#1 19.08.2002, 10:01
rhae Abwesend
Administrator
Dabei seit: 08.07.2002
Beiträge: 1.149


Betreff: Erlebnisbuch
Für die sprachliche Förderung schwerhöriger Kinder möchte ich einmal das fast schon als klassisch anzusehende Buch von Susanna Schmid-Giovannini "Hören und Sprechen", "Anleitung zur auditiv-verbalen Erziehung hörgeschädigter Kinder" vorstellen. Das Buch gibt es vermutlich nicht im normalen Buchhandel aber sicherlich direkt bei der Autorin "Internationales Beratungszentrum Meggen, S. Schmid-Giovannini, Benzeholstr. 29, 6045 Meggen/Schweiz".

Das Buch ist eine Art Grundausbilung für Eltern schwerhöriger Kinder, damit sie in der Lage sind ihrem Kind fachgerecht zu helfen. Wir haben das darin erwähnte Erlebnisbuch umgesetzt und werden es auch weiter führen, denn Marlene hat viel Freude daran gefunden.



Unser Buch ist im Format A5 quer und die Seiten haben wir im Copyshop laminieren lassen, so werden sie nicht schmutzig und sind robuster in der Handhabung. Unter jedem Bild steht eine Beschreibung, die man immer in der selben Weise vorlesen sollte, dann prägen sich dem Kind diese Worte besser ein und es spricht die Worte auch bald alleine nach/vor. Einige Bilder z.B. von Tieren haben wir eingefügt um Tierstimmen und Geräusche nachmachen zu können (Hund - wau wau ...).



Wenn man dieses Buch längere Zeit weiterführt und immer neue Bilderseiten einfügt, bekommt man ein sehr schönes eigenes Bilderbuch, an dem man auch später noch Freude haben wird.

Viele Grüße Ralph Computer
↑  ↓

#2 21.08.2002, 13:49
Gudrun Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.07.2002
Beiträge: 820


Betreff: Re: Erlebnisbuch
Hallo Ralph,

dieses Buch von Schmid-Giovannini sowie auch die Verwendung eines Tagebuches kann ich nur empfehlen! Das Tagebuch, das ganz normale Erlebnisse festhalten kann (z.B. "Wir backen einen Kuchen" oder "Wir besuchen Oma und Opa" oder "Ich habe ein neues Fahrrad bekommen" etc.), erleichtert den Einstieg in die Schrift. Wichtig ist nur, dass es Spaß machen sollte, denn das Lesen ist für viele stark Hörgeschädigte das Tor zur Lautsprache.

Man kann auch statt Fotos Zeichnungen anfertigen oder Bilder aus Zeitungen einkleben, Eintrittskarten, Papierstücke etc. etc. etc.

Liebe Grüße,
Gudrun


[Editiert von Gudrun am: Mittwoch, August 21, 2002 @ 02:54 PM]
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...


Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 01:06.