#1 31.05.2020, 14:16
axelsh Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.08.2017
Beiträge: 27


Betreff: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Hallo Zusammen,

ich bin hochgradig schwerhörig und trage beidseitig Phonak Naida UP mit denen ich sehr gut zurechtkomme. In Kombination mit Absehen vom Mund kann ich in den meisten Situationen verstehen. Vor zwei Jahren habe ich bei einem schweren Unfall meine Beine verloren, sie mussten beide in der Hüfte amputiert werden. Das machte das Verstehen anfangs schwieriger, da ich wirklich sehr kurz und klein in meinem Rolli bin und in vielen Situationen zu den Gesprächspartnern hochschauen muss. Nach einer gewissen Gewöhnszeit lernte ich aber sehr gut mit der neuen Situation umzugehen, nicht nur was das Hören betraf, sondern auch mit meiner beinlosigkeit im allgemeinen.
Im Moment habe ich aber wenn ich in die Stadt rolle beim Einkaufen große Probleme etwas zu verstehen und zu kommunizieren, da durch die Masken das Absehen vom Mund wegfällt und durch den größeren Abstand gerade in meiner Situation es noch schwieriger ist.
Wie geht Ihr, wenn Ihr auch auf Mundabsehen angewiesen seid, mit der Situation um?
Viele Grüße
Axel
Hochgradig Schwerhörig
Trage beidseitig Phonak Naida UP
Seit Sommer 2018 durch Unfall beidseitig Hüftexartikuliert, Rollstuhlfahrer
↑  ↓

#2 31.05.2020, 17:37
Turndrache Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.01.2018
Beiträge: 43


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Die Situation ist echt mehr als bescheiden... derzeit verzichte ich auf Kommunikation beim Einkauf oder bitte eineN GebärdensprachdolmetscherIN um Begleitung.

Herzliche Grüße aus dem Norden von
Yvonne
↑  ↓

#3 31.05.2020, 17:42
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 994


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Ich habs mir abgewöhnt auf Mundbild Ablesen angewiesen zu sein. Das aber unfreiwillig aufgrund Augenprobleme. Das funktioniert bei entsprechendem Training sogar ganz gut. Und ich bin hochgradig bis an Taubheit grenzend schwerhörig bzw seit 3 Monaten Träger eines CIs (was das Problem noch verschärft, da ich in dieser kurzen Zeit natürlich nicht entsprechend trainiert bin).
Allerdings bin ich da selbst in meiner Selbsthilfegruppe ziemlich allein, obwohl dort alle Sehprobleme haben. Außer mir fluchen alle über diese SRFs.
Dominik
L: Hz/dB 125/10 250/20 500/35 1k/80 2k/90 >=3k/--
'18: Phonak Naida B70-SP
R: 20.2.'20: Med-el Sonnet 2
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 31.05.2020, 17:44 von Dani!. ↑  ↓

#4 01.06.2020, 12:26
axelsh Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.08.2017
Beiträge: 27


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Zitat von Turndrache:
Die Situation ist echt mehr als bescheiden... derzeit verzichte ich auf Kommunikation beim Einkauf oder bitte eineN GebärdensprachdolmetscherIN um Begleitung.

Herzliche Grüße aus dem Norden von
Yvonne

Hallo Yvonne,
herzlichen Dank für Deine Nachricht, ja die Situation ist wirklich mehr als bescheiden, auch ich verzichte beim Einkauf inzwischen auf Kommunikation und helfe mir wenn nötig, mehr schlecht als recht, mit Zeichensprache oder einem Notizblock mit Stift. Die Leute sind, wenn ich zum Einkaufen rolle, aber sehr hilfsbereit, sie „gaffen“ meist erstmal, da man einen so kurzen Beinlosen wie mich, ja nicht alle Tage sieht, aber dann bekomme ich fast jede Unterstützung.
Was für Hörgeräte trägst Du?
Viele Grüße Axel
Hochgradig Schwerhörig
Trage beidseitig Phonak Naida UP
Seit Sommer 2018 durch Unfall beidseitig Hüftexartikuliert, Rollstuhlfahrer
↑  ↓

#5 01.06.2020, 12:27
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.11.2005
Beiträge: 402


