#1 04.07.2010, 11:11
Mungo Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.07.2010
Beiträge: 5


Betreff: Phonak Audeo ZIP
Moin moin,

obwohl ich schon lange gemerkt habe, dass ich insbesondere bei Besprechungen nicht mehr alles mitbekomme, habe ich ziemlich lange gewartet bis ich zum Arzt gegangen bin. Nun habe ich mein erstes Hörgerät zum Ausprobieren bekommen und bin eigentlich nach fünf Tagen ziemlich angetan. Ich höre wirklich deutlich besser und der Tragekomfort des CIC Gerätes ist OK (Das anfängliche Jucken hat fast völlig aufgehört und an den Druck im Gehörgang werden sich die Ohren wohl auch noch gewöhnen)

Allerdings nervt es mich gewaltig, dass die beiden Teile beim Essen und längeren Sprechen immer langsam wieder aus dem Kanal rausrutschen. Es besteht zwar keine echte Verlustgefahr, aber das ist irgendwie doof.

Daher meine Fragen:
1. Tritt dieses Problem auch mit angepassten CIC Geräten auf oder liegt das nur daran, dass meine Ohren wohl nicht der Universalgröße entsprechen?

2. Wenn ich als nächstes wie vorgeschlagen das Oticon Epoq und danach das Versata von Phonak mit angepasstem Ohrstück teste, habe ich dann ein "geschlosseneres" Gefühl zu erwarten? So wie ich das sehe müsste doch die "Belüftungsöffnung" den gleichen Effekt wie die beiden Rillen beim Zip haben und es würde zusätzlich der Dom (Schirmchen) entfallen?

3. Ich weiß einfach nicht, welche Kategorien ich ausprobieren soll. Ich arbeite zwar in einer akkustisch anspruchsvollen Umgebung (Besprechungen, Telefonate, Arbeiten am und im Luftfahrzeug sowie draußen bei viel Wind im steten Wechsel) will aber nicht den Akkustiker reich machen sondern einfach nur eine ausreichende Versorgung. Wenn ich aber schon alleine zwei gleiche Typen brauche um die Bauart auszuprobieren, dann wüsste ich gerne als Anhalt ob die in den Hochglanzbroschüren beworbenen Filterfunktionen denn auch wirklich einen Unterschied machen. Außerdem erschien mir der Akkustiker nicht unbedingt glücklich über mehrere Teste mit im Ohr Geräten zu sein (wer zahlt eigentlich die Anpassstücke?).

Vielleicht hat ja jemand von Euch ein paar Tips für mich?

Klaus
Rechts / Links schwerhörig von Kindheit an
0,5 KHz = 25 / 20 db
1 KHz = 30 / 30 db
2 KHz = 45 / 50 db
4 KHz = 55 / 60 db
↑  ↓

#2 04.07.2010, 14:13
akudi
Gast


Betreff: Re: Phonak Audeo ZIP
Hallo

zu 1) Das kann unter Umständen auch bei einem angepassten CIC vorkommen, besonders wenn der Gehörgang recht konisch ausgebildet ist und sich beim Sprechen/Kauen relativ stark bewegt.
Lösungsansatz: die nächst größere Bauform (Canal) verwenden und dieses mit einer Stützkralle versehen.

zu 2) Das hängt wiederum von der Anatomie des Gehörgangs ab. Wie Eng ist dieser und wie groß lässt sich die Belüftungsbohrung ausfertigen.
Lösungsansatz: Hdo mit externen Hörer (RIC) Elektronik sitzt hinter dem Ohr, nur der recht kleine Hörer sitzt im Gehörgang. Somit sehr viel unverschlossener Raum. Kann auch eine Lösung zu 1) sein.

zu 3) Du nennst sehr anspruchsvolle Hörsituationen. Dementsprechend muss auch das Hörsystem anspruchsvoll sein um den Situationen gerecht zu werden. Das muss nicht heißen, das es die teuersten Hörgeräte sein müssen, allerdings werden die preiswerten auch nicht unbedingt zielführend sein.
Ich würde dir, so wie du schon geschrieben hast, vergleiche empfehlen. Da bei CIC jedes mal einen neue Schale benötigt wird, solltest du dich vorher über die Kosten informieren, da die Herstellung von CIC auch für den Akustiker nicht Kostenlos ist.
Lösungsansatz: Test mit RIC durchführen, um den Unterschied der Techniken zu vergleichen und zum Schluß die gewünschte Technik als CIC fertigen lassen.

Gruß Akudi
↑  ↓

#3 04.07.2010, 14:28
Mungo Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.07.2010
Beiträge: 5


Betreff: Re: Phonak Audeo ZIP
Hallo Akudi,

Danke für die Hinweise, dann werde ich wohl zumindest einmal einen Test mit einem angepassten CIC machen um zu sehen, ob das überhaupt in Frage kommt. Hinter dem Ohr Geräte werden wohl für mich derzeit gar nicht in Frage kommen, weil ich auch viel mit Headset arbeiten muss (wobei wir das oft auf und absetzen) und da gibt es für den Luftfahrzeugtyp, an dem ich arbeite, definitiv keine andere Lösung.

Aber da ich am Donnerstag ohnehin den nächsten Termin habe und ich das ZIP wohl noch ein paar Tage länger tragen kann, werde ich mal nachfragen, ob man nicht einfach die Features die den Unterschied zwischen Zip V und Zip III ausmachen, abschalten kann. Dann kann ich es ja schon mal so ausprobieren. Hoffe aber vor allem darauf, dass ein nicht rutschendes CIC bei mir möglich ist weil ich damit bisher keine Probleme mit dem Headset hatte.

Viele Grüße
Klaus
Rechts / Links schwerhörig von Kindheit an
0,5 KHz = 25 / 20 db
1 KHz = 30 / 30 db
2 KHz = 45 / 50 db
4 KHz = 55 / 60 db
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 01:34.