#1 18.11.2008, 17:44
max1984 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.11.2008
Beiträge: 11


Betreff: Ohrmuscheldysplasie Grad I und Operation
Hallo,

ich habe seit meiner Geburt eine Ohrmuscheldysplasie Grad I am linken Ohr. Es handelt sich nicht um Segelohren sondern um eine fehlende Ausbildung des Ohrknorpels. Es hat keine Auswirkung auf mein Hörvermögen.

Wird diese Operation vollständig von meiner Krankenkasse übernommen oder nur teilweise bzw. gar nicht. Ich bin bei der Techniker Krankekasse versichert. Habe bald einen Termin bei einem HNO Arzt Wird der Arzt entscheiden ob die Krankenkassen den Eingriff bezahlt ?

Falls ich die OP selbst bezahlen muss, kann ich das Geld verspätet zahlen oder muss es im Voraus gezahlt werden?

gruß
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 12:01.