#1 08.01.2008, 18:27
Nina M. Abwesend
Moderator
Dabei seit: 09.07.2002
Beiträge: 1.513


Betreff: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Vom 25.07. bis 01.08.2008 veranstaltet die Bundesjugend im DSB e.V. wieder eine Kinderfreizeit!

Willkommen sind alle 8-13 jährigen hörgeschädigten Kinder, die Lust auf eine Woche Spaß und Action haben!

Wir werden eine Woche lang in Grünberg in Hessen ein schönes Waldhaus bewohnen und dort viele spannende Sachen mit euch unternehmen. So haben wir zum Beispiel die Möglichkeit zu folgenden Ausflügen/Unternehmungen:

* Grillen und Lagerfeuer
* Nachtwanderung
* Ausflug zur Sommerrodelbahn
* Besuch in der kleinsten Mohrenkopffabrik Deutschland
* Ausflug zum Vogelpark
* Ausflug ins Freizeitbad
* Basteln und verschiedene Mitmachspiele
* Sportmöglichkeiten

Neugierig geworden? Hier gibt es mehr Informationen und das Anmeldeformular.

Bei Fragen könnt ihr mich auch gerne anmailen!

Gruß,
Nina
Schwerhörig seit dem 11. Lebensjahr, beidseitig mit CI's versorgt (1. CI 6/2003, 2.CI 10/2006)
↑  ↓

#2 08.01.2008, 23:45
Sabine Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.07.2002
Beiträge: 824


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo Nina,

Du bist da nicht zufällig auch dabei????
Christian wäre dann gerade 8, er hätte bestimmt Spaß daran. Weiß aber nicht, ob ICH das schaffe (ja, Ihr dürft jetzt alle eine Runde lachen). Das hat nix mit seiner Hörbehinderung zu tun, ich habe letztes Jahr auch mein Tun gehabt, unseren damals 8-jährigen Ältesten mit der Klasse in die Jugendherberge ziehen zu lassen für drei Tage. Ich kann nix dafür ;-)

Wie viele Kinder kommen denn dann auf die 7 Erwachsenen? Kennen die anderen sich da überwiegend (wäre für Christian vermutlich auch kein Problem, er ist da sehr anders als seine Mutter *g*).

Vielen Dank auf jeden Fall für die Info. So etwas habe ich mir schon immer gewünscht, aber ob ich's schaffe, jetzt wo es ernst wird, muss ich erstmal sehen ;-)

Viele Grüße,


↑  ↓

#3 09.01.2008, 11:45
Nina M. Abwesend
Moderator
Dabei seit: 09.07.2002
Beiträge: 1.513


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo Sabine,

also es können glaube ich bis 25 Kinder in das Haus, aber ich denke eher, dass wir vielleicht schon bei 20 ne Grenze setzen, das ist noch nicht entschieden. Auf jeden Fall werden nicht zuviele Kinder auf die 6 Betreuer kommen, damit alles gut klappt. Ich selber bin nicht dabei, weil vom 02.-09. August wieder das Sommercamp stattfindet und ich da wieder die Leitung habe, wir müssen schon am 29. vor Ort sein wg. Vorbereitung.

Die drei Betreuer die jetzt schon feststehen (siehe BuJu Seite) kenne ich aber alle 3 persönlich, sind alle 3 super nett und haben sehr viel Erfahrung mit Betreuung etc. (Waren auch beim Sommercamp schon als Jugendteamer dabei und sind außerdem ja alle Hörgeschädigtenpädagogen). Können auch alle zumindest LBG!
Und ich habe vollstes Vertrauen in die 3 und wir werden sicher auch 3 weitere super Betreuer finden, da habe ich eigentlich keine Zweifel.

Ob die Kinder sich überwiegend kennen lässt sich auch nicht sagen, solange die Anmeldungen nicht da sind ;), aber ich denke eher nicht. Schließlich werden die Kids ja auch aus unterschiedlichen Regionen kommen. Vielleicht kennen sich einige, aber bestimmt nicht alle.

Gruß,
Nina
Schwerhörig seit dem 11. Lebensjahr, beidseitig mit CI's versorgt (1. CI 6/2003, 2.CI 10/2006)
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 09.01.2008, 17:34 von Nina Mo.. ↑  ↓

#4 10.01.2008, 15:16
mondsche Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.01.2006
Beiträge: 79


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo Nina,hallo Sabine,

habe mir gerade die Seite angeschaut.Echt ne tolle Sache.Kann Sabine da gut verstehen,mein Mutterherz kämpft da auch gerade.Wenn ich das meiner Kleinen ( 8 ) zeige,weiss ich bestimmt jemanden der da hin will.Kann da jedes schwerhörige Kind daran teilnehmen ? Wir wohnen ca. 250 KM weit weg.Oder ist das Bundeslandbegrenzt? Muss mal auch mit meinem Mann reden aber irgendwie komme ich mir wie ne Rabenmutter vor Helpless .Wie war den die Erfahrung mit 8 Jährigen bis jetzt.Waren auch schon so kleine da ohne das sie jemanden vorher gekannt hätten?
Das hat jetzt auch nicht mit ihrer Behinderung zu tun , sondren einfach nur weil ich Glucke Grinning .

