#1 30.07.2020, 21:41
fasttaub Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.07.2020
Beiträge: 1


Betreff: Welches war Euer stärkstes ANALOGES Hörgerät? (von mir aus auch: Welches DIGITALES :o)
Hi,
ich habe hier zwar schon so einiges (eigentlich sehr vieles) darüber gelesen,
aber ich muss(!) hier einfach auch mal Balast abwerfen.
Auch ich bin, wie so viele andere hier, an Taubheit grenzend Schwerhörig
(wenn man das überhaupt noch so sagen kann: siehe Hörkurve im Anhang).
Mitte der 80er Jahre bin ich ertaubt und hatte dann eigentlich gute 20 Jahre
mit meinen analogen Hörgeräten. Versteht mich nicht falsch: Ich verstehe
SEHR GUT, warum evtl. halb- bis hin zu volldigitale Hörgeräte mit all ihren
Nuancen mehr oder weniger SEHR WERTVOLL sein müssen, u.a.
für leicht bis mittelgradig Schwerhörige oder vielleicht sogar für bestimmte
Berufe oder gewisse Senioren die mit dem Alter Schwerhörig wurden,
aber für mich sind die modernen Geräte einfach nur blanker Nonsens.
Ich bin seit knapp 10 Jahren auf der Suche nach einen geeigneten Gerät für mich
und immer wenn ich von den alten analogen Geräten beim Akustiker schwärme,
werde ich (WIRLICH!) herablassen überall ausgelacht.
Ich habe alles mögliche an Erklärungen den Akustikern gegenüber versucht:
"Nix Filter, keen Schickimicki, keine Lärmdemmung, null heranzoomen, keine Programme: Nix. Nada. Null. Ich möchte ein Hörgerät, dass ich einschalte und
alle gernevt zu mir schauen, weil es piiiiept -
aber ich, ja ich drehe es hoch und es ist PLUMP, PRIMITIV und ABER LAUT.
SO LAUT WIE DIE REALITÄT HALT IST!" Was soll ich sagen? Man lacht mich aus,
als wisse mal alles besser. Bekomme Testgeräte um Testgeräte und jedes
einzelne ist für meine Erwartungen Schrott.
Ja, ja, ick weeß ick weeß ich trauere dem alten lauten Ford Mustang der 60er
hinterher und muss halt akzeptieren, dass es nur noch muxmäuschenstille Teslals gibt. Will ich aber nicht.
Jetzt hat mir jemand ein altes Simens S3+ in die Hand gedrückt...
Ich stecke es ins Ohr und: Mann, mann, mann! Das ist es! Genau so!
Damit höre ich das Gras wachsen, meine Stimme, den Fernseher,
den Refrain in altbekannten Songs... Im Ernst???
Dieser alte Siemens-Zinken ist besser und stärker als alle digitalen Geräte
der Neuzeit? Impossible!
Hm, nee also ich hatte bisher nichts besseres als die Siemens (Swing) S3 Serie,
aber vielleicht lebe ich ja tatsächlich hinter´m Mond.
Eine Bekannte von mir sagte, ich solle mal "ReSound Magna 290 dvi" probieren,
was ich demnächst tun werde, aber kann mir trotzdem nicht verkneifen hier
mal alle Betroffene (die eine ähnliche Hörkurve haben wie ich) zu fragen:

Welches analoges Hörgerät war da stärkste was Ihr je getragen habt???

(Und wo wir ja schon mit dem ReSound-Gedöns angefangen haben:)
Aber von mir aus auch gern: Welches digitales Gerät hatte bisher am
meisten Power das Ihr erlebt habt und sprichwörtlich fast daran ertaubt wäret?

Würde mich über ein paar Erfahrungsberichte und das nennen von ein
paar (mir unbekannten) Hörgerätsmodellen freuen, die Euch mal aus den Socken gehauen haben.

Euch einen coronafreien sonnigen Sommer noch,

fasttaub

Miniaturansichten angehängter Bilder:
Hoerkurve_fasttaub.jpg
Dateityp: Dateityp-Informationen zu: jpg jpg
Downloads: 48
Dateigröße: 431,79 KB
Bildgröße: 1358 x 627 Pixel
Hoerkurve_fasttaub.jpg

↑  ↓

#2 30.07.2020, 22:03
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.980


Betreff: Re: Welches war Euer stärkstes ANALOGES Hörgerät? (von mir aus auch: Welches DIGITALES :o)
Analogjunkies mit Digitalgeräten zu versorgen kann schwierig sein, das stimmt.
Die besten (und einzig brauchbaren) Erfahrungen habe ich gemacht, indem ich die Geräte per Messbox an den Klang der alten Geräte angepasst habe. Das klang dann zwar (für mein gutes Gehör) wie Arsch auf Eimer, aber es hat gepasst. Es bringt nichts, ein verkorkstes Gehör verwöhnen zu wollen. Einen leidenschaftlichen Propangas-Campingkoch wird man auch nie von einem Induktionsherd überzeugen können. Muss man ja auch nicht. Solange die alten Gurken noch funktionieren, ist doch alles gut. Smiling
Allons-y!
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 18:00.