#21 21.12.2018, 20:01
Anosk Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.11.2016
Beiträge: 65


Betreff: Re: Hilfe mein Baby ist Schwerhörig!!!!
Das mit der Hörbahnreifung hört man immer wieder und ist faktisch sicher auch richtig (ich bin nur betroffene Mutter und kein Fachmann). In der Praxis habe ich noch kein hörgeschädigtes Kind getroffen dessen Hören sich verbessert hat, wenn dann nur in die andere Richtung.

Das heisst jetzt nicht dass es das nicht gibt, aber wenn der Arzt die Hoffnung gemacht hat dass das Kind mit 2 Jahren ggf. ganz ohne Hörgeräte auskommen kann finde ich das ziemlich unpassend.

Es ist gut dass euer Kind mit Hörgeräten ausgestattet ist und das Gehör Impulse bekommt damit das Gehirn damit arbeiten kann.

Gute Nerven für die nächste Zeit, aber ihr werdet schnell lernen damit gut zu leben :o)

Es ist normal wenn andere Entwicklungsbereiche ins Stocken geraten wenn der Körper mit neuen Reizen beschäftigt wird. Er wird auch irgendwann wieder motorisch weiter kommen, keine Sorge!
Liebe Grüße Anne mit
Oskar geb. 7/14 beids. implantiert 4/16 mit AB
und
Emma geb. 10/15 beids. implantiert 10/16 mit AB
↑  ↓

#22 21.12.2018, 21:25
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Hilfe mein Baby ist Schwerhörig!!!!
Zitat von Anoskl:
In der Praxis habe ich noch kein hörgeschädigtes Kind getroffen dessen Hören sich verbessert hat, wenn dann nur in die andere Richtung.

Die Frage lautet, was "hörgeschädigt" heisst. Hier haben sehr oft Eltern von Kindern geschrieben, deren Hörschwellen sich (laut Messungen) deutlich verbessert haben.

Selbst bei einem Gehör, welches sich normal entwickelt, liegen die Hörschwellen laut üblichen Messmethoden zu Beginn bei um die 30 dB.

Ist eine Mittelohrproblematik vorhanden, können die Schwellen rasch bei 60 dB liegen.

Hörgeräte können in der Tat die Entwicklung der retrocochleären Hörbahnen erst anstossen (bei Schwellen um 60 dB hat diese zu einem gewissen Grade bereits statt gefunden).


Zitat von Martens:
Wieso wird denn gesagt das der Hörbahn reift bis 2 Jahre und mit HG werden die Impulse so zu sagen trainiert. ?

Ich denke, dass bei einem sich normal entwickelnden Gehör nach zwei Jahren die Hörschwellen gemäss BERA bei um die 0 dB liegen.
Das Gehör entwickelt sich jedoch auch dann noch weiter, sogar bei Erwachsehen. Ab welchem Zeitpunkt sich die Hörschwellen definitiv nicht mehr bessern können, kann ich nicht sagen (möglicherweise in der Regel ab einem Alter von sieben Jahren).


Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 22:49.