#41 07.06.2018, 17:39
nixverstahn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.04.2018
Beiträge: 342


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Hallo @Treehugger,

meine Stellungnahme zu deinen drei Sätzen:

Satz 1:
der Hörakustiker meines Vertrauens kann die von mir favorisierten Hörsysteme nicht aufpreisfrei abgeben.

Satz 2:
ja.
es ist trotzdem günstiger als der Aufzahlungspreis und es macht die kostenlose 6-Jahres-Sicherheit nicht kaputt.

Satz 3:
unterschiedliche Geräte kannst du bei jedem Hörakustiker testen.
Auf meine individuellen Erfordernisse sind sie einstellbar, wenn sie die notwendige Power, die notwendige Dynamik, die notwendige Frequenzbreitenabdeckung und die nötige Kanalzahl für die Feinabstimmung bei geringstmöglichem Eigenrauschen und vernünftigen Batterieverbrauch bieten Smiling

LG
Johannes
"Wahrheit" ist für mich DAS, was in den beschränkten Platz zwischen meine Ohren passt - und wie ist das bei DIR? Smiling
↑  ↓

#42 07.06.2018, 17:55
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 207


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Mal zum Nachdenken:

Im Umkehrschluss wird somit der Einzelhändler kaputt gemacht.
Die Kette verdient noch mehr, da Sie ja keinen grossen Anpassaufwand hat, kann somit die Preise weiter senken oder "teurer" Geräte aufzählungsfrei abgeben. Was die Position des Einzelhandels weiter schwächt.

Der Hörakustiker deines Vertrauens, bekommt zwar seinen Aufwand bezahlt, aber er macht mit Sicherheit nicht ein so gutes Geschäft, als ob er auch das Gerät verkauf hat.
Somit wird er auch irgend wann daran kaputt gehen, da nicht mehr ausreichen Gewinn gemacht wird.

Das ist für mich eine Ähnlich Mentalität wie:
Im kleinen Geschäft gut beraten lassen und dann im Netz bestellen.

Treehugger
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 07.06.2018, 17:58 von Treehugger. ↑  ↓

#43 07.06.2018, 18:08
nixverstahn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.04.2018
Beiträge: 342


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Hallo Treehugger,
da ist sicher was Wahres dran, was du schreibst,
aber:
solange unsere Sozialgesetzgebung der Hörakustikergilde - anders als jedem anderen Einzelhändler, oder Dienstleister der Elektronikbranche - einen sozialkassenfinanzierten, quasi "bedingungslosen Grundumsatz" garantiert, solange hält sich hier mein schlechtes Gewissen in eng gefassten Grenzen.
Böser ausgedrückt:
es gibt eigentlich gar keinen technischen Grund mehr dafür, dass ALLE Hörsysteme von Hörakustikern angepasst werden MÜSSTEN.
Hier geht es um Pfründesicherung und nicht um die HörHilfeBedürftigen Smiling

LG
Joh.
"Wahrheit" ist für mich DAS, was in den beschränkten Platz zwischen meine Ohren passt - und wie ist das bei DIR? Smiling
↑  ↓

#44 07.06.2018, 21:26
Hörer2018
Gast


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Da hat jemand nicht begriffen, dass soziale Marktwirtschaft Längst vorbei ist.
↑  ↓

#45 08.06.2018, 08:26
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 940


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Hallo!

Ich stimme treehugger hier voll und ganz zu.
Andererseits ist aber ein Akustiker der nur ein HG, das der Kunde bei der Konkurrenz erworben hat anpasst ja irgendwie auch ein wenig selber schuld. Er könnte sich ja weigern fremdgekaufte Geräte anzupassen bzw. er sollte dann fürs Anpassen richtig viel Geld verlangen, so das es sich nicht lohnt mit fremdgekauften Geräten wo anders hinzugehen. Mir wäre das sogar peinlich, wenn ich bei Fielmann HGs kaufe und damit zu meinem Akustiker gehen würde.
Ich würde im Erdboden versinken!
Da zahle ich lieber die paar Euro mehr und unterstütze und erhalte den Akustiker meines Vertrauens.
Wenn jeder seine HGs dort kauft wo sie am billigsten sind (Ketten) und dann zu einem kleinen Akustiker zum anpassen geht, wird bald keine kleinen Akustiker mehr geben.

Habe das mal bei einem Klempner erlebt als ich zur Miete wohnte.
Der weigerte sich einen Wasserhahn aus dem Baumarkt zu montieren, da er dafür grade stehen muss.

@nixverstahn:
Auch Geräte mit Zuzahlung sind Rundumsorglos für 6 Jahre, wenn man einen guten Akustiker hat der einem auch noch 6 Jahre Garantie gibt.
Grade bei hochpreisigen Geräten verdient der Akustiker ja gutes Geld und hat für guten, kostenloses Service dann entsprechend Budget.

