#1 29.09.2010, 21:23
Evchen
Gast


Betreff: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Hallo! Wenn die Frage hier falsch ist oder zu "dumm" bitte ich um Nachsicht. Shy
Meine Tante hat im Januar sündhaft teuere Hörgeräte gekauft, höchstens 10 mal getragen und seitdem liegen sie rum. Da der Preis für die reinen Geräte bei über 3000 Euro lag (Oticon Vigo Connect ITE WL) wäre es schön wenn sie nicht im Müll landen würden. Hat jemand eine Idee wo man die Teile zum Verkauf anbieten kann?
↑  ↓

#2 30.09.2010, 23:29
cooper Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.02.2009
Beiträge: 807


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Leider darf man sie nicht verkaufen. Einmal weil sie zum Teil der Krankenkasse gehören (jedenfalls üblicherweise), zum anderen weil es sich um medizinisch technische Produkte handelt -- und diese dürfen nicht frei gehandelt werden.

Viele Grüße, Mirko
↑  ↓

#3 01.10.2010, 04:20
maryanne Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.10.2008
Beiträge: 1.215


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
... aber man darf sie verschenken (spenden)

maryanne
↑  ↓

#4 01.10.2010, 06:54
Evchen
Gast


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Vielen Dank für die Antworten! Wenn jemand weiß WO man sie spenden kann wäre ich für einen Hinweis sehr dankbar - ich bringe es einfach nicht fertig über 3000 Euro in den Müll zu werfen...
↑  ↓

#5 01.10.2010, 06:58
franzi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.07.2003
Beiträge: 1.438


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Frag mal den Akustker vlt. weiß der gerade ne spenden Aktion oder so.
seit geburt schwerhörig. erste Hörgeräte mit 11jahren, mittlerweile Hochgradig sh bis an taubheitgrenzende schwerhörig
Links seit 12.2010 CI , re-implantation Mai.2011 und recht oktober.2014 CI.
↑  ↓

#6 01.10.2010, 14:40
forgoden Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.07.2010
Beiträge: 91


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
hab dir ne email geschrieben
60-100dB Verlust
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 01.10.2010, 14:46 von forgoden. ↑  ↓

#7 09.10.2010, 13:40
Evchen
Gast


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Ich erlaube mir das Thema nochmal nach oben zu holen... hätte noch jemand Interesse an den Geräten? Es handelt sich um In-Ohr-Geräte, Oticon Vigo Connect.
↑  ↓

#8 09.10.2010, 13:55
ameyenburg Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.10.2010
Beiträge: 3


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Hallo,
ich würde mich mal in die Situation des Käufers begeben, der hätte sicherlich die Frage ob seine Kasse die Kosten für ein gebrauchtes Gerät trägt.
Also einfach mal bei der eigenen Kasse anrufen.
Ich kenne jemanden, der ggf. 200 Euro für ein Hörgerät geben würde.
Falls das zu wenig ist, einfach nicht auf diese Nachricht antworten.
Gruß ameyenburg
↑  ↓

#9 09.10.2010, 18:22
maryanne Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.10.2008
Beiträge: 1.215


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Also: so einfach ist das nicht. Hörgeräte sind med. Geräte, die nur über den Fachhandel (Akustiker) verkauft werden dürfen. Wurden sie von der KK bezahlt, gehören sie der KK und nicht dem Träger, wurde ein Zuschuss gewährt, gehören sie nicht vollständig dem Träger. Die KK wird keinen Zuschuss zu gebrauchten HG leisten, aus verschiedenen Gründen, sowohl wegen der Medizintechnik als auch wegen der techn. Parameter.
Außerdem muss jeder Käufer gebrauchter HG damit rechnen, dass Kosten für die neue Anpassung und natürlich für neue Passstücke auf ihn zukommen, die dann natürlich auch nicht von der KK bezahlt werden.

Maryanne
↑  ↓

#10 09.10.2010, 20:43
Evchen
Gast


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Zitat von maryanne:

Außerdem muss jeder Käufer gebrauchter HG damit rechnen, dass Kosten für die neue Anpassung und natürlich für neue Passstücke auf ihn zukommen, die dann natürlich auch nicht von der KK bezahlt werden.
Maryanne

Danke schön, das hatte ich vergessen zu erwähnen bzw. dachte das sei einem Träger von HGs klar.

Maryanne, was schlägst du vor, soll ich die Geräte der KK zuschicken weil diese sie zu 25 % bezahlt hat? Oder über 4000 Euro in den Müll werfen? Irgendwie will mir diese Lösung nicht so recht gefallen...

Ich kann hier übrigens keine User direkt anschreiben, falls mir also jemand "privat" etwas mitteilen möchte müßte derjenige mich bitte per Mail anschreiben. Wink
↑  ↓

#11 10.10.2010, 10:09
maryanne Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.10.2008
Beiträge: 1.215


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Hallo Evchen,
deine Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Fakt ist, dass die HG Teileigentum der KK sind. Soweit mir bekannt ist, hat die KK noch nie Einwände gegen Spenden, z.B. ins Ausland erhoben.
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es auch in Deutschland private Interessenten gibt, aber so ganz legal ist das nun mal nicht. Es kämen auf diese Käufer außerdem noch einige Kosten zu für die Otoplastik und die Einstellungen und ggf. Reparaturen.