Viele Grüße Mondsche
↑  ↓

#5 10.01.2008, 16:42
Nina M. Abwesend
Moderator
Dabei seit: 09.07.2002
Beiträge: 1.513


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo!

Wir sind ein bundesweiter Verein und die Kinderfreizeit ist für alle schwerhörigen Kinder von 8 bis 13 Jahren. Von wo ihr kommt ist völlig egal.

Einerseits ist 8 Jahre natürlich noch sehr jung, andererseits fahren ja auch bereits 3. Klassen auf Klassenfahrt, da sind die Kinder ja auch oft erst 8 oder 9 und sind dann auch ohne Eltern. Ich denke auch, dass die meisten Kinder damit viel besser klar kommen als die Eltern denken. Wink
Unsere Betreuer sind in jedem Fall fit. Und sollte es wirklich Probleme geben, dass z.B. ein Kind wegen Heimweh unbedingt heim möchte, dann werden selbstverständlich die Eltern auch umgehend informiert.

Gruß,
Nina

Schwerhörig seit dem 11. Lebensjahr, beidseitig mit CI's versorgt (1. CI 6/2003, 2.CI 10/2006)
↑  ↓

#6 10.01.2008, 23:48
Sabine Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.07.2002
Beiträge: 824


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo Nina,

vielen Dank für Deine Antworten.
Habe Christian von der Freizeit erzählt, und wie erwartet reagierte er höchst erfreut. Alle Gegenargumente meinerseits schlug er in den Wind (na und? Wenn ich da keinen kenne, lerne ich die anderen eben kennen, ist ja kein Problem. usw.).
Im Juni fährt er drei Tage auf Klassenfahrt, darauf bin ich nervlich auch schon eingestellt. Bzgl. der Freizeit muss ich noch mit mir ringen. Wir haben ja auch immer das Problem der "Gleichbehandlung" hier. Die ersten Tränen gab es schon, als der Älteste mitbekam, dass er "leider" das Hauptkriterium nicht erfüllt.
Wie auch immer, ich finde Euer Engagement toll und bin froh, dass Christian jetzt langsam in die Angebote 'reinwächst. Mit zunehmendem Alter wird das ja immer wichtiger werden.

Mondsche, huhu, das wäre doch 'was für unsere beiden, dann lernen sich wenigstens schon 'mal die Kinder kennen. ;-)
Hoffe, Euch geht's gut.

Liebe Grüße,

↑  ↓

#7 11.01.2008, 12:15
Nina M. Abwesend
Moderator
Dabei seit: 09.07.2002
Beiträge: 1.513


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo ihr Beiden,

genau, schickt einfach eure beiden hin, dann lernen die sich kenne. Wink Würde mich freuen, wenn wir eure Zwerge dort begrüßen können, auch wenn ich selber leider nicht dabei sein werde. (Würde ja deinen Christian auch gerne mal kennenlernen. ;))

Noch sind genug Plätze frei, ihr habt also noch ein bisschen Zeit zum überlegen. Smiling

Gruß,
Nina

Schwerhörig seit dem 11. Lebensjahr, beidseitig mit CI's versorgt (1. CI 6/2003, 2.CI 10/2006)
↑  ↓

#8 11.01.2008, 23:44
mondsche Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.01.2006
Beiträge: 79


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo,

also neuster Stand ,alle begeistert nur Mami will nicht ganz loslassen.Werde Lena aber jetzt anmelden.Lena würde sich auch ganz arg freuen Christian kennen zu lernen,wenn schon die Mami es nicht schafft ein Treffen zu organisieren Grinning .Dann hoffe ich doch mal das Christian dich auch überzeugt Sabine.Lena freut sich auch auf die anderen und auch mal was ganz alleine zu machen,ist schon ganz wild drauf.
Großes Lob vorab schon mal an die Leute die so etwas auf die Beine stellen ist ja auch nicht ganz einfach und erfordert sehr viel Einsatz.

Viele Grüße
Mondsche
↑  ↓

#9 12.01.2008, 13:07
Sabine Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.07.2002
Beiträge: 824


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo Mondsche,

der neueste Stand von hier: Der Papa blockt ab und würde es besser finden, wenn die beiden Ältesten zusammen wegfahren würden.
Lustig, das, ich bin nämlich schon fast soweit, es mir zuzutrauen.
Mal sehen, was das noch wird. Aber die Initiative finde ich toll!

