#1 12.02.2009, 20:41
Mactom Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.02.2009
Beiträge: 1


Betreff: Ein neuer mit viel Last.
Hallo
Am 7. April 1973 wurde ich geboren und man gab mir den Namen Thomas.Leider wurde bei mir von Geburt auf an ein Innenohrschaden diagnostiziert.Das war aber Gottseidank noch nicht so schlimm.Bemerkbar machte es sich erst in der ersten Klasse,das ich vieles was die Lehrer erzählten nicht mitbekommen habe.Darauf hin wurde ein Hörtest gemacht.Man hat auf beiden Ohren dann eine Hörschwäche festgestellt und so kam ich zu meinen ersten Hörgeräten.Wie viel Hörverlust ich zu dem Zeitpunkt hatte kann ich leider nicht sagen.Ich weiß nur das ich mal was von 25 und 30 % gelesen habe.Wie grausam Kinder sein können habe ich im Laufe der Jahre gemerkt.Ich wurde gehänselt und viele Freunde hatte ich auch nicht.Aufgrund des Hänseln habe ich die Hörgeräte in die Schublade dann verschwinden lassen,weil ich der Meinung war ich bräuchte sie nicht mehr.Irgendwie hatte ich das Gefühl als ob ich wieder besser hören konnte,was natürlich nicht wahr war.Die Zeit bis zu meinem Schulabschluß hatte ich gut überbrückt und begann eine Ausbildung zum Schwimmeister.Eigentlich verlief die ganze Zeit auch normal.1998 habe ich gehreiatet und mein Sohn kam zu Welt.
Bis ich dann im Jahr 2000 auf einmal auf dem rechten Ohr fast nichts mehr gehört habe.Ich hatte einen Hörsturz und einen Drehschwindel der aber nach fast 4 Monaten wieder weg war.
Im Jahr 2003 kam dann meine Tochter zur Welt.
Im Jahr 2005 dann der nächste Hörsturz wieder rechts mit Drehschwindel.Dieser Hörsturz sollte Folgen haben.Ein halbes Jahr hatte ich zu kämpfen mit Gehörgangsentzündungen,Tinnitus,Schwindel.Ich habe eine 4 wöchige Reha gemacht und war dann beschwerdefrei.Es blieb leider ein kleiner Tinnitus den ich manchmal garnicht höre und was schlimmer war der Hörverlust.So bekam ich dann neue HG.Leider konnte ich nur die Kassengeräte zu diesem Zeitpunkt nehmen,da eine Zuzahlung von fast 4000 Euro unmöglich war.Diese Geräte waren der absolute Mist,mit denen ich nicht lange klar kam.Meinen Job als Schwimmeister konnte ich nicht mehr ausüben,so hat man mir auch im Schwimmbad einen anderen Posten gegeben mit dem ich auch ganz zufrieden bin.Da mein Vater auch HG hat aber nur eins davon trägt hatte er den Vorschlag ich sollte mal seine ausprobieren.Ich habe mich lange aus Eitelkeit und weil ich mich geschämt habe nicht getraut HG zu tragen.Doch dann bekam ich die Kurve und trage seit ungefähr 2 Jahren die Geräte meines Vaters wobei er meine bekam.Wir kommen beide sehr gut damit klar.Es gab mir sehr viel Selbstbewußtsein,weil ich mich fast wieder normal unterhalten konnte.Sicherlich ist mal ein Wort dabei was man nicht versteht aber ich glaube das hat jeder.Bis vorgestern war alles OK,dann auf einmal habe ich auf meinem linken Ohr fast nichts mehr gehört.Ich bin jetzt in Ambulanter Behandlung und bekomme Infusionen und Tabletten und habe Angst das wieder der Schwindel auftritt.

Meine Kinder haben beide gesunde Ohren was mich sehr gefreut hat.

Ich hoffe meine kleine Geschichte war nicht allzu lang.
Was jetzt aus mir wird berichte ich euch in Kürze.
Vielen Dank und schöne Grüße Thomas
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 12.02.2009, 20:44 von Mactom. ↑  ↓

#2 13.02.2009, 09:19
Tina-Sarah Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.03.2006
Beiträge: 333


Betreff: Re: Ein neuer mit viel Last.
Hallo Thomas

herzlich willkommen hier im Forum.

Du wirst merken es tut ganz gut wenn sich mal unter gleichgesinnten ein wenig "auskotzen" kann.

Viel Spass hier und ganz viele Infos für dich !!
Liebe Grüße von

Tina mit
Sarah (* 09.04.03);Waardenburgsyndrom bds.hochgr. sh; 1. CI seit 04/07 aktiv; 2. CI seit 02/08 aktiv
Carina (*24.09.05);Spitzenlauscher
↑  ↓

#3 14.02.2009, 16:03
Felicitia Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.01.2009
Beiträge: 260


Betreff: Re: Ein neuer mit viel Last.
Hallo,

das mit der Schule kann ich sehr gut verstehen, ich war ebenfalls immer Aussenseiter und wurde ständig gehänselt. Da ich aus einem absoluten Dorf komme, wurde bei mir die Schwerhörigkeit erst im Erwachsenenalter entdeckt, weswegen ich nicht genau wusste was eigentlich mit mir los war und weshalb man mich ärgerte.
Ich hoffe, dass es dir da zumindest jetzt vollkommen gut geht, ansonsten lass dich auf keinen Fall "unterbuttern"!!!
Ich wünsche dir von Herzen, dass dein Schwindelgefühl niemals wieder auftritt!!!
Alles Gute,
Felizitas
Seit der Geburt schwerhörig. Mittlerweile bds. taub.
beidseits CI Cochlear Nucleus 5
↑  ↓

#4 23.07.2009, 13:50
TomF Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.07.2009
Beiträge: 4


Betreff: Re: Ein neuer mit viel Last.
Hallo,

ich kenne das, mir ging es genauso, auch wenn ich es sehr lange nicht auf die Schwerhörigkeit zurückführte. Seit einiger Zeit weiß ich aber durch intensives Nachdenken, daß offenbar doch ein Zusammenhang zwischen Gehänselt werden und Hörproblemen bestand.

Viele Grüße
Tom
↑  ↓

#5 20.02.2017, 22:07
Orchidee Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.11.2016
Beiträge: 19


Betreff: Re: Ein neuer mit viel Last.
Hallo,
Bei mir war es glaub gar nicht die Schwerhörigkeit selber, sondern die Rücksicht der Lehrer und ich wurde viel als Lehrerschätzle beschimpft. Ich denke auf eine Art sind wir doch alle gemobbt worden.

Gruss Claudia
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 16:52.