#1 06.06.2003, 16:58
Wildrose Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2003
Beiträge: 93


Betreff: Uniklinik Heidelberg
Hi,

ich muss das einfach loswerden hier. Ich telefoniere seit heute Morgen durch ganz Deutschland...ok bisschen übertrieben.
Ich habe versucht seit heute morgen den Landesarzt Dr.Uttenweiler zu erreichen. An der Pforte Uni-Klinik Heidelberg hatts angefangen. Sechs mal wurde ich weitergeleitet, bis ich auf eine dumme moo gestossen bin. Die auch noch so unverschämt war, mich an zu brüllen. Ich soll mich gefälligst bei den Leuten beschweren die mir diese Telefonnummer gegeben haben. Ich sei falsch bei Ihr. Sie wüsste die Durchwahl zu Dr.Uttenweiler aber wird es mir nicht geben. Und hat aufgelegt. Zu mal ich nicht weiss, was ich falsches zu dieser Person gesagt haben soll.

Es ist eine Frechheit, Patienten oder Angehörige zu hinzuhalten! X-Mal wird man Verbunden und zur Krönung auch noch angeschnauzt.

Weiter gekommen bin ich natürlich nicht. Weder in den Gelben Seiten noch über die 11833.

Wo finde ich bloss diesen Dr. Uttenweiler.

Es ist wirklich Traurig. Wenn man hilfe braucht und es nicht bekommt.

LG stress

Wildrose
Sohn: mittelgradig bis zur hochgradigen Schwerhörigkeit angrenzend worm
↑  ↓

#2 07.06.2003, 09:23
Karin Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 1.783


Betreff: Re: Uniklinik Heidelberg
Das konnte ich mir dann nicht weiter mit anschauen. Hier die Adresse, Email und Telefonnummer:
Leiter: Dr. med. Viktor Uttenweiler, L.Guttmannstrasse 2/1, 69123 Heidelberg, Tel.: 0 62 21 88 20 52, Fax: 0 62 21 88 32 71, Email: viktor.uttenweiler@bfw.srh.de

Ich würde aber, wenn ich schon auf solche Leute, wie du sie getroffenhast, eine andere Klinik suchen. Es kann nur besser werden.

:-) Gruß Karin
http://www.kestner.de/ - alles rund um die Gebärdensprache
↑  ↓

#3 07.06.2003, 10:18
Wildrose Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2003
Beiträge: 93


Betreff: Re: Uniklinik Heidelberg
Hi Karin,

danke für die Info, entlich jemand die mich gehört hat.

Aber Du hast schon recht, seit gestern ist mir auch nicht mehr wohl bei der Sache. Aber ich habe so viel gutes über den Dr. Uttenweiler gehört, das ich erst mal mit ihm sprechen möchte.

Wir schaun mal.

Danke nochmals, war lieb... jump

LG Wildrose
Sohn: mittelgradig bis zur hochgradigen Schwerhörigkeit angrenzend worm
↑  ↓

#4 07.06.2003, 10:20
Karin Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 1.783


Betreff: Re: Uniklinik Heidelberg
Gern geschehen:-) In meinem ersten Leben war ich wohl Spion oder Detektiv.

Gruß Karin

http://www.kestner.de/ - alles rund um die Gebärdensprache
↑  ↓

#5 07.06.2003, 10:22
Wildrose Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2003
Beiträge: 93


Betreff: Re: Uniklinik Heidelberg
Hi Karin,

wie kommst Du den auf Spion oder Detektiv?

Glaube mir ich bin echt fast verrückt geworden an der Telefonleine... das ein so bekannter Arzt so schwer zu finden ist, ist für mich fraglich.

Na ja...

LG Computer
Sohn: mittelgradig bis zur hochgradigen Schwerhörigkeit angrenzend worm
↑  ↓

#6 07.06.2003, 10:27
Karin Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 1.783


Betreff: Re: Uniklinik Heidelberg
Hi Wldrosse, ich kriege meist alles raus, was ich raus bekommen möchte. :-) Und ich habe eine Menge Kontakte;-)

Also dann sprich mal mit dem guten und versuche dein Glück.
Ich drücke dir die Daumen!
Lieben Gruß
http://www.kestner.de/ - alles rund um die Gebärdensprache
↑  ↓

#7 16.06.2003, 02:40
Birgit Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.07.2002
Beiträge: 787


Betreff: Re: Uniklinik Heidelberg
Das Problem an der sache liegt daran, dass der gute Dr. Uttenweiler nicht an der Uni in Heidelberg ist, sondern beim Südwestdeutschen Reha-Zentrum. Er ist dort aber nicht angestellt, sondern hat nur die Räume angemietet soweit ich weiß. Dort ist auch die Logopädieschule HD angesiedelt.

Im Übrigen lass ich tatsächlich nix auf ihn kommen, denn er nimmt uns Mütter wenigstens ernst!
Also vielleicht treffen wir uns dort ja sogar, denn ich muss nächste Woche auch mal wieder einen Termin für Claudia ausmachen...
tschüss
Birgit
Birgit +
Christiane 5/86
Claudia 10/92, an Taubheit grenzend,fast blind und....
Cornelia 06/97
↑  ↓

#8 16.06.2003, 12:39
Wildrose Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2003
Beiträge: 93


Betreff: Re: Uniklinik Heidelberg
Hi Birgit,

ja, ich muss auch zu geben, dass Dr. Uttenweiler wirklich nicht leicht zu finden ist. Übrigens habe ich dort schon angerufen, aber die Person, die die Termine macht, ist im Urlaub. Sie soll ab dem 23.06. wieder da sein. Und am 07.07. ist schon der Termin in der Klinik. Das wird eng.

Meinst Du das ich noch einen Termin dem 07.07. bekommen kann?

Natürlich würde ich mich gerne mit Dir treffen. Das wäre Toll.

LG Smiling
Sohn: mittelgradig bis zur hochgradigen Schwerhörigkeit angrenzend worm
↑  ↓

#9 16.06.2003, 20:43
Birgit Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.07.2002
Beiträge: 787


Betreff: Re: Uniklinik Heidelberg
Ich schätze, dass das knapp wird mit dem Termin, aber ich bin überzeugt, dass ihr mit einer probatorischen HG-Versorgung (ist ja wirklich ein Ausprobieren..) keinen Fehler macht. Zumal die Kosten ja komplett von der Kasse übernommen werden. Aber ich drück die Daumen, dass ihr trotzdem Glück habt mit dem termin. Wir wollen erst einen Termin in den ferien haben. Da hoffe ich auch, dass das klappt, zumal Claudia auch neue HG bekommen soll...
bin schon sehr gespannt.tschüss Birgit
Birgit +
Christiane 5/86
Claudia 10/92, an Taubheit grenzend,fast blind und....
Cornelia 06/97
↑  ↓

#10 13.05.2013, 12:58
Jess Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.02.2013
Beiträge: 13


Betreff: Re: Uniklinik Heidelberg
Hallo alle miteinander!
Wurde jemand von euch in der Uni in Heidelberg operiert? Hab nen opTermin für ein knochenverankertes Hörgerät! Kann jemand was über die Klinik berichten? Ich soll von Dr. Ferderspil operiert werden!
Glg jess
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 07:45.