Wieso musst du per eMail angeschrieben werden? PN ginge doch auch?

Gruß
Maryanne
↑  ↓

#12 10.10.2010, 16:39
Evchen
Gast


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Zitat von maryanne:

Wieso musst du per eMail angeschrieben werden? PN ginge doch auch?


Da ich hier nur als Gast schreibe kann ich wohl keine PNs bekommen oder? Wink

Natürlich kommen auf Kosten auf einem zu wenn man HGs aus zweiter Hand erwirbt oder geschenkt bekommt, wie schon gesagt dachte ich das wäre klar. Ein Interessent müßte also im Vorfeld abklären, ob er einen HG Akustiker findet der eine Art "Wartungsvertrag" (wie für neue HGs) mit ihm abschließt.
↑  ↓

#13 17.10.2010, 12:29
asti
Gast


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Hallo

Entschuldigung - der Beitrag der KK ist v.a. auch für die Anpassung und 6 jährige Betreuung und die KK wird hier nie nachfragen, man bekommt ja auch nur alle 6 Jahre einen Zuschuss Leider wird dies in DE der Weiterverkauf der Hörgeräte da "medizinisch technische Produkte" durch die Lobbyarbeit der Industrie z.B. auf Ebay immer wieder gelöscht. Rein juristisch kann einen keiner für einen privaten Verkauf z.b. über eine Kleinanzeige belangen, nur kommerziell ist dies definitiv verboten . So werden tausende von Euros vernichtet und damit "Normalverdienenden" der Zugang zu guten Hörgeräten un möglich gemacht. Also deine Anfrage hier im Forum ist vollkommen legitim und alle die dir was anderes erzählen sind nur Akustiker -Lobbiysten. Ich khabe meine Hörgeräte im Ausland für ein Bruchteil der deutschen Preise gekauftund bezahle die Dienstleistung des Akustiker für das Anpassen. In-Ohrgeräte sind wohl schlechter zu verkaufen, eventuell über Ebay UK versuchen
↑  ↓

#14 22.11.2010, 01:48
Robert 2 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.07.2009
Beiträge: 44


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Hallo Happy

Bei im Ohr Geräten wird das sicher schwieriger da nicht nur das Gerät selber sondern auch das Gehäuse angepasst werden muss.
Wenn man das selbe Gerät hat würde sich das vielleicht lohnen, denn die Daten würden dann nur neu aufgespielt.
Das gebrauchte Gerät komplett anpassen zu lassen wird vielleicht sehr Kostspielig da die Kasse das nicht übernimmt.
Ein Versuch die Geräte trotzdem zu verkaufen würde ich trotzdem versuchen.

Bei ebay Kostenlosen Kleinanzeigen kann man solche Geräte anbieten.
Bei ebay Auktionen sind die nicht zugelassen und werden recht schnell wieder entfernt.
Bei GOOGEL einfach Hörgeräte eingeben dann wird man schon fündig wo es Zeit wird...

Da ist es mit Hinter dem Ohr Geräte schon praktischer, denn die werden auf die Schläuche der Ohrpassstücke nur aufgeschoben.
Eine Anpassung ist natürlich unumgänglich da man sonst seinen Ohren mehr schadet als Nutzen davon hat.
Wenn mal ein Gerät kaputt geht kann man prima ein gleiches gutes Gebrauchtes Gerät nehmen.
Das aufspielen der Daten für ein identisches Gerät dauert selber nur ein paar Minuten mehr nicht.

Trage selber sehr gute gebrauchte Geräte, weil ich mit den neuen Versionen überhaupt nicht klar kam, und bin bestens Zufrieden damit.

Bietet die Geräte wenigstens mal an..vielleicht sucht jemand genau so ein Gerät...

Bin jedenfalls froh noch zwei identische gebrauchte Geräte in fast Neuzustand bekommen zu haben.

Meldet euch einfach mal hier an, dann klappt das auch mit den PN...

Die Aussage von asti ist auch interessant falls mal doch ein neues Gerät fällig wird...
Die Frage ist nur ob sich das wirklich auf Dauer lohnt, da ich z.B. oft zur Nachanpassung musste wo die Geräte noch neu waren.
Reparaturen sind vielleicht auch mal fällig.
Wäre interessant zu wissen wie das so hinhaut, wenn ich im Ausland ein Gerät kaufe und dann einen Schaden in der Garantiezeit habe.

