#1 06.10.2020, 17:20
tanjaby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2020
Beiträge: 9


Betreff: Vorzeitig neue HG?
Hallo liebes Forum,

ich habe hier an manchen Stellen gelesen, dass bei einem gravierenden Hörverlust innerhalb der sog. 6-Jahresfrist neue Hörgeräte möglich sein können. Meine Fragen:

Woran genau messe ich diesen Hörverlust? Im Ton-Audiogramm und/oder im Sprachtest?
Stimmt es, dass dieser Hörverlust bei ca. 15-20% liegen muss?

Und zu guter Letzt: wie verhält es sich in solchen Fällen mit der Bezuschussung durch Krankenkassen (vorausgesetzt, es liegt ein HNO-Attest vor bzw. vom MDK)?

Schon mal danke vorab, viele Grüße, Tanja
↑  ↓

#2 06.10.2020, 17:33
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.884


Betreff: Re: Vorzeitig neue HG?
Hallo!

Mein Wissensstand ist, das neue HGs vorzeitig von der KK bezuschusst werden, wenn diese von der Leistung her nicht mehr ausreichen.
Dann gibt es noch den Fall des Verlustes, also wenn jemand die HGs verlierst, zahlt die KK auch sofort wieder ihren Zuschuss.

Gruß
sven
↑  ↓

#3 06.10.2020, 17:40
tanjaby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2020
Beiträge: 9


Betreff: Re: Vorzeitig neue HG?
Hallo Sven,

danke für deine Infos. Das mit dem HG-Verlust war mir schon bekannt.

Viele Grüße, Tanja
↑  ↓

#4 07.10.2020, 06:28
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 3.212


Betreff: Re: Vorzeitig neue HG?
Hi

der Hörverlust für Sprache muss sich um mindestens 15 dB verschlechtert haben. Das ist der Pegel, bei dem 50% der Zahlwörter unter dem Kopfhörer verstanden werden.
Allons-y!
↑  ↓

#5 07.10.2020, 15:22
tanjaby Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.03.2020
Beiträge: 9


Betreff: Re: Vorzeitig neue HG?
Hallo Ohrenklempner,

super, vielen Dank für diese Informationen. Da werde ich doch mal meine beiden letzten Testergebnisse vergleichen.
Viele Grüße, Tanja
↑  ↓

#6 16.10.2020, 15:05
Betreff: Re: Vorzeitig neue HG?
Zitat von Ohrenklempner:
Hi

der Hörverlust für Sprache muss sich um mindestens 15 dB verschlechtert haben. Das ist der Pegel, bei dem 50% der Zahlwörter unter dem Kopfhörer verstanden werden.

Hi, das mit den 15dB habe ich auch so im Kopf. Aber sonst einfach nachfragen Smiling

VG
↑  ↓

#7 17.10.2020, 07:43
Johns Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.05.2020
Beiträge: 274


4  Bewertung/en: 25 Betreff: Re: Vorzeitig neue HG?
moin Tanja,
ich lese gerade deine Frage hinsichtlich Bezuschussung neuer Hörgeräte seitens der Krankenkasse.
Hier muss ich mit einem gängigen Irrtum aufräumen.

gesetzliche Krankenversicherungen "bezuschussen" Hörgeräte nicht, sondern bezahlen die individuell notwendigen Kosten der Hörsystemversorgung insgesamt mit einem Festbetrag (quasi Pauschale).
DU bist es - nicht die Krankenkasse - die per Bezuschussung jetzt noch "Wünschenswerte" draufsatteln kann.

Die Unterscheidung ist keine Petitesse, weil sie die Fakten wieder vom Kopf auf die Füße stellt.

LG
Johns
dieses ist meine Sicht der Dinge, aber:
Richtiges wird nicht allein dadurch falsch, dass es die Falschen sagen,
so wie Falsches nicht schon dadurch richtig wird, dass es die Richtigen sagen 😉
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 07:06.