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Hallo Dani,

wieso soll man mit CIs schlechter als mit Hörgeräten verstehen? Was ich so mit bekommen habe, ist das Sprachverständnis mit CI deutlich besser als mit Hörgeräten; entsprechendes Training und Tragedauer vorausgesetzt. Bei deinen 3 Monaten, wird das wohl noch etwas dauern.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#6 01.06.2020, 12:36
axelsh Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.08.2017
Beiträge: 27


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Zitat von Dani!:
Ich habs mir abgewöhnt auf Mundbild Ablesen angewiesen zu sein. Das aber unfreiwillig aufgrund Augenprobleme. Das funktioniert bei entsprechendem Training sogar ganz gut. Und ich bin hochgradig bis an Taubheit grenzend schwerhörig bzw seit 3 Monaten Träger eines CIs (was das Problem noch verschärft, da ich in dieser kurzen Zeit natürlich nicht entsprechend trainiert bin).
Allerdings bin ich da selbst in meiner Selbsthilfegruppe ziemlich allein, obwohl dort alle Sehprobleme haben. Außer mir fluchen alle über diese SRFs.

Hallo Dominik,

herzlichen Dank für Deine Nachricht, ja diese SRFs sind für mich wirklich schwierig, da ich halt auch keine richtige Lösung für mein KommunIkationsproblem habe. Das behindert mich mehr als meine Beinlosigkeit, denn dafür habe ich einen chicen wendigen Carbonrolli, welcher meine fehlenden Beine hervorragend ersetzt !!!
Viele Grüße
Axel
Hochgradig Schwerhörig
Trage beidseitig Phonak Naida UP
Seit Sommer 2018 durch Unfall beidseitig Hüftexartikuliert, Rollstuhlfahrer
↑  ↓

#7 01.06.2020, 12:49
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 867


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Hallo Axel,

erstmal herzlichn Glückwunsch dazu, dass du dich mit dem Verlust deiner Beine so hervorragend arrangieren konntest und damit anscheined gut klar kommst. Hut ab!

Was das Hören und Verstehen in Zeiten von Masken angeht ist es für uns Hörgeschädigte natürlich noch mühsamer als ohnehin schoin, wenn dann noch größerer Abstand dazu kommt noch schwerer. Ich "tröste" mich damit, dass es nur vorübergehend ist und in nicht sehr vielen Situationen insgesamt. Am meisten betroffen bin ich davon eh nur beim Einkaufen, was für mich auch schon vor Corona keine hochkommunikative Sache war. Bei Verständigugnsschwierigkeiten bitte ich schon mal um Wiederholung oder darum die Maske kurz runter zu ziehen, was zumindest in NRW im Umgang mit Högeschädigten auch gestattet ist.
Ich wünsche uns allen dass wir diese Zeit bald hinter uns lassen können und bald wieder besseres Hören/Verstehen möglich wird. Dominik, die drück ich die Daumen, dass es bald mit CI super klappt, planst du eine Reha?
Liebe Pfingstgrüße von Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
↑  ↓

#8 01.06.2020, 13:22
axelsh Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.08.2017
Beiträge: 27


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Zitat von KatjaR:
Hallo Axel,

erstmal herzlichn Glückwunsch dazu, dass du dich mit dem Verlust deiner Beine so hervorragend arrangieren konntest und damit anscheined gut klar kommst. Hut ab!

Was das Hören und Verstehen in Zeiten von Masken angeht ist es für uns Hörgeschädigte natürlich noch mühsamer als ohnehin schoin, wenn dann noch größerer Abstand dazu kommt noch schwerer. Ich "tröste" mich damit, dass es nur vorübergehend ist und in nicht sehr vielen Situationen insgesamt. Am meisten betroffen bin ich davon eh nur beim Einkaufen, was für mich auch schon vor Corona keine hochkommunikative Sache war. Bei Verständigugnsschwierigkeiten bitte ich schon mal um Wiederholung oder darum die Maske kurz runter zu ziehen, was zumindest in NRW im Umgang mit Högeschädigten auch gestattet ist.
Ich wünsche uns allen dass wir diese Zeit bald hinter uns lassen können und bald wieder besseres Hören/Verstehen möglich wird. Dominik, die drück ich die Daumen, dass es bald mit CI super klappt, planst du eine Reha?
Liebe Pfingstgrüße von Katja

