#1 04.06.2007, 11:18
matteobrandt Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 13


Betreff: Bluetooth für Hörgeräte
Es gibt seid mehreren Monaten auf dem Markt ein Bluetooth Headset als Induktionsschleife. Dieses sogenannte "Bluetooth neckloop" kann Hörgeräte mit Induktionsschleife mit gängigen blutooth- fähigen Mobiltelefonen und anderen blutoothfähigen Geräten kopplen. Der Witz an diesen Neckloops ist, das bei einem Anruf auf dem Mobiltelefon das Gespräch auf beiden Hörgeräten gehört wird und je nach Konfiguration der Induktionsschleife im Hörgerät der Umgebungslärm komplett ausgeblendet wird. Gewöhniche Bluetooth Headsets sind für Hörgeräteträger nur bedingt nutzbar! Es wird von zwei Firmen vertrieben. Das eine ist von Artone und das andere von MAxit. http://www.maxit.com.hk/ und http://www.tecear.com/...oopset.htm
Ich wundere mich, dass diese Entwickung in Deutschland offenbar noch nicht bekannt ist. Die Suche über Google mit "bluetooth + Induktionsschleife" führte zu keinem plausiblen Ergebnis, wohingegen "bluetooth + neckloop" die obengenannten Geräte zu Tage förderte. Hat jemand aus dem Forum Erfahrung mit diesen? In englischsprachigen Foren sind diese schon längst bekannt! http://hearingaidforums.com/...y.php?f=15
Ich persönlich habe Erfahrung mit dem Smartlink von Phonak gemacht. Diese ist ziemlich schlecht, da das Bluetooth System bei dem Smartlink unzuverlässig und total veraltet ist und das bei einem Preis von über 2000 Euro! Die obengenannten Geräte kosten so um die 140 Euro und liegen damit sogar im Preisbereich von recht hochwertigen Standard Bluetooth Headsets für Normalhörige.
↑  ↓

#2 24.06.2007, 09:34
Hörakustiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 31.03.2004
Beiträge: 86


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Warum schreibst Du nicht einfach, wie man die Dinger bei Dir kaufen kann? Smiling

Nichts für ungut, aber das ist etwas zu aufdringlich/durchsichtig, was Du da machst.

Das bluetooth System von Phonak ist an welcher Stelle veraltet? Bei meinen Kunden funktioniert es zur vollen Zufriedenheit. Immerhin sollte nicht verschwiegen werden, daß es sich eigentlich um eine MPA handelt.

Gruß
Wim
↑  ↓

#3 26.06.2007, 07:54
Boudoir
Gast


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Im übrigen gibt es bei ein paar neuen Geräten von Oticon und GN und ab Herbst wohl auch von Siemens (was ich so gehört habe) einen direkten Anschluss entweder das Headset ist direkt ans HG aufgesteckt (GN) oder via einem sogenannten Streamer (Oticon), damit hört man das Signal beidohrig und hat neben dem Bluetooth-Anschluss auch einen Audioeingang.
Das von GN gibt für HG in diversen Preislagen, das von Oticon bisher nur bei hochpreisigen HG. Beides allerding erst für leicht bis mittelgradige SH, noch nicht für hochgradige.
↑  ↓

#4 26.06.2007, 07:58
Andrea Heiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2002
Beiträge: 3.039


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Nicht zu vergessen das ELI von Starkey, von dem ich bisher auch nur gutes gehört habe.
seit Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig, im Alter von zwei Jahren mit zwei Hörgeräten versorgt, seit 2002 ein CI
↑  ↓

#5 26.06.2007, 08:07
matteobrandt Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.06.2007
Beiträge: 13


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Zitat:
Erstellt von Hörakustiker
Warum schreibst Du nicht einfach, wie man die Dinger bei Dir kaufen kann? Smiling

Nichts für ungut, aber das ist etwas zu aufdringlich/durchsichtig, was Du da machst.

Das bluetooth System von Phonak ist an welcher Stelle veraltet? Bei meinen Kunden funktioniert es zur vollen Zufriedenheit. Immerhin sollte nicht verschwiegen werden, daß es sich eigentlich um eine MPA handelt.

Gruß
Wim

Hallo Hörakustiker: Ich habe das Phonak Smartlink schon ausprobiert. Für einen so hohen Preis funzt es einfach schlecht! Das Deine Kunden sich mit Schrott zufrieden geben liegt daran, dass Sie keine Alternativen kennen. Das lieget aber auch daran, dass in Deutschland viele Höerakustiker und Kunden nicht ganz auf dem laudenden sind. In den USA sind sowohl Kunden, als auch Hörgeräteakustiker wesentlich besser informiert und kritischer. Kaufen kanst Du die Teile auf der von mir schon vorher angegebenen Seite, wenn Du Augen im Kopf hast: http://www.tecear.com/MaxIT.htm.