Gruß
sven
↑  ↓

#46 08.06.2018, 09:07
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.383


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Ich habe keine Angst vor der Konkurrenz der große Ketten.
Das Potential der kleinen Akustiker liegt in der Persönlichkeit, Individualität und Fairness. Ich seh's ja an den Reparaturpauschalen-Ausgangsrechnungen. In den letzten 12 Monaten sind 9 Kunden von großen Ketten zu mir gewechselt, während ich nur einen "Abgang" zu verzeichnen habe. Der Abgang ist allerdings an die Nordsee verzogen. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#47 08.06.2018, 09:08
nixverstahn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.04.2018
Beiträge: 342


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
moin,
dann mal "Butter bei die Fische":
findet Ihr z.B. 100.-€ für die Serviceleistung EINER Anpass-Sitzung angemessen?
falls "ja":
warum sollte ich dann mehr als das 10-fache für die gleichen Geräte zzgl. Hörgeräteversicherung bezahlen? Smiling
LG
Johannes
"Wahrheit" ist für mich DAS, was in den beschränkten Platz zwischen meine Ohren passt - und wie ist das bei DIR? Smiling
↑  ↓

#48 08.06.2018, 09:12
nixverstahn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.04.2018
Beiträge: 342


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Zitat von Ohrenklempner:
Ich habe keine Angst vor der Konkurrenz der große Ketten.
Das Potential der kleinen Akustiker liegt in der Persönlichkeit, Individualität und Fairness. Ich seh's ja an den Reparaturpauschalen-Ausgangsrechnungen. In den letzten 12 Monaten sind 9 Kunden von großen Ketten zu mir gewechselt, während ich nur einen "Abgang" zu verzeichnen habe. Der Abgang ist allerdings an die Nordsee verzogen. Grinning

ich kann hier @Ohrenklempner nur voll beipflichten, weil:
DAS hat Zukunft:
ein Service mit Vertrauens-Würde, völlig unabhängig vom Hardwareverkaufsdogma Smiling
"Wahrheit" ist für mich DAS, was in den beschränkten Platz zwischen meine Ohren passt - und wie ist das bei DIR? Smiling
↑  ↓

#49 08.06.2018, 09:17
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.383


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Darum fahr ich mit meinem Auto auch lieber zur privaten Schrauberwerkstatt als in die Vertragswerkstatt. Neulich Durchsicht nach Herstellervorgaben machen lassen (inkl. Zahnriemen und Wasserpumpe), zusätzlich Klimaservice (kühlt jetzt wieder und ist deutlich leiser als vorher), Kennzeichenhalterungen wurden noch getauscht, Stoßstange hingebogen (Parkrempler) und noch ein paar Kleinigkeiten. Habe 100 Euro weniger bezahlt als mir die Vertragswerkstatt nur für die Durchsicht alleine kostenvorveranschlagt hat. Smiling
Allons-y!
↑  ↓

#50 08.06.2018, 11:52
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 940


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Hallo!

Zitat:
warum sollte ich dann mehr als das 10-fache für die gleichen Geräte zzgl. Hörgeräteversicherung bezahlen?

So ein großer Unterschied bei den Preisen kann absolut nicht sein und kann ich nicht glauben. Und eine HG Versicherung ist auch total überflüssig, da dabei nur der Akustiker und die Versicherung selber nen guten Reibach machen.
Im Fall des Falles übernehmen die Versicherungen ja nicht mal die vollen Kosten.

Gruß
sven
↑  ↓

#51 08.06.2018, 12:29
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.383


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Im unteren Preissegment sind die Unterschiede manchmal wirklich ziemlich deutlich. Das liegt einfach daran, dass ein Akustiker ein Hörgerät für 700 Euro verkauft (15 Euro Zuzahlung), der nächste verkauft's für 800 Euro (115 Euro Zuzahlung).
Allons-y!
↑  ↓

#52 08.06.2018, 12:40
nixverstahn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.04.2018
Beiträge: 342


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Zitat von svenyeng:
Hallo!

Zitat:
warum sollte ich dann mehr als das 10-fache für die gleichen Geräte zzgl. Hörgeräteversicherung bezahlen?

So ein großer Unterschied bei den Preisen kann absolut nicht sein und kann ich nicht glauben. Und eine HG Versicherung ist auch total überflüssig, da dabei nur der Akustiker und die Versicherung selber nen guten Reibach machen.
Im Fall des Falles übernehmen die Versicherungen ja nicht mal die vollen Kosten.

Gruß
sven


hallo @svenyeng:
dann mal wieder Butter bei die Fische:
ich habe für 2 AudioService Mood 6G4, HilfsmNr.: 13.20.12.4968 Rezeptgebühr 20.-€ für Hörsystem und 11 Sitzungen + 100.-€ für EINE Sitzung bei Fachmann bezahlt.
Prüfe doch mal, was für dieses Hörsystem NORMAL verlangt wird Smiling
LG
Johannes
"Wahrheit" ist für mich DAS, was in den beschränkten Platz zwischen meine Ohren passt - und wie ist das bei DIR? Smiling
↑  ↓

#53 08.06.2018, 12:50
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.383


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Bei Jahnecke ca. 400 Euro Zuzahlung pro Gerät plus 2x249,- Euro für das 6 Jahre Servicepaket. Macht knapp 1300 Euro. Da sind allerdings die Batterien schon mit drin. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#54 08.06.2018, 15:06
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 940


Betreff: Re: Hörgeräte von Fielmann
Hallo!

Ok, das ist ein gewaltiger Unterschied.
Nur auf der anderen Seite würde ich die Dumpingpreis von Fielmann nicht unterstützen wollen.

Falls man weitere Wege zum Akustiker in Kauf nimmt, sollte man bedenken, das man im Fall es Falles dann immer weit fahren muss.
Das ist umständlich und nervt dann auch wieder.

Für mich käme das nicht in Frage, ich kaufe beim Akustiker meines Vertrauens und unterstütze den. Denn so einen Service wird Fielmann nie leisten können.

Gruß
sven
↑  ↓

Seiten (3): 1, 2, 3

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 03:26.