Hallo Katja,
herzlichen Dank für Deine Nachricht und Deine Glückwünsche. Ja, ich komme, für mich selbst überraschend, inzwischen sehr gut mit meiner Beinlosigkeit zurecht. Das war aber nicht immer so, die Anfangszeit war knallhart, ich war verzweifelt und konnte mir ein normales Leben ohne Beine überhaupt nicht vorstellen, in der Reha wurde alles dann von Tag zu Tag besser, als ich merkte, das ja doch fast alles ohne Beine geht, anders zwar aber es geht. Irgendwann machte es „Klick“ in meinem Kopf und ich hatte meinen neuen beinlosen Körper angenommen und voll akzeptiert. Es war komfortabel so viele Jahre Beine gehabt zu haben, heute vermisse ich sie aber keine Sekunde mehr, man kann auch ganz ohne Beine ein schönes und abwechslungsreiches Leben führen. Ich bin absolut glücklich und zufrieden mit meiner jetzigen Situation.

Ja, Du hast recht, auch ich tröste mich über die momentanen Kommunikationsprobleme damit, das es ja nur vorübergehend ist und auch nur eine Situationen des täglichen Lebens betrifft.
Viele Grüße
Axel
Hochgradig Schwerhörig
Trage beidseitig Phonak Naida UP
Seit Sommer 2018 durch Unfall beidseitig Hüftexartikuliert, Rollstuhlfahrer
↑  ↓

#9 01.06.2020, 14:42
Turndrache Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.01.2018
Beiträge: 43


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Zitat von axelsh:
Zitat von Turndrache:
Die Situation ist echt mehr als bescheiden... derzeit verzichte ich auf Kommunikation beim Einkauf oder bitte eineN GebärdensprachdolmetscherIN um Begleitung.

Herzliche Grüße aus dem Norden von
Yvonne

Hallo Yvonne,
herzlichen Dank für Deine Nachricht, ja die Situation ist wirklich mehr als bescheiden, auch ich verzichte beim Einkauf inzwischen auf Kommunikation und helfe mir wenn nötig, mehr schlecht als recht, mit Zeichensprache oder einem Notizblock mit Stift. Die Leute sind, wenn ich zum Einkaufen rolle, aber sehr hilfsbereit, sie „gaffen“ meist erstmal, da man einen so kurzen Beinlosen wie mich, ja nicht alle Tage sieht, aber dann bekomme ich fast jede Unterstützung.
Was für Hörgeräte trägst Du?
Viele Grüße Axel

Hallo Axel,

schön, dass die Leute nach dem Moment des „Gaffens“, welches vermutlich einer vorübergehenden Unsicherheit geschuldet ist, Hilfe anbieten 😍 Ich habe ebenfalls Naida UPs. Ich profitiere jedoch nur wenig von den Hörgeräten, aber jedenfalls kapier ich damit, dass jemand spricht - welche Sprache es ist, bleibt mir meistens verborgen 😂🤣 Verstehen ist eine Mischung aus Geräuschen, Sprachmelodie, Kenntnis des Themas, dem Mundbild und Hirnakrobatik ;-) Dabei spielt mir in die Karten, dass ich vor ca 3 Jahren noch perfekt hörte. Eine CI Versorgung ist ausgeschlossen.

Herzliche Grüße aus dem echten Norden von
Yvonne
↑  ↓

#10 01.06.2020, 17:34
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.11.2005
Beiträge: 402


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Hallo Yvonne,

wobeginnt denn der echte Norden :-)
das wäre vielleicht besser per PN.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#11 01.06.2020, 17:50
Turndrache Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.01.2018
Beiträge: 43


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Zitat von AlfredW:
Hallo Yvonne,

wobeginnt denn der echte Norden :-)
das wäre vielleicht besser per PN.

