#1 20.10.2003, 09:47
Esther Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.08.2002
Beitrńge: 77


Betreff: Ohren sp├╝len ???
Hallo wie oft sp├╝lt ihr euren Kindern oder euch die Ohren ???? Da meine Tochter Laura einen vermehrten Ohrenschmalzfluss hat und dadurch st├Ąndig di Passst├╝cke verstopfen sp├╝len wir sehr oft ich frage mich aber ob dies nicht genau das Gegenteil bewirkt ????
↑  ↓

#2 20.10.2003, 09:51
Andrea Heiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2002
Beitrńge: 3.039


Betreff: Re: Ohren sp├╝len ???
Hallo,

die Passst├╝cke m├╝sst ihr regelm├Ą├čig reinigen: Eine Sp├╝lung der Ohren ist eher kontraproduktiv. Die Ohren solltet ihr in Ruhe lassen und bei starker Schmalzbildung alle halbe Jahre zum HNO-Arzt gehen, damit er die Ohren sauber macht.

Gru├č
Andrea
seit Geburt an Taubheit grenzend schwerh├Ârig, im Alter von zwei Jahren mit zwei H├Ârger├Ąten versorgt, seit 2002 ein CI
↑  ↓

#3 20.10.2003, 10:12
Esther Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.08.2002
Beitrńge: 77


Betreff: Re: Ohren sp├╝len ???
ja schon nur bei unserer Laura w├╝rde es nicht reichen 1 x eim halben Jahr zum Ohrenarzt zu gehen... sie ist jetzt schon resistend gegen Ohrenentz├╝ndungen d.h. sie merkt ews nicht mal wenn die Ohren entz├╝ndet sind. Deshalb meinte die Akustikerin wir m├╝ssten ├Âfter sp├╝len ???
↑  ↓

#4 20.10.2003, 10:42
Sabine Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.07.2002
Beitrńge: 824


Betreff: Re: Ohren sp├╝len ???
Hallo Esther,

ich habe sehr enge Geh├Ârg├Ąnge und in der Folge sehr h├Ąufige Entz├╝ndungen derselben.
Anf├Ąnglich war ich alle drei Monate beim HNO-Arzt, mittlerweile ist es monatlich, und das reicht so gerade eben.

Sp├╝len kann in der Tat eher das Gegenteil bewirken, wenn es nicht richtig durchgef├╝hrt wird und das Ohrenschmalz eher noch tiefer reindr├╝ckt.

Viele Gr├╝├če,
↑  ↓

#5 20.10.2003, 12:32
Andrea Heiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2002
Beitrńge: 3.039


Betreff: Re: Ohren sp├╝len ???
Hallo Esther,

von den Entz├╝ndungen hattest Du in deinem ersten Posting nichts geschrieben. Da solltet ihr etwas unternehmen:

1.) Als Material nur Ohrpasst├╝cke aus Thermotec oder verglasten Hartplastik nehmen. Oft die Passst├╝cke desinfizieren. Achtung, der Schlauch muss dann oft ausgewechselt werden, weil er die Desinfektionsmittel nicht sehr gut vertr├Ągt. Wenn die Entz├╝ndungen trotzdem anhalten, dann k├Ânnen die Passt├╝cke auch mit Gold oder Titan beschichtet werden. Vorher mit Kasse abkl├Ąren. Bei schweren Allergien machen die Kassen das auch.

2.) Dann m├╝sst ihr ├Âfters, evtl. einmal im Monat, zum HNO-Arzt gehen. Er wird das Ohr dann professionell reinigen und evtl. desinfizieren.

3.) H├Ârger├Ąte pausen einlegen, z.B. nach dem Mittagessen eine STunde ohne H├Ârger├Ąte etc.

Gru├č
Andrea


seit Geburt an Taubheit grenzend schwerh├Ârig, im Alter von zwei Jahren mit zwei H├Ârger├Ąten versorgt, seit 2002 ein CI
↑  ↓

#6 20.10.2003, 13:31
Esther Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.08.2002
Beitrńge: 77


Betreff: Re: Ohren sp├╝len ???
Sorry Andrea das ich das nicht erw├Ąhnt hatte. Mit dem desinfizieren geht nicht da die Schl├Ąuche gleich im Passst├╝ck eingearbeitet sind d.h. es m├╝sste jedesmal gleich ein neues Passst├╝ck gemacht werden. Laura hat schonn extra beschichtete Passst├╝cke und trotzdem sind die ohren oft entz├╝ndet. Auch der tip mit den HG Pausen ist gut macht sie aber nicht mit denn sie k├Ânnte ja was verpassen wenn wir uns unterhalten.Und beim Ohrenarzt sind wir auch st├Ąndig die meinte sie hat das wohl chronisch und muss eben damit leben.
↑  ↓

