 26


Betreff: Re: Neues Hörgerät gesucht was nicht zu Phonak/Sonova gehört, wer hat Erfahrung mit andere Fabrikat?
Ich war mit den SP HGs von Signia lange sehr zufrieden und die Telefonspule funktionierte prima. Die Geräte funktionierten stets einwandfrei. Leider waren die nach ca 2 Jahren zu schwach und ich bin auf Phonak umgestiegen. Mit diesen Geräten bin ich ebenfalls zufrieden.

Viele Grüße von Yvonne
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 06:15.