#1 15.06.2020, 21:11
Gela Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.06.2020
Beiträge: 5


Betreff: Neu und noch recht unsicher
Hallo liebe Leute,

ich hier wohl ein Oldi - sweet 66..
Im Grunde habe ich Glück, weil ich "nur" 20% Höreinschränkung habe in den hohen Frequenzen.
Ich sollte schon länger ein HG bekommen, habe mich aber immer gescheut.
Nun ist es so, dass ich wenn mehrere Leuten zusammen sind, nicht mehr viel verstehe und auch zarte Töne nicht.

Ich bin bei einem - wie ich finde guten Akkustiker gelandet, der mich etliche
Geräte hat ausprobieren lassen.

Aber spüre so wenig Unterschied - vielleicht auch deshalb, weil ich durch Corona nicht in Situationen komme, mit mehreren Leute zu reden.

Jetzt habe ich so viele HGs probiert und bin ratlos.

Phonac fand ich ganz gut vom hören,
aber wenn ich damit übers Handy telefoniere, ist das so grottenschlecht,
dass ich die HGs wieder rausnehme und per Headset spreche.

Ich bin einfach froh, hier ein Forum gefunden zu haben, wo man sich austauschen kann.

Seid herzlich gegrüßt
Gela
↑  ↓

#2 15.06.2020, 21:32
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 147


Betreff: Re: Neu und noch recht unsicher
Unmengen an Hörgeräten testen macht meiner Meinung nach nicht so viel Sinn. Am Ende kannst du dich gar nicht mehr erinnern, wie Nummer eins oder zwei geklungen haben. Smiling
Zwei Hersteller vergleichen und dann mal ein wenig an den Technikstufen ausprobieren sollte meiner Meinung nach reichen... Aber jetzt kommen gleich wieder andere um die Ecke geschossen und dir raten werden, teste noch 10 andere. Grinning
↑  ↓

#3 15.06.2020, 21:51
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.267


Betreff: Re: Neu und noch recht unsicher
Hmm, telefonieren geht bei mir super via Bluetoothschnittstelle und in der Gruppe zu kommunizieren braucht Übung. Das ist Hörgeräte für Fortgeschrittene.
↑  ↓

#4 16.06.2020, 16:10
Gela Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.06.2020
Beiträge: 5


Betreff: Re: Neu und noch recht unsicher
herzlichen Dank für Eure Antworten!
Ich bin tatsächlich ziemlich verwirrt über die vielen Geräte.

Lieber Rabenschwinge, machst Du das telefonieren auch mit einem Phonac HG?

Ich hatte ein HG von Signia und da klappte das telefonieren gut -
aber das Hören klappt bei Phonac besser -
aber da klappt leider das telefonieren nur in superschlechter Qualität - (was auch über Bluetooth läuft.)

Weiß jemand was genau den Unterschied zu Otivon ausmacht?
Das soll ja irgendwie ganz anders funktionieren
↑  ↓

#5 16.06.2020, 19:25
Ohrenklempner Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.869


Betreff: Re: Neu und noch recht unsicher
Bei Oticon funktioniert es genau wie bei Signia. Die Geräte sind "Made for iPhone" und werden vom iPhone als Hörhilfe erkannt. Die Unterstützung für Hörhilfen ist bei Apple im System fest verankert. Android 10 kann das inzwischen auch, aber es funktioniert bisher nur bei wenigen Herstellern (Resound und Starkey). Neu Phonak ist es so, dass die Hörgeräte wie ein ganz normales Bluetooth-Headset erkannt werden. Warum der Klang bei dir so entsetzlich war, kann man nur mutmaßen. Wahrscheinlich war die akustische Verbindung (Schirmchen bzw. Ohrpassstück) sehr offen, und dadurch hat dem Klang Volumen gefehlt.
Allons-y!
↑  ↓

#6 17.06.2020, 09:18
Gela Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.06.2020
Beiträge: 5


Betreff: Re: Neu und noch recht unsicher
mmmhh keine Ahnung - ich hab ein Iphone..
Und auch die Leute mit denen ich telefoniere können mich schlecht verstehen
↑  ↓

#7 17.06.2020, 09:45
Bert667 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.11.2019
Beiträge: 150


Betreff: Re: Neu und noch recht unsicher
@Gela ich habe die Phonak M90 und das telefonieren mit dem IPhone klappt einwandfrei über Bluetooth... Klar bei lauten Umgebungsgeräuchen versteht dich dein GEsprächspartner kaum mehr... Geht ja nicht, da die Mikros hinter dem Ohr sind... Aber in einem ruhigen Raum geht das eindwandfrei.
↑  ↓

#8 17.06.2020, 11:39
Ohrenklempner Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.869


Betreff: Re: Neu und noch recht unsicher
bei Phonak kann das iPhone in der Tasche bleiben, bei den anderen HG-Herstellern muss zum Telefonieren ins Mikrofon des iPhones gesprochen werden.
Allons-y!
↑  ↓

#9 17.06.2020, 14:37
Gela Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.06.2020
Beiträge: 5


Betreff: Re: Neu und noch recht unsicher
das ist wirklich komisch.. Ich telefoniere aus meinem ruhigen Wohnzimmer und habe das Iphone vor meiner Nase...
↑  ↓

#10 17.06.2020, 14:54
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 363


Betreff: Re: Neu und noch recht unsicher
Moment mal - ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor.

Bei Phonak kann dein Telefon sein wo es will, solange du über die HG telefonierst wird immer das Micro deines HG benutzt (Egal welcher Hersteller des Telefons), nie das deines Telefons.

Du kannst ja mal mit jemanden Test telefonieren, nimmst das HG kurz raus und sprichst direkt in das Mirco (Ich weiss aber nicht ob rechts oder links oder ob das Egal ist).
Dein Gegenüber muss halt wissen das du kurzzeitig nichts härst, weil du ja dein HG draussen hast.

Versteht er dich dann besser liegt es daran.
↑  ↓

#11 17.06.2020, 15:34
Bert667 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.11.2019
Beiträge: 150


Betreff: Re: Neu und noch recht unsicher
@Gela,

das kann sogar schlecht sein, wenn das Handy zu nah dran ist... Diese Erfahrung habe ich schon gemacht. Versuche es mal mit dem Handy in der Hosentasche oder auf dem Tisch liegend.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 17.06.2020, 15:36 von Bert667. ↑  ↓

#12 19.06.2020, 10:07
Gela Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.06.2020
Beiträge: 5


Betreff: Re: Neu und noch recht unsicher
wow - das ging echt besser!! Danke!
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 12:09.