[Editiert von matteobrandt am: Dienstag, Juni 26, 2007 @ 08:14]
↑  ↓

#6 26.06.2007, 08:48
Boudoir
Gast


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Na der Vergleich mit den USA ist ja wohl etwas hinkend. Dort kann man bis heute HG's aus dem Regal einer Drogerie/ Apotheke mit einer Standarteinstellung kaufen...ob das gut informiert ist? Natürlich gibt es auch gute Hörgeräteakustikzentren, aber die können sich viele Leute nicht leisten.
↑  ↓

#7 26.06.2007, 09:03
Andrea Heiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2002
Beiträge: 3.039


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Verdammt noch mal,

ich will hier keine Werbung haben. Wenn Du was zu verkaufen hast, dann sag uns gefälligst, dass Du als Verkäufer auftrittst.

Gruß
Andrea
seit Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig, im Alter von zwei Jahren mit zwei Hörgeräten versorgt, seit 2002 ein CI
↑  ↓

#8 26.06.2007, 11:29
Hörakustiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 31.03.2004
Beiträge: 86


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
[/B][/QUOTE]

Das Deine Kunden sich mit Schrott zufrieden geben liegt daran, dass Sie keine Alternativen kennen. Das lieget aber auch daran, dass in Deutschland viele Höerakustiker und Kunden nicht ganz auf dem laudenden sind. In den USA sind sowohl Kunden, als auch Hörgeräteakustiker wesentlich besser informiert und kritischer. http://www.tecear.com/MaxIT.htm.

[Editiert von matteobrandt am: Dienstag, Juni 26, 2007 @ 08:14]

[/B][/QUOTE]

Diese Aussage disqualifiziert Dich leider selber. Wenn ich unrecht habe: Alle Mann auf nach Amerika, da wo jeder ein Im Ohr Gerät in hübscher ohrfüllender bauweise von irgendeinem "Freizeitakustiker" angepaßt bekommt. Fraglich nur, warum es auf dem deutschen Markt quasi keine amerikanischen HG gibt, der deutsche Markt von der Industrie aber als einer der wichtigsten angesehen wird.

Der Rest bedarf sicher keines Kommentares, aber nochmal:
SmartLink funktioniert gerade mit Phonak Geräten recht gut. Ich habe sicher davon schon mehr verkauft, als Du getestet. Deswegen maße ich mir an zu behaupten, daß Deine Aussage nicht stimmt.
Außerdem ist die BT Funktion im SmartLink nur eine Funktion von vielen. Also ist es unfair, diesen Preisvergleich zu machen.

Danke, liebe Andrea Heiker für das "Machtwort!", denn eigentlich brauche ich da gar keinen Senf dazuzugeben. Was ich nur unpassend finde, ist die nicht gekennzeichnete Werbung verbunden mit Halbwahrheiten über andere Produkte etc.

Gruß
Wim

↑  ↓

#9 26.06.2007, 11:36
Andrea Heiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2002
Beiträge: 3.039


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Ach ja ich habe mit meiner SmartLinK auch ein einziges Mal Bluetooth probiert (selbst habe ich kein Bluetoothfähiges Handy). Das hat auch sehr gut geklappt. Die Sprachqualität war excellent.

Gruß
andrea
seit Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig, im Alter von zwei Jahren mit zwei Hörgeräten versorgt, seit 2002 ein CI
↑  ↓

#10 26.06.2007, 11:45
Dragon74 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.10.2006
Beiträge: 101


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Zitat:
Erstellt von Andrea Heiker
Nicht zu vergessen das ELI von Starkey, von dem ich bisher auch nur gutes gehört habe.

Hallo Andrea!
Von Eli habe ich auch nur gutes gehört, aber leider ist diese Firma flexibel wie ein gefrorenes Schnitzel.
1. Es paßt nicht an alle HG's
2. Adapter sind so gut wie nicht zu bekommen (vor allem für BAHA's)
3. Und der Preis spottet jeder Beschreibung.

Wo wir gerade bei Amerika und Co sind: In anderen Europäischen Ländern und Amerika ist die Auswahl tatsächlich besser.
Ganz zu schweigen von dem asiatischen Markt. Durch googeln und durch einen Bekannten, der in Shanghai arbeitet und ebenfalls Hörgeräte trägt, habe ich erfahren, daß solche Bluetoothgeräte in Asien zum "guten Ton" gehören. Leider ist die geringe "Vielfalt" ein Versagen unseres Staates mit seinen extrem teuren und langwierigen Zulassungsprozeduren.