Gruß

Alfred

Hallo Alfred!
Der echte Norden liegt zwischen Schleswig und der Grenze zu Dänemark 🤣🤣🤣
Herzliche Grüße von Yvonne
↑  ↓

#12 01.06.2020, 19:40
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.266


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Für mich ebenfalls ne Katastrophe. Oft hilft mir mein Partner und sonst eben aufschreiben.
↑  ↓

#13 01.06.2020, 19:48
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 867


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Armer Rabe,
es kommen auch wieder andere Zeiten.
Hoffentlich auch mal zum persönlichen schnacken, ohne Mundschutz. ;-)
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 01.06.2020, 20:46 von KatjaR. ↑  ↓

#14 01.06.2020, 20:36
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.266


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Ich weiß. Für die Verkäuferinnen und Kassiererinnen ist es auch nicht einfach. Auch sie haben jetzt große Probleme zu verstehen.

Ist für alle momentan arg nervig.
↑  ↓

#15 01.06.2020, 22:10
axelsh Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.08.2017
Beiträge: 27


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Zitat von Turndrache:
Zitat von axelsh:
Zitat von Turndrache:
Die Situation ist echt mehr als bescheiden... derzeit verzichte ich auf Kommunikation beim Einkauf oder bitte eineN GebärdensprachdolmetscherIN um Begleitung.

Herzliche Grüße aus dem Norden von
Yvonne

Hallo Yvonne,
herzlichen Dank für Deine Nachricht, ja die Situation ist wirklich mehr als bescheiden, auch ich verzichte beim Einkauf inzwischen auf Kommunikation und helfe mir wenn nötig, mehr schlecht als recht, mit Zeichensprache oder einem Notizblock mit Stift. Die Leute sind, wenn ich zum Einkaufen rolle, aber sehr hilfsbereit, sie „gaffen“ meist erstmal, da man einen so kurzen Beinlosen wie mich, ja nicht alle Tage sieht, aber dann bekomme ich fast jede Unterstützung.
Was für Hörgeräte trägst Du?
Viele Grüße Axel

Hallo Axel,

schön, dass die Leute nach dem Moment des „Gaffens“, welches vermutlich einer vorübergehenden Unsicherheit geschuldet ist, Hilfe anbieten 😍 Ich habe ebenfalls Naida UPs. Ich profitiere jedoch nur wenig von den Hörgeräten, aber jedenfalls kapier ich damit, dass jemand spricht - welche Sprache es ist, bleibt mir meistens verborgen 😂🤣 Verstehen ist eine Mischung aus Geräuschen, Sprachmelodie, Kenntnis des Themas, dem Mundbild und Hirnakrobatik ;-) Dabei spielt mir in die Karten, dass ich vor ca 3 Jahren noch perfekt hörte. Eine CI Versorgung ist ausgeschlossen.

Herzliche Grüße aus dem echten Norden von
Yvonne

Hallo Yvonne,

das hast Du treffend formuliert, ich frage mich auch immer woher der Moment der Unsicherheit bei den Leuten, welche mich zum ersten Mal treffen, kommt.
Klar ein Mensch ganz ohne Beine sieht anders aus als alle anderen, aber er „beißt „ ja nicht oder ist irgendwie nicht von dieser Welt. Ich bin ein ganz normaler Mensch, wie jeder andere auch, nur halt ohne Beine, aber das stört mich ja überhaupt nicht mehr!! Wenn die Leute dann merken, dass meine Beinlosigkeit für mich überhaupt kein Thema ist, ich ganz normal wie jeder „ Bebeinte“ bin ist alles ok und normal.
Warum helfen Dir die Naida UP nicht wirklich, bei mir sind sie wirklich hilfreich, wieso hast Du in fast drei Jahren Dein Gehör fast verloren, bei mir dauerte es viele Jahre?
Liebe Grüße aus der Mitte Deutschlands
Axel
Hochgradig Schwerhörig
Trage beidseitig Phonak Naida UP
Seit Sommer 2018 durch Unfall beidseitig Hüftexartikuliert, Rollstuhlfahrer
↑  ↓

#16 01.06.2020, 22:17
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 337


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Hallo, Axelsh, deine Situation ist schon mehr als beschissen. Zuerst Rolli, der meist niedrig ist, dann hörgeschädigt, da ist das Mundabsehen schon schwierig. Da gibt es nur eins. Sag den Leuten, sie sollen sich ein wenig bücken, damit du sie verstehen kannst oder dir aufschreiben, was sie sagen wollen. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht.

