#1 21.09.2020, 09:37
ThePilgrim Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.09.2020
Beiträge: 2


Betreff: Alternative Ladegeräte -> Signia Charge & Go
Hallo liebes Forum,

ich bin beidseitig mit einem Signia Charge & Go 1NX versorgt und habe mich über den völlig überteuerten Preis der Ladeschale geärgert. 150€ für ein Stück Plastik "Made in China" finde ich recht happig.

Meine Frage: Gibt es auch Alternativen zu dem Original-Produkt? Die Technik des induktiven Ladens ist ja relativ weit verbreitet und die technischen Daten der Ladeschale scheinen mir als Laien jetzt nicht so aussergewöhnlich. Kann man die "Qi-Ladematten", wie für iPhone und Co. vielleicht verwenden? Oder habt ihr andere Ideen, wie man günstig zu einem Zweitladegerät kommen kann? Auf den typischen Seiten finden sich zwar Angebote, aber ist sind meistens Händler zu den normalen Verkaufspreisen.
↑  ↓

#2 21.09.2020, 11:11
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.883


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Alternative Ladegeräte -> Signia Charge & Go
Hallo!

Ich fürchte, das wird schwierig.
Hörgeräte sind ja nicht so Allerweltsartikel wie z.B. Akkuschrauber oder so.
Bei Akkuschraubern bekommt man alternative Akkus als auch Ladegeräte zu den Markenherstellern.

Für 150 Euro kann ich mich ca.6 Jahre mit HG Batterien versorgen.
Also letztendlich selber schuld, wenn man zu Akku HGs greit, denn das kostet eben erheblich mehr Geld.

Gruß
sven
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 21.09.2020, 15:35 von svenyeng. ↑  ↓

#3 21.09.2020, 11:16
ThePilgrim Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.09.2020
Beiträge: 2


2  Bewertung/en: 50 Betreff: Re: Alternative Ladegeräte -> Signia Charge & Go
Hi Sven, ich entnehme deiner Antwort, dass du selbst keine HGs mit eingebautem Akku verwendest und mir trotzdem einen konstruktiven Tipp gibts. Danke sehr. Die besten Kapitäne stehen immer oben auf dem Deich...
↑  ↓

#4 21.09.2020, 11:56
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 3.212


Betreff: Re: Alternative Ladegeräte -> Signia Charge & Go
Es funktionieren nur die Signia- bzw. AudioService-Ladeschalen. Die bekommt man eigentlich dazu, wenn man Hörgeräte kauft. Falls nicht, den Akustiker um einen Rabatt fragen. Will man eine extra haben, muss man die natürlich bezahlen. Musst mal googeln nach "Signia Inductive Charger", die gibt's schon für unter 130 Euro.
Allons-y!
↑  ↓

#5 21.09.2020, 20:18
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 3.212


Betreff: Re: Alternative Ladegeräte -> Signia Charge & Go
...ich habe allerdings nie versucht, ein Charge&Go auf ein Qi-Ladepad zu legen. Vermutlich werden die sich aber nicht miteinander vertragen. 😉
Allons-y!
↑  ↓

#6 21.09.2020, 22:18
HerthaAtze Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.06.2019
Beiträge: 110


Betreff: Re: Alternative Ladegeräte -> Signia Charge & Go
Ich vermute beide Systeme also sowohl das Telefon für die die Qi Lader gebaut sind als auch die Hörgeräte verwenden eine Lithium Zelle was soll also passieren.
Laut [url=https://de.m.wikipedia.org/wiki/Qi_(induktive_Energie%C3%BCbertragung)]Wikipedia [/url]gibt es auch nur einen Standard für die Qi Ladung und ich glaube nicht das die HG Hersteller was eigenes entwickelt haben.
Falls das jemand versucht würde mich das Ergebnis mal interessieren obwohl ich keine Akku Geräte habe.
Jens
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 21.09.2020, 22:27 von HerthaAtze. ↑  ↓

#7 22.09.2020, 02:36
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 1.123


1  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Alternative Ladegeräte -> Signia Charge & Go
Wozu ein separates Gerät? Leg die Hörgeräte zum Laden einfach mittig auf den Induktionsherd. Gibt ja laut Standard angeblich nur eine Indikation...
Würd mich auch über Berichte freuen, wenn das wirklich mal jemand versucht (aber bitte nicht mit den eigenek HGs!)
Dominik
L: Hz/dB 125/10 250/20 500/35 1k/80 2k/90 >=3k/--
'18: Phonak Naida B70-SP
R: 20.2.'20: Med-el Sonnet 2
↑  ↓

#8 22.09.2020, 06:15
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 3.212


Betreff: Re: Alternative Ladegeräte -> Signia Charge & Go
Das mit dem Herd ist eine gute Idee. Voll aufgeladen in 500 Millisekunden. 😁

Einfach so aufs Qi-Pad legen wird wohl nicht klappen. Die Geräte unterhalten sich ja untereinander, ob eine Aufladung möglich ist. Wenn das Qi-Pad aber das Hörgerät nicht kennt, wird es gar nicht erst anfangen mit dem Ladevorgang. Das ist das gleiche in den Signia-Ladeschalen. Du tust ein Hörgerät rein, dann blinken erst mal die Lampen - Wer bist denn du? Hallo, ich bin das Hörgerät! Okay, ich lad dich auf - erst dann beginnt der Ladevorgang.
Allons-y!
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 01:33.