Liebe Grüße,

↑  ↓

#10 29.03.2008, 11:20
Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo,

na ich habe das gerade erst gelesen. Es könnte für Flip glatt was sein.
Mal sehen.

VG Bettina
↑  ↓

#11 02.08.2008, 09:09
Barbara Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.09.2002
Beiträge: 317


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo, diese Freizeit ist ja jetzt zu Ende. Wie fanden Eure Kinder sie? Von den Erlebnissen her und dass sie mit vielen andere hörgeschädigten Kindern zusammen waren. Nicht bei jedem ist das ja im Alltag der Fall.

Ich hätte meine Tochter auch gerne angemeldet, aber für mich war es ein großes Problem, dass sie Freitag anfing und Freitag aufhörte, weil ich bei der Arbeit keinen Urlaub bekam, um sie hinzubringen und wieder abzuholen.
Liebe Grüße
Barbara

selber hochgradig schwerhörig mit hochgradig schwerhöriger Tochter (*12/97)
↑  ↓

#12 02.08.2008, 12:32
mondsche Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.01.2006
Beiträge: 79


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo

gestern ist unsere Kleine wieder wohlbehalten,glücklich und total erledigt Nachhause gekommen.
Es hat ihr supergut gefallen und sie würde jederzeit wieder fahren.
Die Taemer waren sehr nett und herzlich.
Noch erzählt sie nur sehr sporadisch und durcheinander, denke mal sie muss noch einiges verarbeiten.
War ihr erster Urlaub alleine und ich muss zugeben das Mama mehr geschwitz hat wie die Tochter Grinning .
Ob Ci oder HG oder was auch sonst noch , stand bei ihr wohl nicht so im Vordergrund. ( Wobei mann schon verglichen hat wer was für Passstücke und HG trägt) .
Erster Eindruck das wir sehr zufrieden sind und Lena glücklich.
Möchte mich auch hier bei den Taemern und der Organisation bedanken.Toll das es so etwas gibt Smiling
Basteln spielen, baden und Ausflüge alles war dabei.
Toll fand ich übrigends das die Kinder auch einen Küchendienstplan hatten. Wink
Vielleicht hilfts für Zuhause.

Viele Grüße und noch schöne Ferien.

Mondsche
↑  ↓

#13 03.08.2008, 01:11
Florian Pietsch Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.06.2003
Beiträge: 42


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Interessant dieses Angebot.

Wie wird da eigentlich vornehmlich kommuniziert? Und untereinander?

Und warum ist es wichtig, dass die Betreuer die LBG beherrschen? Ist das so ein bunter Haufen, dass da auch Kinder drunter sind, die per LBG kommunizieren?
Und wie reagieren die Kleinen darauf, die rein lautsprachlich kommunizieren? Verstehen sie überhaupt diejenigen Kinder, die mit LBG kommunizieren? Finde ich total interessant.

Florian
Bds. hochgradig an Taubheit grenzend schwerhörig(≤120dB).Diagn. d. Hörschädigung:15mon.Hörhilfenversorgung bds.:16mon.Lautsprachlich erzogen.Seit 16.LJ CI auf dem linken Ohr.In Ausbildung zum Arzt.
↑  ↓

#14 03.08.2008, 11:59
Barbara Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.09.2002
Beiträge: 317


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo!

@Mondsche
Das ist ja prima, dass es Lena da so gut gefiel. Wie viele Kinder waren denn da? Weißt Du, ob die Aussicht besteht, dass das wiederholt wird. Wenn ja, dann hoffentlich von Sa bis Sa oder So bis So.

@Florian
Wieso glaubst Du, dass Kinder, die LBG verwenden, von anderen nicht verstanden werden? Im Gegensatz zur DGS wird bei LBG mit Stimme mitgesprochen.
Liebe Grüße
Barbara

selber hochgradig schwerhörig mit hochgradig schwerhöriger Tochter (*12/97)
↑  ↓

#15 03.08.2008, 14:34
Florian Pietsch Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.06.2003
Beiträge: 42


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Zitat von Barbara:
Hallo!
(...)
@Florian
Wieso glaubst Du, dass Kinder, die LBG verwenden, von anderen nicht verstanden werden? Im Gegensatz zur DGS wird bei LBG mit Stimme mitgesprochen.

Natürlich weiß ich, was die LBG ist...

