#1 10.07.2010, 16:00
birgit j. Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2002
Beiträge: 155


Betreff: Phonak iCom + USB Bluetooth Stick zum Koppeln an PC bzw. TV
Hallo,
Sohnemann testet im Moment die Nios micro III von Phonak. Das iCom haben wir auch zum Testen hier. Als er zum 1. Mal über das iCom telefoniert hat, hat er über das ganze Gesicht gestrahlt und seine Augen haben geleuchtet. Scheinbar ist es wirklich ein sehr großer Unterschied zum "normalen" telefonieren.
Nun habe ich in dem bekannten Auktionshaus drei - zwei - eins- meins (um keinen Namen zu nennen *hihihi*) Bluetooth-Sender als USB-Stick gefunden, die wirklich nur ein paar Euro kosten. Wenn diese kompatibel zum iCom sind, würde ich einen solchen Bluetooth-USB-Stick erwerben, um z.B. den PC bzw. den TV ans iCom zu koppeln. Funktioniert das? Oder müssen wir auch noch von Phonak dieses Gerät für die Kopplung an TV und PC kaufen? Welches dann sicher wieder sehr viel mehr kostet.
Freue mich über Eure Erfahrungen und Tipps!

Viele Grüße aus dem tropischen Rheinland (momentan über 38°C)
Birgit mit Sohn (*99 links HV 89% - rechts HV 79% - mit Cassia M H2O versorgt)
↑  ↓

#2 10.07.2010, 16:19
leb Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.05.2010
Beiträge: 93


Betreff: Re: Phonak iCom + USB Bluetooth Stick zum Koppeln an PC bzw. TV
Hallo Birgit,

will mich da nicht festlegen, da ich nicht weis ob ich richtig liege. Ich habe auch das iCom und mein Sender, der am Fehrnseher steht, ist nicht von Phonak, er ist von Voiis. Funktioniert auch super das Teil ;-)
Von daher geh ich einfach mal aus, dass es egal ist von welcher Firma der Sender (den meinst du doch, oder?) kommt.
Bzw. mal anders gesagt, das Handy ist ja auch nicht von Phanak...

Bin auch auf andere Andworten gespannt.

LG lebleok
Im zweiten Satz sage ich die Wahrheit. Der erste Satz ist eine Lüge.
↑  ↓

#3 12.07.2010, 12:12
Michael P Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.03.2010
Beiträge: 1


Betreff: Re: Phonak iCom + USB Bluetooth Stick zum Koppeln an PC bzw. TV
Hallo Birgit
Wenn nur Audio (Töne) vom PC an die Hörgeräte gesendet werden soll, kann es auch ein Sender wie der erwähnte Voiis sein.

Dieser wird dann einfach mit dem Audio-Kabel mit dem PC verbunden und sendet audio via Bluetooth zu iCom.

Noch einfacher ist es natürlich, wenn der PC direkt über Bluetooth verfügt, was mit diesem Stick erreicht wird.
Normalerweise wird das auch funktionieren, solange der Stick sie Bluetooth-Konform verhält.
Mit diesem ist es dann nicht nur möglich, zB. Musik drahtlos zu geniessen, sonder sogar Telefonate zu führen via PC.

Gruss
Michael
↑  ↓

#4 14.07.2010, 14:45
cooper Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.02.2009
Beiträge: 807


Betreff: Re: Phonak iCom + USB Bluetooth Stick zum Koppeln an PC bzw. TV
Hallo Birgit,

der Vorteil von Bluetooth ist, dass alle Bluetooth-Geräte irgend wie zueinander passen -- jedenfalls meistens.

Wenn du einen PC mit Bluetooth hast, egal ob eingebaut (Notebook) oder per USB-Stick nachgerüstet, kannst du den Ton auf Bluetooth umstellen und dann mit dem iCom alles tun, was du auch mit einem Kopfhörer oder Headset mit dem Rechner tun könntest -- Musik hören, Videos anschauen, und sogar telefonieren (Voice over IP). Dabei sollte der Bluetooth-Adapter nicht allzu weit vom iCom entfernt sein, sonst gibt's gelegentlich Aussetzer. Ich nutze das übrigens nicht, sondern habe mir ein einfaches 3,5mm-Klinken-Kabel gelegt, das ich am Kopfhöreranschluss des PCs und am iCom anschließe -- so ist die Tonqualität besser und der Akku vom iCom hält auch wesentlich länger.

Zum Telefonieren mit dem Festnetz-Telefon empfehle ich das Headset GN 6210, findet man häufig bei Ebay für 20-30 Euro gebraucht. Das eigentliche Headset ist unnütz, wir brauchen nur die Ladestation. Dann koppelt man das iCom mit der Basisstation und kann wunderschön darüber telefonieren.

Für den Fernseher kann man ebenfalls jede Bluetooth-Kopfhörer-Lösung verwenden, auch da einfach mal bei Ebay gucken. Diese Sender von den Hörgeräte-Herstellern sind sündhaft teuer, weil geringe Stückzahlen, insofern greife ich da lieber auf "Standard-Ware" zurück. Wobei ich selbst keinen Adapter zum Fernsehen benutze -- ich habe zwei Hifi-Lautsprecher und benutze die Hörgeräte ganz normal.

Viele Grüße, Mirko
↑  ↓

#5 14.07.2010, 20:52
birgit j. Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2002
Beiträge: 155


Betreff: Re: Phonak iCom + USB Bluetooth Stick zum Koppeln an PC bzw. TV
Hallo,
vielen Dank für die guten Tipps! Denke, dass wir damit richtig viel Geld sparen können.

Viele Grüße,
Birgit mit Sohn (*99 links HV 89% - rechts HV 79% - mit Cassia M H2O versorgt)
↑  ↓

#6 25.10.2012, 22:21
janni0688 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 13.10.2012
Beiträge: 156


Betreff: Re: Phonak iCom + USB Bluetooth Stick zum Koppeln an PC bzw. TV
Auch hier der Hinweis: Es gibt von Phonak ein Nachfolgemodell des iCom.
Nennt sich ComPilot (Fernbedienung und Streaming in einem Gerät).

Die Bluetooth-Sender der HG-Hersteller sind meiner Meinung nach auch überteuert. Trotzdem nehme ich einfach mal an, dass es einen Grund gibt warum Phonak einen eigenen Sender entwickelt hat.

Den iCom gabs zur Markteinführung als Set mit dem Hama Voiis. Das war von der Klangqualität okay, aber die Lippensynchronität war nicht gegeben. Die Übertragungsgeschwindigkeit zwischen Voiis und iCom war zu langsam.
Das ist für Schwerhörige sehr nervig, da das "von den Lippen ablesen" nicht mehr möglich ist.
Phonak verwendet meines Wissens ein einges entwickeltes Bluetooth-Profil welches nahezu lippensynchrone Übertragung möglich macht. Das geht aber nur beim TV-Link!
Bei mir kostet der TV-Link (Basisstation + iCom) 299,-€ und der TV-Link S (Basisstation + ComPilot) 399,-€.
Man kann jetzt darüber diskutieren, ob einem das die Lippensynchronität wert ist. Ich sage ganz klar ja!
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 00:10.