Eigentlich sollte der Rolli höher sein, damit du auf Augenhöhe mit den Anderen bist, aber wer baut schon einen "hohen" Rolli? Das wäre eine Aufgabe der Hersteller von Rollis, allgemein, denn alle Rollis sind niedrig.

Trotzdfem wünsche ich dir alles Gute! es sieht ja so aus, als würde eine weitere Lockerung in der näächsten Zeit eintreten. Solange müssen wir leider die Sache so hinnehmen wie sie ist.
↑  ↓

#17 02.06.2020, 00:38
axelsh Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.08.2017
Beiträge: 27


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
[quote=Tuchel48.1.1]Hallo, Axelsh, deine Situation ist schon mehr als beschissen. Zuerst Rolli, der meist niedrig ist, dann hörgeschädigt, da ist das Mundabsehen schon schwierig. Da gibt es nur eins. Sag den Leuten, sie sollen sich ein wenig bücken, damit du sie verstehen kannst oder dir aufschreiben, was sie sagen wollen. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht.

Eigentlich sollte der Rolli höher sein, damit du auf Augenhöhe mit den Anderen bist, aber wer baut schon einen "hohen" Rolli? Das wäre eine Aufgabe der Hersteller von Rollis, allgemein, denn alle Rollis sind niedrig.

Trotzdfem wünsche ich dir alles Gute! es sieht ja so aus, als würde eine weitere Lockerung in der näächsten Zeit eintreten. Solange müssen wir leider die Sache so hinnehmen wie sie ist.[/quote

Hallo Tuchel,

vielen Dank für Deine Nachricht. So beschissen finde ich meine Situation gar nicht. Meine Hörsituation ist aus den beschriebenen Gründen im Moment wirklich schwierig, meine beinlosigkeit ist überhaupt kein Problem. Mein Rolli darf nicht höher sein als er ist, dann würde er nicht flink und beweglich sein wie er ist. Er ist flach, klein, wendig und passt perfekt zu meinem kurzen Körperstumpf, so habe ich volle Kontrolle und das fahren in ihm macht mir inzwischen sogar Spaß.
Das bücken oder in die Knie gehen machten die Leite vor der Pandemie eigentlich fast immer, aber im Moment machen sie es halt eher nicht um den Anstand einzuhalten. Das mit dem Aufschreiben praktiziere ich ja.
Aber, wie gesagt, die Zeit geht vorbei und es kommen für uns hochgradig Schwerhörige auch wieder einfachere Zeiten.
Viele Grüße Axel
Hochgradig Schwerhörig
Trage beidseitig Phonak Naida UP
Seit Sommer 2018 durch Unfall beidseitig Hüftexartikuliert, Rollstuhlfahrer
↑  ↓

#18 02.06.2020, 09:54
axelsh Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.08.2017
Beiträge: 27


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Zitat von rabenschwinge:
Für mich ebenfalls ne Katastrophe. Oft hilft mir mein Partner und sonst eben aufschreiben.
Ja, aufschreiben tue ich auch, aber das ist wegen der Abstandsregeln ja auch schwieriger, so nehme ich für den großen Wocheneinkauf auch öfter eine Bekannte, welche mir hilft, mit. Ich komme aus meinem Rolli mit meinen ja nur noch 92 cm Grösse nicht an die oberen Regale im Supermarkt, früher habe ich dann jemanden darum gebeten mir etwas zu geben, das klappt wegen der Abstandregeln und der Kommikationsprobleme durch die Masken im Moment nicht. So hilft mir nun oft meine Bekannte, wenn sie nicht kann, arbeite ich mit einem Greifarm, ist bei schweren oder großen Sachen im oberen Regal zwar mühsam, klappt aber ganz gut.
Hochgradig Schwerhörig
Trage beidseitig Phonak Naida UP
Seit Sommer 2018 durch Unfall beidseitig Hüftexartikuliert, Rollstuhlfahrer
↑  ↓