Ich gehe davon aus, dass die Aussprache der Kinder, die LBG benützen, tendenziell schlechter ist, als die der Kinder, die die LBG nicht anwenden. Wie läuft demnach also die Kommunikation ab? Wenn man zusätzlich noch die Hände benützt, kann es schon gut möglich sein, dass man seine Aussprache nicht pflegt, bzw. nicht mehr so gut kontrolliert. Oder liege ich damit völlig falsch?

Mich interessiert außerdem, wie die Kinder, die die LBG nicht anwenden, auf die anderen Kinder, die LBG benutzen, reagieren. Mit Befremden? Und wie sind die zahlenmäßigen Verhältnisse? Sind die reinen Lautsprachler eher eine Randgruppe oder ist es anders rum.

LG
Florian
Bds. hochgradig an Taubheit grenzend schwerhörig(≤120dB).Diagn. d. Hörschädigung:15mon.Hörhilfenversorgung bds.:16mon.Lautsprachlich erzogen.Seit 16.LJ CI auf dem linken Ohr.In Ausbildung zum Arzt.
↑  ↓

#16 03.08.2008, 16:22
Nina M. Abwesend
Moderator
Dabei seit: 09.07.2002
Beiträge: 1.513


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Barbara, wiederholt wird es sehr wahrscheinlich im nächsten Sommer. Wink Ich werde dann natürlich auch hier Bescheid geben! Smiling

Florian, zu den Verhältnissen kann ich gar nichts sagen, weil ich nicht persönlich vor Ort war und noch keine Gelegenheit mir einen ausführlichen Bericht zu holen. Wink
Schwerhörig seit dem 11. Lebensjahr, beidseitig mit CI's versorgt (1. CI 6/2003, 2.CI 10/2006)
↑  ↓

#17 03.08.2008, 18:15
mondsche Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.01.2006
Beiträge: 79


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Hallo

Unsere Tochter ist rein lautsprachlich erzogen da sie nur mittelgradigsh ist. Hat mir aber gerade gezeigt welche Gebärden sie schon kann unter anderem hat sie mir auch gezeigt wie Kraftausdrücke gehen,hat sie sich besonderst gut gemrkt Wink . Es hat ihr Spass gemacht neue Dinge zu sehen und zu lernen. So wie sie erzählt gab es da keine Gruppierungen und sie erzählt das sie sich sehr gut verstanden.Ich denke mal Kinder gehen da ganz offen miteinander um und haben noch nicht so ein vorurteilsdenken da wird mit allem gesprochen was zur verfügung steht ( Händen ,Füßen ...)Da können wir noch was lernen.Die Teamer haben lautsprachlich und gleichzeitig Gebärdensprachen angewandt.Ob jetzt DGS LBG oder was es da gibt angewandt worden ist weiss ich nicht.Hoffe es nimmt mir niemand übel aber haben uns bis jetzt nicht mit dem Thema Beschäftigt da es nicht notwendig ist bei uns.
Soviel ich weiss waren es 14 Kinder von 8 bis 11 oder 12 Jahren.

Viele Grüße Mondsche
↑  ↓

#18 04.08.2008, 12:13
Pergachris Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 16.05.2005
Beiträge: 63


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Zitat von Barbara:
Hallo, diese Freizeit ist ja jetzt zu Ende. Wie fanden Eure Kinder sie? Von den Erlebnissen her und dass sie mit vielen andere hörgeschädigten Kindern zusammen waren. Nicht bei jedem ist das ja im Alltag der Fall.

Ich hätte meine Tochter auch gerne angemeldet, aber für mich war es ein großes Problem, dass sie Freitag anfing und Freitag aufhörte, weil ich bei der Arbeit keinen Urlaub bekam, um sie hinzubringen und wieder abzuholen.


Hallo,

es war für die Kinder fast wie in Waldeck, nur dass diesmal die Eltern nicht dabei waren.

Wenn es im nächsten Jahr wieder stattfindet, kann ich mir vorstellen, dass unsere gerne wieder mitfährt.

Schade nur, dass vom angekündigten Programm so viele Abstriche gemacht wurden.
Aber bei dem schönen Wetter tat das Freibad bestimmt gut.

Gruß

Christoph (normalhörend) / Anja (hochgradig schwerhörig) mit Alina [1998], Yannick [2000] und Lisa [2002] (mittelgradig schwerhörig)
↑  ↓

#19 10.08.2008, 15:14
Barbara Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.09.2002
Beiträge: 317


Betreff: Re: Kinderfreizeit 2008 der BuJu
Danke für die Rückmeldungen!

@Nina
Bitte, wenn es machbar ist, wäre es schön, wenn die Kinderfreizeit nächstes Mal am WE anfängt und aufhört. Oder bin ich die einzige, die sonst ein Problem hat?
Liebe Grüße
Barbara

selber hochgradig schwerhörig mit hochgradig schwerhöriger Tochter (*12/97)
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 06:10.