Gruß Robert 2 Cool
↑  ↓

#15 01.06.2011, 12:10
Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Hallole alles zusammen, , jetzt muss ich meinen Senf auch noch dazu geben, denn bei mir lagern auch ausgediente aber voll finktionsfähige Hörgeräte im Haus. Sicherlich gibt es Menschen, die sich nur ein 5oo Euro Gerät leisten können aber gerne ein schickeres und vor allem besseres Gerät haben möchten.... andererseits liegen Hörgeräte herum, die nicht mehr genügen ( wie bei mir) und keinerlei Verwendung finden aber 2000,00 Por Stück an Zuzahlung gekostet haben...das fnde ich n i c h t sinnvoll ! Es wird Zeit, dass man da eine für alle Beteiligte eine gute Lösung findet.. Bei Verlauf eine Zahlung an KK, Akkustiger für Anpassung und Kontrolle verpflichten... der Rest "gehört" dem Verkäufer des Gerätes, denn der muss ja ein neues Gerät kaufen das wieder Unsummen kosten..aus eigener Tasche zu bezahlen ist. Bei mir pro Gerät mindest 2000.00 Euro dennn ich will auch gut hören und alles mit bekommen
Cattle Lady
↑  ↓

#16 06.06.2011, 16:18
cooper Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.02.2009
Beiträge: 807


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Hallo,

Zitat von Cattle Lady:
Sicherlich gibt es Menschen, die sich nur ein 5oo Euro Gerät leisten können aber gerne ein schickeres und vor allem besseres Gerät haben möchten.... andererseits liegen Hörgeräte herum, die nicht mehr genügen ( wie bei mir) und keinerlei Verwendung finden aber 2000,00 Por Stück an Zuzahlung gekostet haben...das fnde ich n i c h t sinnvoll !
Willkommen in Deutschland. Wie viele Gesetze und Regelungen sind denn überhaupt sinnvoll?

Zitat:
Es wird Zeit, dass man da eine für alle Beteiligte eine gute Lösung findet..
Dann ist der Bundestagsabgeordnete aus deinem Wahlkreis die richtige Anlaufstelle. Schreib ihm, dass er doch bitte eine entsprechende Änderung des Hilfsmittelkatalogs einbringen möge, der einen Weiterverkauf gebrauchter Hörgeräte ermöglicht.

Viele Grüße, Mirko
↑  ↓

#17 06.06.2011, 21:04
kia Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.04.2010
Beiträge: 29


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Ganz abgesehen von der rechtlichen Seite wird es mit "in dem Ohr" (idO) Geräten recht schwierig, diese zu verkaufen.
Die Schale des Gerätes ist individuell auf das Ohr des Käufers abgestimmt.

Man müsste also nicht nur die HGs neu anpassen, sondern die ganze Technik aus der Schale lösen und eine neue individuelle Schale für den neuen Käufer erstellen, um dann die Technik wieder darin zu verankern und anschließend die HGs anzupassen.
Ich bezweifele, dass du dafür einen Akustiker findest.
Achim
HGs: Unitron Latitude 8 Shift
↑  ↓

#18 11.11.2013, 02:06
sustali
Gast


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Hallo,

gerne nehme ich die Hörgeräte kostenlos entgegen zur Weitersendung an bedürftige Menschen im Ausland.

Fast jeden zweiten Monat werden Kleidung, Med. Geräte, etc. per LKW ins Ausland an bedürftige Menschen gesendet. Auch werden wir immer wieder nach Hörgeräten gefragt.

Vielen Dank.


Sustali
↑  ↓

#19 11.11.2013, 07:06
markus38 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.04.2011
Beiträge: 117


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
Hallo

was ich sehr seltsam finde , daß gebrauchte Hörgeräte ins Ausland geschickt und dort an Hilfsbedürftige angepasst werden dürfen/können , wenn dem so ist (Hilfsbedürftige) dann kann man sie auch in Deutschland an Hilfsbedürftige anpassen denn auch hierzulande gibt es genug Personen die sich keine Geräte leisten können .

Die Aussagen die man oft hört ,: gebrauchte Hörgeräte sind auf einen bestimmten Menschen angepasst und können bei einem anderen Schaden anrichten !!!!!

Mal Ehrlich wer besorgt sich ein gebrauchtes Gerät und setzt es bei sich ins Ohr ohne es vorher anpassen zu lassen ???


Grüße Markus
beidseitige Lärmschwerhörigkeit . anerkannt als Berufskrankheit.

beidseitig versorgt mit Hörgeräten AS Hörluchs ICP DUO mit ICP HAWEI Dämmplastik und offenen Schirmchen
↑  ↓

#20 11.11.2013, 20:17
smallhexi79 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.09.2011
Beiträge: 253


Betreff: Re: Dumme Frage: kann man gebrauchte Hörgeräte verkaufen?
@Markus

wenn man/frau keine Hörgeräte leisten kann und bei gesetzlich Krankenversichert ist, dann zahlt die Kasse die Festbetragshörgeräte für eine ausreichende Versorgung.

Die Hörgeräte die zur Spende dienen, wird sicher ein Akustiker vor Ort sein oder ein Akustiker von der Organisationstelle. Ohne Akustiker geht halt nicht.

evtl. kann hier die Akustiker noch was zu schreiben.

Es werden auch andere Hilfsmittel ins Ausland verschickt z. B. Rollstühle, Krankenbetten usw.
LG smallhexi
Hörgeschädigt seit 1980 durch Meningitis
links: versorgt mit Naida Q 50 UP
rechts: gehörlos
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 11:00.