#41 28.05.2018, 17:03
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.915


Betreff: Re: Lyrics?
Zitat von dixi:
Warum sind die so extrem teuer?
Sooo teuer sind die nicht. 150 Euro für ein Gerät ist (verglichen mit einem normalen Hörgert) sehr günstig. Das Einsetzen muss nur sehr gewissenhaft gemacht werden. Es gibt Spezialwerkzeug und extra geschultes Personal dafür, und Phonak verlangt eine gewisse Ausstattung zur Anpassung, die Geld kostet. Unter anderem ist ein höhen- und kopfteilverstellbarer Patientenstuhl und eine vergrößernde Leuchtlupe an so einem beweglichen Galgen Voraussetzung. Beinahe schon Arztpraxisausstattung.

Zitat:
Was ist wenn man eines verliert?

Das ist ausgeschlossen, denke ich. Es sitzt ja so tief im Gehörgang, das KANN man einfach nicht verlieren. Und falls doch, wird eben ein Neues reingesetzt. Bei den Kosten, die man über die Jahre hat, fällt das nicht ins Gewicht.

Zitat:
Kann man die Batterien selber tauschen? Von mir aus auch mit löten?

Interessante Frage, die ich gerne an die Tüftler weitergebe. Ich hatte leider noch nie ein Lyric in der Hand.
Allons-y!
↑  ↓

#42 28.05.2018, 17:09
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.915


Betreff: Re: Lyrics?
Zitat von rabenschwinge:
Wie ist das eigentlich... bis zu welchen Schwerhörigkeitsgrad machen die Lyrics eigentlich Sinn und ab wann reichen sie vom Leistungsvermögen nicht mehr aus?

Ich mach's mir mal einfach und guck auf den Anpassbereich in der Phonak-Software... ist beigefügt. Wink
Der Anpassbereich bezieht sich auf reine Innenohr-Schwerhörigkeiten. Bei Schallleitungsanteilen oder retrocochleären Geschichten mit Unbehaglichkeitsschwellen weit jenseits der 100 dB ist Lyric nicht geeignet.

Miniaturansichten angehängter Bilder:
Lyric_Anpassbereich.jpg
Dateityp: Dateityp-Informationen zu: jpg jpg
Downloads: 137
Dateigröße: 13,38 KB
Bildgröße: 400 x 379 Pixel
Lyric_Anpassbereich.jpg


Allons-y!
↑  ↓

#43 28.05.2018, 19:18
Betreff: Re: Lyrics?
mhmmm, dachte ich mir. Geht also bei leichter bis evtl. mittelgradige Schwerhörigkeit und danach ist empty.
↑  ↓

#44 29.05.2018, 14:30
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.915


Betreff: Re: Lyrics?
Ja, der Anpassbereich ist ziemlich knapp.
Es gibt aber auch Power-CICs, zum Beispiel baut Siemens/Signia CICs mit Verstärkungswerten bis 65 dB. Da geht der Anpassbereich bis zu nem Hörverlust von 110 dB in den höheren Frequenzen.
Allons-y!
↑  ↓

#45 29.05.2018, 16:01
NRE Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2018
Beiträge: 38


Betreff: Re: Lyrics?
Wenn der Steffen mit den analogen Lyrics so gut hört, dann haben die ja auch Vorteile gehabt.

Aber ich will die Diskussion Analog/Digital nicht erneut anstoßen, dass ich Schnee von gestern.

Für mich war die Umstellung auf Digital jedenfalls positiv.
↑  ↓

Seiten (3): 1, 2, 3

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...


Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 19:17.