#1 29.09.2006, 09:31
Sara71 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.09.2006
Beiträge: 2


Betreff: Hallo...wir sind neu...
Hallo...ich bin Sara und ich habe eine kleine Tochter (sie ist letzten Montag 3 Jahre alt geworden).Die Kleine ist hörgeschädigt...wir warten gerade auf einen Anruf von unserem Arzt, um die letzten BERA Ergebnisse durchzusprechen. Ich habe eine Frage und hoffe ihr könnt mir helfen. Sunniva trägt HG´s und hat "normale" Ohrpassstücke. Anfang September hat sie Röhrchen bekommen. Muss sie nun andere Ohrpassstücke bekommen (mit Bohrung oder so?)? Unser Akustiker sagte sowas... Ich freu mich über eure Antworten. PS:Ich muss gestehen, dass ich noch nie in einem Forum Mitglied war (d. h. ich hab nie selbst geschrieben, aber eure Beiträge habe ich schon oft gelesen wenn ich Fragen hatte die mir niemand beantworten konnte. Ihr habt mir schon oft geholfen). Bis dann...

Sara (und Sunniva)
Sunniva ist mittelgradig hörgeschädigt und trägt HG´s seit sie 8 Monate alt ist
↑  ↓

#2 29.09.2006, 09:56
Andrea Heiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2002
Beiträge: 3.039


Betreff: Re: Hallo...wir sind neu...
Liebe Sara,

wegen Paukenröhrchen muss Eure Tochter keine neuen Passstücke bekommen. Neue Passstücke sind dann sinnvoll, wenn die Alten nicht mehr passen. Man kann auch Zusatzbehrungen zum Belüften des Gehörganges anbringen, dass geht aber nur, wenn das Kind nicht zu schlecht hört, sonst pfeift es.

Gruß
Andrea
seit Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig, im Alter von zwei Jahren mit zwei Hörgeräten versorgt, seit 2002 ein CI
↑  ↓

#3 30.09.2006, 19:07
Sara71 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.09.2006
Beiträge: 2


Betreff: Re: Hallo...wir sind neu...
Liebe Andrea,
ich danke dir, dass du so schnell geantwortet hast. Da muss ich wohl noch mal mit unserem Akustiker sprechen. Man weiß echt nicht, was man glauben soll. Ich hab noch so viele Fragen...DANKE DIR...

bis dann
Sara
Sara (und Sunniva)
Sunniva ist mittelgradig hörgeschädigt und trägt HG´s seit sie 8 Monate alt ist
↑  ↓

#4 01.10.2006, 16:16
Momo Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 5.158


Betreff: Re: Hallo...wir sind neu...
Hallo Sara
ea gilt, egal ob mit oder ohne Röhrchen, "so offen wie möglich, so zu wie nötig". D,h, wenn es möglich ist das Ohr durch Zusatzbohrungen zu belüften und dadurch auch natürliche Geräusche durchzulassen, dann sollte das Ohrstück so sein. Allerdings geht das ebn nicht immer. Bei meinem Sohn z.B. auf der einen Seite gar nicht und auf der anderen Seite hat er nur eine ganz kleine Zusatzbohrung, da es sonst ständig zu Rückkopplungen kommen würde. Allerdings sind die Ohrstücke ringförmig, d.h. der Gehörgang ist zwar zu, aber nicht das ganze innere der Ohrmuschel. Er hatte auch, als er Röhrchen hatte, geschlossene Ohrstücke. Ich musste die halt öfter mal rauslassen, wenn der "Supp" bei bzw. nach der OP aus dem Ohr lief. Ansonsten, wenn es trocken ist ist das kein Thema.

Gruss
Wiebke und Sohn (18 Jahre) mit 1 HG und 1 CI
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...


Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 13:00.