#1 24.07.2020, 14:10
Caatie Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2020
Beiträge: 7


Betreff: Unterschied zwischen Signa und Phonak
Gibt es außer dem Design noch weitere Unterschiede zwischen Phonak Marvel 30 und Signia Stiletto 2 nx?
Ich habe im Moment das Phonak Gerät zur Probe und finde es eigentlich gut. Allerdings kommen auf einer Ohrseite Brillenbügel und Hörgerät nicht so ganz gut miteinander klar. Das ist das Ohr, wo ich schon 2 OPs hatte. Ist vorher nicht aufgefallen weil ich nur ein im Ohr Gerät hatte.
↑  ↓

#2 24.07.2020, 14:26
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.980


Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
Klar, es sind zwei komplett unterschiedliche Geräte mit vollkommen anderer Technik, anderer Signalverarbeitung, anderem Klang usw...

Beim Styletto 2Nx finde ich den festgetackerten Hörer ungünstig und würde zum aktuellen Styletto 2X wechseln, wo man den Hörer austauschen kann.
Allons-y!
↑  ↓

#3 24.07.2020, 16:10
ChristianM Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.06.2020
Beiträge: 27


Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
Ich habe beide Geräte getestet.
Das Phonak war mir zu weich.
Bei Signia ist der Ton klarer.

Das alles ist natürlich mein Empfinden. Ich empfehle dir, ein Styletto 2X selbst zu testen. Da hat sich auch technisch noch mal eine ganze Menge getan gegenüber der Nx Variante.

Viele Grüße
Christian
↑  ↓

#4 24.07.2020, 19:28
Caatie Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2020
Beiträge: 7


Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
Ich danke euch, werde dann mal fragen, aber die sind ja ganz neu, die Stiletto X Geräte- bin gespannt ob mein Akustiker das schon bekommen kann.
↑  ↓

#5 25.07.2020, 13:56
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.980


Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
Dein Akustiker hat sicherlich Demogeräte vom Styletto X. Die kann man frei in der Technikstufe einstellen.
Allons-y!
↑  ↓

#6 25.07.2020, 14:12
Caatie Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.07.2020
Beiträge: 7


Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
Danke, am Freitag gehe ich wieder hin. Da werde ich mal nachfragen.
↑  ↓

#7 26.07.2020, 20:46
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 1.015


Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
"Phonak zu weich"
Der war gut. Tatsächlich hat der Akustiker wohl die Höhen vergessen. Den meisten ist Phonak eher zu scharf.
Dominik
L: Hz/dB 125/10 250/20 500/35 1k/80 2k/90 >=3k/--
'18: Phonak Naida B70-SP
R: 20.2.'20: Med-el Sonnet 2
↑  ↓

#8 26.07.2020, 21:25
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.980


Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
Bei der neuen Anpassformel ist die Akklimatisierung enorm. Extra viel Watte. Auch bei 80% kommen kaum die Höhen durch, das ist schon für ganz extrem Empfindliche. Darum klang es vermutlich zu weich.
Allons-y!
↑  ↓

#9 26.07.2020, 21:39
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 162


Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
Styltet 2x? Das gibts doch noch gar nicht. Nur die NX gibts doch in den Technologiestufen 1 und 2. Oder täusche ich mich da gerade?
↑  ↓

#10 27.07.2020, 06:54
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.980


Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
Doch, gibt es seit zwei Wochen. Wink
Allons-y!
↑  ↓

#11 27.07.2020, 08:30
ChristianM Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.06.2020
Beiträge: 27


Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
Zitat von Dani!:
Tatsächlich hat der Akustiker wohl die Höhen vergessen. Den meisten ist Phonak eher zu scharf.

Wohl kaum. Ich bin Hochtonschwerhörig Wink
Ich habe die Geräte fast zwei Monate getragen. Dabei wurde das Hörprofil mehrfach angepasst. Es war schon so, dass ich damit besser hören konnte.
Aber die Geräte von Signia (habe Styletto und Pure getestet) sind vom Klang her einfach brillianter und das Hörvermögen ist, vor allem in für mich wichtigen Situationen, einfach besser.

Wie gesagt, alles mein persönliches Empfinden.
Bei anderen Menschen mit anderen Hörschwächen und anderer Versorgung (offen vs. geschlossen) kann das durchaus anders aussehen.

Viele Grüße
Christian
↑  ↓

#12 27.07.2020, 11:19
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 1.015


Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
Was ich mir bei den Phonak-Geräten noch vorstellen könnte, dass der Akustiker die Frequenzverschiebung bzw. Frequenzkomprimierung zu stark gemacht hat. Aber das ist reine Spekulation.
Dominik
L: Hz/dB 125/10 250/20 500/35 1k/80 2k/90 >=3k/--
'18: Phonak Naida B70-SP
R: 20.2.'20: Med-el Sonnet 2
↑  ↓

#13 27.07.2020, 13:10
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.980


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
Zitat von ChristianM:

Wie gesagt, alles mein persönliches Empfinden.
Bei anderen Menschen mit anderen Hörschwächen und anderer Versorgung (offen vs. geschlossen) kann das durchaus anders aussehen.

Viele Grüße
Christian

Das kann sogar bei gleichen Menschen, gleichen Hörschwächen und gleicher Versorgungsart anders aussehen. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#14 27.07.2020, 21:20
Mukketoaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.02.2019
Beiträge: 162


Betreff: Re: Unterschied zwischen Signa und Phonak
In der Schweiz gibts das noch nicht Styltet 1+2x. Schon komisch das sie da so Unterschiede in den jeweiligen Ländern machen.
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 18:26.