Bestes Beispiel dafür ist u.a. der Schraubenschlüssel für die BAHA Implantate. Hierbei handelt es sich um nichts anderes, als um einen Sternschraubendreher, welcher in jedem Baumarkt für 2-3€ zu haben ist. Da der Schraubendreher aber eine medizinische Zulassung haben muß, kostet er im Ärzte-, bzw. Akkustikerzubehör sage und schreibe 700€.

Gruß
Robin
An taubheit grenzende SH. Ohrmuscheldysplasie re.
BAHA RULEZ !
↑  ↓

#11 26.06.2007, 12:25
Andrea Heiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2002
Beiträge: 3.039


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Nein mein lieber Robin, der Hersteller vom BAHA (Entific wurde von Cochlear aufgekauft) ist unflexibel "wie ein gefrorenes Schnitzel": Das ELi hat die STandardschnittstelle, das BAHA ist das GErät, das sich nicht an die Norm hält.

Gruß
Andrea
seit Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig, im Alter von zwei Jahren mit zwei Hörgeräten versorgt, seit 2002 ein CI
↑  ↓

#12 26.06.2007, 12:50
Dragon74 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.10.2006
Beiträge: 101


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Stimmt, was du sagst. Aber man hätte auch reagieren können und einen anderen Anschluß für das Eli konzipieren können. Was ich von der Firma Entific halte, habe ich ja schon ausführlich gesagt.
Gruß
Robin
An taubheit grenzende SH. Ohrmuscheldysplasie re.
BAHA RULEZ !
↑  ↓

#13 26.06.2007, 12:53
Andrea Heiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2002
Beiträge: 3.039


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Lieber Dragon,

es ist in der Industriee allgemein so, wer sich an die Normen hält, hat seinen Teil getan.

Es würde sich für Starkey auch wirtschaftlich nicht lohnen, weil die Zahl der BAHA-Träger im Vegrleich zu der Gesamtzahl der Hörgeräteträger winzig ist.

Gruß
andrea
seit Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig, im Alter von zwei Jahren mit zwei Hörgeräten versorgt, seit 2002 ein CI
↑  ↓

#14 26.06.2007, 13:07
Dragon74 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.10.2006
Beiträge: 101


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Stimmt wohl.
Mich würde nur brennend interessieren, was es auf dem Weltmarkt sonst noch für Geräte in dieser Richtung gibt. Leider kann einem hier auch Google und Co nicht wirklich weiterhelfen.
Gruß
Robin
An taubheit grenzende SH. Ohrmuscheldysplasie re.
BAHA RULEZ !
↑  ↓

#15 26.06.2007, 13:20
Andrea Heiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2002
Beiträge: 3.039


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Hallo Robin,

es gibt mehrere Lösung ua. auch im obigen lick, wa man Bluetooth-Empfangsteile mit Induktionsschleifen angeboten werden, ansonst kannst Du auch beliebige Bluetooth-Empfänger mit Kopfhöreranschluss nehmen und dann deine Bahas verbinden.

Gruß
Andrea
seit Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig, im Alter von zwei Jahren mit zwei Hörgeräten versorgt, seit 2002 ein CI
↑  ↓

#16 29.02.2008, 16:29
kianna Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.02.2008
Beiträge: 12


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Hallo Andrea,
kannst du mir sagen, ob es möglich ist ein ELI an 2 hörgeräte anzuschließen?
(2 ELIs, kann man nicht gleichzeitig das telefon steuern!)
danke im voraus!
k.ann
↑  ↓

#17 29.02.2008, 16:48
kianna Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.02.2008
Beiträge: 12


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Hallo zusammen,

ich habe noch frage an euch alle.
wie verbinde ich meine hörgeräte über audioschuh mit mp3-player oder ähnliches?
gibt es kabel mit euro-klinke-stecker (Y soll sein; zwei euro-stecker und ein 2,5 oder 3,5mm klinke)?
ich möchte die bluetooth-technik von standard-bluetooth-headset nutzen, weil ich mir die spezial für hörgeräte nicht leiste!
vielen dank!
k.ann
↑  ↓

#18 29.02.2008, 21:37
andrea2002
Gast


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte

Kabel mit 3,5 mm Stecker muss Dein Akustiker bei Sennheiser betstellen; Stereokabel kostet 60 Euro.

Nein man kann ELI nur an ein Hg anschließen.



↑  ↓

#19 14.05.2008, 20:00
truciolina
Gast


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
Eine bluetoothfähige Induktionsschleife gibt es in deutschland unter anderem von Humantechnik. Sie heißt CM-BT und kostet beim Akustiker so um die 150 Euro, wenn ich nicht irre.
↑  ↓

#20 08.10.2008, 22:09
eva24 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.10.2008
Beiträge: 10


Betreff: Re: Bluetooth für Hörgeräte
in den siemens pure ist das alles drin und alles komplett dabei. Grinning
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 20:35.