#19 02.06.2020, 19:05
Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Hey,

hast du dich mal mit CIs beschäftigt? Ich kann dir nur ans Herz legen dich mal mit einem Schwerhörigen Verband auszutauschen. In jeder größeren Stadt gibt es eigenlich solche Vereine. Zumindest in Berlin, gibt es dort viele CI Träger die dich beraten. Es ergibt definitiv Sinn, dass du dich mit Ihnen austauschst. Du bekommst dort auch viele Tipps zu Zuschüssen.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 02.06.2020, 19:47 von rhae. ↑  ↓

#20 02.06.2020, 19:33
Turndrache Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.01.2018
Beiträge: 43


Betreff: Re: Verständnisprobleme beim Einkaufen durch Masken
Zitat von axelsh:
Zitat von Turndrache:
Zitat von axelsh:
[quote=Turndrache]Die Situation ist echt mehr als bescheiden... derzeit verzichte ich auf Kommunikation beim Einkauf oder bitte eineN GebärdensprachdolmetscherIN um Begleitung.

Herzliche Grüße aus dem Norden von
Yvonne

Hallo Yvonne,
herzlichen Dank für Deine Nachricht, ja die Situation ist wirklich mehr als bescheiden, auch ich verzichte beim Einkauf inzwischen auf Kommunikation und helfe mir wenn nötig, mehr schlecht als recht, mit Zeichensprache oder einem Notizblock mit Stift. Die Leute sind, wenn ich zum Einkaufen rolle, aber sehr hilfsbereit, sie „gaffen“ meist erstmal, da man einen so kurzen Beinlosen wie mich, ja nicht alle Tage sieht, aber dann bekomme ich fast jede Unterstützung.
Was für Hörgeräte trägst Du?
Viele Grüße Axel

Hallo Axel,

schön, dass die Leute nach dem Moment des „Gaffens“, welches vermutlich einer vorübergehenden Unsicherheit geschuldet ist, Hilfe anbieten 😍 Ich habe ebenfalls Naida UPs. Ich profitiere jedoch nur wenig von den Hörgeräten, aber jedenfalls kapier ich damit, dass jemand spricht - welche Sprache es ist, bleibt mir meistens verborgen 😂🤣 Verstehen ist eine Mischung aus Geräuschen, Sprachmelodie, Kenntnis des Themas, dem Mundbild und Hirnakrobatik ;-) Dabei spielt mir in die Karten, dass ich vor ca 3 Jahren noch perfekt hörte. Eine CI Versorgung ist ausgeschlossen.

Herzliche Grüße aus dem echten Norden von
Yvonne

Hallo Yvonne,

das hast Du treffend formuliert, ich frage mich auch immer woher der Moment der Unsicherheit bei den Leuten, welche mich zum ersten Mal treffen, kommt.
Klar ein Mensch ganz ohne Beine sieht anders aus als alle anderen, aber er „beißt „ ja nicht oder ist irgendwie nicht von dieser Welt. Ich bin ein ganz normaler Mensch, wie jeder andere auch, nur halt ohne Beine, aber das stört mich ja überhaupt nicht mehr!! Wenn die Leute dann merken, dass meine Beinlosigkeit für mich überhaupt kein Thema ist, ich ganz normal wie jeder „ Bebeinte“ bin ist alles ok und normal.
Warum helfen Dir die Naida UP nicht wirklich, bei mir sind sie wirklich hilfreich, wieso hast Du in fast drei Jahren Dein Gehör fast verloren, bei mir dauerte es viele Jahre?
Liebe Grüße aus der Mitte Deutschlands
Axel[/

Hi Axel,
der Moment der Verunsicherung kommt vermutlich daher, dass die Bebeinten selten Kontakt zu Unbebeinten haben und in ihrer Reaktion nicht auf Erfahrungen zurückgreifen können. Des weiteren wäre auch zu überdenken, ob ihnen evtl die eigen Verletzlichkeit bewusst wird, wenn sie dich sehen. Mir persönlich geht’s ganz gut damit, Verständnis für „glotzende“ und sich eventuell abwendende „Unbehinderte“ aufzubringen ;-)
Die Naidas bringen mir nicht so viel, weil ich in nur wenig messbaren Frequenzen (eigentlich nur einer) überhaupt höre. Meine Hörfähigkeit ist dem Cogan Syndrom zum Opfer gefallen.

Sonnige Grüße aus dem Norden in die Mitte von
Yvonne
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 22:45.