#1 11.10.2010, 14:02
Sabine A. Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.10.2010
Beiträge: 2


Betreff: Ausversehen Kamanycin Augentropfen in der Schwangerschaft genommen... schwerhöriges Baby??
Hallo!

Ich bin durch meine ausgiebige Recherche im Netz hier auf das Forum gestoßen und hoffe, das eine oder einer von Euch mir vielleicht etwas weiterhelfen kann!

Ich bin in der 32.ssw und habe vor einer Woche für ca. 6 Tage bei einer Bindehautentzündung Kanamycin POS Augentropfen genommen.Diese wurden mir in der Apotheke gegeben ( ich muss gestehen, ich bin OHNE Rezept hin, mein Schwiegervater ist Arzt und ich sagte in der Apotheke, ich würde ein Rezept nachreichen... da ich durch Vorwehen verstärkt liegen soll und schon 2 Kinder habe, ist Schonen eh schon schwierig und daher bin ich um jeden Gang froh, den ich nicht machen muss.. daher war ich auch nicht beim Augenarzt).

Diese Augentropfen nahm ich auch fleißig und auch als die Bindehautentzündung nach 2 Tagen vorüber war, nahm ich die Tropfen 3-4 mal täglich, da mein Kenntnissstand der ist, ein AB 7 Tage durch zu nehmen.

Meine Frauenärztin fiel aus allen Wolken, als ich ihr im Nachhinein erzählte, dass ich Kanamycin gekommen habe Surprised .
Sie sagte zwar auch, dass meine Schwangerschaft schon so weit fortgeschritten ist, dass sie nicht denkt, dass mein Baby nun durch Kanmycin schwerhörig geworden ist, aber dennoch bin ich seitdem total verunsichert und mache mir größte Vorwürfe Disappointed
Unser zweites Kind ist schon schwer chronisch krank, wir freuten uns auf ein gesundes drittes Kind und nun kann es sein,dass ICH durch meine Dummheit mein Kind schwerhörig gemacht habe???!!!

Gibt es hier im Forum vielleicht jemanden, der mir dazu etwas sagen kann?
Im Netz finde ich Aussagen darüber, dass Baby's NACH der Geburt, die Kanamycin ( oder AB aus dieser Wirkstoffgruppe) durch eine Infusion bekommen haben, schwerhörig geworden sind. Direkt etwas zur Schwangerschaft finde nicht, wohl aber die Aussage, dass Kanamycin Augentropfen kontraiindiziert sind und man sie nicht nehmen sollte...

Ab wann ist ein Hörtest nach der Geburt aussagekräftig?
Diese "normale" Test im KH langt nicht, oder??

Freue mich sehr über Antworten!

Liebe Grüße!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 11.10.2010, 17:22 von Sabine A.. ↑  ↓

#2 12.10.2010, 15:10
cooper Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.02.2009
Beiträge: 807


Betreff: Re: Ausversehen Kamanycin Augentropfen in der Schwangerschaft genommen... schwerhöriges Baby??
Hallo Sabine,

mach dich mal nicht verrückt. Die Augentropfen wirken in der Hauptsache lokal, das ist was ganz anderes, als hättest du das AB via Infusion bekommen.

Heutzutage wird nach der Geburt ohnehin das Gehör getestet, allerdings ist dieser Test nicht sonderlich zuverlässig. Um sicher zu gehen, solltest du daher in jedem Fall nach einigen Monaten einen weiteren Hörtest (Bera) machen lassen. Besprich das am besten eine Weile nach der Geburt mit einem Pädaudiologen, der hat mehr Erfahrung mit Säuglingen als ein normaler HNO-Arzt. Wenn man das gut vorbereitet und etwas Glück hat, ist für die Bera nicht einmal eine Narkose bzw. die Gabe eines Beruhigungsmittels erforderlich. Verlass dich keinesfalls auf irgend welche Einschätzungen des normalen Kinderarztes!