#7 20.10.2003, 14:20
Andrea Heiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2002
Beitrńge: 3.039


Betreff: Re: Ohren sp├╝len ???
Liebe Esther,

auch fest eingeklebte Schl├Ąuche lassen sich wechseln, ohne dass das Ohrpassst├╝ck ausgetauscht werden muss. Bei Erwachsenen ist es sogar ├╝blich, nur die Schl├Ąuche zu wechseln und das Passst├╝ck wird h├Âchstens einmal im Jahr erneuert. Kinder brauchen nur wegen des Wachstums so oft neue Passst├╝cke.

Nein, man muss die Entz├╝ndungen nicht akzeptieren. Ich w├╝rde dann mit Thermotec-Ohrpasst├╝cken probieren, wenn ihr schon verglaste Passst├╝cke probiert habt. Wenn das H├Ârger├Ąt nicht zu stark ist, kann auch in das Passst├╝ck eine Bel├╝ftungsbohrung angebracht werden, damit das Ohr besser bel├╝ftet ist. Wie oft geht ihr denn zum HNO-Arzt? Fragt ihn auch wegen des Desinfektionsmittel f├╝r die Passt├╝cke.

Gru├č
Andrea
seit Geburt an Taubheit grenzend schwerh├Ârig, im Alter von zwei Jahren mit zwei H├Ârger├Ąten versorgt, seit 2002 ein CI
↑  ↓

#8 20.10.2003, 14:51
rhae Abwesend
Administrator
Dabei seit: 08.07.2002
Beitrńge: 1.157


Betreff: Re: Ohren sp├╝len ???
Hallo Esther,

von der M├Âglichkeit die Ohren zu sp├╝hlen h├Âre ich jetzt das erste Mal (im Gegensatz zu Nasenduschen, die bei Erkrankunen der Nebenh├Âlen recht gut wirken sollen). Wie und mit womit macht man das denn?

Viel Ohrenschmalz produziert unsere Tochter auch und der H├Ârschlauch ist auch oft davon zugesetzt, aber den Ohrenschmalz entfernen lassen wir nur vom HNO-Arzt, da traue ich mich dann doch nicht dran.

Viele Gr├╝├če Ralph Computer
↑  ↓

#9 20.10.2003, 15:20
Esther Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.08.2002
Beitrńge: 77


Betreff: Re: Ohren sp├╝len ???
Hallo Andrea,

Bel├╝ftungsbohrungen haben wir auch schon in beiden Passst├╝cken torzdem sind ihre Ohren immer feucht vielleicht liegt es daran. Abends kommen die HG immer ins Trockenkissen damit sie nicht rosten. Lt. Aussage unseres Akustikers geht das mit dem schlauch wechseln nur in Verbindung mit neuen Passt├╝cken da muss ich wohl noch mal nachhagen.

Hallo Rhae,

ja zum Ohrensp├╝len haben wir einen Ball der mit warmen Wasser gef├╝llt wird und dann ins Ohr "gepritzt" wird. Also unserer Tochter macht es nichts aus ich allerdings ertrage es gar nicht da es sehr unangenehm ist wenn man es nicht gew├Âhnt ist. Wenn die Ohren entz├╝ndet sind bekommen wir immer einen Zusatz zum sp├╝len wei├č eben grad nicht wie es hei├čt muss nachher mal schauen.
↑  ↓

#10 20.10.2003, 16:30
Andrea Heiker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.07.2002
Beitrńge: 3.039


Betreff: Re: Ohren sp├╝len ???
Wenn der Arzt das Sp├╝len empfiehlt, ist es wohl besser, ihr macht es. Aber Sie darf danach nicht gleich das H├Ârger├Ąt einsetzen, weil es dann klar ist, dass das Ohr feucht bleibt. Ich glaube, dass hier H├Ârger├Ątepausen helfen. vielleicht macht ihr dann mal eine Stunde stummes Spiel. Eine andere Alternative w├Ąre auch, dass sie nur ein H├Ârger├Ąt tr├Ągt und das andere H├Ârger├Ąt drau├čen l├Ą├čt.

