#1 13.12.2010, 21:57
vampirbärbel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.12.2010
Beiträge: 15


Betreff: Phonak Audeo Mini/Audeo Smart
Moin moin,
ich teste seit heute neue HGs von Phonak (Audeo Mini/Audeo Smart).
Hat einer von euch mit denen Erfahrungen gemacht?
Ich bin bis jetzt ziemlich begeistert von denen, vor allem die SoundRecover Funktion... Wink Auch wenn mich der Preis förmlich von den Socken gehauen hat... Disappointed

Liebe Grüße
Hochtonschwerhörig bekannt seit 2002, Versorgt mit Phonak Audeo Smart III Laughing
Tinnitus seit 08/10
↑  ↓

#2 14.12.2010, 00:41
Chaloc Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.11.2010
Beiträge: 21


Betreff: Re: Phonak Audeo Mini/Audeo Smart
Ich teste die zurzeit auch, kann mich nicht beklagen. Habe aber leider auch noch keine Erfahrungen bezüglich eines Vergleichs, da es meine ersten Testgeräte sind, evtl. gibt es morgen neue oder die Lautstärke wird erstmal noch angepasst. Diese wurde zunächst nur auf 70 % eingestellt, aber ich finde das so wie es ist relativ angenehm, wenn auch nicht mehr so überraschend laut wie noch am Anfang. :-)

Melde mich nochmal sobald ich ein paar Vergleichsmöglichkeiten habe. Welche Audeo hast Du denn? Die haben ja noch eine römische Ziffer dahinter. III hat meines Wissens schon SoundRecover, aber sonst eigentlich nichts oder zumindest nicht viel. Dann kommt V und dann IX, wobei bei den IX dann die gesamte Palette an Technik enthalten ist, die Phonak zu bieten hat. Bei mir sind es noch die III. Jetzt wo ich schreibe fällt mir ein, dass mich gelegentlich ein Pfeifen stört, immer dann wenn in der Umgebung sehr helle Töne widergegeben werden (quietschende Bremsscheiben bei Autos zum Beispiel).
↑  ↓

#3 14.12.2010, 08:52
vampirbärbel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.12.2010
Beiträge: 15


Betreff: Re: Phonak Audeo Mini/Audeo Smart
Bei mir sind es auch die III. Ich glaub bei mir sind sie auch erstmal nur auf 70% eingestellt. Man muss es ja nicht gleich übertreiben, sagte der Akustiker. Bin mir aber nicht ganz sicher, bezüglich der Lautstärke. Laughing
Die Geräte die ich davor getestet hab, kann man letztendlich mit denen hier nicht vergleichen, da die total unterschiedlich arbeiten, aber laut meinem Arzt ist die Technik, die die Audeo enthalten, wohl die einzigste, die bei meinem Hörverlust was bringt, abgesehen von nem CI und das will ich nicht. Wink
Naja, ich teste sie auf jedenfall jetzt erstmal ausführlich weiter. Grinning
Hochtonschwerhörig bekannt seit 2002, Versorgt mit Phonak Audeo Smart III Laughing
Tinnitus seit 08/10
↑  ↓

#4 14.12.2010, 22:37
Corina Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.12.2010
Beiträge: 9


Betreff: Re: Phonak Audeo Mini/Audeo Smart
Ich habe erst vor einigen Monaten (bei bekannter Hochtonschwerhörigkeit seit Geburt) meine ersten HG bekommen und ich habe mich für die Audeo Yes V entschieden. Es waren mit die einzigen HG, bei denen ich subjektiv eine Verbesserung feststellen konnte. Und ich bin immer noch in der Einstellphase und Ausprobierphase (Powerhörer, Schirmchen, kleine Otoplasten). Aber der Preis ist schon heftig und die Krankenkasse will die Mehrkosten nicht übernehmen. Leider!
Herzliche Grüße, Corina (von Geburt an hochtonschwerhörig)
↑  ↓

#5 15.12.2010, 08:48
vampirbärbel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.12.2010
Beiträge: 15


Betreff: Re: Phonak Audeo Mini/Audeo Smart
Ja, das mit den Kosten ist so eine Sache... Ich werde auch zum gegebenen Zeitpunkt, wenn ich mich endgültig für ein Gerät entschieden hab, mit den Mehrkosten rumschlagen und hoffen, dass die KK vielleicht doch mal einsicht zeigt. Wenigstens ist der Arzt mir eine sehr große Hilfe dabei.
Aber erst teste ich mal schön brav weiter. Zumindest hab ich bei den Geräten hier schon mal ne verbesserung festgestellt, wo ich mich bei dem anderen gefragt hab: Und was bringt das jetzt?
Ich hab das Gefühl, Hochtonschwerhörigkeit scheint so gesehen sehr schwierig zu sein, um dafür die richtigen Geräte zu finden. Kann das sein?
Hochtonschwerhörig bekannt seit 2002, Versorgt mit Phonak Audeo Smart III Laughing
Tinnitus seit 08/10
↑  ↓

#6 15.12.2010, 09:05
Corina Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.12.2010
Beiträge: 9


Betreff: Re: Phonak Audeo Mini/Audeo Smart
Ja, den Eindruck habe ich auch, zumal mir sogar schon zum CI geraten wurde und das, obwohl ich 40 Jahre ohne HG durchs Leben gegangen bin, und zwar gut.

Ich bin ein Spezialist in Kombinieren und Deuten geworden! *grins* Weil ich natürlich bei Hintergrundgeräuschen oder auch im Kino nur die Hälfte mitbekomme, aber da meine eigene Strategien entwickelt habe! Ich lese z.b. unbewusst von den Lippen ab (kann ich nämlich eigentlich nicht).

Ich weiß ja nicht, wie deine Hörkurve aussieht. Meine kannst du dir in einem Thread weiter unten (GdB, lohnt sich der Kampf) anschauen.
Herzliche Grüße, Corina (von Geburt an hochtonschwerhörig)
↑  ↓

#7 15.12.2010, 09:34
vampirbärbel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.12.2010
Beiträge: 15


Betreff: Re: Phonak Audeo Mini/Audeo Smart
Mir hat man auch zu einem CI geraten. Dafür müsste aber bei mir wirklich noch weniger da sein als so schon ist.
Rechts: Links:
125 Hz : 10 db 125 Hz : 10 db
250 Hz : 5 db 250 Hz : 5 db
500 Hz : 5 db 500 Hz : 5 db
1000 Hz : 45 db 1000 Hz : 55 db
2000 Hz : 100 db 2000 Hz : 100 db
4000 Hz : 105 db 4000 Hz : 90 db
8000 Hz : 100 db 8000 Hz : 105 db
Ein CI wird wohl von der KK auch ganz übernohmen. Aber ich weigere mich, da ich weiß/hoffe das es auch andere Möglichkeiten gibt.
Das mit dem Lippen ablesen macht denke ich mal jeder, der Problem mit den Ohren hat. ^^ Hab mich mittlerweile sogar sehr daran gewöhnt. Wink
Hochtonschwerhörig bekannt seit 2002, Versorgt mit Phonak Audeo Smart III Laughing
Tinnitus seit 08/10
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 06:21.