Viele Grüße, Mirko
↑  ↓

#3 12.10.2010, 18:06
Rosemarie Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 31.01.2008
Beiträge: 284


Betreff: Re: Ausversehen Kamanycin Augentropfen in der Schwangerschaft genommen... schwerhöriges Baby??
Hallo Sabine,
ich würde auch nach 3 Monaten einen zusätzlichen Hörtest machen lassen. Kanamycin kann schädigen, wenn Du es z. B. lange Zeit genommen hast. Das Mittel geht über den Blutkreislauf auf den Fötus über. Aber ich denke, nach 7 Tagen Einnahme, ist es noch nicht so ganz schlimm. In ganz vielen Augentropfen sind Aminoglycoside drin, auch Gentamycin und eben auch Kanamycin. Heute machen manche Ärzte auch Hörtests nach 3 MOnaten, wenn ein Kind solche Augentropfen bekommen hat.
Aber die größte Gefahr besteht, wenn man solche Mittel per Infusion bekommt.

Ja ich denke, man sollte wirklich immer den Waschzettel aufmerksam lesen, besonders noch dann, wenn man schwanger ist. Gibt auch wirklich gute Augenmittel auf homöopathischer Basis, die in solch einemFall unbedenklich sind und auch sehr gut wirken. Mir helfen immer sehr gut Echinacea Augentropfen. 2-3 Tage, dann ist die Bindehautentzündung futsch.
Lieben Gruß, Rosemarie.
↑  ↓

#4 12.10.2010, 18:10
maryanne Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.10.2008
Beiträge: 1.215


Betreff: Re: Ausversehen Kamanycin Augentropfen in der Schwangerschaft genommen... schwerhöriges Baby??
Hallo Sabine,
versuche, die Ruhe zu bewahren. Du kannst derzeit nichts tun. Warte einfach ab, bis dein Baby geboren ist, nach der Geburt wird das Neugeborenen Hörscreening gemacht und selbst wenn das auffällig ist, müsst ihr euch nicht sorgen: nach knapp 3 Monaten erfolgt die Kontrolluntersuchung - die würde ich euch aber auf jeden Fall empfehlen. Sollte der - mir eher unwahrscheinliche - Fall eintreffen, und euer Baby wäre schwerhörig (das kommt auch vor, wenn Mütter keine Medikamente genommen haben!), denk nicht, du hättest ein krankes Kind. Schwerhörigkeit ist eine Behinderung, für die heute je nach Ausprägung zahlreiche technische Hilfen zur Verfügung stehen. Das wichtigste aber ist, dass Ihr euer Baby mit offenen Armen empfangt, ein etwaige Hörbehinderung akzeptieren lernt, mit dem Baby sprecht und es liebt wie mit den anderen Kindern auch.
Ich wünsche dir von Herzen, dass mit deinem Kind alles in Ordnung ist, dass du die restlichen Schwangerschaftswochen in Vorfreude genießt.
Maryanne
↑  ↓

#5 12.10.2010, 22:02
Sabine A. Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.10.2010
Beiträge: 2


Betreff: Re: Ausversehen Kamanycin Augentropfen in der Schwangerschaft genommen... schwerhöriges Baby??
Vielen lieben Dank für Eure Rückmeldung!
Ihr habt Recht, momentan kann ich nicht viel machen, außer mich NICHT verrückt zu machen Wink ... habe mir nun ein Google-Verbot auferlegt und versuche einfach, die restlichen Wochen der Schwangerschaft zu genießen.
Im Krankenhaus werde ich dann gleich diesen Test machen lassen und 3 Monate später diesen noch einmal wiederholen.
Alles weitere wird sich zeigen.

Ich bedanke mich noch einmal für Eure Hilfe und ich muss sagen, ich finde es ganz toll, wie Ihr Euch gegenseitig unterstützt und Hilfestellungen gebt!

Liebe Grüße, Sabine
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 01:34.