#1 16.11.2020, 18:22
niskha Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.12.2019
Beiträge: 8


Betreff: Trommelfell defekt
Tag zusammen,

habe an beiden Ohren schon Trommelfell defekt vor Jahren operieren lassen. Nun wurde vom HNO wieder ein defekt am linken Ohr festgestellt----Otitis media chronica links mit Z. n. großem zentralen Trommeldefekt Z. n. Tympanoplastik vor mehreren Jahren---.
Die OP steht dieses Jahr noch an, so Corona will.
Mein Hörvermögen ist--naja--öfters mal nachfragen. Ist schon lästig. Für Hörgeräte war ich für meine 62 noch zu --eitel---, ja ich weiß.....
Frage: Hat jemand Erfahrung, was eine OP ---Trommelfell defekt----an Hörvermögen wieder bringt?

Danke
↑  ↓

#2 20.11.2020, 17:54
niskha Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.12.2019
Beiträge: 8


1  Bewertung/en: 0 Betreff: Re: Trommelfell defekt
Also geh ich mal von aus, das da bisher noch keiner Erfahrungswerte drüber hat, dann ist das Thema vom Tisch.

Gruß und Dankschee
↑  ↓

#3 21.11.2020, 04:31
serik Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.07.2011
Beiträge: 295


2  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Trommelfell defekt
Off-Topic:
Hallo niskha!

im Anhang kannst Du sehen, wie man ein Thema abonniert. Vielleicht meldet sich jemand irgendwann - dann wirst Du von diesem Forum automatisch benachrichtigt.

Schöne Grüße,
Sergej


Miniaturansichten angehängter Bilder:
ein Bild.jpg
Dateityp: Dateityp-Informationen zu: jpg jpg
Downloads: 23
Dateigröße: 386,89 KB
Bildgröße: 1600 x 900 Pixel
ein Bild.jpg


Wie manipuliert man einen Menschen?
Man erzählt ihm nur die halbe Wahrheit.
↑  ↓

#4 22.11.2020, 17:52
niskha Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.12.2019
Beiträge: 8


Betreff: Re: Trommelfell defekt
Hallo Sergej
Danke für die Info.

Habe die Hoffnung, das es nach der OP wieder ein bisschen besser mitm Horen sein sollte.
Sehe dann das Transplantat wieder als Resonanz, derzeit ist ja kein Trommelfell vorhanden. Ich merks auch, wenn ich mir das rechte Ohr zuhalte, höre ich viel schlechter als umgekehrt. Das wollte ich mit meiner Anfrage hier bei euch in Erfahrung bringen.

LG
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 22.11.2020, 17:57 von niskha. ↑  ↓

#5 23.11.2020, 08:02
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 3.278


2  Bewertung/en: 100 Betreff: Re: Trommelfell defekt
Auf jeden Fall wird es eine Verbesserung geben, wenn die Schallleitung wiederhergestellt ist.
Allons-y!
↑  ↓

#6 24.11.2020, 17:53
niskha Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.12.2019
Beiträge: 8


Betreff: Re: Trommelfell defekt
Danke Ohrenklempner,

bin echt gespannt, ob es mir eine --hörbare-- Verbesserung bringt. OP-Termin, so Corona will, ist kurz vor Weihnachten.
Schalleitung = Trommelfell-Transplantat?
↑  ↓

#7 24.11.2020, 19:08
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 3.278


Betreff: Re: Trommelfell defekt
Wenn es "nur" ein Defekt des Trommelfells ist, wird das Loch mit körpereigenem Gewebe (meistens Knorpelhaut) geflickt. Geht alles gut, kann sich das Hörvermögen deutlich bessern. Zumindest die Komponente der Hörschädigung, die durch die gestörte Schallweiterleitung verursacht wird, kann dadurch beseitigt werden. Hast du ein aktuelles Audiogramm da?
Allons-y!
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 02:14.