Habt ihr mal einen Allergietest wegen der Passst├╝cke gemacht? Hat Deine Tochter auch sonst Schwierigkeiten mit der Haut (Neurodermitis)?

Gru├č
Andrea
seit Geburt an Taubheit grenzend schwerh├Ârig, im Alter von zwei Jahren mit zwei H├Ârger├Ąten versorgt, seit 2002 ein CI
↑  ↓

#11 20.10.2003, 19:23
Nina M. Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.07.2002
Beitrńge: 1.513


Betreff: Re: Ohren sp├╝len ???
Also die Schl├Ąuche M├ťSSEN sich wechseln lassen ohne jedesmal gleich ein neues Ohrst├╝ck machen zu lassen!!!

Es kann h├Âchstens sein, dass der Akustiker deswegen den Schlauch nicht wechseln will, weil beim rausbohren des Schlauches dann die spezielle Beschichtung besch├Ądigt werden kann.
Da w├Ąre dann vielleicht ein Versuch mit Thermotec (wie von Andrea vorgeschlagen) eine M├Âglichkeit, da das auch sehr gut vertr├Ąglich sein soll.

Gru├č,
Nina
Schwerhörig seit dem 11. Lebensjahr, beidseitig mit CI's versorgt (1. CI 6/2003, 2.CI 10/2006)
↑  ↓

#12 20.10.2003, 22:25
Birgit Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.07.2002
Beitrńge: 787


Betreff: Re: Ohren sp├╝len ???
Nun muss ich doch auch noch was dazu sagen:
Desinfizieren ist NICHT empfehlenswert, denn damit z├╝chtet man sich langfristig resistente Keime, die bei Entz├╝ndungen dann nur noch sehr schwer zu behandeln sind. Au├čerdem steigert man das Allergierisiko damit ebenfalls massiv!
Das Sp├╝len ist die einzig sinnvolle Methode den Ohrschmalz zu entfernen (bis auf Absaugen und mit einem H├Ąkchen entfernen, aber das kann beides nur der HNO-Arzt machen)
Wir machen es bei Claudia mit der Munddusche, die wir extra daf├╝r angschafft haben.
Ich f├Ąnde es aber sinnvoll, dass ihr euch beim HNO oder Kinderarzt zeigen lasst, wie man mit einem Ohrspiegel umgeht und das Ohr anschauen lernt, dann wei├č man auch, wann man wirklich sp├╝len muss und kann hinterher kontrollieren, ob es gut ist!
Au├čerdem ganz wichtig: das Wasser MUSS k├Ârperwarm sein, da es sonst heftige Reaktionen wie ├ťbelkeit, Schwindelgef├╝hl und dergleichen geben kann. (Ist eine normale Reaktion des Mittelohres auf K├Ąlte- und auch W├Ąrmereize)

tsch├╝ss und lasst euch nicht abwimmeln (der Tipp mit der munddusche ist ├╝brigens von unserem Kinderarzt, der das Ger├Ąt auch in der Praxis verwendet und ein uns bekannter HNO-Arzt meinte, dass er das sogar bei sich selbst damit mache. Ach ja: Ohrenspiegel gibt es in verschidensten Preisklassen - es muss wirklich kein teurer sein, da es ja nicht auf die exakte Beurteilung des Trommelfells ankommt, sondern lediglich auf die Menge und den Ort des Ohrschmalzes.

nochmal tsch├╝ss
Birgit
Birgit +
Christiane 5/86
Claudia 10/92, an Taubheit grenzend,fast blind und....
Cornelia 06/97
↑  ↓

#13 22.10.2003, 21:11
rhae Abwesend
Administrator
Dabei seit: 08.07.2002
Beitrńge: 1.157


Betreff: Re: Ohren sp├╝len ???
Zitat:
Birgit Ach ja: Ohrenspiegel gibt es in verschidensten Preisklassen - es muss wirklich kein teurer sein, da es ja nicht auf die exakte Beurteilung des Trommelfells ankommt, sondern lediglich auf die Menge und den Ort des Ohrschmalzes.
Nicht das ich eine Umschulung zum HNO-Arzt machen m├Âchte, aber gerade habe ich bei eBay ein "Otoskop" gesteigert Smiling
Vielleicht kommt bei uns damit etwas Licht in Sache mit den Ohren.

Viele Gr├╝├če Ralph Computer
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes fŘr Gńste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 23:57.